Autor Thema: The Savage Legend of Zelda  (Gelesen 8021 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 5.548
  • Username: Waldviech
    • Das Rieslandprojekt
Re: Hylianische Wildnis (Zelda-Adaption)
« Antwort #25 am: 11.04.2015 | 12:28 »
Die Zeitportale finde ich eine sehr gute Idee! Das sollte man vormerken.  :d

Zitat
Das heißt aber nicht, dass es immer im Mittelalter bleiben muss
Ist es ja schon in den Spielen nicht wirklich. Als Faustregel würde ich aber fast vermuten, dass das, was über Zeitportale u.ä. erreichbar ist, nie weniger weit entwickelt ist als Mittelalter und nie weiter als ca. das 19. Jahrhundert. Das würde IMHO in etwa dem "Geist" der Spielereihe entsprechen.
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden !

Komm in´s  RIESLAND !

Offline Feyamius

  • Beilunker Reiter
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.356
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feyamius
    • Nandurion
Re: Hylianische Wildnis (Zelda-Adaption)
« Antwort #26 am: 11.04.2015 | 14:07 »
Kennst du schon die Zelda Chroniken?

Offline Vasant

  • Adventurer
  • ****
  • Hegel der Rollenspielrunden
  • Beiträge: 934
  • Username: Vasant
Re: Hylianische Wildnis (Zelda-Adaption)
« Antwort #27 am: 11.04.2015 | 14:10 »
Jup, die aktuelle Fassung der Spielwelt ist die gleiche. Ich verlinke auch im Vorwort drauf.  ;)

Nachtrag: Tatsächlich häng ich schon so lang mit dem Setting herum, dass mir erst in den letzten Tagen bei dem Ausschmücken des Settings aufgefallen ist, wie viel "generisches Fantasy" da mit reingemixt ist. Ich werd mich also wohl mal weiter reinhängen (müssen) und damit hoffentlich das Setting n bisschen besser herausputzen. :)
« Letzte Änderung: 11.04.2015 | 15:54 von Vasant »

Offline Vasant

  • Adventurer
  • ****
  • Hegel der Rollenspielrunden
  • Beiträge: 934
  • Username: Vasant
Re: The Savage Legend of Zelda
« Antwort #28 am: 24.04.2015 | 14:43 »
Ich hab noch mal ein bisschen gewerkelt und damit auch die Regeln überarbeitet, sodass es für mehrere Settings passt. Für die Settings - geplant ist einmal ein Land-Setting im Stile von Twilight Princess und einmal ein Meer-Setting für Wind Waker/Phantom Hourglass u.ä. -  werd ich noch ein bisschen brauchen. Nebenher hat's auch nen Namen bekommen, der meiner Meinung nach besser klingt und das Thema auch noch besser trifft - falls ihr anderer Meinung seid, haut's raus.
Es gibt einige Änderungen, besonders im Bereich Magie. Die den Spielern zugängliche Magie wurde deutlich zurückgeschraubt, das meiste geht jetzt über seltene magische Artefakte, zu denen ich dann auch einige Beispiele aufgeführt habe. Die Feen haben eine wichtigere Stellung bekommen, da sie Magie wirken können und damit u.a. eben besser und schneller heilen können als Tränke. Zwischendurch habe ich drüber nachgedacht, dass Feen nur +1 (klein) oder +2 (groß) auf Heilungswürfe geben, aber das würde ihrer Bedeutung nicht wirklich gerecht werden. Bei der Ausrüstung hab ich den Bumerang hinzugefügt, da der ja in vielen Zelda-Teilen Verwendung findet (ich hoffe mal, der ergibt in der Form einigermaßen Sinn) und noch einige Preise aufgeführt, die für die Regeln vielleicht übertrieben sind, die ich aber sowieso in meinen Notizen habe und öfter benutze.
Die Goronen haben noch einen Bonus für Stärke und dafür teurere Verstand-Steigerungen bekommen. Auch hier war zunächst die Überlegung, denen Stärke W8 und das Limit W12+2 zu geben und dafür Intelligenz W6 als Maximum, aber das passt nicht zu den Goronen-Weisen und -Archäologen. An den Hylianern und den Shiekah wurde ein bisschen gefeilt und ich hab bestimmt auch noch n paar Änderungen vergessen.



Offline Vasant

  • Adventurer
  • ****
  • Hegel der Rollenspielrunden
  • Beiträge: 934
  • Username: Vasant
Re: The Savage Legend of Zelda
« Antwort #29 am: 30.04.2015 | 07:11 »
Und wieder n Update, diesmal ist das Kapitel Musik mit dazugekommen, die in Zelda ja eine größere Rolle spielt. Gedacht ist es so, dass Lieder wie Mächte ohne Machtpunkte verschiedene Modifikatoren haben. Manche brauchen ein magisches Instrument und manche benötigen mehrere Musiker - Idee ist, dass nicht ein Gruppenbarde für den Liedkram verantwortlich ist, sondern die Gruppe da zusammenspielt. Gibt auch n Expertentalent dazu.
Überlegungen meinerseits gehen noch dahin, ob das als eigene Fertigkeit - wie eine Zaubern-Fertigkeit eben - "Darbieten" oder "Musizieren" kommt, allerdings passt mir das mit Wissen (Musik) soweit ganz gut, weil es ja auch musikbasierte Herausforderungen geben kann, wo man die Musik nicht spielen, sondern nur Melodien erkennen und verstehen muss. Außerdem war das ungefähr so gedacht, dass man vielleicht ein- bis zweimal in einer Abenteuerfolge ein Lied spielen muss und das nicht irgendwie alle 3 Minuten für irgendwas benutzt wird.
Mit der Okarina der Zeit + Lied der Zeit hab ich n bisschen rumgehampelt, ob man damit jetzt nur mit dem Lied in die Zeit reisen kann oder bestimmte Zeittore öffnet, ich habe mich für beides entschieden. Hoffe mal das passt so ganz gut.
Ansonsten ist noch so Kleinkram wie ne Übersicht über die verschiedenen Rubinarten dazugekommen.
« Letzte Änderung: 30.04.2015 | 13:20 von Vasant »

Offline Vasant

  • Adventurer
  • ****
  • Hegel der Rollenspielrunden
  • Beiträge: 934
  • Username: Vasant
Re: The Savage Legend of Zelda
« Antwort #30 am: 31.01.2016 | 14:26 »
Hier ist ja auch länger nichts aufgetaucht  :-[ - manche Dinge wollte ich aber einfach erst noch ein paar Mal getestet haben, bevor ich sie hier hineinwerfe.
Folgendes hat sich geändert:
Die Regeln für Alchemie sind komplett herausgeflogen und das Tränkebrauen wird jetzt behandelt wie jedes andere Handwerk auch - nämlich sehr regelarm, weil es einfach - zumindest in dem Setting - nicht so wichtig und interessant ist, dass sich ein Regel-Subsystem dafür lohnt. Das ist bei drei Spielerinnen, die entweder mehrere Abende einen SC mit Alchemie gespielt haben oder sich aus Interesse in die Regeln reingelesen haben, einstimmig der Fall gewesen und ich seh das auch völlig ein, da muss ich also nicht weiter dran herumschrauben. Dazu ist auch ein Absatz über Handwerk allgemein mit hineingekommen, mit dem ich soweit ganz gute Erfahrungen gemacht habe, allerdings für SaWo-Kenner nichts großartig Neues.
Die Preise für die Tränke sind dadurch ebenfalls angepasst worden, und zwar merklich nach unten.
Bei der Magie habe ich noch ein bisschen an der Feenmagie herumgewerkelt, allerdings weiß ich schon gar nicht mehr, was da vorher stand  ;D
Die Schleime sind überarbeitet worden, um ein wenig mehr ihre Besonderheit herauszustellen.
Abgesehen davon gibt's ein paar Formulierungsänderungen hier und da, zusätzliche Bilder und ein paar andere Schriften, also hauptsächlich Kosmetik.

Offline Vasant

  • Adventurer
  • ****
  • Hegel der Rollenspielrunden
  • Beiträge: 934
  • Username: Vasant
Re: The Savage Legend of Zelda
« Antwort #31 am: 18.02.2016 | 12:48 »
Mit den Regelungen zur Musik waren wir nicht so ganz zufrieden (hätte man auch kommen sehen können.), weshalb ich die so nicht stehen lassen konnte  ;D Mit den ganzen kleinen Änderungen komm ich hier auch nie zu einem aussagekräftigen Downloadcounter.
Dass mit einer aktiven Spielrunde entsteht, hat sicherlich seine Vorteile, aber ich merke auch, wie ich zu manchen Sachen deshalb nicht komme. Das Kapitel "Spielleitung" hat's z.B. bisher nicht über eine Überschrift hinausgeschafft :-\

Offline Vasant

  • Adventurer
  • ****
  • Hegel der Rollenspielrunden
  • Beiträge: 934
  • Username: Vasant
Re: The Savage Legend of Zelda
« Antwort #32 am: 21.02.2016 | 20:36 »
Hab besagtes Spielleiterkapitel heute mal geschrieben, einen Gegnertyp aus meinen Notizen hinzugefügt und dann gemerkt, dass ich doch seit Monaten sone halbfertige Settingbeschreibung rumfliegen habe...  ;D

Offline Vasant

  • Adventurer
  • ****
  • Hegel der Rollenspielrunden
  • Beiträge: 934
  • Username: Vasant
Re: The Savage Legend of Zelda
« Antwort #33 am: 17.06.2016 | 13:04 »
In den letzten Monaten ist neben ein paar kleineren Orten auch eine Karte dazugekommen, sodass ich mal eine neue Version der Gebietsbeschreibungen reingestellt habe.
Ist vielleicht nicht die hübscheste Karte, aber ich hoffe mal, dass sie trotzdem einigermaßen hilfreich ist  :)

Offline Vasant

  • Adventurer
  • ****
  • Hegel der Rollenspielrunden
  • Beiträge: 934
  • Username: Vasant
Re: The Savage Legend of Zelda
« Antwort #34 am: 28.09.2016 | 12:29 »
Es haben sich wieder einige Änderungen angesammelt, die ich mal veröffentlicht habe.

Musik
Für das Auswendiglernen der Lieder ist jetzt keine Probe auf Wissen (Musik) mehr notwendig. Zwar fand ich die Anwendung der Fertigkeit dafür recht passend, es führte allerdings dazu, dass der Musikexperte der Gruppe dann einfach immer die Noten mitgenommen hat und beim Spielen davon abgelesen hat. Da die Momente, in denen Lieder gespielt werden, üblicherweise ruhig sind, habe ich die Probe dafür dann rausgenommen.
Der halbe Wert von Wissen (Musik) ist jetzt allerdings die maximale Anzahl der beherrschten Instrumente. Da manche Lieder mit bestimmten Instrumenten gespielt müssen, gibt es also einen Anreiz, da mehrere zu lernen. Außerdem ist die Verwendung von Wissen (Musik) für dramatische Herausforderungen offen, wenn es also mal brenzlig wird, hat man dann das Gewürfel in der Herausforderung und nicht drei Monate davor, in denen man das Lied büffelt.
Für die Musik sind dann auch noch die zwei Talente Musiker und Musikalisches Multitalent dazugekommen.

Sprachen
Hylianisch ist die Standardsprache in Hyrule. Wer es nicht als Muttersprache spricht, bekommt es dann (bis auf seltene Ausnahmen) auf W6 bei der Charaktererstellung geschenkt. Besonders soziale Charaktere müssen sich um ihre Sprachen kümmern, da sie mit dem niedrigeren Wert der beiden Fertigkeiten (z.B. Überreden und Wissen (Hylianisch)) würfelt. Da es durchaus Figuren gibt, die kein Hylianisch sprechen, können auch andere Sprachen von Bedeutung sein.

Kleinkram
Der Einschüchtern-Wert der Gibdos wurde erhöht und "Bewegungsreichweite" wurde in das in der deutschen Übersetzung übliche "Bewegungsweite" geändert.

Wie ist das eigentlich mit dem zweispaltigen Layout für euch?

Offline Vasant

  • Adventurer
  • ****
  • Hegel der Rollenspielrunden
  • Beiträge: 934
  • Username: Vasant
Re: The Savage Legend of Zelda
« Antwort #35 am: 4.11.2016 | 16:28 »
Sprachen
Nach einigen Runden mit der vorherigen Regelung in Anwendung - die Gruppe war in der Gerudo-Wüste unterwegs und hatte nur eine Muttersprachlerin dabei - und dem stöbern in anderen Settings habe ich sie ein bisschen entschärft. Es gibt jetzt nur noch Abzüge auf Überreden, und zwar auch nur, wenn der Wert unter W6 ist. Über W6 hinaus ist die Wissensfertigkeit nur für die Anwendungen nötig, die auch im Grundregelwerk zu finden sind.

Sonstiges
Das höhere Einschüchtern vom Gibdo sollte eigentlich seinen spitzen Schrei, der ja doch etwas sehr hart war und die Regelung für Furcht verzerrt genutzt hat, ersetzen. Ich hab ihn jetzt endlich rausgenommen.  :)

Offline Vasant

  • Adventurer
  • ****
  • Hegel der Rollenspielrunden
  • Beiträge: 934
  • Username: Vasant
Re: The Savage Legend of Zelda
« Antwort #36 am: 16.01.2019 | 12:04 »
Ich habe die Dateien mal rausgenommen. Mittlerweile ist die Conversion ja recht überholt (weder Breath of the Wild noch die neue Savage Worlds-Edition werden da berücksichtigt) und war, denke ich, ohnehin auch nicht besonders gut. Abgesehen davon möchte ich auch copyrighttechnisch niemandem auf die Füße treten, indem ich da meinen Namen draufklatsche.
Letztendlich hat es meiner Meinung nach auch keinen Zweck, da unter meinem Namen ein ganzes Setting draus zu stricken. Ich könnte dann für jedes Spiel ein eigenes Setting basteln (das fänd ich recht aufwendig, besonders, weil ich keines davon bespiele), was vermutlich auch rechtlich ein bisschen schwierig wäre, unser "eigenes" Setting verschriftlichen (was sich meiner Ansicht nach auf dem Niveau von billiger Fan-Fiction bewegt und keinem nützt, der The Legend of Zelda mit Savage Worlds spielen mag) oder ein Zelda mit abgefeilter Seriennummer basteln, was ich weder sonderlich kreativ noch übermäßig nützlich finde.
Vielleicht schließe ich da auch einfach zu sehr von mir auf andere, weil ich oft mit "fertigen" Settings so wenig anfangen kann  :D
Ich würde jedenfalls die mechanischen Anpassungen mal bei Gelegenheit überarbeiten und hier als Beiträge reinstellen. Zumindest mit SWADE wird sich das vermutlich sowieso in Grenzen halten. Vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen.  :)
Oh, und ich schaue auch mal die Vorbereitungen durch – vielleicht lässt sich da noch mal eine Sammlung von Abenteuerideen oder One-Sheets machen.