Tanelorn.net

Autor Thema: [Coriolis] Smalltalk (ohne Kickstarter)  (Gelesen 989 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Deep_Impact

  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • May the icons bless you
  • Beiträge: 3.693
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Deep_Impact
[Coriolis] Smalltalk (ohne Kickstarter)
« am: 14.03.2018 | 07:47 »
Wir hatten gestern unseren ersten Raumkampf. Unser Sl hat die Gruppen einfach aus der Stasis direkt in ein Gefecht geschmissen und an der Stelle habe ich dann die Regeln erklärt und gegen die Gruppen gespielt, während unser SL meinen Pilotensitz übernahm.

Der Kampf als solches war schnell erklärt auch, wenn die Spieler natürlich nicht sofort alles Tricks und Kniffe drauf hatten. Als Gegner fungierte ein Klasse-III-Schiff, dass ich vorher aus der Google-Plus-Gruppe entliehen hatte, bewaffnet mit einer Accelerator Cannon und einem Data Meme.

Ich halte die Geschichte kurz und komme gleich zum Fazit:
Die Spieler haben knapp gewonnen, aber Unmengen an DP generiert. Wäre ich fies gewesen, hätte ich das Schiff vermutlich in den endlosen Weiten des Alls zerlegt.

Kritikpunkte
1) Die Ini-Reihenfolge wirkt teilweise eigentümlich, da der langsamere reagieren kann auf das was der Schnellere macht.
2) Der Einsatz von DP um Module kurzzeitig auszuschalten (1 DP) oder gar zu zerstören (3 DP) wirkt sehr willkührlich und unfair. Für alle Beteiligten. Da die Spieler mindestens 10 Punkte generiert habe, konnte ich natürlich auch raushauen wie doof.

Hausregel-Lösung
Nach einiger Diskussion und komplizierten Lösungsansätzen habe ich mir vorher folgende Hausregeln ausgedacht:

1) Der Schnellere in der Initiative bekommt die Möglichkeit, seine Handlung zu verzögern, wenn er will. Andere Lösungen wie Ini in einer Phase so und in der anderen so oder verdeckte Aktionen sind unnötig kompliziert oder werden bereits durch die Befehle des Kapitäns abgedeckt.

2) Auch im Bodenkampf ist der Einsatz von DP heftig, aber dadruch, dass viele Charaktere aggieren oder mehrere Nebenwaffen existieren weit weniger fatal. Darum sollte man die DP für Overload (Seite 144) nur einsetzen, wenn das Modul auch gerade im Einsatz war . Beispiel: Waffe wurde abgefeuert, 1 DP, Waffe fällt nach dem Einsatz aus, kann aber in der nächsten Runde repariert werden und theoretisch sofort wieder eingesetzt werden.
Broken System (3 DP) ist glaube eher ausserhalb des Kampfes oder als zusätzliche Konsequenz eines Treffers einzusetzen, damit es nicht ganz zu zufällig wirkt. In der Regel sind drei Darkness Punkte auch eine ganze Menge.

Offline Xemides

  • Rattenfänger
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.184
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kazander
    • Mein Blog
Re: [Coriolis] Smalltalk (ohne Kickstarter)
« Antwort #1 am: 27.03.2018 | 15:17 »
Mir fällt es sehr schwer im Buch zu lesen. Vermutlich durch die weiße Schrift auf dunklem Hintergrund. Das ermüdet meine Augen fürchterlich und nimmt mir die Lust am Lesen, obwohl es mich sogar interessiert.
Evolution is just a theory? Well so is gravity but I don't see you jumping off of buildings.

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Administrator
  • Titan
  • *****
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 33.547
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: [Coriolis] Smalltalk (ohne Kickstarter)
« Antwort #2 am: 27.03.2018 | 16:03 »
Das hab ich manchmal auch, bei Coriolis geht mir das, wenn ich ohne Brille (die ich zum Lesen normalerweise nicht zwingend brauche) lese.

Ich wäre ja dafür, dass man die Regelpassagen mit Youtube Videos erläutert und die Flufftexte als Hörbuch beziehen kann...
Das wäre die erste Deluxe Edition, die ich mir kaufen würde.
« Letzte Änderung: 27.03.2018 | 16:04 von Boba Fett »
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Power Gamer: 54% / Butt-Kicker: 38% / Tactician: 88% / Specialist: 29% / Method Actor: 58% / Storyteller: 83% / Casual Gamer: 58%

Offline Deep_Impact

  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • May the icons bless you
  • Beiträge: 3.693
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Deep_Impact
Re: [Coriolis] Smalltalk (ohne Kickstarter)
« Antwort #3 am: 27.03.2018 | 16:53 »
Mir fällt es sehr schwer im Buch zu lesen. Vermutlich durch die weiße Schrift auf dunklem Hintergrund. Das ermüdet meine Augen fürchterlich und nimmt mir die Lust am Lesen, obwohl es mich sogar interessiert.

Ich tippe mal 70% des Inhalts sind klassisch Schwarz auf hellen Untergrund. Und die wenigen Tabellen oder Erläuterungen finde ich da nicht übermäßig anstrengend. Vielleicht kommt aber ja ein druckerfreundliches PDF mit raus.

Offline Xemides

  • Rattenfänger
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.184
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kazander
    • Mein Blog
Re: [Coriolis] Smalltalk (ohne Kickstarter)
« Antwort #4 am: 27.03.2018 | 18:56 »
Ich tippe mal 70% des Inhalts sind klassisch Schwarz auf hellen Untergrund. Und die wenigen Tabellen oder Erläuterungen finde ich da nicht übermäßig anstrengend. Vielleicht kommt aber ja ein druckerfreundliches PDF mit raus.

Ichhabe es ja im englischen. Und irgendwie hast du zwar recht, es ermüdet aber trotzdem.
Evolution is just a theory? Well so is gravity but I don't see you jumping off of buildings.

Offline viral

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 896
  • Username: viral
Re: [Coriolis] Smalltalk (ohne Kickstarter)
« Antwort #5 am: 27.03.2018 | 19:25 »
Ich verweise mal auf die Diskussion und die Kritik in einem anderem Forum.

https://forum.rsp-blogs.de/index.php?topic=2612.0

Das bisherige Ergebnis der Diskussion ist, dass die Spielmechanik ja nicht so dolle ist...

Offline viral

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 896
  • Username: viral
Re: [Coriolis] Smalltalk (ohne Kickstarter)
« Antwort #6 am: 27.03.2018 | 19:45 »
Habt ihr Coriolis schon länger gespielt und ist es tatsächlich so tödlich? Benutzt ihr Hausregeln?

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.784
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: [Coriolis] Smalltalk (ohne Kickstarter)
« Antwort #7 am: 27.03.2018 | 20:03 »
Meiner Meinung und Erfahrung nach sind die Darkness Points integraler "Schmierstoff" - nachwürfeln ist fast schon die Norm.
Und dass das auch so gedacht ist, sieht man doch gerade daran, für welchen Firlefanz der SL die Dinger teils wieder ausgeben kann/soll/muss.

Ja, bei Poolsystemen ist die Varianz schnell ziemlich groß. Das wird aber vor Allem da relevant, wo man Proben gegeneinander auf Augenhöhe würfelt, was bei Coriolis recht selten der Fall ist (anders als z.B. bei SR4 und 5).

Dass Charaktere grundsätzlich fragil und inkompetent sind, kann ich so pauschal nicht nachvollziehen. Da lasse ich höchstens gelten, dass das System einen bei der Charaktererstellung nicht sonderlich gut an die Hand nimmt und mal Tacheles redet, was gute Werte sind und was man an Ausrüstung und Fähigkeiten haben sollte - das erschließt man sich entweder selbst oder steht hinterher mit unzureichenden Pools und fehlender Ausrüstung da.
Da steht wohl eher die durchscheinende Erwartungshaltung im Weg, im Kampf jede Runde zahlreiche Sondereffekte auslösen zu können. Das geht eben nur mit einem guten Wurf und selbst unter diesem Gesichtspunkt geizt Coriolis da bei Weitem nicht so sehr wie andere Systeme.


Wo es tatsächlich für manche Gruppen haken kann, ist beim Detailgrad vieler Aspekte. Da ist so Einiges nur sehr grob angerissen. Mir kommt das entgegen, weil ich z.B. ein detailreiches und präzises Handelssubsystem eher wieder zusammengekürzt hätte, als dass ich es vermisse. Und auch sonst bin ich jemand, der lieber nur das GRW nimmt und aus den paar Anregungen selbst was bastelt.
Wenn man das anders will, ist Coriolis wohl eher nicht der richtige Kandidat. Aber auch das nehme ich so wahr, dass das keineswegs "gewollt und nicht gekonnt" ist, sondern genau so beabsichtigt war.
Wiederum schlecht kommuniziert ist das in Sachen Psionik: Dafür gibt es zwar eine eigene Klasse/Archetyp/Whatever, aber der Regelteil dazu ist so schmal, dass ich ihn beim Suchen mehrmals überblättert habe. Das kann mMn nur Anregung und Beispiel sein statt abschließende Auflistung.


Ich habe keine regelmäßige Coriolis-Runde, sehe aber für mich den Hausregelbedarf vor Allem bei der Charaktererschaffung.
Die hätte ich gerne wesentlich freier, speziell in Sachen Talente.
Sowohl die Gruppenrollen als auch die Archetypen waren mir da bisher eher im Weg, als dass sie Hilfestellung und Anregung waren - da stünde mir der Sinn viel eher nach einer freien Charakterschaffung mit allgemeingültigen Regeln ganz ohne Archetypen und sonstiges Gelump.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

"Ich hack ein Loch in unser Raumschiff; ich weiß, das ist nicht klug!
Scheiß drauf, solang es Spaß macht - goodbye und guten Flug!"

FoodforAdventure.de - Nahrung für autarke Reisen und Expeditionen

Offline Deep_Impact

  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • May the icons bless you
  • Beiträge: 3.693
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Deep_Impact
Re: [Coriolis] Smalltalk (ohne Kickstarter)
« Antwort #8 am: 28.03.2018 | 10:32 »
Ich hab mir mal diese Diskussion durchgelesen, die du da verlinkt hast. Gehe stark davon aus, dass da jemand mit Vorurteilen das Spiel gelesen und vermutlich auch mal ausprobiert hat und dann - welch Überraschung - konnte es nicht überzeugen.

Einige Argumente sind so einfach aus dem Zusammenhang gerissen. Nehmen wir die Kritischen: Stimmt es, dass auf einen W66 die Ergebnisse 65 und 66 sofort tödlich sind? Ja, stimmt! Aber man sollte sich schon die gesamte Mechanik anschauen, die zum Kritischen führt, um das beurteilen zu können. Das erfordert nämlich, dass man über die Kritischenschwelle kommt, in der Regel braucht man dazu schon mal 3 Erfolge. Und dann ist es oftmals auch noch so, dass man durch den geringeren Grundschaden riskiert, dass dieser komplett negiert wird und man so gar keinen Effekt erzielt. Der Kritische verpufft. Das ist etwas pokern.

Inkompetente Charaktere ist wohl das am meiste genannte Argument gegen Coriolis. Ich habe schon einige Spielabende gehabt und fühlte mich nie inkompetent. Erstens sollte man nicht auf 08/15-Aktionen würfeln, sondern nur wenn es auch Konsequenzen hat. Und zweiten braucht man nur eine einzige Sechs um Erfolg zu haben, alles andere ist Luxus.

Lt. Regelwerk (Seite 58) hat ein durchschnittlich kompetenter Profi damit eine Chance von 77%, dass er eine Herausforderung (in Sinne des Begriffs) schafft. Wenn er betet sogar 93%.

Grundsätzlich gilt für Coriolis, wie für alle anderen Rollenspiele: Wenn ich möchte, lass ich mich drauf ein, wenn nicht finde ich genug zu kritisieren. (Das finde ich auch, wenn ich es mag. :) )

Offline viral

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 896
  • Username: viral
Re: [Coriolis] Smalltalk (ohne Kickstarter)
« Antwort #9 am: 28.03.2018 | 10:45 »
So wie es aussieht schaffe ich es dieses Jahr endlich mal zum Tanelorn-Treffen, evtl. ergibt sich da mal eine Runde ich Coriolis antesten kann.

Offline Rumpel

  • Legend
  • *******
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 6.523
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: [Coriolis] Smalltalk (ohne Kickstarter)
« Antwort #10 am: 28.03.2018 | 10:57 »
Ich bin von der reinen Lektüre her bisher ganz positiv zu den Regeln eingestellt: Sie erinnern mich tatsächlich hier und da an ein entschlacktes Modiphius-2d20 (wobei der Einfluss wenn wahrscheinlich andersrum gelaufen sein müsste), was vor allem an den Wurfwiederholungen (analog zu Zusatzwürfeln) und Darkness-Points sowie am "Einkaufen" von Zusatzeffekten durch zusätzliche 6en liegt. Wobei es natürlich genug andere Systeme gibt, die ähnliches machen.
Den Abstraktionsgrad empfinde ich als gerade richtig - überschaubare Liste breit aufgestellter Fertigkeiten, relativ wenige, aber aussagekräftige Waffen- und Ausrüstungseigenschaften ... und die kritische Treffertabelle hat mich bei einem System, das sonst eher auf spielerische Abstraktion zu setzen scheint, überrascht, gefällt mir aber ganz gut.

Ein bisschen misstrauisch bin ich noch bzgl. der Fließrichtung der Darkness Points, das ist ja auch etwas, das mir bei 2d20 nicht behagt - D.h. erst entscheiden die Spieler, Sonderaktionen mit DP freizuschalten, was dann der SL die Möglichkeit gibt, die DP für Spezialereignisse einzusetzen. Da stellt sich immer die Frage, ob es gerechtfertigt ist, bestimmte Probleme auch auftreten zu lassen, wenn der SL eigentlich gerade keine DP dafür zur Verfügung stehen. Da finde ich immer noch die umgekehrte Richtung, wie sie z.B. bei Numenera ist, ansprechender: Die SL darf beliebig viele Gemeinheiten begehen, und dafür bekommen die SC jedesmal Gummipunkte, die sie dann entsprechend einsetzen dürfen.

Will es aber trotzdem mal in der Praxis ausprobieren - andererseits finde ich es nämlich gut, dass man über DP z.B. Schiffs-Fehlfunktionen auslösen kann, dann braucht man keinen eigenen Mechanismus dafür, aber gleichzeitig können sie nicht einfach jederzeit aus heiterem Himmel kommen.
Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Das Beben - unser Verlag für unerhörte Elektronovellen
http://verlagdasbeben.de/

Offline Colgrevance

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 113
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Colgrevance
Re: [Coriolis] Smalltalk (ohne Kickstarter)
« Antwort #11 am: 28.03.2018 | 11:09 »
Ich habe mal einen Testkampf mit den PreGen-SCs aus dem Schnellstater durchgeführt, um das (Kampf-)System zu testen - insbesondere das Kompetenzniveau hatte mir auch Sorgen bereitet.

WENN man für den Kampf gut aufgestellt ist (passende Attribute und Fertigkeiten auf oder nahe am Maximum), gibt es m. E. keine Probleme bzgl. der gefühlten Kompetenz - auch ohne Wurfwiederholung hatte ich fast immer ein paar überzählige Erfolge für Spezialeffekte, die tatsächlich die Kämpfe erst spannend machen. Man sollte dafür natürlich schon seine Ausrüstung und die taktischen Möglichkeiten (optimale Reichweite, Aufstützen von Waffen, Deckung...) nutzen, um entsprechende Boni zu bekommen.

Was ich allerdings kritisch sehe, ist das Kompetenzniveau abseits der eigenen Nische - hier bietet die Charaktererschaffung in meinen Augen eine recht deutliche Grenze (Fertigkeiten max. auf 1), die dann evtl. zu einem Inkompetenzgefühl beitragen kann. Das führt dann zu Charakteren, die in ihrer Spezialisierung ziemlich rocken, sonst aber eher auf Glück (und die Ikonen) angewiesen sind. Das kann man mögen, muss man aber nicht.

Offline Deep_Impact

  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • May the icons bless you
  • Beiträge: 3.693
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Deep_Impact
Re: [Coriolis] Smalltalk (ohne Kickstarter)
« Antwort #12 am: 28.03.2018 | 12:40 »
Fria Ligan hat gerade Emissarien som försvann veröffentlicht und zur Feier des Tages, gibt es viele Produkte deutlich günstiger.

So kostet der Atlas, das Ikon-Deck oder das Abenteuer unter 10€ als Hardware.
http://frialigan.se/en/store/?collection_id=407042053


Offline Bombshell

  • Zonen-Stefan
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.783
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bombshell
Re: [Coriolis] Smalltalk (ohne Kickstarter)
« Antwort #13 am: 3.04.2018 | 19:18 »
Gibt es eine offizielle FAQ oder ein Regelforum in dem sich die Designer zu Fragen äußern?
Kurze klare Worte | Komm zu http://nearbygamers.com/tags/:T:anelorn

Online schneeland

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 181
  • Username: schneeland
Re: [Coriolis] Smalltalk (ohne Kickstarter)
« Antwort #14 am: 3.04.2018 | 19:25 »
Es gibt ein Forum, in dem zumindest ab und zu auch mal Antworten von offizieller Seite kommen: http://forum.frialigan.se/viewforum.php?f=63&sid=8660972c002fb4e0da3df3f936f3c256. Ansonsten ist mein Eindruck aus den bisherigen Kickstartern, dass auch nach Ablauf der Kampagne auf Kommentare relativ zügig reagiert wird.

Offline Deep_Impact

  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • May the icons bless you
  • Beiträge: 3.693
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Deep_Impact
Re: [Coriolis] Smalltalk (ohne Kickstarter)
« Antwort #15 am: 3.04.2018 | 19:45 »
Alternativ treiben die auch viel bei Google Plus und (glaube) reddit rum.

Offline Bombshell

  • Zonen-Stefan
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.783
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bombshell
Re: [Coriolis] Smalltalk (ohne Kickstarter)
« Antwort #16 am: 3.04.2018 | 20:07 »
Danke für die Hinweise. In dem Forum habe ich mich schon mal umgeschaut und es scheint nicht sehr aktiv zu sein oder das Buch hat weniger Probleme bei anderen als bei mir.
Kurze klare Worte | Komm zu http://nearbygamers.com/tags/:T:anelorn

Offline Deep_Impact

  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • May the icons bless you
  • Beiträge: 3.693
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Deep_Impact
Re: [Coriolis] Smalltalk (ohne Kickstarter)
« Antwort #17 am: 3.04.2018 | 23:27 »
...  oder das Buch hat weniger Probleme bei anderen als bei mir.

Dann frag doch hier.

Offline Deep_Impact

  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • May the icons bless you
  • Beiträge: 3.693
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Deep_Impact
Re: [Coriolis] Smalltalk (ohne Kickstarter)
« Antwort #18 am: 5.04.2018 | 11:15 »
Ist euch eigentlich mal aufgefallen, wie heftig Stun Weapons bzw. Stress in diesem System sind?

Erstmal hat eine Stun Gun keinen Crit-Wert, was schon interessant ist. Macht aber ja Sinn, wie soll sowas eine ernsthafte körperliche Verletzung verursachen.

Dann gehen also alle zusätzlichen in den Schaden oder andere Effekte. Da die meisten Gegner weniger MP als HP haben, fallen sie auch fix um. Und nun kommt es:

Immer wenn die MP auf Null fallen (geht auch durch Manipulation, Gifte, Dauerfeuer und so weiter) hat man eine Chance von 1 zu 6, dass die MP permanent um eins sinken und man langsam zu einem geistigen Wrack wird.

Das ist eben ein gefährliches Kampfsystem. Ich mags. :D

Nachtrag: Jeder Treffer mit einer Stun-Waffe führt zu einem Verlust aller Aktionspunkte in dieser oder der nächsten Runde. Damit ist das gegen einzelne Gegner eine absolute Killer-Waffe.

Das rechtfertigt aber auch den Preis von 2.000 birr und da eine Stun Gun Advanced Technology ist, sind die schwer zu bekommen. Und nebenbei können die eben keine Instant-Death erreichen.
« Letzte Änderung: 5.04.2018 | 13:51 von Deep_Impact »

Offline Bombshell

  • Zonen-Stefan
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.783
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bombshell
Re: [Coriolis] Smalltalk (ohne Kickstarter)
« Antwort #19 am: 5.04.2018 | 13:55 »
Die meisten Kreaturen haben keine MP.
Kurze klare Worte | Komm zu http://nearbygamers.com/tags/:T:anelorn

Offline Deep_Impact

  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • May the icons bless you
  • Beiträge: 3.693
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Deep_Impact
Re: [Coriolis] Smalltalk (ohne Kickstarter)
« Antwort #20 am: 5.04.2018 | 14:06 »
Die meisten Kreaturen haben keine MP.

Konstrukte und Horizont-Wesen, stimmt. Aber die anderen schon.

Offline Deep_Impact

  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • May the icons bless you
  • Beiträge: 3.693
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Deep_Impact
Re: [Coriolis] Smalltalk (ohne Kickstarter)
« Antwort #21 am: 6.04.2018 | 06:51 »
Nachtrag: Jeder Treffer mit einer Stun-Waffe führt zu einem Verlust aller Aktionspunkte in dieser oder der nächsten Runde. Damit ist das gegen einzelne Gegner eine absolute Killer-Waffe.

Man muss etwas forschen, aber dann findet man auch was im Offiziellen Forum:
http://forum.frialigan.se/viewtopic.php?f=50&t=2992

Stun Waffen, können keine Crits verursachen und richten damit auch keine AP-Verluste an. Das "Stun" in der Krit-Tabelle ist ein Fehler. Hoffe sowas wird in der deutschen Version angepasst.

Offline Bombshell

  • Zonen-Stefan
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.783
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bombshell
Re: [Coriolis] Smalltalk (ohne Kickstarter)
« Antwort #22 am: 6.04.2018 | 07:40 »
Aber dennoch gehen alle überzähligen Sechsen in Schaden und es zählt keine Rüstung.
Kurze klare Worte | Komm zu http://nearbygamers.com/tags/:T:anelorn

Offline Deep_Impact

  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • May the icons bless you
  • Beiträge: 3.693
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Deep_Impact
Re: [Coriolis] Smalltalk (ohne Kickstarter)
« Antwort #23 am: 6.04.2018 | 07:51 »
Ja, das ist korrekt, also mit dem Schaden. Wo hast du die Information mit "keine Rüstung" her?

In der Google Gruppe hat jemand folgende Hausregel vorgeschlagen, die auch ganz nett fand:

"Jeder überzählige Erfolg kann genutzt werden, um den Schaden zu erhöhen oder die AP des Gegners um 1 zu reduzieren."


Offline Bombshell

  • Zonen-Stefan
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.783
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bombshell
Re: [Coriolis] Smalltalk (ohne Kickstarter)
« Antwort #24 am: 6.04.2018 | 07:55 »
Aus der von dir verlinkten Diskussion auf der zweiten Seite.
Kurze klare Worte | Komm zu http://nearbygamers.com/tags/:T:anelorn