Tanelorn.net

Autor Thema: War 2018/2019 ein schlechter Filmjahrgang?  (Gelesen 126 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tegres

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 618
  • Username: Tegres
War 2018/2019 ein schlechter Filmjahrgang?
« am: 12.02.2019 | 20:22 »
Hallo zusammen,

basierend auf den Oscar-Nominierungen habe ich die These in den Raum gestellt, dass die Filmsaison 2018/2019 schlecht war. Ich möchte das untersuchen, indem ich die bestbewerteten Filme (mit mindestens 1000 Views) bei Letterboxd anschaue (ohne Dokumentation und Konzerte). Das kann man bestimmt auch für andere Plattformen machen, aber ich bin faul ;D.
Ich werde es mir einfach machen und mich im Normalfall auf die amerikanischen Veröffentlichungstermine beziehen. Auch nenne ich aus Copy-Paste-Gründen nur die englischen Titel. Außerdem betrachte ich nur die Jahre 2014 bis 2018.

2014:
FilmBewertung
Over the Garden Wall4.5
Whiplash4.3
Mommy4.2
Olive Kitteridge4.2
The Grand Budapest Hotel4.1
Song of the Sea4.0
Interstellar4.0
What We Do in the Shadows4.0
Nightcrawler4.0
Ex Machina4.0
Mittelwert Top 104.13
Winter Sleep4.0
Gone Girl4.0
Wild Tales4.0
The Way He Looks4.0
From What Is Before4.0
Pride4.0
Gett: The Trial of Viviane Amsalem3.9
The Raid3.9
Birdman3.9
Guardians of the Galaxy3.9
Mittelwert Top 204.05
"Boyhood", "Captain America: The Winter Soldier" und "Paddington" (alle 3.8 ) haben es nicht in die Top 20 geschafft.

2015:
FilmBewertung
Mad Max: Fury Road4.2
The Second Mother4.1
Room4.1
This Is England ’904.1
Happy Hour4.1
Embrace of the Serpent4.0
Mustang4.0
Inside Out4.0
Carol4.0
Spotlight4.0
Mittelwert Top 104.06
Son fo Saul4.0
Heneral Luna3.9
Sicario3.9
And Then There Were None3.9
Creed3.9
Don’t Be Bad3.9
Our Little Sister3.9
Land of Mine3.8
Victoria3.8
Masaan3.8
Mittelwert Top 203.97
"The Hateful Eight" und "The Revenant" (beide 3.8 ) haben es nicht in die Top 20 geschafft.

2016:
FilmBewertung
The Handmaiden4.3
Moonlight4.2
Your Name.4.2
Arrival4.1
Hunt for the Wilderpeople4.0
Aquarius4.0
La La Land4.0
Manchester by the Sea4.0
A Silent Voice4.0
Sing Street4.0
Mittelwert Top 104.07
Dangal4.0
Kubo and the Two Strings3.9
Paterson3.9
I, Daniel Blake3.9
Hell or High Water3.9
The Wailing3.9
Captain Fantastic3.9
Nise: The Heart of Madness3.9
Hidden Figures3.9
Zootopia3.9
Mittelwert Top 203.99
"Toni Erdmann", "The Salesman" und "The Silence" (alle 3.8 ) haben es nicht in die Top 20 geschafft.

2017:
FilmBewertung
Coco4.2
Paddington 24.2
Call Me by Your Name4.2
Get Out4.1
Blade Runner 20494.1
The Florida Project4.1
Phantom Thread4.1
One Cut of the Dead4.1
Lady Bird4.0
Logan4.0
Mittelwert Top 104.11
Night Is Short, Walk on Girl4.0
First Reformed4.0
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri3.9
God’s Own Country3.9
Dunkirk3.9
Good Time3.9
Bingo: The King of the Mornings3.9
The Breadwinner3.9
The Rider3.9
Baby Driver3.9
Mittelwert Top 204.02
"I, Tonya", "Thor: Ragnarok", "Loving Vincent", "Wind River", "A Ghost Story", "The Killing of a Sacred Deer" und "You Were Never Really Here" (alle 3.8 ) haben es nicht in die Top 20 geschafft.

2018:
FilmBewertung
Spider-Man: Into the Spider-Verse4.5
Roma4.2
Shoplifters4.2
The Favourite4.1
If Beale Street Could Talk4.1
Blindspotting4.1
Burning4.0
An Elephant Sitting Still4.0
Eighth Grade4.0
Mission: Impossible - Fallout4.0
Mittelwert Top 104.12
Avengers: Infinity War4.0
Hereditary3.9
Cold War3.9
BlacKkKlansman3.9
Loveling3.9
Isle of Dogs3.9
The Tale3.9
Capernaum3.9
Andhadhun3.9
Happy as Lazzaro4.02
Mittelwert Top 204.02
"Love, Simon", "Incredibles 2", "A Star Is Born", "A Quiet Place", "Searching", "Black Panther", "First Man" und "Suspiria" (alle 3.8 ) haben es nicht in die Top 20 geschafft.

Auffällig ist, wie abgeschlagen manche Filme sind, die für den Oscar für den besten Film nominiert sind. "Green Book" hat 3.6 und seinen Peak bei 4, "Bohemian Rhapsody" hat 3.5 und Peaks bei 3 bis 4 (das nimmt sich nicht viel) und nochmal bei 5, ist also erstaunlich kontrovers, "Vice" hat 3.2 und seinen Peak bei 3 bis 4.


Rein von den Zahlen ist 2018/2019 gar nicht so schlecht, wie ich es wahrgenommen habe. Vermutlich liegt das daran, dass ich deutlich mehr Filme als die Jahre zuvor im Kino gesehen habe, und da war leider viel Schwachsinn (Red Sparrow, Mortal Engines, in meinen Augen auch Infinity War und First Man) und wenig umwerfendes (The Favourite) dabei. Außerdem war 2017/2018 für mich so eine krass gute Saison (Blade Runner 2019, Three Billboards, The Phantom Thread, The Florida Project durfte ich alle im Kino sehen :) ), dass ich deswegen vermutlich zu hohe Erwartungen hatte.
Was allerdings bei den Zahlen ein Faktor sein dürfte, ist, dass insbesondere "Spiderman: A New Universe" noch sehr frisch ist und deswegen von der Wertung erfahrungsgemäß schlechter werden wird. Einen besonders großen Einfluss dürfte das aber nicht haben.

Wir halten fest:
1. Meine Wahrnehmung ist durch meine persönliche Kinoerlebenisse recht verzehrt.
2. Die Oscarnominierungen sind tatsächlich schwach und "Hereditary", "If Beale Street Could Talk" und "Eight Grade" wären sicherlich bessere Kanidaten im Vergleich zu "Bohemian Rhapsody", "Green Book" und "Vice" gewesen.

Schöne Grüße
Tegres


Offline Kowalski

  • Hero
  • *****
  • Hinterm Mond
  • Beiträge: 1.566
  • Username: Kowalski
Re: War 2018/2019 ein schlechter Filmjahrgang?
« Antwort #1 am: 13.02.2019 | 13:00 »
80% der Filme kenne ich nicht und interessieren mich zum Teil nicht die Bohne.

Insgesamt war das Niveau gut, zumindest bei den Filmen die ich mir angeschaut hatte.

Was die Jahre angeht:

The Grand Budapest Hotel (overrated/niche)
Mad Max: Fury Road (overrated)
La La Land (overrated/niche)
Paterson (overrated/niche)

Paddington 2 (overrated)
Dunkirk(overrated, so in der Nachschau)

Selbst wenn ich Fury Road toll fand, würde ich ihn eher als Niche oder als Stand-Alone Film überbewertet ansehen.
Tolles Action-Spektakel, keine Frage, aber als Film und als Geschichte eher dünnlich.

Als überbewertet sehe ich Filme zum Teil auch dann wenn ich erst jetzt beim lesen überhaupt erinnere das es den Film überhaupt gab.

Die fand ich hier präsent
The Grand Budapest Hotel (overrated/niche)
Paterson (overrated/niche)

genervt hat mich
La la Land, weil ich Musicals eher seltsam finde, schon immer.
Bitcoin = Drown the poor