Autor Thema: Selbstreflexion: Warum spielen Leute nicht (mehr) bei dir als SL?  (Gelesen 6918 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 15.884
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Warum spielen Leute nicht (mehr) bei dir als SL?
« Antwort #200 am: 26.08.2019 | 15:00 »
(parallel zu hassran getippt)

Deine oben gestellten Fragen gehören mEn zum Meta-Gaming, die von und aus den Regeln an sich nicht beantwortet werden können und, so behaupte ich, gar nicht beantwortet werden müssen.

Das sehe ich auch so. Diese Fragen sollte man klären, kann es aber nicht mit dem Verweis auf die Regeln tun. Daher ist "Wir spielen RAW" in dem Zusammenhang keine zielführende Ansage und steht im Widerspruch zu:
Aber in dem Moment, wo in der Gruppe Abmachungen bzgl. Charaktertod getroffen werden, die von RAW abweichen, spielt man eben kein RAW mehr.

Die RAW machen keine (klare) Aussage über den Anwendungskontext - jedenfalls in den meisten klassischen Regelwerken*.
Einige Indies tun das in recht vorbildlicher Form, aber da gibt es dann eben auch keine offenen Metagaming-Fragen, die man klären müsste, weil das Regelwerk u.A. zum Thema Charaktertod explizit und eindeutig Position bezieht.
Dort kann ich auf das Regelwerk verweisen, woanders nicht.


*Manche schwampfen ein bisschen diffus herum, aber da wird der kleine Nutzen, das Thema überhaupt aufgebracht zu haben, direkt davon aufgefressen, dass man maximal unklare Handlungsvorgaben raushaut und zwischen den Zeilen irgendein verschwommenes Bild von gutem/richtigem Rollenspiel transportiert.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Tudor the Traveller

  • Karnevals-Autist
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.188
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tudor the Traveller
Was ich nicht verstehe: Tod im Kampf gegen einen - noch vielmehr gegen diesen - schwarzen Drachen ist doch nicht "einfach so"... Ich frage mich, wie man denn noch heroischer draufgehen soll. Wir sprechen ja von D&D und dann auch noch Dragonlance... Ich wäre als Spieler beleidigt, wenn der SL meinen Char da irgendwie versucht künstlich zu retten!
NOT EVIL - JUST GENIUS

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 29.165
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Ich wäre als Spieler beleidigt, wenn der SL meinen Char da irgendwie versucht künstlich zu retten!

Menschen sind halt verschieden. Diese Mädels waren eben beleidigt, dass ihre Chars nicht gerettet oder womöglich überhaupt in die Situation gebracht wurden.

Aber ich denke, es wurde jetzt ausreichend oft gesagt, dass man sich vor Spielbeginn genauer über die Modalitäten unterhalten soll.
BTW gibt es auch bereits in AD&D2 einen großen Haufen Optionalregeln, sodass auch hier "wir spielen RAW" erstmal eine relativ dünne Aussage ist.
Wir haben das btw damals so gespielt, dass man bei 0 bis -9HP ohnmächtig und erst bei -10 tot ist. War von Anfang an so angesagt, ich weiß aber nicht, ob das eine offizielle Optionalregel war oder ein 3E-Backport. Jedenfalls war es eine sehr gute und wichtige Regel. xD
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Online Derjayger

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 893
  • Username: Derjayger
Mein Senf dazu (ist zwar bereits alles gesagt, aber noch nicht von jedem):
- Spieler kommen dazu mit festen Vorstellungen darüber, wie RollenspielTM eigentlichTM ist. Diese Tanelorn-Vogelperspektive ist da draußen selten, dafür sind nicht untödliche Spielweisen gar nicht so selten.
- Leute nicken Vereinbarungen beim Spielen gerne ab, deren Implikationen sie nicht ausreichend durchschauen. Wenn man damit nicht rechnet, kann mal so ein Unfall passieren.
- RAW alleine sagt nichts über die Tödlichkeit des Spiels aus, weil es oft Missverständnisse gibt bei der Gefahreneinschätzung zwischen den Leuten am Tisch. "Wir spielen RAW" - "Du Arsch hast meinen Char getötet" sind also nicht wirklich miteinander verbunden. Oder wurde das CR mitgeteilt?
- Nur weil man RAW spielt, heißt es nicht, dass man alle Regeln immer benutzt. Oder würdet ihr jede spannende Szene unterbrechen, um die Detailregeln zum Weitsprung aus dem Stand rauszusuchen, anstatt einfach nen Athletik-Check zu fordern? Oder nachschlagen, welche Materialkomponenten der Magier für seinen Zauber braucht, damit die Fluffbeschreibung ("ich werfe Asche und Schwefel in die Luft!") keine Regeln verletzt? Darum geht's oft in der Situation nicht. Man kann also denken: "Todesregeln sind halt da als Bedrohung im Hintergrund, aber darum geht's momentan nicht, sondern darum, die Story weiterzubringen, nämlich wie Alrik 2000 den Drachen geschnetzelt hat".
- Bei D&D5 ist es nun wirklich nicht schwer, Chars wiederzubeleben. War den Mädels das klar? (ups, war ja 2E) Dachten sie vielleicht "Game Over?"
- Ich hätte keine Würfel gedreht, sondern sofort auf Wiederbelebung hingewiesen oder mich mit den anderen kaputt gelacht, nachdem die Mädels weg sind. Das sind doch die besten Erinnerungen! Mein bester Freund ist mal mit Tränen in den Augen aufgestanden und heimgegangen, weil sein Char bei einem Teleportationszauber in der Wand rauskam und draufgegangen ist. Good times ;D Also alles halb so wild.
« Letzte Änderung: 26.08.2019 | 23:50 von Derjayger »
D&D 5E Quick-Combat (Mechanik, um Kämpfe erzählerisch und schnell als Group-Check abzuhandeln) -> wieder online

D&D 5E Buying Magic Items (Wie man 1. Inventar von Magiegeschäften generieren und 2. mit der Suche nach spezifischen magischen Gegenständen umgehen kann)

Offline Pikaresker Hobo

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 7
  • Username: Pikaresker Hobo
Re: Warum spielen Leute nicht (mehr) bei dir als SL?
« Antwort #204 am: 27.08.2019 | 02:44 »
Die RAW machen keine (klare) Aussage über den Anwendungskontext - jedenfalls in den meisten klassischen Regelwerken.
(...) Manche schwampfen ein bisschen diffus herum, aber da wird der kleine Nutzen, das Thema überhaupt aufgebracht zu haben, direkt davon aufgefressen, dass man maximal unklare Handlungsvorgaben raushaut und zwischen den Zeilen irgendein verschwommenes Bild von gutem/richtigem Rollenspiel transportiert.

Hast du AD&D 2 jemals gelesen?  Ich habe nicht den Eindruck. Die Vorgaben sind gerade in dieser Hinsicht sehr klar.

BTW gibt es auch bereits in AD&D2 einen großen Haufen Optionalregeln, sodass auch hier "wir spielen RAW" erstmal eine relativ dünne Aussage ist.

Ansage war - und ich habs mir nochmal bestätigen lassen: Core-Rules, no optional rules (daher "RAW") und alle Cpmplete-Books zu den Core-Klassen, nicht den Rassen. Tome of Magic mit Rücksprache. Das läßt wenig Raum für wolkiges Spekulieren und ist keine "dünne Ansage", sondern ein ziemlich dickes Brett.

Ich hätte keine Würfel gedreht, sondern sofort auf Wiederbelebung hingewiesen.

Gerade das wäre in DL-1 ein heftiger Spoiler, den ich der Mehrheit am Tisch nicht antun wollte und es auch in Zukunft nicht tun würde. Und Würfel drehen geht mal gar nicht.

RAW alleine sagt nichts über die Tödlichkeit des Spiels aus, weil es oft Missverständnisse gibt bei der Gefahreneinschätzung zwischen den Leuten am Tisch.

Es. War. Ein. Drache. Es gab ein massives Foreshadowing auf seine Existenz (wenn man das Modul kennt, weiß man das) und es war klar, wie mächtig er bzw. sie sein würde. Wenn ich dann ein System/Setting spiele, das, wie ein User es nannte, einen "Deathtrack" verwendet und Heilmagie nicht zur Verfügung stellt, sollte ich verdammt vorsichtig sein.

Oder mich nicht beschweren.

Postscriptum 02.48: Sind einige interessante Gedanken hier, aber ich lese hier auch sehr empörte Posts von Menschen, die offenkundig weder AD&D2 noch DL-1 gut kennen, oder auch nur ausreichend für eine Bewertung der Situation. Ist schon interessant.

PS2: Aaah. das Board vermerkt meine Änderungen mit Uhrzeit. Schön!
« Letzte Änderung: 27.08.2019 | 02:49 von Pikaresker Hobo »
"Das Bessere ist der Feind des Guten."  (Voltaire)

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 13.745
  • Username: Rhylthar
Zitat
Hast du AD&D 2 jemals gelesen?  Ich habe nicht den Eindruck. Die Vorgaben sind gerade in dieser Hinsicht sehr klar.
Viel interessanter: Hatten die Spielerinnen diese Passagen intensiv gelesen?

Ist ein wenig müßig, zu spekulieren, aber vielleicht haben die beiden auch gedacht, dass DL1 eben nur der Auftakt ist und mehr aus der Reihe geplant ist und deswegen der Drache (der wirklich ein ziemliches Brett an der Stelle ist) nicht so tödlich sein würde.

Haben sie eigentlich die vorgefertigten SC gespielt oder eigene Charaktere gebaut?
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Luxferre

  • Gott, der den Drachen mit seinen zwei Füßen tritt
  • Mythos
  • ********
  • streunendes Monster
  • Beiträge: 10.172
  • Username: Luxferre
Ist doch auch völlig egal.

Es spielen 2 Spielerinnen nicht mehr bei Hobo, weil die Kommunikation nicht passt. Beiden Seiten. Endegelände. Alles wird gut. Alles bleibt anders.
ina killatēšu bašma kabis šumšu

---

Fallen ist wie Fliegen ... mit dem Unterschied, dass man ein verbindliches Ziel hat.

‘Consider the seed of your generation:
You were not born to live like animals
But to pursue virtue and possess knowledge.’