Autor Thema: Wie sehr definiert Ausrüstung Eure RSP-Charaktere?  (Gelesen 1676 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.972
  • Username: nobody@home
Re: Wie sehr definiert Ausrüstung Eure RSP-Charaktere?
« Antwort #75 am: 28.02.2020 | 12:28 »
Was das Investieren von Punkten und ähnlichen Charakterbauressourcen in Ausrüstung angeht, sehe ich darin eigentlich nur dann ein Problem, wenn man besagte Ressourcen bei Verlust derselben nicht zurückbekommt -- denn daß der Charakter dann permanent schlechter dasteht als andere, die mit demselben Startvorrat anders gewirtschaftet haben, ergibt sich logischerweise ganz von selbst.

Interessanterweise sind mir allerdings, wenn mir meine Erinnerung gerade keinen Streich spielt, gar nicht mal so viele Systeme untergekommen, die ausdrücklich darauf bestehen, daß diese Ressourcen dann halt auch weg zu sein haben (spontan fällt mir am ehesten noch GURPS ein); die meisten erwähnen zwar einerseits die Möglichkeit von Rückerstattung oder Ersatz gar nicht erst, schließen sie aber andererseits auch nicht noch mal extra aus. Wäre also vielleicht von Fall zu Fall zu erforschen, was da jeweils konkrete Regel und was nur unausgesprochen als wahr gesetzte Massenträgheit ist... :think:

Offline bobibob bobsen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.747
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bobibob bobsen
Re: Wie sehr definiert Ausrüstung Eure RSP-Charaktere?
« Antwort #76 am: 28.02.2020 | 12:36 »
Zitat
Bleiben wir aber mal bei der Ausrüstung: was passiert denn, wenn diese aus plausiblen Gründen abhanden kommt?

Bei mir passiert da recht wenig. Ich kenne aber auch Personen die dann ihren SC abgeben bzw. das was dann noch übrig ist. Finde ich auch legitim. Ich suche mir am Anfang ein bestimmtes Charkterkonzept aus. Wenn das kaputt ist habe ich auf das neue eventuell keine Lust. Ich will mich im Spiel ja nicht Quälen und als SL habe ich auch nie etwas gegen einen Charkterwechsel (naja im Endkampf vielleicht doch).

Offline Medizinmann

  • grosser Tänzer!
  • Legend
  • *******
  • Pastafari des fliegenden Spaghetti-Monsters
  • Beiträge: 4.580
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Medizinmann
Re: Wie sehr definiert Ausrüstung Eure RSP-Charaktere?
« Antwort #77 am: 28.02.2020 | 12:38 »
Bleiben wir aber mal bei der Ausrüstung: was passiert denn, wenn diese aus plausiblen Gründen abhanden kommt?

Erneut bewusst offen gefragt für offene Antwortmöglichkeiten  :d

Ich erinnere mich an eine Spielerin einer D&D Runde auf einer Con .
Sie spielte eine Druidin und hatte einen Eisbären als Gefolgstier .
in einem Kampf starb der dann (durch einen Feierball und ein paar NSC Gegnern)
Sie Spielerin war am Boden zerstört, heulte(wegen dem Verlust)  und hörte sofort auf ......

Bei Mir :
Wenn die Ausrüstung extremst selten, einzigartig und Teuer ist(und damit den Char evtl. Einzigartig macht), versuche ich sie zurück zu holen .ASAP , dann kann es sogar sein, das das ....."Abenteuer warten muss" .
Es zwingt ja keiner mich/meinen Char das Abenteuer anzugehen, wenn man nicht bereit dafür ist.
Drachentöten ohne Ritterrüstung , Drachentöterschwert und Kumpel mit Segnungen und magischem Schutz
sondern nur mit Lendenschurz und Stein in der Hand .
Nehh Danke, mach ich nicht ;)
Wenn es nur ganz normale Ausrüstung ist, dann wird mit was anderem improvisiert und weitergemacht bis man die Ausrüstung wieder hat (oder ähnliche Ausrüstung) .
Wenn mein Streetsam seine basic Ares Predator nicht hat kann er sich ja eine Browning High Power holen und damit rumballern .
Smart drauf, taktisches Licht dran, ein paar Clips APDS & GEL mun gekauft und weiter gehts .

Hough
Medizinmann

Offline Ninkasi

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 844
  • Username: Ninkasi
Re: Wie sehr definiert Ausrüstung Eure RSP-Charaktere?
« Antwort #78 am: 28.02.2020 | 13:00 »
Bleiben wir aber mal bei der Ausrüstung: was passiert denn, wenn diese aus plausiblen Gründen abhanden kommt?

Muss SL und Spielern klar sein, dass die Geschichte interessant weiter gehen soll/wird.

Mir fällt da z.B: Ironman ein. Seine Superkräfte werden ja durch Gegenstände (und etwas Reichtum) definiert, aber auch er bekommt bei Verlust seiner Ausrüstung interessante Geschichten hin. Muss halt nur passen und beiden Seiten klar sein.

Zum Thema fällt mir auch noch Cortex+ system ein. Dort kann auch Indiana Jones sein Hut mechanische Auswirkung haben.
Oder auch Fate (LoA), wo die Helden teilweise regeltechnisch ihre Waffen nicht verlieren können.

Online Sequenzer

  • Adventurer
  • ****
  • MoDulator
  • Beiträge: 557
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sequenzer
Re: Wie sehr definiert Ausrüstung Eure RSP-Charaktere?
« Antwort #79 am: 28.02.2020 | 13:25 »
Was das Investieren von Punkten und ähnlichen Charakterbauressourcen in Ausrüstung angeht, sehe ich darin eigentlich nur dann ein Problem, wenn man besagte Ressourcen bei Verlust derselben nicht zurückbekommt -- denn daß der Charakter dann permanent schlechter dasteht als andere, die mit demselben Startvorrat anders gewirtschaftet haben, ergibt sich logischerweise ganz von selbst.

Ach das is en bißchen begrenzt gedacht, wenn man Punkte für Artefakte oder sonstigen Kram ausgibt und das Zeug ist hin oder sonstwas. Bleiben ja nach wie vor die Punkte vorhanden dann verpasst man den SC halt bei Gelegenheit einen passenden Ersatz und gut ist.
Es wird ja nix ewig verloren, auch wenn generell Ausrüstung zerstört wird dann beschafft man sich eben neue. Dann hat man nachher halt eine andere Signatur Waffe /Gegenstand whatever kann im optimal Fall ja nur besser sein wie das was man davor hatte ;)
Meine Spieler wissen von mir das ich gern besondere Ausrüstung rausgeb, aber auch die gern kaputt mach oder auch einfach mal abnehme also klammert sich niemand wie blöd an seinen Kram.
If you don't believe... In the existence of evil
you have a lot to learn... Praise your fears!

Offline Flamebeard

  • Resident Car Mechanic
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.504
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Flamebeard
Re: Wie sehr definiert Ausrüstung Eure RSP-Charaktere?
« Antwort #80 am: 28.02.2020 | 14:29 »
Bei mir recht deutlich, was aber am System liegt.

Als Rigger bei Shadowrun (egal, welche Edition) ist man ja dazu angehalten, eingangs bei der Charakter-Erschaffung Attribute, Talente und sonstigen Kram abseits von Nuyen weitestgehend an der Garderobe abzugeben, damit man was reißen kann. (Natürlich überspitzt dargestellt...)

Um so ärgerlicher war es in den vergangenen Jahren, wenn der SL es 'aus Prinzip' und 'um zu zeigen, wie gefährlich das Spiel ist', erstmal den Rigger-Van sowie 50% aller Kampf- und Aufklärungsdrohnen des Riggers wegbombt (denn schwerer Schaden an SCs ist ja in den ersten Sessions nicht vertretbar, da könnten die Spieler weglaufen). Und voilà, 60-70% der Ressourcen für'n Arsch...

Da mag ich meinen momentanen SL: Der haut mir zwar auch regelmäßig mein Spielzeug kurz und klein, lässt aber zu, dass man es reparieren und aufrüsten kann (mit Mats, die ich aus kurz und klein gehauenen Gegner-Drohnen geräubert habe...). Da sieht die Steel Lynx zwar mittlerweile aus wie Quasimodo, wenn er nen schlechten Tag und keinen Kaffee hat, aber Hauptsache, sie tut. Und der Van wird mittlerweile auch nur noch von den aufgebrannten Panzerplatten zusammen gehalten. (Wobei ich den nach dem letzten Run wohl endgültig abschreiben kann. Naja...)
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Mein Biete-Thread

Offline Runenstahl

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 707
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Runenstahl
Re: Wie sehr definiert Ausrüstung Eure RSP-Charaktere?
« Antwort #81 am: 28.02.2020 | 18:48 »
Wenn besondere Gegenstände in irgendeiner Form "weg" sind ist die Wiederbeschaffung mMn eigentlich immer ein guter Aufhänger für ein Abenteuer. Sei es der Einbruch ins Verließ in dem die Dinger nun aufbewahrt werden oder die Queste um die Zutaten zu bekommen um das Zeugs neu herstellen oder reparieren zu können. Setzt natürlich voraus das der SL das auch so sieht.

Offline Supersöldner

  • Mythos
  • ********
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 9.545
  • Username: Supersöldner
Re: Wie sehr definiert Ausrüstung Eure RSP-Charaktere?
« Antwort #82 am: 28.02.2020 | 20:15 »
Halb ernste Antwort Bevor der Goblin König die Gefangenen Abenteurer zur Therapie schickt damit sie lernen das auch Goblin s Rechte haben nimmt er ihnen natürlich ihr zeug ab. Beschlagnahmt. Und sie bekommen es erst wieder wenn sie ein Zertifikat haben das so was nicht wieder vor kommt also angriffe auf Goblin s. Ernste Antwort nun das ist von System und Klasse und so zu stark unterschiedlich für eine Pauschale Antwort. Ein Krieger in einem System wird ganz anders betroffen sein (und reagieren ?) Als ein Diplomat in einem das ganz anders Funktioniert.
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline Tudor the Traveller

  • Karnevals-Autist
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.237
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tudor the Traveller
Re: Wie sehr definiert Ausrüstung Eure RSP-Charaktere?
« Antwort #83 am: 29.02.2020 | 08:28 »
Bleiben wir aber mal bei der Ausrüstung: was passiert denn, wenn diese aus plausiblen Gründen abhanden kommt?

Erneut bewusst offen gefragt für offene Antwortmöglichkeiten  :d

Grundsätzlich gehört das für mich zum Spiel. Aber die Spieler bekommen eigentlich immer eine Chance das Zeug wieder zu bekommen oder zu ersetzen. Eventuell müssen sie aber etwas dafür tun. Das hängt davon ab, was warum weg ist.
Wurden sie entwaffnet, bekommen sie die Ausrüstung mit ziemlicher Sicherheit einfach bei passender Gelegenheit zurück.
Ist etwas durch Würfelpech nach Regeln weg, müssen sie es aber neu beschaffen, das gehört für mich zum Spiel. Das Rostmonster ist z. B. so ein Fall. Die Spieler haben es ja in der Hand, wie und ob die das Ding bekämpfen.
Anders wenn jemand etwas opfert. Ich habe z. B. neulich meine Armbrust einer NSC geschenkt. Da erwarte ich keinen Ersatz für Lau. Im Gegenteil würde das imo die Geste irgendwie kaputt machen.

Generell bin ich ein Equipment Junkie. Ich liebe das Barbiespiel damit und das Ausdenken von neuen magic items...  8)
NOT EVIL - JUST GENIUS

Offline Maarzan

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.939
  • Username: Maarzan
Re: Wie sehr definiert Ausrüstung Eure RSP-Charaktere?
« Antwort #84 am: 29.02.2020 | 08:46 »
Bleiben wir aber mal bei der Ausrüstung: was passiert denn, wenn diese aus plausiblen Gründen abhanden kommt?

Erneut bewusst offen gefragt für offene Antwortmöglichkeiten  :d

Wenn "plausibel" für "nach korrektem Spielablauf" steht, dann ist das einfach das Lebensrisiko, bzw. das Risiko eines builds mit Objektfokus.
Storytellertraumatisiert und auf der Suche nach einer kuscheligen Selbsthilferunde ...

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.972
  • Username: nobody@home
Re: Wie sehr definiert Ausrüstung Eure RSP-Charaktere?
« Antwort #85 am: 29.02.2020 | 11:56 »
Wenn ich's mir recht überlege, findet man das Extrembeispiel für "Charaktere", die praktisch nur über ihre Ausrüstung definiert sind, weniger im Rollenspiel selbst (oder zumindest weniger bei Spielercharakteren, NSC mögen ggf. schon mal eher über ein und denselben Kamm gebügelt werden) und mehr im benachbarten Bereich der Taktik- und Strategiespiele mit verschiedenen Arten von Einheiten. Da geht's dann nämlich, rein aus hypothetischer Charaktersicht, wirklich schnell mal mit "Du bist ein Speerkämpfer, und du bist ein Speerkämpfer, und du bist auch ein Speerkämpfer -- ihr seid jetzt alle Speerkämpfer, und bildet euch bloß nicht ein, ihr dürftet euch irgendwie voneinander unterscheiden oder zu einer anderen Waffengattung melden!" zur Sache... ::)

Offline dunklerschatten

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.167
  • Username: dunklerschatten
Re: Wie sehr definiert Ausrüstung Eure RSP-Charaktere?
« Antwort #86 am: 29.02.2020 | 12:00 »
Wie im real-Life, Ausrüstung ersetzt leider zu oft Skills.


Für mich sind Ausrüstungsgegenstände einfach Werkzeuge, die man im Zweifel irgendwie ersetzen kann. Ergo keine Definition über die Ausrüstung.
"Stellt Euch den Tatsachen, dann handelt danach!"
Quellcrist Falconer

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Mythos
  • ********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 11.965
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: Wie sehr definiert Ausrüstung Eure RSP-Charaktere?
« Antwort #87 am: 29.02.2020 | 12:22 »
Wie im real-Life, Ausrüstung ersetzt leider zu oft Skills.
aber diese Skills muss man erstmal haben

Hier war bei Midgard ne interessante Diskussion zu dem Thema

https://www.midgard-forum.de/forum/topic/20697-werkzeuge-und-ausrüstung-für-spezialisten/

Auch bei Spezial Agenten der USO ist der Charakterbogen irgendwann voll
Gurk zum anderen Gurk :" Was soll denn das für`ne Schlacht sein?
Wir sind 5000 und die sind zu acht!"
Anderer Gurk : " Du hast Recht: Wir sind verloren! Rennt um euer Leben!"

Offline AndreJarosch

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 892
  • Username: AndreJarosch
Re: Wie sehr definiert Ausrüstung Eure RSP-Charaktere?
« Antwort #88 am: 29.02.2020 | 14:51 »
James Bonds Aston Martin und seine Walther PPK sind wichtige Markenzeichen.
Doch wenn er diese nicht (mehr) hat ist dies kein Beinbruch und die Story geht dennoch weiter und Bond bleibt trotzdem Bond.
Das gilt für eigentlich alle Action-/Agenten-Helden dieses Genres.

Tony Stark braucht seinen Anzug/Rüstung um Iron Man zu sein, aber wenn er diesen nicht zur Verfügung hat geht die Story dennoch weiter und Tony Stark ohne Rüstung ist trotzdem irgendwie weiterhin Iron Man.
Clark Kent ohne Superman-Anzug? Peter Parker ohne Spiderman-Anzug? Prinzess Diana ohne Lasso und Armbänder? Geht alles!

Sogar Elric ohne Stormbringer oder Thor ohne Mjölnir funktioniert.
Ausrüstung kann hilfreich oder geliebt sein, aber das Fehlen/Verlieren der Ausrüstung sollte nicht das Ende eines Charakters bedeuten.

Offline Maarzan

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.939
  • Username: Maarzan
Re: Wie sehr definiert Ausrüstung Eure RSP-Charaktere?
« Antwort #89 am: 29.02.2020 | 15:13 »
Eine per Ausrüstungsverlust beschnittene Figur wird meinem Gefühl nach in einem einzeln konsumierten Medium dann als nächstes per weitestgehend "Innenbetrachtung" beleuchtet , ggf. von einer längeren individuellen Wiederaufrüstung gefüllt (länger, weil sonst wäre der Verlust in allen Varianten trivial) .
In einer Gruppenaktivität ist so etwas aber wohl eher allgemein störend - vor allem, wenn die anderen das nicht rausreißen können bzw. die so beschnittende Person nicht eh diejenige war, welche vorher das Spotlight beherrscht hat, es also nicht nur ein Ausgleich zu vorherigen Szenen ist.
Storytellertraumatisiert und auf der Suche nach einer kuscheligen Selbsthilferunde ...

Offline dunklerschatten

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.167
  • Username: dunklerschatten
Re: Wie sehr definiert Ausrüstung Eure RSP-Charaktere?
« Antwort #90 am: 29.02.2020 | 16:02 »
Zitat
aber diese Skills muss man erstmal haben

Klaro !
Stellt sich halt nur die Frage ob "man" sich in Abenteuer XYZ freiwillig reinstürzt, wenn man den nötigen Skill nicht hat, dafür aber ein Werkzeug das man verlieren könnte ...?
"Stellt Euch den Tatsachen, dann handelt danach!"
Quellcrist Falconer

Offline Tudor the Traveller

  • Karnevals-Autist
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.237
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tudor the Traveller
Re: Wie sehr definiert Ausrüstung Eure RSP-Charaktere?
« Antwort #91 am: 29.02.2020 | 17:37 »
Tony Stark braucht seinen Anzug/Rüstung um Iron Man zu sein, aber wenn er diesen nicht zur Verfügung hat geht die Story dennoch weiter und Tony Stark ohne Rüstung ist trotzdem irgendwie weiterhin Iron Man.
Clark Kent ohne Superman-Anzug? Peter Parker ohne Spiderman-Anzug? Prinzess Diana ohne Lasso und Armbänder? Geht alles!

Sogar Elric ohne Stormbringer oder Thor ohne Mjölnir funktioniert.
Ausrüstung kann hilfreich oder geliebt sein, aber das Fehlen/Verlieren der Ausrüstung sollte nicht das Ende eines Charakters bedeuten.

Mag sein, aber die ROLLE oder "Funktion" des Charakters ändert sich beträchtlich. Stark ohne seinen Anzug ist immer noch ein genialer Ingenieur, aber er ist nicht mehr die fliegende Artillerie, die er als Iron Man ist. Das muss nicht das Ende des Charakters sein. Aber wenn der "Entzug" der Ausrüstung nicht nur temporär ist, ist es doch meist ein deutlicher BRUCH.

Wenn der Krieger einfach nur eine neue Rüstung besorgen muss, ist er bis dahin trotzdem beschränkt und muss wahrscheinlich anders agieren. Wenn dieser Zustand zu lange dauert, kann das den Char schonmal für den Spieler "kaputt" machen.
NOT EVIL - JUST GENIUS

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.972
  • Username: nobody@home
Re: Wie sehr definiert Ausrüstung Eure RSP-Charaktere?
« Antwort #92 am: 29.02.2020 | 18:18 »
Mag sein, aber die ROLLE oder "Funktion" des Charakters ändert sich beträchtlich. Stark ohne seinen Anzug ist immer noch ein genialer Ingenieur, aber er ist nicht mehr die fliegende Artillerie, die er als Iron Man ist. Das muss nicht das Ende des Charakters sein. Aber wenn der "Entzug" der Ausrüstung nicht nur temporär ist, ist es doch meist ein deutlicher BRUCH.

Na ja, in der Praxis ist der Ausrüstungsentzug ja meistens temporär...es sei denn natürlich, die spezielle Ausrüstung, um die's uns geht, ist ausdrücklich einzigartig oder sonstwie schwer zu ersetzen. Wenn Tony Stark mal seine Rüstung verliert, dann fordert er normalerweise einfach bei nächster Gelegenheit bereits vorhandenen Ersatz an oder zimmert sich selbst eine neue (und oft gleich noch bessere) -- um ihn dauerhaft zu "entwaffnen", braucht's also schon einiges. Und ein Fantasykrieger, der seinerseits seine Rüstung einbüßt, nimmt halt spätestens dem nächsten besiegten Feind in ungefähr seiner Größe erst mal dessen Rüstung ab und kämpft bis dahin einstweilen mal ohne (sollte er schließlich auch irgendwann trainiert haben, richtig?).

Auf der anderen Seite hat's schon seine guten Gründe, wenn etwa Prinz Adam von Eternia sein Schwert so gut wie immer dabei hat und es auch nur selten und dann nur für kurze Zeit verliert -- wenn er das Ding jemals auf Dauer loswürde, könnte er sich ja nicht mehr in He-Man verwandeln, und damit wäre buchstäblich sein halbes Charakterkonzept zum Teufel. (Aus diesem Grund vermute ich auch stark, daß er, wenn der Fall jemals offiziell einträte, fast schon zwangsläufig früher oder später ebenso offiziell eine alternative Verwandlungsmethode entdecken würde, die dann ihrerseits das Schwert zumindest teilweise überflüssig macht.)

Offline sindar

  • feindlicher Bettenübernehmer
  • Famous Hero
  • ******
  • Lichtelf
  • Beiträge: 3.408
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: sindar
Re: Wie sehr definiert Ausrüstung Eure RSP-Charaktere?
« Antwort #93 am: 2.03.2020 | 15:51 »
Wie bei sehr vielen hier: Haengt vom System, dem Setting, ganz allgemein dem Einzelfall ab.

Mein DSA-Magier waere ohne seinen Zauberstab schlicht handlungsunfaehig und damit unspielbar geworden. Theoretisch waere das auch bei meinem DSA-Druiden mit seinem Dolch der Fall gewesen, aber ich glaube, der Dolch des Druiden hat da nie eine Rolle gespielt. Bei dem waere es also rein mechanisch gesehen relativ wurrscht gewesen, aber ich glaube nicht, dass ich ihn weitergespielt haette - irgendwie steckt es im Hintergrund (oder wenigstens im meinem Verstaendnis desselben), dass ein aventurischer Druide ohne seinen Dolch kein Druide mehr ist.
Mein derzeitiger D&D5-Druide waere ohne seine Ausruestung zwar wesentlich weniger nuetzlich, aber durchaus noch spielbar. Wenn ihm sein Umhang abhanden kaeme, waere das uebel, denn der ist ihm verliehen worden als ... wie bezeichne ich das ... Abzeichen dafuer, dass er jetzt mehr Verantwortung uebernehmen darf / soll. Ich weiss gerade nicht, ob ich ihn dann noch weiterspielen koennte. Der Rest? Aergerlich, aber nicht weiter schlimm.
Bewunderer von Athavar Friedenslied

Offline Sphinx

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 518
  • Username: Sphinx
Re: Wie sehr definiert Ausrüstung Eure RSP-Charaktere?
« Antwort #94 am: 2.03.2020 | 16:06 »
Mein derzeitiger D&D5-Druide waere ohne seine Ausruestung zwar wesentlich weniger nuetzlich, aber durchaus noch spielbar. Wenn ihm sein Umhang abhanden kaeme, waere das uebel, denn der ist ihm verliehen worden als ... wie bezeichne ich das ... Abzeichen dafuer, dass er jetzt mehr Verantwortung uebernehmen darf / soll. Ich weiss gerade nicht, ob ich ihn dann noch weiterspielen koennte. Der Rest? Aergerlich, aber nicht weiter schlimm.

Und was ist wenn das nächste Eckelvieh einen Säurestrahl auf dich abfeuert, der den Umhang zerstört oder stark beschädigt?

Klar hängt immer stark davon ab wie man Spielt. Bin recht häufig erstaunt das nie jemand an seine Ausrüstung denkt. Bei mir ist die alle 2 Spielrunden mal wieder ersetzungswürdig weil ich mir denke...ne das hat sie nicht überstanden. Gut ist meine eigene Realismus Macke, der DM fordert es nicht.

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Mythos
  • ********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 11.965
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: Wie sehr definiert Ausrüstung Eure RSP-Charaktere?
« Antwort #95 am: 2.03.2020 | 16:19 »
Klaro !
Stellt sich halt nur die Frage ob "man" sich in Abenteuer XYZ freiwillig reinstürzt, wenn man den nötigen Skill nicht hat, d
the more you know, the less you Need to carry
Mors Kochanski

Aber ehrlich, welcher Krieger zieht ohne Waffen auf Aventuire ausser Erek?
Wenn eine Einheit   Mobiler Infanteristen seine Kampfausrüstung verliert oder nur seine Munition  dann wird aus dem Stosstrupp ganz schnell eine Durchschlagemission oder zumindest wird es zur temporären Missionspriorität Waffen und Mun zu erhalten.
Verlieren die ihre Feldausrüstung wird es ggf. sehr sehr hart, den ihre Überlebensfähigkeiten sind überschaubar.

Ein Wissenschaftler mit Feldlabor, Sat Verbindung zur Datenbank dem Team auf  dem Explorer  - der TDE hat, hat ganz andere Möglichkeiten als jemand der nur sein Notizbuch, Laptop und sein Gedächtnis(eidetic Memory ist was ganz tolles) hat.
Und ein Fantasykrieger, der seinerseits seine Rüstung einbüßt, nimmt halt spätestens dem nächsten besiegten Feind in ungefähr seiner Größe erst mal dessen Rüstung ab und kämpft bis dahin einstweilen mal ohne (sollte er schließlich auch irgendwann trainiert haben, richtig?).
bei einem dessen Konzept Beweglichkeit favorisiert eher ein geringeres Problem, je nach RW, ein Tank, Brecher o,ä, ist ggf gekniffen aber zumindest stark geschwächt.

Dessen ganzen Techniken in Kampf mit Rüstung - Bewegung in Rüstung, in Formation, Barriere  sind wertlos
Bei mir ist die alle 2 Spielrunden mal wieder ersetzungswürdig weil ich mir denke...ne das hat sie nicht überstanden.
Realistisch ist das nicht, gutes Kit hält was aus wenn es dafür gemacht ist
Gurk zum anderen Gurk :" Was soll denn das für`ne Schlacht sein?
Wir sind 5000 und die sind zu acht!"
Anderer Gurk : " Du hast Recht: Wir sind verloren! Rennt um euer Leben!"

Offline sindar

  • feindlicher Bettenübernehmer
  • Famous Hero
  • ******
  • Lichtelf
  • Beiträge: 3.408
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: sindar
Re: Wie sehr definiert Ausrüstung Eure RSP-Charaktere?
« Antwort #96 am: 2.03.2020 | 18:14 »
Und was ist wenn das nächste Eckelvieh einen Säurestrahl auf dich abfeuert, der den Umhang zerstört oder stark beschädigt?
Der ist magisch, sollte gegen sowas also immun sein.
Wenn dem magischen Umhang was passiert, waere der Druide jedenfalls SEHR geknickt. Er wuerde sich fuehlen, als habe er das in ihn gesetzte Vertrauen nicht gerechtfertigt. So wie ich den Spielleiter kenne, wird der es nicht darauf anlegen, das Ding kaputtzumachen, und ich werde mein Bestes tun, darauf aufzupassen.
Bewunderer von Athavar Friedenslied

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.972
  • Username: nobody@home
Re: Wie sehr definiert Ausrüstung Eure RSP-Charaktere?
« Antwort #97 am: 2.03.2020 | 18:46 »
Der ist magisch, sollte gegen sowas also immun sein.

Wenn ich auf die Schnelle wüßte, wo ich meine AD&D2-Sachen verkramt habe, dann könnte ich jetzt meinem Impuls nachgeben, mal nachzuschlagen, wie der Rettungswurf des Umhangs gegen so eine Attacke damals wohl ausgesehen hätte. Gerade bei D&D haben nämlich kaputtbare magische Gegenstände durchaus Tradition. ;)

Offline Christian

  • Gelber Hasenengel
  • Experienced
  • ***
  • Padawan oO
  • Beiträge: 488
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian
Re: Wie sehr definiert Ausrüstung Eure RSP-Charaktere?
« Antwort #98 am: 2.03.2020 | 18:55 »
Also ohne Rüstung (meist Ketten- bis Plattenrüstung) hat er eben dank geringer Geschicklichkeit (oder je nach System das Äquivalent dazu) weniger Schutz, wenn er es nicht durch Schutzauber ausgleichen kann, das macht sich nicht so gut im Nahkampf.
Ohne Waffe...naja, wird eben die Magie (je nach Systembegrenzung) zur Waffe :P
Aber außerhalb vom Kampf geht es schon, solange genug Proviant da ist ;D
« Letzte Änderung: 2.03.2020 | 19:53 von Christian »
Am I god that I should know anything? No, I'm only a little angel, flying through the world.
Möge die Macht mit euch sein.

Offline Luxferre

  • Gott, der den Drachen mit seinen zwei Füßen tritt
  • Mythos
  • ********
  • streunendes Monster
  • Beiträge: 10.444
  • Username: Luxferre
Re: Wie sehr definiert Ausrüstung Eure RSP-Charaktere?
« Antwort #99 am: 3.03.2020 | 06:55 »
Wenn ich auf die Schnelle wüßte, wo ich meine AD&D2-Sachen verkramt habe, dann könnte ich jetzt meinem Impuls nachgeben, mal nachzuschlagen, wie der Rettungswurf des Umhangs gegen so eine Attacke damals wohl ausgesehen hätte. Gerade bei D&D haben nämlich kaputtbare magische Gegenstände durchaus Tradition. ;)

Aus dem Kopf (20 Jahre her ...)

Kritischer Fehlschlag vom Träger führt zum RW des Gegenstandes. Dafür gab es je nach Art des Ggst. feste Werte plus den Bonus der Verzauberung.
ina killatēšu bašma kabis šumšu

---

Fallen ist wie Fliegen ... mit dem Unterschied, dass man ein verbindliches Ziel hat.

‘Consider the seed of your generation:
You were not born to live like animals
But to pursue virtue and possess knowledge.’