Pen & Paper - Rollenspiel > Pen & Paper - Rezensionen

Blizzard rezensiert...

(1/13) > >>

Blizzard:
Ich trage mich ja schon länger mit dem Gedanken, RPG-Bücher zu rezensieren. Jetzt will ich das endlich auch mal in die Tat umsetzen! :) Stein des Anstoßes waren nicht zuletzt LushWoods & HEXer, welche ja eine Rezension von Awaken haben wollen. Zudem hat mich der gute Rhyltar mit seinen Rezensionen ein bisschen dazu angespornt. Zu guter Letzt ist es aber auch für mich eine art intrinsische Motivation, endlich mal wieder mehr RPG-Bücher zu lesen. :P

Ich würde meine Rezensionen gerne einerseits nach einem klassischen (und hier verwendeten Schema) aufbauen. Sprich: Am Anfang kommt der Klappentext , zudem neutrale bzw. allgemeine Infos zum Buch. Dann würde ich aber gerne in meine Rezension ein paar Kriterien einbauen bzw. miteinfliessen lassen...die einerseits zu einer Rezension dazu gehören und andererseits aber auch bewertbar sind (rein subjektiv natürlich). Ein Kriterium habe ich schon: Die Grafik. Aber-und hier kommt ihr jetzt ins Spiel-was für weitere Kriterien erachtet ihr als sinn -und wertvoll für bzw. in einer Rezension?

Zudem hatte ich angedacht, das Ganze mittels Punktevergabe zu machen. Also so wie z.B. die Gamestar ihre Spiele bewertet-ich würde aber nicht mehr als 4-5 Kriterien einbauen, damit das Ganze noch einigermaßen übersichtlich und für mich handlebar bleibt.

Was will bzw. werde ich rezensieren?

Nun, im Gegensatz zu Rhyltar will ich in erster Linie Grundregelwerke rezensieren. Von kleineren, eher unbekannte(re)n Rollenspielen wohlgemerkt. Es wird sich aber sicherlich auch das ein oder andere Abenteuer sowie Quellenbuch hier einfinden.

Ach ja, eine Postingfrequenz wie sie Rhyltar derzeit an den Tag legt, werde ich sicher nicht schaffen. Aber ich will versuchen, trotzdem mit einer gewissen Konstanz hier was von mir hören zu lassen. :)

Ich habe beschlossen, für meine Bewertungen eine Skala von 0-10 für das gesamte Buch zu verwenden. Es wird auch nur diese eine Wertung geben, in die sämtlichen positiven & negativen Dinge eingeflossen sind. Letzten Endes ist und bleibt es natürlich subjektiv  :P

Bewertungsskala
0-3 Punkte: Finger Weg!
4-6 Punkte: In Ordnung mit leichter Tendenz nach unten (4) oder oben (6). Ist für Freunde &Fanboys des Systems und/oder Genres einen Blick wert.
7-9 Punkte: Ein-in der Summe-sehr gutes Produkt, was auch Neulingen guten Gewissens empfohlen werden kann. Wieder mit leichter Tendenz nach unten(7) oder oben(9).
10 Punkte:  Ein absolutes Ausnahmeprodukt! Hier stimmt wirklich alles! Quasi ein Pflichtkauf.

Der Läuterer:
Na dann. Hau rein.
Und willkommen im literarischen Sextett.

Tante Petunia:
Bin gespannt. Abo! :d

Blizzard:
Nachdem keiner bislang zu diesem Punkt

--- Zitat von: Blizzard am 20.05.2018 | 18:09 ---Aber-und hier kommt ihr jetzt ins Spiel-was für weitere Kriterien erachtet ihr als sinn -und wertvoll für bzw. in einer Rezension?
--- Ende Zitat ---
Stellung genommen hat, habe ich beschlossen, einfach selbst noch weitere Kriterien festzulegen.  :P

Andere Frage: Haltet ihr Schnellstarter auch für rezensierenswert?

Antariuk:

--- Zitat von: Blizzard am 22.05.2018 | 07:54 ---Andere Frage: Haltet ihr Schnellstarter auch für rezensierenswert?

--- Ende Zitat ---

Ja, auf jeden Fall - idealerweise aber im Vergleich mit dem vollen Spiel dann, damit bewertbar ist inwiefern der Schnellstarter es schafft die Essenz des Spiels zu präsentieren (oder eben auch nicht).

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln