Autor Thema: Buchpreisbindung (war: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen)  (Gelesen 2379 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline AlucartDante

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 344
  • Username: AlucartDante
Wer widerruft denn Bücher? Wann funktionieren die anders, als ihr euch das vorgestellt habt?

Wolltet ihr einen Historienroman, aber die verkaufte Bibel war Fantasy?

Ihr habt Sarrazins Deutschland schafft sich ab gekauft und es war danach immer noch da?


Offline Greifenklaue

  • Titan
  • *********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 12.131
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
@Preisentwicklung ohne Buchpreisbindung: Ich wollte neben RPGs eigentlich auch gerne mit Brettspielen handeln. Aber Weihnachten lehrte mich ganz schnell, dass die Big Player häufig Sonderangebotspreise aufrufen, die teils weit unter meinen Einkaufspreisen lagen ... Da staunt man teilweise. Auch über eBay-Händler, die mit Mini-Margen arbeiten, die nur wenig Gewinn gegenüber dem Einkaufspreis zulassen und nch Verwaltung, Steuern und Bearbeitung nur noch wenig übrig bleiben dürfte.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.751
  • Username: Rhylthar
@ Alucart:
Milchmädchenrechnung. Zum Buchladen muss ich hinkommen, das kostet auch. Hin- und Rückweg. Wahrscheinlich mehr, als das anteilige Porto an meinem Amazon Prime (und Bücher kostet es sowieso gar nichts).

Und klar habe ich schon Bücher widerrufen (@ Lichtschwerttänzer: Im Laden ist es kein Widerruf). Bei Lehrbüchern z. B., wenn Aufmachung/Inhalt nicht meinen Wünschen entsprachen.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline AlucartDante

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 344
  • Username: AlucartDante
@Rhylthar Wohnst du auf dem Dorf? Bei mir ist der Buchladen immer näher, als der Friseur der gleichzeitig Paketshop ist.  >;D

Aber klar, Bedürfnisse sind verschieden. Für manche lohnt sich das eine für andere nicht.

@ Greifenklaue Ich könnte mir vorstellen, bei Spielen eher Beratung und Anfassen zu brauchen. Deswegen habe ich Spiele noch nie im Internet gekauft. Aber da hast du wahrscheinlich andere Erfahrungen gemacht?

Offline KhornedBeef

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.822
  • Username: KhornedBeef
@Rhylthar Wohnst du auf dem Dorf? Bei mir ist der Buchladen immer näher, als der Friseur der gleichzeitig Paketshop ist.  >;D

Aber klar, Bedürfnisse sind verschieden. Für manche lohnt sich das eine für andere nicht.

@ Greifenklaue Ich könnte mir vorstellen, bei Spielen eher Beratung und Anfassen zu brauchen. Deswegen habe ich Spiele noch nie im Internet gekauft. Aber da hast du wahrscheinlich andere Erfahrungen gemacht?
Ich wohne in der Großstadt, und solange man nicht mitten in der Altstadt für 25 Euro den Quadratmeter (geraten) wohnt ist es nahezu ausgeschlossen, hier näher am Buchladen als am Paketshop zu wohnen.
Nichtsdestotrotz gehe ich für Beratung persönlicher Natur und da, wo ich sachlich nicht mal am Anfang stehe, gerne zum Buchladen. Da findet man interessantere Bücher und bessere Geschenkberatung als in den meisten Großfilialen hier.
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Offline Greifenklaue

  • Titan
  • *********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 12.131
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
@ Greifenklaue Ich könnte mir vorstellen, bei Spielen eher Beratung und Anfassen zu brauchen. Deswegen habe ich Spiele noch nie im Internet gekauft. Aber da hast du wahrscheinlich andere Erfahrungen gemacht?
Die Leute, die ich direkt kenne, sind halt kompetente Brettspieler, die auch alle die günstigen Shops kennen. Und mir selbst täte es weh, für ein Spiel 60 Euro zu nehmen, wenn ich weiß, es steht für 30 Euro bei Brettspiele-extrem-jünstig.de drin. Hätte was von übers Ohr ziehen bzw. Kunde ist verärgert, wenn er es mitbekommt und kauft nie wieder bei mir.

Meine Lösung: Ich hab dann auf Comics gesetzt, die ähnlich RPG-Büchern buchpreisgebunden sind.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline thorin

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 464
  • Username: thorin
Die letzte echte Beratung im Buchladen hatte ich vor etwa 30 Jahren, als ich in der Fantasyabteilung stand. Da hat mich ein Verkäufer angesprochen und mir gezielt was empfohlen. Später habe ich bei dem in einer Runde Rollenspiel gemacht. Da war also persönliche Begeisterung dabei.

Aber ich mag es, einfach mal zu stöbern, nicht nur im Netz, sondern mit echten Büchern. Ich fände es schade, wenn es irgendwann keine Buchläden mehr geben würde. Ist vielleicht Nostalgie und unlogisch. Aber ist so. Und ich finde es eigentlich auch befreiend, dort einfach einkaufen zu können, ohne mich fragen zu müssen, ob und wie viel Geld ich hätte sparen können. Insofern finde ich die Preisbindung gar nicht schlimm.

Aber ich kaufe auch gar nicht viele Bücher. Ich bin sehr zufriedener Kunde unserer örtlicher Bibliotheken, die ja auch inzwischen ein sehr gutes Angebot an Onleihe-Büchern haben. Ich muss nicht alles, was ich einmal lese, gedruckt zu Hause haben.

Wenn mir dann aber mal was am Herzen liegt (z.B im Moment die Luxusausgabe von Locecraft), was man zu Hause haben will, dann kann ich das auch mal in Ruhe im Laden kaufen. Man muss halt vorher mal anrufen, damit es dann auch da ist.