Autor Thema: Endlich 18 - oder wann ist der Mann ein Mann?  (Gelesen 7501 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Auribiel

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.941
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Auribiel
Re: Endlich 18 - oder wann ist der Mann ein Mann?
« Antwort #50 am: 6.04.2014 | 22:01 »
Was für Kaisern gilt, muss für Bauern nicht zwangsläufig auch gelten. ;)
Feuersänger:
Direkt-Gold? Frisch erpresst, nicht aus Konzentrat?

DSA-Regelwiki - Yeah!

Offline Aedin Madasohn

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 469
  • Username: Aedin Madasohn
Re: Endlich 18 - oder wann ist der Mann ein Mann?
« Antwort #51 am: 7.04.2014 | 16:44 »
was soll überhaupt der moderne Begriff Volljährigkeit in Aventurien umgesetzt werden? :P
Geschäftsfähigkeit? setzt voraus, dass man Geld hat...
Antreten des Erbes? ab wann kann ich mich gegen meinen Vormund durchsetzen!
Kriegsdienstfähigkeit? 18 ist seit den modernen Wehrpflichtsheeren gesetzt, Volljährig wurde man(n) im Deutschen Reich mit 21, also erst nach: Schule, Lehre, Armee...
die Schwertleite (Abschluss der Knappschaft) erfordert das Mindestalter 20 (SdR S8)
Das Kapitel Heerhaufen im Mittelreich nennt keinerlei Alter, selbst bei der Verpflichtung zu einem Garderegiment! das erklärt jetzt einiges....

HdR der Kronprinz Rude besaß die Praioskirche als Vormund bis zu seiner "Großjährigkeit" mit 15 (kaiserliche Knappen mit 21 Jahren (Seite 190))

also, irgendwo zwischen 15 bis 21 kann sich ein Mensch es herausnehmen, seinen eigenen Kopf durchsetzen zu wollen - wie weit er damit kommt, hängt dann von seiner Macht sowie den interessierten Gegenkräften ab

ansonsten bleibt nur das letzte Mittel: pure Spielleiterwillkür! "Im Ius Concordia von 466 n. BF steht bereits..."  dann hat man die gesamte Autorität Rohal des Weisen im Rücken  ~;D


Offline Koronus

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 942
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Koronus
Re: Endlich 18 - oder wann ist der Mann ein Mann?
« Antwort #52 am: 24.02.2018 | 01:42 »
Tach!

Jetzt ist es doch Samstag geworden  ;)

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

In zwei Wochen geht es weiter - ich werde euch auf dem Laufenden halten  :)

Mit "namenlosem" Gruss,

 8)
Wo bleibt die Fortsetzung?
"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Offline Der_Namenlose

  • Experienced
  • ***
  • Warum liegt hier Stroh rum ...
  • Beiträge: 262
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Der_Namenlose
    • Die Seite für Rollenspielerinnen
Re: Endlich 18 - oder wann ist der Mann ein Mann?
« Antwort #53 am: 25.02.2018 | 16:12 »
Tach!

Wo bleibt die Fortsetzung?

... ja wo bleibt die Fortsetzung? Bis eben war sie in der Versenkung verschwunden  ;) Ich aber kann nachdem doch einiges an Zeit den Grossen Fluss herunter geflossen ist, soweit Auskunft geben: Die Heldenschar hat das Geheimnis um die Scheune und die "Kultisten" lösen können, auch der verschwundene junge Mann wurde gefunden und die Helden halfen ihm sein Erbe anzutreten. Ein wahres Happy End, könnte man vermuten, aber das Ende der Geschichte hatte einen bitteren Beigeschmack und eine rechte Siegesfreude wollte sich bei den Charakteren und ihren Spielern nicht einstellen ...

Notiz am Rande: Ich finde es witzig das nach all den Jahren, sich hier jemand für den Thread interessiert  :) Vielleicht ist es ja Zufall, aber in ein paar Wochen wollte ich das Abenteuer erneut an den Start rollern (andere Gruppe versteht sich) und da bin ich mal gespannt, ob die Frage nach der Volljährigkeit überhaupt eine Rolle spielen wird?

Mit "namenlosem" Gruss,

 8)

P.S.: https://de.wikipedia.org/wiki/Minderj%C3%A4hrigkeit#Geschichte ... der Wikipedia Eintrag zum Thema
Splittermoon, eine Welt voller Geheimnisse und Abenteuer, wo in jeder schwarzen Ecke ein ehemaliger  "Das dunkle Auge" Redakteur sein Unwesen treibt und der lange Schatten der Entäuschung auf die Welt und ihre Bewohner fällt ...

Offline Koronus

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 942
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Koronus
Re: Endlich 18 - oder wann ist der Mann ein Mann?
« Antwort #54 am: 9.12.2018 | 02:22 »
Tach!

... ja wo bleibt die Fortsetzung? Bis eben war sie in der Versenkung verschwunden  ;) Ich aber kann nachdem doch einiges an Zeit den Grossen Fluss herunter geflossen ist, soweit Auskunft geben: Die Heldenschar hat das Geheimnis um die Scheune und die "Kultisten" lösen können, auch der verschwundene junge Mann wurde gefunden und die Helden halfen ihm sein Erbe anzutreten. Ein wahres Happy End, könnte man vermuten, aber das Ende der Geschichte hatte einen bitteren Beigeschmack und eine rechte Siegesfreude wollte sich bei den Charakteren und ihren Spielern nicht einstellen ...

Notiz am Rande: Ich finde es witzig das nach all den Jahren, sich hier jemand für den Thread interessiert  :) Vielleicht ist es ja Zufall, aber in ein paar Wochen wollte ich das Abenteuer erneut an den Start rollern (andere Gruppe versteht sich) und da bin ich mal gespannt, ob die Frage nach der Volljährigkeit überhaupt eine Rolle spielen wird?

Mit "namenlosem" Gruss,

 8)

P.S.: https://de.wikipedia.org/wiki/Minderj%C3%A4hrigkeit#Geschichte ... der Wikipedia Eintrag zum Thema
Ist die Frage gestellt worden?
Was war nun wirklich in der Scheune?
Gibt es eigentlich schon Informationen zum Volljährigkeitsalter Aventuriens?
"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.160
  • Username: Issi
Re: Endlich 18 - oder wann ist der Mann ein Mann?
« Antwort #55 am: 9.12.2018 | 12:45 »
Wie es denn wirklich war, im Medieval,darüber streiten sich ja die Geister bzw. die Gelehrten.
Es gab da verschiedene Eheformen.
Die Muntehe z.B.
Die wurde aber eher von den Eltern des Brautpaares geschlossen, und teilweise noch bevor der Bräutigam oder Braut geboren war.
Es gibt auch Ehen da wurde zwar früh geheiratet, im Adel vorallem, um irgendwelche politischen Allianzen zu sichern, aber wirklich vollzogen wurde die Ehe erst später.
Insofern schwammig.
Dann gab es noch die Friedelehe, bei der beide Brautleute ihr Jawort geben mussten.Die wurden idR. später geschlossen.
Mädels würde ich so ab 15/16 schätzen, Jungs etwas später,weil die ja auch einen Beruf brauchten,damit sie eine Familie ernähren können. Also eher Anfang/mitte zwanzig?

Deshalb finde ich 18 Jahre als Mittelwert gar nicht so verkehrt.
« Letzte Änderung: 9.12.2018 | 14:14 von Issi »

Offline Der_Namenlose

  • Experienced
  • ***
  • Warum liegt hier Stroh rum ...
  • Beiträge: 262
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Der_Namenlose
    • Die Seite für Rollenspielerinnen
It's Alife
« Antwort #56 am: 9.12.2018 | 16:54 »
Tach!

Hey, hier betreibt einer Thread-Nekomantie  >;D

Ist die Frage gestellt worden?
Was war nun wirklich in der Scheune?
Gibt es eigentlich schon Informationen zum Volljährigkeitsalter Aventuriens?

Zu deinen (drei) Fragen:
1) Nein
2) Ein großes Geheimnis, das es zu lüften galt ...  :muharhar:

3) Nein, was schade ist. Im Nachhinein auch nicht mehr wirklich von Belang.

Mit "namenlosem" Gruss,

 8)

P.S.: Wenn du wirklich, wirklich mehr wissen willst, dann musst du das Abenteuer spielen. Ich würde es erneut Meistern  :)
Splittermoon, eine Welt voller Geheimnisse und Abenteuer, wo in jeder schwarzen Ecke ein ehemaliger  "Das dunkle Auge" Redakteur sein Unwesen treibt und der lange Schatten der Entäuschung auf die Welt und ihre Bewohner fällt ...