Autor Thema: The One Ring 2nd Edition  (Gelesen 5935 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.470
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LushWoods
Re: The One Ring 2nd Edition
« Antwort #25 am: 24.05.2019 | 08:01 »
Ich kann die ganze Kritik kaum nachvollziehen.
Wir fanden die Revised absolut übersichtlich und schlüssig und eine riesiger Schritt nach vorne.
Es gibt ein, zwei Regelteile die ich gerne anders sehen würde (z.B. die starre Kampfaufstellung), aber ansonsten hatten wir mit einer langen und epischen Kampagne sehr viel Spaß.
Bin ja überhaupt kein Fan von C7, aber gespannt was da kommt.
"Crazy evil."

Hosting: Coriolis, Rippers
Playing: /

Offline Caranthir

  • Hero
  • *****
  • Fourth of the Sons of Fëanor
  • Beiträge: 1.072
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Caranthir
Re: The One Ring 2nd Edition
« Antwort #26 am: 24.05.2019 | 09:53 »
Also am Spieltisch brauche ich eigentlich nur den SL-Schirm, um gegebenen Falls nochmal die Spezialfertigkeiten der Gegner nachzuschauen. Die Charakterregeln stehen auf den Blättern. Dann habe ich mir noch Combat-Cards für die Aktionen in den einzelnen Kampfhaltungen gebastelt. Da ziehen sich die Spieler in der betreffenden Haltungen die drei für sie wichtigen raus. Dann noch ein Handout für die Called Shots und das wars. Oft brauche ich aber noch nicht mal das. Die Grundregeln sind ja doch denkbar einfach.

Was ein bisschen aufwändiger ist, sind die Aufstiegsregeln. Da verteilt sich dann doch einiges über verschiedene Bücher. Das Companion hilft da zwar, aber gerade was die verschiedenen Unternehmungen in der Gefährtenphase angeht, bin ich da öfter mal am Blättern und Suchen, wo was drinsteht.

Insgesamt aber kein großer Akt. Ich denke, die neue Edition wird da nochmal einiges bereinigen, auch wenn ich sie jetzt nicht als unbedingt nötig einschätze.
Lese: Fate of Cthulhu, Fate Horror Toolkit, Dragon Age RPG, The Expanse RPG

Leite: Der Eine Ring (Kampagnen in Wilderland und Rohan)

Brettspiele: Firefly, Dresden Files Card Game, Azul, Eldritch Horror

Spielerin von Rapunzel in Märchenkrieger Los!: "Das schaffe ich, ich hab lange Haare!" ;)

Offline smerk

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 571
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: smerk
Re: The One Ring 2nd Edition
« Antwort #27 am: 24.05.2019 | 20:14 »

Ein möglicher Grund, mich der neuen Edition zu verweigern, wäre der Einsatz neuer Würfel. Ich hoffe nicht, daß es in so einer maximaler Geldschneiderei mündet.


Offline Caranthir

  • Hero
  • *****
  • Fourth of the Sons of Fëanor
  • Beiträge: 1.072
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Caranthir
Re: The One Ring 2nd Edition
« Antwort #28 am: 24.05.2019 | 21:19 »
Ein möglicher Grund, mich der neuen Edition zu verweigern, wäre der Einsatz neuer Würfel. Ich hoffe nicht, daß es in so einer maximaler Geldschneiderei mündet.

Das glaube ich eher nicht. Die ganze Grundmechanik wird wohl nicht verändert werden. C7 schreiben von "kleinen Modifikationen". Aber mal abwarten, noch wissen wir über die neuen Regeln nicht wirklich was.
Lese: Fate of Cthulhu, Fate Horror Toolkit, Dragon Age RPG, The Expanse RPG

Leite: Der Eine Ring (Kampagnen in Wilderland und Rohan)

Brettspiele: Firefly, Dresden Files Card Game, Azul, Eldritch Horror

Spielerin von Rapunzel in Märchenkrieger Los!: "Das schaffe ich, ich hab lange Haare!" ;)

Offline Rumpel

  • Legend
  • *******
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 7.777
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: The One Ring 2nd Edition
« Antwort #29 am: 24.05.2019 | 21:26 »
Das glaube ich eher nicht. Die ganze Grundmechanik wird wohl nicht verändert werden. C7 schreiben von "kleinen Modifikationen". Aber mal abwarten, noch wissen wir über die neuen Regeln nicht wirklich was.

Ich habe bei unserer RuneQuest-Release-Party mit dem TOR-Regeldesigner gesprochen, und da hat er schon die kommende 2nd Edition erwähnt und meinte, dass es keine tiefgreifenden Regeländerungen geben würde. Und die angekündigte Kompatibilität mit den alten Produkten wäre ja wahrscheinlich auch nur schwer zu gewährleisten, wenn man plötzlich den Würfelmechanismus ändert, nur, um neue Würfel zu verkaufen ...
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline smerk

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 571
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: smerk
Re: The One Ring 2nd Edition
« Antwort #30 am: 24.05.2019 | 21:35 »
Und die angekündigte Kompatibilität mit den alten Produkten wäre ja wahrscheinlich auch nur schwer zu gewährleisten, wenn man plötzlich den Würfelmechanismus ändert, nur, um neue Würfel zu verkaufen ...

Okay, das ist ein stechendes Argument. Schon schaue ich der neuen Edition wieder zuversichtlicher entgegen.



Offline Althalus

  • Adventurer
  • ****
  • Das Schwert ist der Weg, der Weg ist das Ziel!
  • Beiträge: 929
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Althalus
Re: The One Ring 2nd Edition
« Antwort #31 am: 25.05.2019 | 07:43 »
Zitat
z.B. die starre Kampfaufstellung
Die ist ja nicht starr - also nicht im Sinne "ich stehe vorne, du hinten". Hab auch ne Weile gebraucht, das zu durchsteigen.
Die Idee ist ja vielmehr, die emotional-taktische Herangehensweise abzubilden. Arbeite ich mit Druck nach vorne, bzw. wate durch die Gegner, die vor meinem Zorn zurückweichen sollen -> Forward. Gehe ich kühl und überlegt vor, nutze Lücken -> Open. Setze ich Eigenschutz bzw. den Schutz eines Kameraden voran -> Defensive.
Und halte ich Abstand, damit ich eine Fernwaffe einsetzen kann -> Rearward.
Extrem wichtig sind die ganzen Nicht-Angriffe und deren taktisches Zusammenspiel. Mit ein bisschen magischer Unterstützung wird auf einmal Einschüchtern effektiver als bloßes Zuschlagen ...
Würde mir aber wünschen, dass sie das in der neuen Edition besser herausarbeiten, damit das auch rüberkommt.

Power Gamer: 11%
Butt-Kicker: 12%
Tactician: 17%
Specialist: 14%
Method Actor: 21%
Storyteller: 20%
Casual Gamer: 5%

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.470
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LushWoods
Re: The One Ring 2nd Edition
« Antwort #32 am: 25.05.2019 | 08:33 »
Das meinte ich nicht.
Vielleicht wird's mit einem Beispiel klarer.

Der Bogenschütze positioniert sich von der Story her geschickt an einem erhöhten Platz, von dem aus er den Gegner erst einmal gesichert unter Feuer nehmen kann. Die Orks haben keine Fernwaffen, der Spieler hat die Positionierung hervorragend begründet.
Das System sagt mir aber, das es da andere Nahkampf-SC geben muss die "vor" ihm stehen müssen um ihn zu decken. Und das er potentiell angreifbar ist (z.B. durch einen speziellen Sprungangriff) obwohl er sich aus der Story heraus vorerst außer Reichweite platziert hat.

Ich mag die Battlemat größtenteils, weil sie mMn gutes Metagaming darstellt. Das oben beschriebene ist aber ein Teilbereich der für mich schlechtes Metagaming (a la FATE) darstellt.

Und das hätte ich in einer zweiten Edition gerne irgendwie anders geregelt. Ich glaub aber nicht das sie so tief in's System eingreifen werden.
"Crazy evil."

Hosting: Coriolis, Rippers
Playing: /

Offline Althalus

  • Adventurer
  • ****
  • Das Schwert ist der Weg, der Weg ist das Ziel!
  • Beiträge: 929
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Althalus
Re: The One Ring 2nd Edition
« Antwort #33 am: 25.05.2019 | 10:48 »
Zitat
Das System sagt mir aber, das es da andere Nahkampf-SC geben muss die "vor" ihm stehen müssen um ihn zu decken.
Womit das System an sich recht hat - denn wenn Gegner sich frei bewegen können, werden sie natürlich auch den Schützen ausschalten wollen. Und das ist der Punkt: zwei andere müssen dafür sorgen, dass kein Gegner an den Schützen rankommt - nicht durch vorne hinstellen, sondern durch aktives abfangen, eigentlich.
Zitat
Und das er potentiell angreifbar ist (z.B. durch einen speziellen Sprungangriff) obwohl er sich aus der Story heraus vorerst außer Reichweite platziert hat.
Auch hier hat das System an sich wieder recht. Die Reichweite, in der ein Bogen wirklich zielgenau zu verwenden ist, liegt bei ca. 30 Metern (je nach Zugstärke ein wenig mehr oder weniger). Alles darüber sind ballistische Schüsse, wie sie schon die Opening Volleys abbilden.
Diese Distanz legt ein Warg z.B. aber wirklich mit wenigen Sätzen zurück - die Rundenlänge ist ja nicht exakt definiert.

Das Problem liegt eben darin, dass das in den Regeln nicht ausgeführt wird.
Und natürlich kann man situationsbedingt auch von dem Muster abweichen - wenn ein Durchgang von einem SC blockiert wird, kann der Schütze (so er sich höher positionieren kann) auch nur mit einem "Blocker" auskommen. Auch das sollte eigentlich in die Regeln rein...
Power Gamer: 11%
Butt-Kicker: 12%
Tactician: 17%
Specialist: 14%
Method Actor: 21%
Storyteller: 20%
Casual Gamer: 5%

Offline Caranthir

  • Hero
  • *****
  • Fourth of the Sons of Fëanor
  • Beiträge: 1.072
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Caranthir
Re: The One Ring 2nd Edition
« Antwort #34 am: 25.05.2019 | 10:58 »
Das System sagt mir aber, das es da andere Nahkampf-SC geben muss die "vor" ihm stehen müssen um ihn zu decken. Und das er potentiell angreifbar ist (z.B. durch einen speziellen Sprungangriff) obwohl er sich aus der Story heraus vorerst außer Reichweite platziert hat.

Da sind die Regeln bei TOR nicht so starr wie bei D&D, Pathfinder usw. Hat sich der Bogenschütze auf einem Felsen Baum etc. positioniert und kann faktisch nicht von einem Nahkämpfer erreicht werden, würde ich das als Deckung zählen lassen. Anders ist das mit den erwähnten Sprungangriffen. Das ist nunmal eine Sonderfertigkeit mancher Gegner. Die sind schlicht so gefährlich, dass sie jeden im Kampf erreichen können. Von Meta-Gaming sehe ich da erstmal nicht viel. Ist aber klar auch eine Sache der Regelvorlieben.

Was man da auch leicht vergisst: Die Kampfhaltungen sagen nur grob, wie man sich verteidigt und geben schlicht die Mindestwürfe für Angriff und Gegenangriff vor. Was ich sonst noch taktisch mache, hat aber durchaus auch einen Einfluss. Das ist ein bisschen versteckt unter den Complications (S. 181 der rev. Ed.) zu finden. Darunter fällt zum Beispiel die erhöhte Position, Dunkelheit, Deckung durch Bäume usw. Nutzt man das, wird das Spiel deutlich taktischer.
Lese: Fate of Cthulhu, Fate Horror Toolkit, Dragon Age RPG, The Expanse RPG

Leite: Der Eine Ring (Kampagnen in Wilderland und Rohan)

Brettspiele: Firefly, Dresden Files Card Game, Azul, Eldritch Horror

Spielerin von Rapunzel in Märchenkrieger Los!: "Das schaffe ich, ich hab lange Haare!" ;)

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.470
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LushWoods
Re: The One Ring 2nd Edition
« Antwort #35 am: 26.05.2019 | 07:34 »
Ja klar, kann man natürlich mit etwas drehen und wenden so sehen, für mich is es nen Ticken weit hergeholt.
Zu D&D und Pathfinder kann ich nicht wirklich was sagen, ist das wirklich starrer? Hätte ich jetzt nicht gedacht.
Die Anmerkung zu den Complications is gut, daran hatte ich gar nicht gedacht, das über diese solche Situationen mitgeregelt werden können  :d
"Crazy evil."

Hosting: Coriolis, Rippers
Playing: /

Offline Caranthir

  • Hero
  • *****
  • Fourth of the Sons of Fëanor
  • Beiträge: 1.072
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Caranthir
Re: The One Ring 2nd Edition
« Antwort #36 am: 26.05.2019 | 10:14 »
Zu D&D und Pathfinder kann ich nicht wirklich was sagen, ist das wirklich starrer? Hätte ich jetzt nicht gedacht.

Was den taktischen Kampf angeht und was da alles verregelt wird, denke ich schon. TOR setzt da sehr oft darauf, Richtlinien zu geben. Merkmale zum Beispiel sind nicht wirklich verregelt, wenn sie passen, kann sich ein Spieler einen Wurf sparen, etwas außergewöhnliches versuchen oder ein Kreuzchen fordern. Im Kampf gibt' s keine genauen Entfernungen, Rundenzeiten, Bewegungsreichweiten. Das wird alles sehr offen und erzählerisch gehandhabt.

Insofern würde ich auch solche Regelfragen wie Deckung, Überzahl der Gegner in Bezug auf Fernkämpfer abhandeln. Es ist an der Stelle nicht so taktisch von den Regeln her, sondern eher erzählerisch. Die Regeln geben eine gute Basis, aber sie bilden Kämpfe jetzt nicht simulationistisch ab.
Lese: Fate of Cthulhu, Fate Horror Toolkit, Dragon Age RPG, The Expanse RPG

Leite: Der Eine Ring (Kampagnen in Wilderland und Rohan)

Brettspiele: Firefly, Dresden Files Card Game, Azul, Eldritch Horror

Spielerin von Rapunzel in Märchenkrieger Los!: "Das schaffe ich, ich hab lange Haare!" ;)

Offline Caranthir

  • Hero
  • *****
  • Fourth of the Sons of Fëanor
  • Beiträge: 1.072
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Caranthir
Re: The One Ring 2nd Edition
« Antwort #37 am: 12.07.2019 | 08:41 »
Es gibt Neuigkeiten von der zweite Edition. Cubilce 7 enthüllt erste Artworks, die mir insgesamt ganz gut gefallen. Nur Minas Tirith sieht für mich irgendwie zu Warhammer-mäßig und "technisch" zu weit entwickelt aus.


https://www.cubicle7games.com/torsday-art-reveal/?fbclid=IwAR2hNUgNPty2aFETbNMcpqkS56DcB-Z_4eDk2u0mmqGCoSd-GEq3F0Ctfxc
Lese: Fate of Cthulhu, Fate Horror Toolkit, Dragon Age RPG, The Expanse RPG

Leite: Der Eine Ring (Kampagnen in Wilderland und Rohan)

Brettspiele: Firefly, Dresden Files Card Game, Azul, Eldritch Horror

Spielerin von Rapunzel in Märchenkrieger Los!: "Das schaffe ich, ich hab lange Haare!" ;)

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 15.692
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: The One Ring 2nd Edition
« Antwort #38 am: 12.07.2019 | 09:00 »
Andererseits sieht Minas Tirith etwas größer aus, ohne völlig umgebaut zu sein - gefällt mir.

Und je länger ich hinschaue, um so mehr bin ich überzeugt, dass die Hochelfe Barfußstiefel trägt ;D

"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Caranthir

  • Hero
  • *****
  • Fourth of the Sons of Fëanor
  • Beiträge: 1.072
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Caranthir
Re: The One Ring 2nd Edition
« Antwort #39 am: 12.07.2019 | 09:02 »
Andererseits sieht Minas Tirith etwas größer aus, ohne völlig umgebaut zu sein - gefällt mir.

Was meinst du mit "sieht größer aus"? Größer als in bisherigen Veröffentlichungen dargestellt?

Zitat
Und je länger ich hinschaue, um so mehr bin ich überzeugt, dass die Hochelfe Barfußstiefel trägt ;D

Jepp, sehr sexy!  ;)
Lese: Fate of Cthulhu, Fate Horror Toolkit, Dragon Age RPG, The Expanse RPG

Leite: Der Eine Ring (Kampagnen in Wilderland und Rohan)

Brettspiele: Firefly, Dresden Files Card Game, Azul, Eldritch Horror

Spielerin von Rapunzel in Märchenkrieger Los!: "Das schaffe ich, ich hab lange Haare!" ;)

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 15.692
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: The One Ring 2nd Edition
« Antwort #40 am: 12.07.2019 | 09:06 »
Was meinst du mit "sieht größer aus"? Größer als in bisherigen Veröffentlichungen dargestellt?

Ja, genau. Nicht höher, sondern mit mehr Stadt vorm Berg - das mag auch auf die Perspektive zurückgehen, kommt mir aber dennoch so vor.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Jiba

  • SL-Overajiba
  • Legend
  • *******
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 7.347
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: The One Ring 2nd Edition
« Antwort #41 am: 12.07.2019 | 09:10 »
Hmmm, hmm, hmmm.

Also Minas Tirith mag ich.

Aber die Character-Art ist genau diese Art von Hochglanz-D&D-Art, die mich im Fantasybereich eher abschreckt. Da fand ich Hodgsons Erdtöne und gedeckte Farben schon viel tolkienischer (bei ihm waren eher Abwechslung und z.T. auch Handwerk die großen Kritikpunkte, aber Flair gewiss nicht).

Das neue Zeugs ist ein Stil, den ich ziemlich wenig herausstechend und besonders finde.
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

Offline Caranthir

  • Hero
  • *****
  • Fourth of the Sons of Fëanor
  • Beiträge: 1.072
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Caranthir
Re: The One Ring 2nd Edition
« Antwort #42 am: 12.07.2019 | 09:11 »
Ja, genau. Nicht höher, sondern mit mehr Stadt vorm Berg - das mag auch auf die Perspektive zurückgehen, kommt mir aber dennoch so vor.

Ah, okay, danke! Ich kann mit dem Bild schon irgendwie leben, bin wahrscheinlich zu sehr durch Peter Jackson sozialisiert bzw. durch frühere Mers-Zeichnungen.

Ich finde es aber schon mal spitze, dass sich die Entwickler Gedanken zum dunkler werdenden Stil gemacht haben, da wir ja nun immer weiter Richtung Ringkrieg gehen und der Schatten in Mordor wächst.
Lese: Fate of Cthulhu, Fate Horror Toolkit, Dragon Age RPG, The Expanse RPG

Leite: Der Eine Ring (Kampagnen in Wilderland und Rohan)

Brettspiele: Firefly, Dresden Files Card Game, Azul, Eldritch Horror

Spielerin von Rapunzel in Märchenkrieger Los!: "Das schaffe ich, ich hab lange Haare!" ;)

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.470
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LushWoods
Re: The One Ring 2nd Edition
« Antwort #43 am: 12.07.2019 | 10:06 »
Hmmm, hmm, hmmm.

Also Minas Tirith mag ich.

Aber die Character-Art ist genau diese Art von Hochglanz-D&D-Art, die mich im Fantasybereich eher abschreckt. Da fand ich Hodgsons Erdtöne und gedeckte Farben schon viel tolkienischer (bei ihm waren eher Abwechslung und z.T. auch Handwerk die großen Kritikpunkte, aber Flair gewiss nicht).

Das neue Zeugs ist ein Stil, den ich ziemlich wenig herausstechend und besonders finde.

Sehe ich ganz genauso. Die Qualität is sehr gut, aber Hodgson hat mit seinem Stil einfach so unglaublich gut zu Mittelerde gepasst ...
"Crazy evil."

Hosting: Coriolis, Rippers
Playing: /

Offline Jiba

  • SL-Overajiba
  • Legend
  • *******
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 7.347
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
The One Ring 2nd Edition
« Antwort #44 am: 12.07.2019 | 10:27 »
Gut, dann bin ich ja nicht allein.

Ein besonderes Problem habe ich tatsächlich mit dem Halbling. Der schaut aus wie so ein verhutzelter Gnom aus Trudwang und hat nichts von diesem Herzlichen oder auch Kindlichen, was Hobbits allgemein zugeschrieben wird.
« Letzte Änderung: 12.07.2019 | 11:01 von Jiba »
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

Offline LordBorsti

  • Hero
  • *****
  • Malmsturm Regelfuzzi
  • Beiträge: 1.017
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LordBorsti
Re: The One Ring 2nd Edition
« Antwort #45 am: 12.07.2019 | 10:37 »
Minas Tirith und den Hobbit find ich gar nicht so schlecht.

Mir stößt die "sexy" Elbin eher auf. Mittelerde ist eigentlich kein Setting für Pulp- oder Computerspielästhetik  :think:. Das passt für mich nicht zusammen.

Malmsturm Regelfuzzi
www.Malmsturm.de

Online First Orko

  • DSA Supermeister auf Probe
  • Legend
  • *******
  • Trollanischer Spielleiter
  • Beiträge: 4.845
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orko
Re: The One Ring 2nd Edition
« Antwort #46 am: 12.07.2019 | 10:52 »
Minas Tirith im Purpurnebel finde ich... irritierend  wtf?
Was die anderen Zeichnungen angeht, bin ich bei Jiba: Man geht hier weg von einem einzigarten "Der Eine Ring"-Look zu generischer HQ-Fantasy-Grafik. Kann man machen, ist halt die Frage ob der alte Stil wirklich potentielle Käufer abgeschreckt hat oder ob es jetzt umgekerht so ist, dass der generische Anstrich es evt. uninteressanter macht.
Für mich war die Optik der 1. Edition tatsächlich ein gewichtiger Kaufgrund und der fiele u.U. jetzt weg, wenn das alles Richtung generisch geht.
It's repetitive.
And redundant.

Discord: maniacator#1270
Ludo Liubice - Der lübecker Brett- und Rollenspielverein

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.470
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LushWoods
Re: The One Ring 2nd Edition
« Antwort #47 am: 12.07.2019 | 11:00 »
Dazu muss man aber jetzt auch sagen das C7 schon immer ein Verlag war der so ziemlich alles dem Profit geopfert hat.
Und ich denke das sieht man jetzt auch an den Zeichnungen. Ich finde sie gut, keine Frage. Aber sehr auf den Massen (darf ich sagen D&D) Markt zugeschnitten.
"Crazy evil."

Hosting: Coriolis, Rippers
Playing: /

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 15.692
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: The One Ring 2nd Edition
« Antwort #48 am: 12.07.2019 | 11:39 »
Der Hobbit geht mir auch etwas gegen den Strich, aber den Rest find ich gut - ich habe mich da allerdings auch nicht bei D&D oder in sonstigen Fantasykontexten dran sattgesehen.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Gawain

  • der Kurzfristige
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 768
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gawain
Re: The One Ring 2nd Edition
« Antwort #49 am: 12.07.2019 | 11:56 »
Mir geht’s auch wie Jiba. Die Artworks wären ein Grund für mich doch auf die 1st Edition zu setzen und mir den restlichen Kram gebraucht zu besorgen. Minas Tirith find ich ganz gut und auch das Menschenportrait hat irgendwie noch den Charme von Historiengemälden aus dem 19. Jh. Die anderen beiden Bilder gehen an der Atmosphäre, die ich mich vorstellen sehr vorbei.