Autor Thema: To Rogue Or Not To Rogue (war: Magic Initiate Feat)  (Gelesen 1087 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ein Dämon auf Abwegen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.989
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ein Dämon auf Abwegen
    • Derische Sphaeren
Re: To Rogue Or Not To Rogue (war: Magic Initiate Feat)
« Antwort #25 am: 26.02.2020 | 13:25 »
Ja, kostet sie aber auch Ressourcen (Spell Slots, plus opportunity costs keinen anderen Zauber gelernt zu haben). Zephyr strike gibt auch nur zusätzliche Bewegung, wenn du zushlägst und dann nur bis zum Ende der Runde.
Zudem provozierts du für bis zu einer Minute keine Angriffe durch Bewegung und und kriegst einen Angriff mit Advantage und 1E8 Bonus schaden.


Welche Möglichkeiten zur Teleportation meinst du? Dimension Door?
Misty Step und Thunder Step.
Merke: Neue Regeln zu erfinden ist nicht schwer, unnötige Regeln zu erkennen und über Bord zu werfen erfordert bedeutend mehr Mut und Sachverstand.

Butt-Kicker 100%, Tactician 83%, Power Gamer 75%, Storyteller 75%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Method Actor 17%

Offline hassran

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.331
  • Username: hassran
Re: To Rogue Or Not To Rogue (war: Magic Initiate Feat)
« Antwort #26 am: 26.02.2020 | 13:29 »
Zudem provozierts du für bis zu einer Minute keine Angriffe durch Bewegung und und kriegst einen Angriff mit Advantage und 1E8 Bonus schaden.

Misty Step und Thunder Step.

Das sind alles Dinge, die vermutlich weniger erfolgskonstant sind als "Action Dodge, BA Dash". Gerade auf einen längeren Tag gesehen.
Und für Misty Step und Thunder Step gilt das Gesagte zu Dimension Door mutatis mutandis auch.
I Can Tolerate Anything Except The Outgroup.

Offline Arldwulf

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.086
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arldwulf
Re: To Rogue Or Not To Rogue (war: Magic Initiate Feat)
« Antwort #27 am: 26.02.2020 | 14:02 »
Ich bezog mich wie gesagt auf den fall wo der Rogue allein ist, da ist es keine Große Sache wenn die Gegner eine Aktion zum Suchen nutzt.

Klar ist es dies auch in diesem Fall. Zum einem kann der Schurke dann ja immer noch angreifen während die Aktion der Monster fürs Suchen drauf geht.

Zum anderem ist die Frage "wie lange ist der Schurke allein" durchaus abhängig davon wie lange die Monster brauchen, und wenn die Monster eine Aktion zum suchen verbrauchen können sie ihre Aktion auch nicht nutzen um z.B. hinter dem Schurken her zu dashen. Oder um diesen per Ready Action zu erwarten.

Action Economy ist dort schon sehr wichtig, aktives Suchen ist normalerweise für Monster einfach keine gute Idee.
« Letzte Änderung: 26.02.2020 | 14:09 von Arldwulf »

Offline Alexandro

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.126
  • Username: Alexandro
Re: To Rogue Or Not To Rogue
« Antwort #28 am: 26.02.2020 | 15:28 »
Mir wurde über die Jahre in den verschiedensten Spielrunden mit völlig unterschiedlichen SLs komplett aberzogen, _überhaupt_ zum "scouten" weiter als sagen wir mal 40 Fuß vorauszugehen bzw ein Gruppenmitglied dazu zu animieren. Es geht _immer_ schief, irgendwann vergeigt man einen Wurf, man wird entdeckt und dann ist die Kacke am dampfen, während der Rest der Truppe zu weit entfernt ist um eingreifen zu können.

[rant]Das ist ein Problem von SLs, die eine längere Diskussion mit dem König in einem einzigen Diplomacy-Wurf abhandeln, aber beim Rogue dann plötzlich alle 30 Fuß einen separaten Stealth-Wurf verlangen (und dann bei einem einzigen Fehlschlag den Rogue komplett exposed dastehen lassen, statt zu sagen "Eine der Wachen glaubt möglicherweise etwas gehört zu haben und forscht nach - was machst du?" o.Ä.).[/rant] ::)
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 29.523
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: To Rogue Or Not To Rogue
« Antwort #29 am: 26.02.2020 | 17:44 »
[rant]Das ist ein Problem von SLs, die eine längere Diskussion mit dem König in einem einzigen Diplomacy-Wurf abhandeln, aber beim Rogue dann plötzlich alle 30 Fuß einen separaten Stealth-Wurf verlangen (und dann bei einem einzigen Fehlschlag den Rogue komplett exposed dastehen lassen, statt zu sagen "Eine der Wachen glaubt möglicherweise etwas gehört zu haben und forscht nach - was machst du?" o.Ä.).[/rant] ::)

Da ist sicherlich was dran.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Ein Dämon auf Abwegen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.989
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ein Dämon auf Abwegen
    • Derische Sphaeren
Re: To Rogue Or Not To Rogue (war: Magic Initiate Feat)
« Antwort #30 am: 2.03.2020 | 11:13 »
Wass allerdings glauch ich Mechanisch recht gut geht ist 5 Level Rager oder Figther mit Rogue zu kombinieren.

Die andren Martials sind alle Recht frontlastig, während der Schurke durch Sneak Attack eine recht lineare Schadensprogressio hat.

Und dadurch wie Skills in 5E funktionieren, verliert man in dem Bereich durch Multklassing eigendlich auch nichts.
Merke: Neue Regeln zu erfinden ist nicht schwer, unnötige Regeln zu erkennen und über Bord zu werfen erfordert bedeutend mehr Mut und Sachverstand.

Butt-Kicker 100%, Tactician 83%, Power Gamer 75%, Storyteller 75%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Method Actor 17%

Offline Ainor

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 490
  • Username: Ainor
Re: To Rogue Or Not To Rogue
« Antwort #31 am: 4.03.2020 | 23:04 »
[rant]Das ist ein Problem von SLs, die eine längere Diskussion mit dem König in einem einzigen Diplomacy-Wurf abhandeln, aber beim Rogue dann plötzlich alle 30 Fuß einen separaten Stealth-Wurf verlangen (und dann bei einem einzigen Fehlschlag den Rogue komplett exposed dastehen lassen, statt zu sagen "Eine der Wachen glaubt möglicherweise etwas gehört zu haben und forscht nach - was machst du?" o.Ä.).[/rant] ::)

Sehr richtig. Ich denke das Problem ist dass die Stealth Regeln vom Kampf her gedacht sind. Was noch hinzu kommt ist dass Stealth auch hören beinhaltet und man als DM dazu tendiert den Wurf immer zu verlangen wenn jemand irgendwie in der Nähe ist (ich bekenne mich da schuldig). Sofern der Dieb weiß wo die Wachen sind sollte man das ganze vermutlich eher mit einem Wurf mit bekannter Schwierigkeit abhandeln.
Die Wahrheit liegt auf der Battlemap.

Offline Harlekin78

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 520
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Harlekin78
Re: To Rogue Or Not To Rogue
« Antwort #32 am: 5.03.2020 | 11:32 »
Sehr richtig. Ich denke das Problem ist dass die Stealth Regeln vom Kampf her gedacht sind. Was noch hinzu kommt ist dass Stealth auch hören beinhaltet und man als DM dazu tendiert den Wurf immer zu verlangen wenn jemand irgendwie in der Nähe ist (ich bekenne mich da schuldig). Sofern der Dieb weiß wo die Wachen sind sollte man das ganze vermutlich eher mit einem Wurf mit bekannter Schwierigkeit abhandeln.
Also ich lese in den Regeln, dass zum Entdecken Perception verwendet wird. (aktiv und auch passiv) Oder habe ich dich falsch verstanden?
“The baby has known the dragon intimately ever since he had an imagination. What the fairy tale provides for him is a St. George to kill the dragon.” - G.K. Chesterton

Offline Ainor

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 490
  • Username: Ainor
Re: To Rogue Or Not To Rogue
« Antwort #33 am: 7.03.2020 | 02:25 »
Also ich lese in den Regeln, dass zum Entdecken Perception verwendet wird. (aktiv und auch passiv) Oder habe ich dich falsch verstanden?

Klar, aber wie viele solcher Würfe sollte es geben, bzw. unter welchen Umständen. Ein Perception Wurf ist ja bei gleichem Können eine 50% Chance dass der Schleichende bemerkt wird. Dem Gegner sollte so ein Wurf also nur dann zustehen wenn er sehr nah dran ist, denn so laut ist schleichen nicht.

Sneak ("The Corpse"): [...] The purpose of the Sneak is to scout out ahead in the enemy’s lair, look for traps and disarm them, scout out the enemy and report back, and do this all alone.  Wonder why I call him "the Corpse"?  Read what he does again.

Man sollte sich mal überlegen wie albern das eigentlich ist. Ein "Tank" dessen Aufgabe darin besteht die Angriffe der Gegner auf sich zu ziehen ist eine normale Strategie, aber jemand der versucht vom Gegner nicht gesehen zu werden gilt als Selbstmörder...
Die Wahrheit liegt auf der Battlemap.

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 29.523
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: To Rogue Or Not To Rogue (war: Magic Initiate Feat)
« Antwort #34 am: 7.03.2020 | 05:06 »
Nunja, für den "Tank" findet derselbe Autor in der Tat ähnliche Worte.

The Tank: ("The Big Stupid Fighter"):

[...]In order to qualify as a Big Stupid Fighter he should be any character that actively tries to be the target of enemy attacks. For those who wonder why I would label this character as "stupid" regardless of their INT score - reread the previous sentence.


 ;D
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Ainor

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 490
  • Username: Ainor
Re: To Rogue Or Not To Rogue (war: Magic Initiate Feat)
« Antwort #35 am: 7.03.2020 | 10:53 »
Ja, aber wie läuft es denn meistens im Spiel ? Ich sehe irgendwie nicht dass Tanks dauernd draufgehen (vielleicht abgesehen von Stufe 1). Andererseits gehen Schleichaktion (die Rogues ja eigentlich können sollten) sehr oft schief.
Die Wahrheit liegt auf der Battlemap.

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 29.523
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: To Rogue Or Not To Rogue (war: Magic Initiate Feat)
« Antwort #36 am: 7.03.2020 | 13:09 »
Das stimmt. Ich nehme an, der Tank ist auch nur "stupid", weil er sich gerne angreifen lässt- denn wer lässt sich schon gerne hauen?
Dabei ist die Taktik ja sinnvoll -- irgendwen greift der Gegner sowieso an, also soll es halt der schlucken, dem es am wenigsten ausmacht.
Hingegen ist "ich isoliere mich von der Gruppe, sodass mir keiner helfen kann wenn etwas schief geht" eine deutlich zweifelhaftere Vorgehensweise.

Mal davon abgesehen, dass es in 5E nur sehr wenige Möglichkeiten gibt, wirklich mechanisch zu tanken.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat