Autor Thema: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.  (Gelesen 36619 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Crimson King

  • Nicht mal Halbleiter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 15.829
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #450 am: 19.08.2020 | 12:30 »
Irgendwie wundert mich das nicht, mich persönlich hat Munchkin noch nie so richtig überzeugen können, in keiner Variante und auf keiner Ebene. Dass sie am Material geizen, ist natürlich extra-ärgerlich.

Gestern Abend Scythe mit 5 Mitspielern. Im zweiten Zug einen groben Fehler gemacht und den Rest des Spiels kein Land mehr gesehen, es aber immerhin noch auf über 60 Punkte und den dritten Platz gebracht. Das ist offenbar der Preis, wenn man mit guten Mitspieler*innen spielt. Spaß hat es trotzdem gemacht, und ich habe was gelernt (Nämlich: Mit dem Nordischen Königreich bei der anfänglichen Spielentwicklung auf das Gebiet Richtung Rusviet setzen ist... störungsanfällig  ::) ) . Gerne wieder.

Wenn man die Mechanik einigermaßen verstanden hat, kann man Scythe auch gut skalieren, indem man besseren Spielern die für ihre Fraktion schlechteren Aktionsbrettchen gibt und schlechteren Spielern dafür die passenden.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Harry

  • Experienced
  • ***
  • Kawaii five-oh
  • Beiträge: 457
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zacko
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #451 am: 20.08.2020 | 14:12 »
Da bin ich aber noch weit von entfernt, von dieser Spielkenntnis.  Außer dass Rusviet-Industrial und Krim-Patriotic verboten sind weiß ich da noch genau Null von... Kann man vermutlich irgendwo nachlesen, ich werd mal bei Gelegenheit boardgamegeek bemühen.

LG,
H.
"Komm auf die weiche Seite der Wurst!"

Offline Crimson King

  • Nicht mal Halbleiter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 15.829
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #452 am: 20.08.2020 | 14:39 »
Da bin ich aber noch weit von entfernt, von dieser Spielkenntnis.  Außer dass Rusviet-Industrial und Krim-Patriotic verboten sind weiß ich da noch genau Null von... Kann man vermutlich irgendwo nachlesen, ich werd mal bei Gelegenheit boardgamegeek bemühen.

LG,
H.

In erster Instant kannst du sagen, dass die Bretter, die Bonus-Geld für die unteren Aktionen geben, die mit den drei Rohstoffen auf der Starthalbinsel zusammenhängen, am besten passen. Je weiter man sich von diesem Ideal entfernt, umso schwerer macht man es sich.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Harry

  • Experienced
  • ***
  • Kawaii five-oh
  • Beiträge: 457
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zacko
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #453 am: 20.08.2020 | 15:33 »
Ach so, weil ich aus etwas, dass ich vermutlich ohnehin oft machen werde, zusätzlichen Nutzen ziehe? Das leuchtet natürlich ein. Danke! LG, H.
"Komm auf die weiche Seite der Wurst!"

Offline Dreamdealer

  • Helikopterbruder
  • Famous Hero
  • ******
  • Co-Op Verräter
  • Beiträge: 2.601
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dreamdealer
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #454 am: 27.08.2020 | 23:47 »
Im Urlaub 2x Vast gespielt - zwar nur zu zweit, aber es macht Lust auf mehr. Wir haben 2x den Ritter gegen den Drachen gespielt und es hat ziemlich Spaß gemacht. Allerdings wird das Spiel sich nur voll zu Viert oder Fünft entfalten aufgrund der Abhängigkeiten, ist auch jedenfall nochmal asymetrischer als Root. Zu empfehlen.
Gnomes are always horny!

Offline Little Indian #5

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.243
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Little Indian #5
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #455 am: 28.08.2020 | 21:20 »
Windward


Nach langer Zeit wieder ein Brettspielabend.

Windward hat mich ursprünglich angemacht mit seiner schönen Aufmachung und der (angenehm) kurzen Regel. Die Steampunk-Walfänger-im Weltraum-Simulation ist stilistisch sehr stimmig umgesetzt.

Im Spiel hat man wirklich viele Optionen und es gibt viele Möglichkeiten, die zum Sieg benötigten "Renown"-Punkte einzuheimsen (Weltraumwale ("Crester") erlegen und zerlegen, mutig unter freien Himmel übernachten, Herausforderungen bestreiten oder einfach Punkte kaufen). Man kann seine Crew für verschiedene Effekte einsetzen, neue Mannschaften anheuern und sein Schiff pimpen.

Diese Handlungsvielfalt erkauft sich das Spiel allerdings mit einer relativ langen "downtime" derjenigen Spieler, die gerade nicht dran sind. Möglichkeiten, während der Züge der Mitspieler selbst zu agieren gibt es praktisch gar nicht (es sei denn, man würfelt für die Crester oder wird angegriffen). Natürlich lag die Länge der Züge auch daran, dass wir das Spiel zum ersten Mal gespielt haben und die Regeln erst noch verinnerlichen mussten.

Und die Kürze der Spielregel bedeutet aber leider auch, dass viele im Spiel vorkommenden Situationen nicht erwähnt werden (Wir hatten mindestens vier Fragen, die aufgekommen sind und die in der Regel nicht beantwortet wurden. Das kommt in unserer Spielrunde bei Brettspielen kaum jemals vor).

Ich bin immer noch sehr angetan von dem Spiel und werde es bestimmt auch noch einmal spielen. Außerdem gibt es ja noch ene kooperative Variante, ein asymmetrisches Spiel und Soloregeln, die ich noch ausprobieren möchte. Aber der erste Eindruck hat die kickstarter-Euphorie etwas gedämpft.
"I want to live forever or die trying." (Groucho Marx)

Offline Little Indian #5

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.243
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Little Indian #5
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #456 am: 28.08.2020 | 21:29 »
Andor Junior

Mit Little Indian Junior (5).

Ich kenne das Original-Andort nicht, kann also nicht sagen, inwieweit die Mechaniken und Themen des Spiel gut portiert wurden.

Andor Junior ist ein nettes Open World-Brettspiel, indem man einen Landstrich erkunden kann und einzelne Aufgaben erledigen muss. Das ganze geschieht unter Zeitdruck, denn ein Drache nähert sich immer mehr der heimatlichen Burg und die Aufgaben müssen erledigt sein bevor er diese erreicht.

Wir haben es im Erprobungsspiel nicht geschafft und, um ehrlich zu sein, es war nicht einmal knapp.

Das Spiel ist "ab 7" und ich finde diese Altersangabe eigentlich zu niedrig angesetzt. Die Aufgaben sind wirklich teilweise knackig und der Zeitdruck ist enorm.Wir hatten es auch etwas schwerer, weil wir nur zu zweit gespielt haben und nicht zu viert und somit viel weniger Aktionen pro Runde hatten. Bei weniger Spielern startet der Drache zwar weiter weg von der Burg, aber ich habe nicht den Eindruck, dass das die sehr viel geringere Aktionszahl kompensiert.

Wir haben auch Fehler gemacht: Zu wenige Nebelplättchen auf den Feldern aufgedeckt und die Aufgben unklug verteilt. Dass der Magier allerdings viel effektiver im Bekämpfen der "Gors" ist als der Schwertkämpfer, ist auch etwas unintuitiv.

Ich bin ganz heiß drauf, das Spiel nochmal auszuprobieren, der Junior hat es da nicht so eilig. Gerade bei kleineren Kindern ist es m.E. wichtig, dass diese bei einem neuen Spiel schnell Erfolgserlebnisse haben, damit sie wieder zu dem Spiel zurückkommen. Und das hätte man bei einem kooperativen Spiel wie "Andor Junior" einfacher machen können.

"Andor Junior" ist sicher ein nettes Spiel, aber fast schon eher etwas für eine Runde älterer Spieler als das Spiel für kleine Kinder als das es vermarktet wird.
"I want to live forever or die trying." (Groucho Marx)

Offline ghoul

  • Hero
  • *****
  • im Exil
  • Beiträge: 1.301
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #457 am: 29.08.2020 | 21:06 »
Underwater Cities vs Pulsar2849:
Zwei Spiele von Vladimir Suchy - welches ist besser?
In Underwater Cities ist es ganz anschaulich und klar was man baut: Städte, Röhren, Gebäude. In Pulsar 2849 baut man merkwürdige Megastrukturen zur Energieversorgung, ist für manche abstrakter.
Beide Spiele haben unterschiedliche interessante Mechanismen, um Aktionen belegen oder nicht belegen zu können. Am Ende entscheiden die Siegpunkte.
Ich finde beide Spiele ganz gut, allerdings ist Underwater Cities eher straightforward - man wird die grundsätzliche Taktik (so viel wie möglich bauen) nur aufgrund des Kartenglücks variieren. Pulsar 2849 bietet dagegen eine Vielzahl von möglichen Aktionen, die man gar nicht ausschöpfen kann, so dass man sich in jeder Partie taktisch für einen Schwerpunkt entscheiden muss, das finde ich etwas reizvoller für häufiges Spielen.
Tactician: 96%
PESA hilft!

Offline Eliane

  • Minotauren-Schlächter
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.059
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Eliane
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #458 am: 29.08.2020 | 22:11 »
Spirit Island - Jagged Earth

Die neue Erweiterung ist seit Donnerstagabend in unseren Händen. Bisher haben wir zweimal gespielt - einmal zu viert, einmal zu zweit. Beide Male kamen nur neue Geister und die neuen Spielpläne zum Einsatz. Es war super! Morgen kommen die Habsburger zum Zug, mal sehen, wie es wird.
"Was wurde gestohlen?" - "Waffen und Munition." - "Oh, das ist aber schlecht!"

Offline Harry

  • Experienced
  • ***
  • Kawaii five-oh
  • Beiträge: 457
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zacko
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #459 am: 2.09.2020 | 10:55 »
Gestern Great Western Trail zu viert. Erstes Mal GWT für alle Beteiligten. Mein erster Kontakt mit einem Pfister-Spiel

Puh, das Spiel ist dann doch noch mal eine andere Hausnummer als z.B. Scythe oder Coimbra. So viele kleine Stellschräubchen! Fast schon ein bisschen zu viel, andererseits total faszinierend. Ich war froh, dass ich Regelübersichten ausgedruckt hatte. Auch so haben wir eine Reihe von Sachen übersehen und/oder falsch ausgelegt. Kommt auf jeden Fall noch einmal auf den Tisch, was mich aber ein wenig abschreckt ist dass unsere erste Partie samt Auf- und Abbau 5 Stunden gedauert hat - also auch kein Spiel für einen Wochentag  :-\ . Wird man da deutlich schneller mit der Übung?

Das Thema ist allerdings prima - endlich mal kein "Handeln in der Antike / Aufbau einer beliebigen historischen Stadt" sondern: "Wer hat die schönsten Kühe?" Kuhl.  };)
« Letzte Änderung: 2.09.2020 | 11:01 von Harry »
"Komm auf die weiche Seite der Wurst!"

Offline Crimson King

  • Nicht mal Halbleiter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 15.829
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #460 am: 2.09.2020 | 11:16 »
Gestern Great Western Trail zu viert. Erstes Mal GWT für alle Beteiligten. Mein erster Kontakt mit einem Pfister-Spiel

Puh, das Spiel ist dann doch noch mal eine andere Hausnummer als z.B. Scythe oder Coimbra. So viele kleine Stellschräubchen! Fast schon ein bisschen zu viel, andererseits total faszinierend. Ich war froh, dass ich Regelübersichten ausgedruckt hatte. Auch so haben wir eine Reihe von Sachen übersehen und/oder falsch ausgelegt. Kommt auf jeden Fall noch einmal auf den Tisch, was mich aber ein wenig abschreckt ist dass unsere erste Partie samt Auf- und Abbau 5 Stunden gedauert hat - also auch kein Spiel für einen Wochentag  :-\ . Wird man da deutlich schneller mit der Übung?

Zwei bis drei Stunden sollte man einplanen, je nachdem, wie schnell die Leute ihre Züge durchführen. Wenn du das Spiel leidlich gut beherrscht, folgst du im Wesentlichen einer von drei Strategien, die durch die unterschiedlichen Arbeitertypen vorgegeben werden, und springst auf den Wegen vornehmlich von einem zu dieser Strategie gehörenden Gebäude zum nächsten. Lediglich wenn du zwischendrin mal was anderes erledigen willst, z.B. eine doppelte oder minderwertige Kuh verkaufen, ändert sich das Muster.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline tantauralus

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 584
  • Username: tantauralus
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #461 am: 2.09.2020 | 21:38 »
Habe Great Western Trail erst 1x (zu dritt) gespielt. War für mich ok, würde ich wieder spielen, müsste ich aber nicht in meiner Sammlung haben.

Maracaibo (was tatsächlich unter meinen drei zuletzt gespielten Spielen ist) vom selben Author gefällt mir da schon besser. Habe es aber bislang nur Solo (mit AI) und nun auch im Legacymode mit AI gespielt. Multiplayer ist dank Corona noch ausstehend.

Offline ghoul

  • Hero
  • *****
  • im Exil
  • Beiträge: 1.301
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #462 am: 3.09.2020 | 08:47 »
Komanauten
Mehr ein Story-Erzaehlspiel als ein taktisches Spiel. Man kämpft gegen die inneren Dämonen eines komatösen Wissenschaftlers und dringt in immer neue Bereiche seines Geistes vor. Storymaessig ist es faszinierend, als Brettspiel aber wenig fordernd, da es immer mehrere Wege gibt, um weiterzukommen, und Endkämpfe auch durch Alternativen zum Kampf gelöst werden können.
Das Spiel für all jene, denen T.I.M.E Stories zu frustrierend oder zu düster ist. Funktioniert gut zu zweit.  :d

Negativ: Die Regeln sind sehr knapp gehalten, man findet erst beim Spielen heraus, wie es eigentlich funktionieren soll. Bei BGG haben offenbar alle Einsteiger die gleichen Fragen, die wir auch hatten.
Die Box hat zwar einen Papp-Einsatz, der besteht aber sinnloserweise aus nur einem Fach. Grrr! Kein Sortiersystem für die Kartensets und Papp-Figuren!  :q
Tactician: 96%
PESA hilft!

Offline ghoul

  • Hero
  • *****
  • im Exil
  • Beiträge: 1.301
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #463 am: 4.09.2020 | 08:42 »
LotFP sollte unbedingt ein Brettspiel herausbringen! Dafür!
 ~;D
Tactician: 96%
PESA hilft!

Offline 6

  • Der Rote Ritter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 29.359
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #464 am: 4.09.2020 | 08:46 »
@Hellstorm: Ich denk Du bist im falschen Thread gelandet. Hier geht es um Spielberichte von Brettspielen. :)
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline Hellstorm

  • Experienced
  • ***
  • Wieder da!
  • Beiträge: 223
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hellstorm
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #465 am: 4.09.2020 | 11:02 »
Merke!...erst Kaffee...dann posten...

Es tut mir Leid.
Everybody's gangsta till the wind starts speaking Japanese!

Offline 6

  • Der Rote Ritter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 29.359
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #466 am: 4.09.2020 | 11:03 »
Nobody is perfect. ;)
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline Crimson King

  • Nicht mal Halbleiter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 15.829
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #467 am: 4.09.2020 | 11:04 »
Ich habe den fraglichen Post auf Hellstorms Wunsch hin in nach Eure zuletzt gespielten Abenteuer/Kampagnen (publiziert/nicht selbst erdacht) verschoben.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline felixs

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.366
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #468 am: 5.09.2020 | 23:16 »
In letzer Zeit viel Marco Polo, Blue Moon, Can't Stop. Und auch mal wieder Summoner Wars. Insbesonders letzeres muss ich mehr spielen.

Auch mal wieder rausgekramt: Manitou. Interessantes Spiel - ich weiß gar nicht recht, was ich davon halte. Entweder ist es mir zu dröge, oder ich finde das gerade gut daran.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Harry

  • Experienced
  • ***
  • Kawaii five-oh
  • Beiträge: 457
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zacko
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #469 am: 7.09.2020 | 09:53 »
Gestern wieder Root, zu fünft, auf dem See-Spielplan aus der letzten Erweiterung, aber mit den Karten aus dem Grundspiel. Spannendes Spiel, das ich mit den Maulwürfen gewonnen habe, nur um festzustellen dass ich eine Regel falsch gelesen hatte (Maulwürfe können Minister bezirzen, müssen dafür Karten aus der Hand herzeigen - dürfen aber nur eine Karte pro Lichtung zeigen, in der sie Figuren stehen haben) und damit illegal zu viele Minister (=Aktionen) hatte. Deshalb gebührt der Sieg den Rebellen, die hinter mir dran waren und sonst das Spiel zu ihren Gunsten beendet hätten. Und wenn die es nicht getan hätten, wäre als nächstes der Vogelkaiser dran gewesen, und der hätte dann auch gewonnen - gemeinsam mit dem verbündeten Vagabunden. Nur die Katze war abgeschlagen, die hatte zu viel Waldpolizei spielen müssen und versäumt, auf eine Dominanzkarte zu spielen.

Highlights des Spiels:
- Nachdem der Vogelspieler mit weitem Abstand führte, alle Horste gebaut und eine Regierungskrise fünf Runden lang erfolgreich vermieden hatte, haben Rebellen, Katze und meine unterirdische Wenigkeit eine Runde lang nichts anderes getan, als bei den Vögeln aufzuräumen. Als er wieder dran war, hatte er nur noch einen einzigen Horst, zwei Krieger und einen Regierungsumsturz in der ersten Aktion. Geschah ihm recht, wenn ihr mich fragt  ;D . War auch allerhöchste Zeit, wie gesagt, das Spielende war total knapp.
- Durch fünf Spieler*innen, von denen drei gute Kartenzieh-Engines hatten, wurde der Kartenstapel vier mal nachgemischt. Dadurch kam eine in der dritten Runde von den Vögeln gespielte "Favor of the Mice"- Karte wieder in den Zugstapel, landete bei den Rebellen und wurde erfolgreich ein zweites Mal gespielt - diesmal gegen die Mäuselichtungen, auf denen inzwischen der Vogel saß. Der hat Augen gemacht...

Tolles Spiel. Morgen mit etwas Glück wieder Great Western Trail, mal sehen ob ich was gelernt habe.
"Komm auf die weiche Seite der Wurst!"

Offline Dreamdealer

  • Helikopterbruder
  • Famous Hero
  • ******
  • Co-Op Verräter
  • Beiträge: 2.601
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dreamdealer
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #470 am: 7.09.2020 | 10:42 »
Wenn ich das lese, werde ich ganz neidisch und hoffe, das endlich mein Root + Erweiterungen geliefert wird! Kann sich nur noch um Monate handeln...

Die Wartezeit ist allerdings versüßt durch Spirit Island, welches am Wochenende 2x auf den Tisch gekommen ist, die neuen Geister und die neuen Gegner haben nochmal frischen Wind in das "ausgespielte" Spiel gebracht. Die Habsburger machen der Insel ganz schon zu schaffen und bisher haben wir immer nur ganz knapp gewonnen und sind erst in Level 3. Wobei die gewählten Geister (Nebel und Regen) eher gegen Ende richtig rocken und man Anfang recht langsam sind.
Gnomes are always horny!

Offline Tarin

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.474
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tarin
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #471 am: 7.09.2020 | 13:07 »
Ich hab erstmals Santorini gespielt. Überraschend knallhart bei sehr niedlicher Optik. Muss mal überlegen, ob das was zum Geburtstag des Sohnes wäre.
Es verstößt gegen die Hausordnung, aus dem Necronomicon zu zitieren.

Offline Harry

  • Experienced
  • ***
  • Kawaii five-oh
  • Beiträge: 457
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zacko
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #472 am: 16.09.2020 | 11:31 »
Concordia zu fünft. Bislang kannte ich das Spiel nur zu zweit und dritt. Ich bin hin- und hergerissen, einerseits wirkte es unübersichtlich und der Gewinner hat über eine gute Kolonisten-Wertung mit 119 Punkten gewonnen, der Zweitplazierte hatte 94 und die anderen folgten im 1-5 Punkte-Abstand. Wirkt also so, als hätte er eine sehr mächtige Strategie gefunden - aber vielleicht ist das in dem Spiel so wie bei Root, gewinnen tut der, den die anderen gewinnen lassen. Andererseits ging es relativ flott von der Hand und hat viel Spaß gemacht. Muss noch einmal gespielt werden.

Neulich die zweite Runde Great Western Trail ging übrigens wirklich viel, viel schneller, wir waren zu dritt in 2.5 Stunden fertig. Danke für die Tipps.
"Komm auf die weiche Seite der Wurst!"

Offline Crimson King

  • Nicht mal Halbleiter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 15.829
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #473 am: 16.09.2020 | 16:08 »
Bei root kannst du ja aktiv gegen andere Spieler vorgehen, bei Concordia kannst du die höchstens blockieren. Aber es gibt bei einigen Euros so ein Kingmaker-Problem, so dass nicht unbedingt der beste Spieler gewinnt, sondern derjenige, der am meisten von den Fehlern der schlechteren Spieler profitiert. Keine Ahnung, ob Concordia dazuzählt. Allerdings gilt generell ab einem gewissen Komplexitätsgrad, dass man ein Spiel mindestens 10 mal gespielt haben sollte, um es einigermaßen zu durchschauen.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline 6

  • Der Rote Ritter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 29.359
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #474 am: 16.09.2020 | 16:23 »
Das Kingmaker-Problem ist aber eher dass ein Spieler der nicht mehr gewinnen kann, bewust entscheidet wer gewinnt.
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist