Autor Thema: Was mir fehlt...  (Gelesen 1865 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Flamebeard

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.230
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Flamebeard
Re: Was mir fehlt...
« Antwort #25 am: 7.08.2018 | 20:11 »
Freut mich, dass es gefällt. Die Tabellen zu den Karten sind vage genug, dass man da selbst noch ein wenig weiter denken muss. Gleichzeitig geben sie aber bei akuter Plot-Blockade einen hinreichend guten Wink, was man den Spielern denn jetzt entgegen werfen könnte. Ich habe mir jedenfalls schon einige Runs so "aus dem Ärmel gezogen". ;)
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Mein Biete-Thread

Offline Der Oger

  • Hero
  • *****
  • Marvin Kesselspringer, Ein Halbling In Larm
  • Beiträge: 1.655
  • Username: Der Oger
Re: Was mir fehlt...
« Antwort #26 am: 10.08.2018 | 18:19 »
Hmmh.
Tarot als Konstruktionswerkzeug ist ein bisschen wie ein Dosenöffner für das eigene Assoziationspotential: Es kann nur rausholen,  was schon im Kartenleger steckt. Als solches ist es nicht gänzlich ungeeignet und auch nicht gänzlich unterschiedlich zu den Tabellen älteren Stils,  hat jedoch mit den Werkzeugen, die an sich eine Welt auch mit abbilden,  weniger zu tun. Es geht halt auch um Dinge,  die noch nicht da sind,  auf die man erst mit langem Nachdenken kommt.

Versteht mich nicht falsch,  ich will die o.g.Methode nicht schlechtreden. Ist jedoch für nicht alle Bereiche und Leute,  erst recht nicht für Einsteiger, geeignet.(Weil m.E.erst auch ein "Wortschatz" an Interpretationsmoeglichkeiten vorhanden sein muss,  was eine längere Beschäftigung mit dem Setting erforderlich macht.) Karten nutzen auch gerne mal ab,  Wuerfel nicht so.

Zudem ist man auch auf die Interpretationsvorgaben durch die Kartenzeichner angewiesen und durch diese begrenzt. Zwar,  wenn man sich mit den kleinen fiesen Details beschäftigt und ihnen eine mögliche Bedeutung zuweist,  dann gibt es eine ganze Menge Optionen,  aber es ist nur schwer zu personalisieren, und man kann halt nur mit Mühe mit Wahrscheinlichkeiten spielen.

Beispiel: Es gibt eine gewisse Wahrscheinlichkeit, das Teufelsratten, Giftgeister, und Insektengeister irgendwann mal Thema werden. Ich finde nur eine Ratte im ganzen Spiel (dafür einige Hunde) und keine Hinweise auf die anderen beiden.


Eine ganze Reihe an Antworten hier war "geh doch auf diese Seite", "nutze diese X Supplemente " etc. Das ist alles super,  keine Frage,  aber das loest das Problem in meinen Augen nicht. Klar kann ich mir alles Zusammen sammeln,  und ist dieser Vorgang auch
Teil der DIY - Werdung eines SL. Aber nicht die eigentliche Lösung für die Aufgabenstellung.

Ich so: "Ich haette gerne ein neues Sprawl Sites. "
Ihr so: "Dann besorg Dir x, y und z, und schau mal im Internet nach. "
(Soll kein Angriff sein. Waren gute Ideen dabei.)


Oger ist jetzt nicht mehr traurig. Oger darf jetzt seinen Blog in die Signatur aufnehmen: www.ogerhoehlen.blogspot.com


Welche Lösung bleibt da noch? - Ruft die Murderhobos!

Offline Samael

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 19.781
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Re: Was mir fehlt...
« Antwort #27 am: 10.08.2018 | 20:23 »
Meine These: Solches konkretes, explizites und umfängliches (also über das Beispielhafte hinausgehendes) Spielmaterial zu erstellen (und SR ist bei weitem nicht das einzige Spiel, bei dem es fehlt!!!) lohnt sich für die Verlage nicht. Es ist zeitaufwendig, zäh und erfordert extrem diszipliniertes Arbeiten von Leuten die wirklich verstehen wie das Spiel und die Arbeit eines Spielleiters funktioniert.

Da sind die Seiten schneller mit Flufftexten von gescheiterten Romanautoren*, neuen, kaum getesteten Sub-Regelwerken, Waffen-Stats und Illustrationen gefüllt.


Deswegen mag ich die OSR: Hier gibt es genug Verlage die sich auf den Verkauf konkret benutzbarer Spiel-Werkzeuge fokussieren.


Schade, dass es den "Großen" offenbar nicht in die Geschäftstrategie passt.



*Verzeiht mir diese Spitze.
« Letzte Änderung: 10.08.2018 | 20:25 von Samael »
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games

Offline Flamebeard

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.230
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Flamebeard
Re: Was mir fehlt...
« Antwort #28 am: 10.08.2018 | 20:41 »
Ok...

Ich habe eben einen etwas längeren Text geschrieben, mir den dann nochmal durchgelesen und festgestellt, dass der eventuell gegen die Forenrichtlinien verstoßen könnte. Ich bin dann mal aus diesem Thread raus.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Mein Biete-Thread

Offline Der Oger

  • Hero
  • *****
  • Marvin Kesselspringer, Ein Halbling In Larm
  • Beiträge: 1.655
  • Username: Der Oger
Re: Was mir fehlt...
« Antwort #29 am: 10.08.2018 | 20:55 »
Ok...

Ich habe eben einen etwas längeren Text geschrieben, mir den dann nochmal durchgelesen und festgestellt, dass der eventuell gegen die Forenrichtlinien verstoßen könnte. Ich bin dann mal aus diesem Thread raus.
Warum jetzt genau? Sonst schreib mir ne Pm.
Oger ist jetzt nicht mehr traurig. Oger darf jetzt seinen Blog in die Signatur aufnehmen: www.ogerhoehlen.blogspot.com


Welche Lösung bleibt da noch? - Ruft die Murderhobos!

Offline Der Oger

  • Hero
  • *****
  • Marvin Kesselspringer, Ein Halbling In Larm
  • Beiträge: 1.655
  • Username: Der Oger
Re: Was mir fehlt...
« Antwort #30 am: 10.08.2018 | 21:01 »
Meine These....
Ja,  so ähnlich sehe ich das auch.
Oger ist jetzt nicht mehr traurig. Oger darf jetzt seinen Blog in die Signatur aufnehmen: www.ogerhoehlen.blogspot.com


Welche Lösung bleibt da noch? - Ruft die Murderhobos!