Autor Thema: Castlevania (Netflix)  (Gelesen 1146 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

alexandro

  • Gast
Castlevania (Netflix)
« am: 8.07.2017 | 22:50 »
Bin gerade über diese Serie gestolpert, weil ich gesehen habe, dass Warren Ellis die macht.

Erste Folge gesehen und es sieht sehr gut aus, saubere Animationen, glaubwürdige Charaktere und ein fesselnder Einstieg in die Welt von Castlevania (zu der es schon ewig kein brauchbares Spiel mehr gab). Werde das mal weiter verfolgen (2. Staffel wurde bereits bestätigt, also scheint die Serie nicht nur mir gefallen zu haben).

Offline Auribiel

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.941
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Auribiel
Re: Castlevania (Netflix)
« Antwort #1 am: 8.07.2017 | 22:57 »
Gut zu hören, dass die Serie was taugt - ich schleiche auch schon drum rum, seit ich sie bei Netflix gesehen habe, hab mich nur noch nicht getraut reinzuschauen.
Feuersänger:
Direkt-Gold? Frisch erpresst, nicht aus Konzentrat?

DSA-Regelwiki - Yeah!

Online tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 6.391
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: tartex
Re: Castlevania (Netflix)
« Antwort #2 am: 8.07.2017 | 23:13 »
Naja, haben die ersten eineinhalb Folgen gesehen.

Was an den Charakteren glaubwürdig sein soll, kann ich nicht nachvollziehen. Warren Ellis ist das nicht würdig meiner Meinung nach.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

alexandro

  • Gast
Re: Castlevania (Netflix)
« Antwort #3 am: 8.07.2017 | 23:27 »
Schade, aber Ellis hat ja auch ab und zu mal ins Klo gegriffen (jüngst wieder bei Moon Knight und Captain Marvel).

In der ersten Folge wirkten die Charaktere auf mich noch gut ausgearbeitet, mal schauen...
« Letzte Änderung: 8.07.2017 | 23:31 von alexandro »

Online tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 6.391
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: tartex
Re: Castlevania (Netflix)
« Antwort #4 am: 8.07.2017 | 23:36 »
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Mehrschichtigeres konnte ich da nicht ausmachen.

Folge 3 bietet dann aber endlich Belmont-Action, wie ich sie mir erhofft habe. :)

Übrigens: die deutsche Synchro ist ja echt öd. Im Englischen haben viele Charaktere unterschiedliche Akzente, was ein wenig mehr Pepp in die Sache bringt. Im Deutschen reden alle in einem öden, gestelzten Standarddeutsch.
« Letzte Änderung: 8.07.2017 | 23:54 von tartex »
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

alexandro

  • Gast
Re: Castlevania (Netflix)
« Antwort #5 am: 9.07.2017 | 00:09 »
Naja, es ist Castlevania. Da erwarte ich keine vielschichtigen Charakterstudien.

Aber auch Reihen mit extrem eindimensionalen Charakteren können durch die Interaktion derselben, und durch die Situationen in welche diese geraten, glaubwürdig wirken (z.B. der Fall bei den Serien wie Gargoyles, der ersten Avatar-Serie, Young Justice, und auch bei Ellis eigenem Comic "Global Frequency" - in diesen Geschichten sucht man mehrschichtige Charaktere vergeblich, aber der Glaubwürdigkeit derselben tut das keinen Abbruch).
« Letzte Änderung: 9.07.2017 | 09:20 von alexandro »

Online tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 6.391
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: tartex
Re: Castlevania (Netflix)
« Antwort #6 am: 9.07.2017 | 00:15 »
Okay, stimmt, aber glaubwürdig fand ich Dracula/Ärztin auch nicht.

Folge 3 Spoiler
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Siouxy

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 199
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Siouxy
Re: Castlevania (Netflix)
« Antwort #7 am: 9.07.2017 | 00:34 »
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Wieso nur 4 Folgen? =/
"Einfach mal die Wolle halten."

Online tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 6.391
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: tartex
Re: Castlevania (Netflix)
« Antwort #8 am: 9.07.2017 | 00:55 »
Wieso nur 4 Folgen? =/

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Die Frage ist nur wann es Episode 5+ gibt.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Auribiel

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.941
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Auribiel
Re: Castlevania (Netflix)
« Antwort #9 am: 10.07.2017 | 00:57 »
Ich glaub ich werd zu alt für Animes... jedenfalls hab ich es keine 5 Minuten bei der ersten Folge ausgehalten, dann haben sich meine Zehennägel so hochgerollt, dass ich nicht mehr weiterschauen konnte.

Argh!
Feuersänger:
Direkt-Gold? Frisch erpresst, nicht aus Konzentrat?

DSA-Regelwiki - Yeah!

Online tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 6.391
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: tartex
Re: Castlevania (Netflix)
« Antwort #10 am: 15.07.2017 | 21:58 »
Ja. MD Geist hat das, was ich an Castlevenia hier gut fand, 1986 eigentlich alles schon besser gemacht. Und gleichzeitig ist sogar der Trash in MD Geist trashiger...  >;D
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

alexandro

  • Gast
Re: Castlevania (Netflix)
« Antwort #11 am: 16.07.2017 | 10:30 »
Naja, die billigen Anime-Tropes (wie bei HxD oder Attack on Titan) sehe ich bei Castlevania eher nicht. Und auch Draculas Reaktion, nachdem er vom Tod seiner Frau erfährt, fand ich sehr nachvollziehbar und alles andere als "kuschelig".

P.S.: MD Geist hatte was Gutes? Ich kenne es nur als das schlechteste OVA aller Zeiten...
« Letzte Änderung: 16.07.2017 | 10:32 von alexandro »

Online tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 6.391
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: tartex
Re: Castlevania (Netflix)
« Antwort #12 am: 16.07.2017 | 11:48 »
War auch eher eine Kritik an Castlevania, als ein Lob von MD Geist.   >;D
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

alexandro

  • Gast
Re: Castlevania (Netflix)
« Antwort #13 am: 30.07.2017 | 18:35 »
Habe jetzt die restlichen 3 Folgen am Stück geschaut.

Erstmal: Trevor ist ein ziemlicher Lappen, aber wenigstens ist er nicht doof (wie er durchschaut hat, was es mit der Gruft wirklich auf sich hat, war schon klasse). Die Magierin und der "Schläfer" sind ziemlich wenig charakterisiert, na gut haben auch nicht wirklich viel Screentime. Da muss in Staffel 2 mehr kommen.

Schade dass Dracula nicht mehr aufgetaucht ist, der hatte irgendwie Charme.

Ansonsten gilt, was ich schon in der ersten Folge gesagt habe: großartige Zeichnungen, sehr gelungene Inszenierung und tolle Musik. Eine Animationsserie, welche alle Techniken des modernen Anime perfekt nutzt, ohne dessen Schwächen (übermäßiges Cell-Shading, wirre Mysterien-Plots, Pantyshot-Fanservice...) zu übernehmen. Werde mir definitiv Staffel 2 geben.

Offline SeldomFound

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 519
  • Username: SeldomFound
Re: Castlevania (Netflix)
« Antwort #14 am: 30.07.2017 | 21:22 »
Interessant, dass es hier als eine Anime bezeichnet wird und nicht als Zeichentrickserie. Da interessiert mich die Definition des Begriffes.

Mein Eindruck von der Serie:

1. Gute Umsetzung des Orginalmaterials

Die Vorlage scheint Castlevania III zu sein. Die Serie dient als eine Art Prolog.

2. Bei den Charakteren fürchtete ich die bekannten Grimdark-Klischees. Die gibt es zwar durchaus (heruntergekommener Adliger, "Action"-Heldin in Nöten, sexy Halbvampir, dumm-böse Kirche) aber es gleicht sich in der Regel dadurch aus, dass die Hauptcharaktere am Ende doch "heldenhaft" sein dürfen.

Definitiv sehr interessant war die Ärztin ganz am Anfang. Zu Schade, dass sie in die Kühltruhe gestopf... ich meine, auf den Scheiterhaufen geschickt wurde, um den Plot in Gang zu setzen.

3. Der letzte Kampf in der vierten Folge ist Top! Er ist übersichtlich, setzt Fähigkeiten aus dem Videospiel sehr gut um und ist als ein Dialog gestaltet, bei dem die Zuschauer mehr über die Kämpfende lernen können.


Fazit: Definitiv einer der besten Spiel-zu-Serie-Adaption, die ich bislang gesehen habe. Ein Castlevania-Fan kann es genießen.

Was mich am meisten störte, war die eindimensionale Darstellung der christlichen Fundamentalisten, die nicht als Charaktere, sondern als Plot Device benutzt wurden.
« Letzte Änderung: 30.07.2017 | 21:25 von SeldomFound »

Arlecchino

  • Gast
Re: Castlevania (Netflix)
« Antwort #15 am: 7.08.2017 | 18:15 »
Was mich am meisten störte, war die eindimensionale Darstellung der christlichen Fundamentalisten, die nicht als Charaktere, sondern als Plot Device benutzt wurden.

Danke, das war auch einer meiner Haupt-gripes - ich finds bezeichnend, dass das sonst sehr selten als Kritikpunkt angesprochen wird. Dabei ist dieses völlig platte Klischee der pöhsen und perversen Kirche, die unschuldige Gallionsfiguren der Vernunft und Wissenschaft (tm) verbrennt sowas von ausgelutscht. Und es hat noch nich ma viel mit Castlevania zu tun.

Mir gehts auch auf die pringles, dass Warren Ellis aufgrund der Serie jetzt wieder so gehyped wird. Der Kirchen-Plot-Device ist so typisch für seine unglaublich faule und platte Weise, Geschichten zu erzählen. Der Ziegenficker-Dialog in der ersten Folge hat das nochmal deutlich gemacht, mit wie viel kulturimperialistischer Ignoranz der an so ein Projekt rangeht.

Sowas verdirbt mir die Laune, bevor ich mich darauf konzentrieren kann wie oft in einem einzigen (!) Dialog das Wort Bellemont fällt (17 mal?) oder wie gut die Kampfanimationen sind.

Offline Jedi_Master

  • Experienced
  • ***
  • Viel zu lernen du noch hast!
  • Beiträge: 186
  • Username: balrog_master
Re: Castlevania (Netflix)
« Antwort #16 am: 2.11.2018 | 10:35 »
Bin gerade mit Staffel 2 durch. Das Top-Niveau hält sich auch hier und es sind endlich mehr Folgen.

Offline Nomad

  • Facette von Jiba
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.525
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Nomad
Re: Castlevania (Netflix)
« Antwort #17 am: 4.11.2018 | 19:07 »
Bin gerade mit Staffel 2 durch. Das Top-Niveau hält sich auch hier und es sind endlich mehr Folgen.

Also Top-Niveau würde ich für die zweite nicht vergeben, aber wem die erste gefallen hat, dem gefällt auch die zweite. Fand es zwischen durch etwas zäh, andere nennen es tolle Charaker Zeichnung. Bereut habe ich die Zeit nicht.
Streite dich nie mit Idioten. Erst ziehen sie dich auf ihr Niveau herab und dann schlagen sie dich durch Erfahrung.

"Aubert" Oft kopiert, nie erreicht.

Online Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 18.576
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Castlevania (Netflix)
« Antwort #18 am: 8.11.2018 | 03:59 »
Ich hab die Serie so am Stück gebinged.
Die erste Staffel war ja quasi nix, also da wo die eigentliche Geschichte los geht hat man einfach aufgehört.
Die zweite Staffel hat mir dahingehend deutlich besser gefallen. Es gab Dinge zu tun, man hat sie getan.

Die Kühlschranknummer ist bei vielen Dracula Geschichten ziemlich tief verankert und es war dahingehend vergleichsweise kurz und auf den Punkt.
Es wäre vielleicht etwas nett gewesen mehr als zwei weibliche Figuren mit Sprechrollen zu haben, allerdings gab da die Vorlage wohl nicht viel her.

Von der Umsetzung her fand ich es erstaunlich kurzweilig und es erinnerte mich beiweilen etwas an Castlevania II, gut ist auch der einzige Teil den ich spielte ("Night falls...").
Die Geschichte die man erzählen wollte war solide, Soundtrack okay nur der Animationsstyl wirkte hölzerner und die Tonspur mehr "draufgesetzt" als ich es von Anime in Erinnerung hatte bzw. von Southpark, Family Guy und Rick & Morty gewohnt bin. Mindestens ein Plotelement hätte ich schon irgendwie gerne besser ausgebaut gesehen und ein Aspekt der Abschlußfolge hat mich eher zum Augenrollen gebracht.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Erstmal: Trevor ist ein ziemlicher Lappen, aber wenigstens ist er nicht doof (wie er durchschaut hat, was es mit der Gruft wirklich auf sich hat, war schon klasse)
Ich weiss nicht, also so eine mentale Leistung zu bemerken das es am Kampfort des geschehen elektrisches Licht gibt ist es nun nicht. Imho.
Naja und Lappen ist relativ, er steckt besoffen noch eine Kneipenbesatzung in die Tasche, untrainiert ein paar Kampf-Christen und dann mal so den Golem. Er ist mehr so ein Emo-Badass der tut als wäre er keiner aber dann recht bequem Ärsche tritt.
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

I believe the brave women who came forward.
Their abuser cannot debate, intimidate, or manipulate me into silence.
There is no place for abusers among us. #AbuseIsNotAGame

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlade

Offline JS

  • Legend
  • *******
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 6.405
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Castlevania (Netflix)
« Antwort #19 am: 29.03.2019 | 18:51 »
Na, toll, jetzt habt ihr es geschafft, daß sogar ich Interesse an Zeichentrickserien gefunden habe. Ich dachte, Clone Wars sei die Ausnahme, aber Castlevania ist ja nicht nur harter Stoff, sondern (für mich) inhaltlich und atmosphärisch erstklassige Rollenspielerunterhaltung.
Wer hätte das gedacht...
 :o
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Porträt der zivilisierten, aufgeklärten Menschen im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."