Autor Thema: Was wir immer spielen wollten ... aber niemals schaff(t)en.  (Gelesen 4998 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ghoul

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.756
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: Was wir immer spielen wollten ... aber niemals schaff(t)en.
« Antwort #75 am: 19.01.2019 | 17:40 »
Alles, was ich sagen will, ist auch nur: Nicht heulen! Mitspieler zusammentrommeln!

Ich müsste mich erstmal ein halbes Dutzend mal klonen lassen, um Zeit für all die Kampagne zu finden, auf die ich so Lust habe.  ;) ;) ;) ;) ;) ;) ;)
Tactician: 96%
PESA hilft!

Mach mit bei der EGG-Exegese oder schweige zum Thema DMG für immerdar!

Offline Jiba

  • SL-Overajiba
  • Mythos
  • ********
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 9.670
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: Was wir immer spielen wollten ... aber niemals schaff(t)en.
« Antwort #76 am: 19.01.2019 | 20:06 »
- Eine 7te See-Kampagene während des Kriegs des Kreuzes in den Eisenlanden
- Eine Exalted: The Dragonblooded-Kampagne in epischem Ausmaß, bis zum Bürgerkrieg und darüber hinaus
- Eine Zombie-Apocalypse-Kampagne
- Eine Cop-Drama-Kampagne ohne Magie, Fantasy oder sonstigen Schnickschnack

Das war's eigentlich. War mal viel mehr, aber ich neige dazu eher auf spontane Ideen anzuspringen, statt auf langgehegte.
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

Offline carthinius

  • KeinOhrAse
  • Legend
  • *******
  • "it's worse than you know!" - "it usually is."
  • Beiträge: 5.705
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: carthinius
Re: Was wir immer spielen wollten ... aber niemals schaff(t)en.
« Antwort #77 am: 22.01.2019 | 23:13 »
-- Die alte und die neue Enemy Within und dann auch gleich noch Thousand Thrones und noch ein paar andere Warhammer-Kampagnen mit WFRP3rd durchspielen.
Oh, da mach ich mit! Muss ich wohl doch nach Berlin ziehen.  ;D

Was ich noch immer spielleitern wollen wurde:
– Eine dreckig-epische Al'Anfa-Kampagne. Nicht mal unbedingt mit DSA-System, aber die Stadt fand ich in ihrer DSA3-Inkarnation damals infach grandios.
WFRP 3rd im Kampagnen-Modus, mit allem und scharf.
Cadwallon. In die Stadt (und etliches vom Confrontation-Setting) bin ich immer noch verliebt. Das System ist unglaublich sperrig und vermutlich würde man mit Savage Worlds deutlich besser fahren, aber die zwei Testspiele mit dem Originalregelwerk waren nicht so schlimm, wie ich befürchtet hatte. Mehr wurde leider nicht daraus. Die Bücher hole ich aber immer wieder mal hervor und blättere sie sehnsüchtig durch. Auf jeder Seite springen mich Ideen an. Hach.
Earthdawn 1st im vom Spiel beabsichtigten Kampagnenstil: Volle Lotte die Fadenmagie bei Artefakten spielen, Abenteuer um die Schätze und die Charaktere bauen, hauteng und episch. Und dann Prelude to War, aber sinnvoll weiterspinnen.
Dune. Mein Gott, wär das großartig. Alternativ endlich mal eine gescheite Fading Suns-Runde.
 
Feedback gesucht für GNOME HUNTERS - das Rollenspiel für ganze (und halbe) Gnome auf dem Weg ins Abenteuer!

Online tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.500
  • Username: tartex
Re: Was wir immer spielen wollten ... aber niemals schaff(t)en.
« Antwort #78 am: 22.01.2019 | 23:16 »
Alle DSA-Abenteuer von Silvanas Befreiung bis zum Ende der Borbarad-Kampagne in Reihenfolge.

Bis jetzt war jedesmal bei den Sieben Magischen Kelchen Schluss. Irgendwie langweilt das Abenteuer zu sehr - zumindest, wenn ich es leite.

(System ist mir egal. Von DSA1 über D&D4 bis DungeonWorld wäre mir alles recht.)
« Letzte Änderung: 22.01.2019 | 23:18 von tartex »
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Ham's the R

  • Mythos
  • ********
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 8.615
  • Username: Der Läuterer
Re: Was wir immer spielen wollten ... aber niemals schaff(t)en.
« Antwort #79 am: 22.01.2019 | 23:23 »
Alle DSA-Abenteuer von Silvanas Befreiung bis zum Ende der Borbarad-Kampagne in Reihenfolge.

Bis jetzt war jedesmal bei den Sieben Magischen Kelchen Schluss. Irgendwie langweilt das Abenteuer zu sehr - zumindest, wenn ich es leite.

(System ist mir egal. Von DSA1 über D&D4 bis DungeonWorld wäre mir alles recht.)
tartex, wieviele Sessions würdest Du dafür veranschlagen?
Power Gamer: 38% | Butt-Kicker: 8% | Tactician: 67% | Specialist: 38%
        Method Actor: 96% | Storyteller: 83% | Casual Gamer: 13%

Ich weiss, dass Sie glauben, Sie verstünden, was ich geschrieben habe; aber ich bin mir nicht sicher, ob Sie begreifen, dass das, was Sie gelesen haben, nicht das ist, was ich meine.

Online tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.500
  • Username: tartex
Re: Was wir immer spielen wollten ... aber niemals schaff(t)en.
« Antwort #80 am: 22.01.2019 | 23:34 »
tartex, wieviele Sessions würdest Du dafür veranschlagen?

Keine Ahnung. Silvanas Befreiung schaffen wir normalerweise in 3 Stunden. Das Schiff der verlorenen Seelen in 4. Viel weiter bin ich noch nicht gekommen...
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays