Umfrage

Wie hat dir "Der tiefe Wald" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
2 (66.7%)
gut (4 Sterne)
1 (33.3%)
zufriedenstellend (3 Sterne)
0 (0%)
geht grad so (2 Sterne)
0 (0%)
schlecht (1 Stern)
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 2

Autor Thema: Der tiefe Wald / Bewertung & Rezensionen  (Gelesen 314 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.007
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Der tiefe Wald / Bewertung & Rezensionen
« am: 20.01.2019 | 11:40 »
Hier könnt ihr eure Meinung zu Der tiefe Wald abgeben und nach Punkten bewerten.



Shop-Seite
Der tiefe Wald

Spielhilfen-Übersicht
Hier gelangt ihr zu der Auswertung und Übersicht bereits bewerteter Spielhilfen:
https://rollenspiel-bewertungen.de/tanelorn/spielhilfen/

Klappentext: 

Endlich habt ihr die menschlichen Eindringlinge aus eurer Monsterheimat vertrieben. Euch bleibt ein ruhiges Jahr des Friedens, bis die nächste Heldengruppe auftaucht und euch euren Wald wieder streitig macht. Doch bis dahin habt ihr die Chance, die Spuren ihrer Siedlung niederzureißen und euch selbst wiederzufinden.

In Der tiefe Wald spielt ihr eine Gruppe von Monstern, die sich nach jahrelanger Besetzung durch die Menschen ihren Wald wieder zu eigen machen muss. Gleichzeitig übernehmt ihr auch die Außenwelt, die eurer Gemeinschaft Steine in den Weg legt und neue und alte Entdeckungen bereithält. All das haltet ihr im Spielverlauf zeichnerisch auf einer Landkarte fest.

Zusätzlich zu diesem Buch benötigt ihr ein Kartenspiel (französisches Blatt), einen Zettel für eure Landkarte, Stifte und Radierer, zwei Karteikarten, sechs sechsseitige Würfel und etwa 20 Marker.

Avery Alder und Mark Diaz Truman greifen in Der tiefe Wald die Mechanik von Ein ruhiges Jahr auf und erzählen damit eine andere Geschichte in einem Fantasysetting. Die Idee eine Landkarte zu zeichnen und schwere Entscheidungen zu treffen, bleibt allerdings erhalten. Natürlich muss eine Gemeinschaft von Monstern ganz andere Entscheidungen treffen, als Überlebende in der Postapokalypse.

Der tiefe Wald ist ein eigenständiges Spiel. Ein ruhiges Jahr ist nicht nötig um das Spiel zu spielen. Im Original ist als reines PDF erschienen, wir haben uns aber so sehr in das Thema und Spieldesign verliebt, dass wir es genauso herausbringen wollten wie Ein ruhiges Jahr. Adrian Lauer und Tina Trillitzsch haben übersetzt, Axel Weiß hat alles illustriert und Patrick Wittstock kümmerte sich um das Layout. Rausgekommen ist ein ungewöhnliches, kleines Erzählspiel, das man ohne viel Vorbereitung spielen kann.