Autor Thema: Beste zeit  (Gelesen 46442 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Etelka

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 111
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Etelka
Re: Beste zeit
« Antwort #75 am: 29.05.2007 | 17:12 »
Hi Ingo.

Wie ist für Dich Cthulhu "vorgesehen"?
Und wie spielst Du es "so wie in den Werken des Meisters"?

Gruß
Bernd

Ich würde ja auch sagen, dass ich CoC nicht so leite wie vorgesehen, so mit dem schnellen Sterben und Wahnsinnig werden. Es scheint da jedenfalls durchaus so einige zu geben, die es so leiten, weil ich viele kennen die meinen ´Ich spiele kein CoC, weil ich doof finde, dass man da so schnell stirbt, und irgendwie möchte ich  meinen Charakter doch ein bisschen behalten.´
Ich als SL mag das auch nicht so gern mich dauernd auf neue Charaktere einzustellen, und find´s toll, wenn sie dann mal Freizeitaktivitäten planen `Heute lade ich meine Freunda nach Ascot ein.´ oder so.
Deswegen stirbt es sich bei mir jedenfalls mal nicht ganz so schnell. Es ist mehr so eine Art Sherlok Holmes-Abenteuer mit unterschiedlich starkem Horrortouch, auch Geistergeschichten, die cthuloiden Urspungs sind.

Für one-offs mag ich aber auch gerne mal die harte Tour, aber das beschränkt sich nicht nur auf CoC.

Grüße

Etelka
Eine Lüge ist, ganz gleich, wie gut sie auch gemeint sein mag, immer schlechter als die bescheidenste Wahrheit.
-- Che Guevara
"Du bist hier um zu verhandeln, he? Du kleine schleimige Qualle! Sie mal was ich hier hab: Ich hab n Glas voll Dreeeck! Ich hab n Glas voll Dreeeck - und rat mal was da drin ist?"  -- Fluch der Karibik II

Offline Cagliostro

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 578
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Nanoc der Wanderer
    • Bernd-Wachsmann.de
Re: Beste zeit
« Antwort #76 am: 29.05.2007 | 23:12 »
Noch mehr Wahnsinn und 1:1 Abenteuer?

Würde ich ja auch vermuten. Aber kann man so länger spielen?

Gruß
Bernd

Offline Tom

  • Famous Hero
  • ******
  • Rollenspielrelikt aus der Zeit der Altvorderen
  • Beiträge: 2.373
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tom
    • Toms Portfolio der rollenspielerischen Aktivitäten
Re: Beste zeit
« Antwort #77 am: 4.06.2007 | 13:11 »
Ich finde die 1920er toll, weil sie halt das richtige lovecraftsche Gefühl vermitteln. Ich spiele aber sowieso nicht Cthulhu wie vorgesehen sondern wie in den Werken unseres Meisters HPL.  :d

Um nochmal darauf zurück zu kommen. Hab mich vor ein paar Tagen unterhalten und der spielt auch ähnlich wie Du hier geschrieben hast.

Nicht das Monster der Woche, sondern allenfalls 1-2 Mythoswesen tauchen in seiner Kampagne auf. Dann arbeitet er auch eher subtil, viel mit Andeutungen etc. nicht mit direktem Schrecken.
It almost seems like the old spirit of the night, from my childhood has gone missing.

"Play the spirit of the game, not the rules"  
-Robin D. Laws

Online Arkam

  • Fadennekromant
  • Legend
  • *******
  • T. Meyer - Monster und mehr!
  • Beiträge: 4.369
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arkam
    • Seti Gruppe Arkam - Mitglieder erwünscht
Re: Beste zeit
« Antwort #78 am: 23.02.2008 | 21:55 »
Hallo zusammen,

ich selbst habe Cthulhu bisher nur in den 20ern gespielt. Ich halte aber weniger die konkrete Epoche als vielmehr ein paar grundlegende Faktoren für die jeweilige Zeit am wichtigsten.

Die bespielte Zeit sollte eine Zeit in der Kippe sein. Also von eigentlich gesicherten und klaren Verhältnissen zu eher wirren Zeiten.
Eine gewisse Gläubigkeit sollte vorhanden sein. Ob das jetzt das Christentum, Okkultismus oder etwas anderes ist ist eigentlich egal. Hauptsache ist die Charaktere haben ein festes Glaubenssystem das durch den Mythos zusammenbrechen kann.
Spielleiter und Spieler sollten eine gemeinsame Vorstellung dieser Zeit haben. Die mag auch noch so falsch und / oder durch Medien geprägt sein alle Mitspieler sollten wissen was möglich und was nicht möglich ist.

80er Jahre: Umfasst die Zeit von 1970-1980: Der stete wirtschaftliche Aufschwung und die damit verbundene soziale Absicherung bricht durch die Ölkrise und den Vietnamkrieg zusammen. Die diversen Sekten und natürlich das Christentum bieten sich als Glaubenssystem an.
1800-1900: Das viktorianische Zeitalter. Die gesicherte monarchistische Herrschaft bricht langsam weg und die ersten Ahnungen eines großen Krieges dämmern heran. Als Glaubenssystem bietet sich das Christentum mit einer klaren patriotisch / monarchistischen Ausrichtung an.
Der Hexer spielt ja eigentlich in dieser Zeit und ich finde es schade das die Spielhilfe den Hexer in die 20er bringt.

Gruß Jochen

Änderungen: Rechtschreibung, Hinweis auf Timeline und das Löschen derjenigen durch den Admin entfernt und Medien entwerfen jetzt nicht automatisch ein Falsches Bild der jeweiligen Zeit
« Letzte Änderung: 4.06.2014 | 14:56 von Arkam »

Offline fuchsgesicht

  • Experienced
  • ***
  • ANU CHEEKI BREEKI IV DAMKE
  • Beiträge: 225
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: fuchsgesicht
Re: Beste zeit
« Antwort #79 am: 4.06.2014 | 09:47 »
Cthulhu im zweiten Weltkrieg!

Zwischen Schützengräben und verbrannter Erde, bewegen sich körperlose Schatten. Obwohl kein Waffenfeuer zu hören ist, schreien die Kameraden wie am Spieß und verschwinden spurlos, andere liegen brabbelnd und sabbernd in den Stellungen...
"In Sovietrussland verarbeiten deine Erfahrungen dich!"

Offline Talwyn

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.264
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Talwyn
Re: Beste zeit
« Antwort #80 am: 21.11.2014 | 15:14 »
Kosmischer Horror geht in jeder Epoche, er folgt nur jeweils etwas anderen Regeln: Im Mittelalter muss ein religiös-christlich geprägtes Weltbild durch den Mythos zu Fall gebracht werden, in der Moderne ein rationalistisch-wissenschaftsgläubiges. In den 1890ern im viktorianischen England sollte die Institution des Empire durch den Mythos in Frage gestellt werden, im alten Rom das Kaiserreich, in Ägypten die Macht der Pharaonen und des Pantheon.

Je nach System bevorzuge ich daher schlicht die Epoche, die am besten mit Material versorgt wird:

CoC: 1920er
ToC: 1930er
A!C (nie gespielt): WW2

Andere Szenarien, die mich konkret reizen sind Gaslicht, aber z.B. auch Moskau und St. Petersburg zur Zeit der Koalitionskriege (Tolstoi meets Cthulhu :ctlu:) fände ich extrem spannend. Auch ein SciFi-Szenario könnte gut funktionieren (Event Horizon anyone?)
Playing: D&D 5E
Hosting: Old School Essentials, Dungeon World
Reading: So tief die Schwere See, Mothership

Offline munchkin

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 367
  • Username: munchkin
Re: Beste zeit
« Antwort #81 am: 7.01.2015 | 13:30 »
mal ne andere Frage, wie spricht man "Cthulhu" eigentlich aus?

Uns Menschen fehlen die entsprechenden Organe um es wirklich richtig auszusprechen...

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.955
  • Username: LushWoods
Re: Beste zeit
« Antwort #82 am: 7.01.2015 | 13:53 »
Cthulhu im zweiten Weltkrieg!

Zwischen Schützengräben und verbrannter Erde, bewegen sich körperlose Schatten. Obwohl kein Waffenfeuer zu hören ist, schreien die Kameraden wie am Spieß und verschwinden spurlos, andere liegen brabbelnd und sabbernd in den Stellungen...

Ich glaub du meinst eher den 1. Weltkrieg.
Da gibt es ein paar gute Abenteuer von Pelgrane Press und Pegasus.

Es gibt übrigens neben A!C auch noch World War Cthulhu von Cubicle 7, das sich mit dem 2. Weltkrieg beschäftigt unddie Thematik von einem etwas anderen Ansatz her angeht.
SL: LFG/Westmarches, Godbound, A ghastly affair
Spieler: Dungeon World

Offline CiNeMaNcEr

  • Hero
  • *****
  • Filme, Serien, Anime, RPG
  • Beiträge: 1.365
  • Username: CiNeMaNcEr
Re: Beste zeit
« Antwort #83 am: 4.04.2015 | 23:52 »
Jede Zeit hat ihre Vorteile, am besten gefällt mir tatsächlich NoW.

Hat mehr möglichkeiten, als andere Zeiten (in den z.B die Technik fehlt) und ist leichter für Anfänger zum Einstieg da man sich in keine andere Welt versetzen muss, jedoch sich voll und ganz in seine Rolle zu versetzen sowie das Szenario zu geniessen.

Auch sind die Szenarien nicht ganz so "altbacken" bzw. klassisch wie die 1920er Szenarien.
- Leitet: (Pausiert) Cthulhu-Western Kampange Shadows Over Stillwater, Oneshots (Unknown Armies, Cthulhu of Cthulhu/NEMESIS, Over The Edge).
- Obsession: Kingdom Death:Monster.