Autor Thema: Systemexperten: Unterschiede zwischen DSA und D&D  (Gelesen 2318 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Online Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Mythos
  • ********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 11.483
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Hinweis der Moderation: Dieser Thread hat seinen Ursprung im Einsteigerbereich. Viele der sich hier befindlichen Antworten waren unserer Meinung nach jedoch wenig geeignet und hilfreich für Einsteiger. Hier kann fröhlich bis ins Detail weiter diskutiert werden.
Für die Redaktion
Hotzenplot


DSA4 war ein Frankenstein Monster aus DSA3, DnD 3.0 und GURPS 3, aufgebläht, designt für Klischeecharaktere die Koffer für NSCs tragen und ihnen applaudieren.

Die Verzahnung mit der Welt ist nicht gegeben, die Wet ist ein Kitchensink von Populären Klischees von Hollywood History.
Wikinger sind die direkten Nachbarn von eines Seefahrenden Renaissance FranzösischItaliens, im Mittelreich sind einige Provinzen im Hochmittelalter und andere in der Renaissance.
Magie war dem Setting künstlich aufgepropft.

Das Würfelsystem beinhaltet 3 mal mit einem W20 gegen einen Attributswert wie Kraft, Klugheit etc proben und diese Ergebnisse mit dem Fertigkeitswert zu verrechnen.
« Letzte Änderung: 12.09.2019 | 14:34 von Hotzenplot »
Gurk zum anderen Gurk :" Was soll denn das für`ne Schlacht sein?
Wir sind 5000 und die sind zu acht!"
Anderer Gurk : " Du hast Recht: Wir sind verloren! Rennt um euer Leben!"

Offline Tegres

  • Hero
  • *****
  • Chronist der Spielrunden
  • Beiträge: 1.199
  • Username: Tegres
Re: Systemexperten: Unterschiede zwischen DSA und D&D
« Antwort #1 am: 11.09.2019 | 10:20 »
Ich finde es wenig hilfreich, wenn in diesem Thread DSA4 kritisiert wird. Es geht um die Unterschiede zwischen DSA und D&D. Bei beiden macht es aus meiner Sicht Sinn, sich auf die aktuelle Edition zu beziehen.

Offline Orlando Gardiner

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 15
  • Username: Orlando Gardiner
Re: Systemexperten: Unterschiede zwischen DSA und D&D
« Antwort #2 am: 11.09.2019 | 10:27 »
Meine Meinung: DSA war noch nie erwachsen und wird es auch nicht mehr werden. Ich finde, es hat viele komplexe Mechanismen, die aber nichts bringen. Es gibt eigentlich keine halbwegs gängigen Fantasy-Systeme, die mechanisch schlechter sind als DSA. Das ist nur meine Meinung und DSA 5 ist schon ein wenig entschlackt worden, aber viel DSA-Nonsens ist leider immer noch in der Engine.
D&D 5 ist ein sehr durchdachtes, reifes System, aber es hat ein ganz anderes Spielgefühl (from Zero to Hero).
Beide sind sehr unterschiedlich, daher ist es irgendwie komisch, dass Du das eine oder das andere spielen willst. Willst Du es regellastig und taktisch, willst Du High Fantasy, willst Du es eher erzählerisch? Schau Dich doch mal hier um, hier werden sehr viele interessante Systeme vorgestellt, die in alle möglichen Richtungen gehen.
« Letzte Änderung: 12.09.2019 | 15:04 von Hotzenplot »

Online Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Mythos
  • ********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 11.483
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: Systemexperten: Unterschiede zwischen DSA und D&D
« Antwort #3 am: 11.09.2019 | 11:09 »
Ich finde es wenig hilfreich, wenn in diesem Thread DSA4 kritisiert wird.
dann würde ich mal behaupten es ist noch weniger Hilfreich, falsche Aussagen in einem Einsteigerfaden zu machen und DSA 4.5 ist der Spitzname der neuen Edition

Aventurien ist nicht mittelalterlich und DSA war niemlas mehr mit der Welt verzahnt als es ein Low Power DnD nicht auch gewesen wäre
Gurk zum anderen Gurk :" Was soll denn das für`ne Schlacht sein?
Wir sind 5000 und die sind zu acht!"
Anderer Gurk : " Du hast Recht: Wir sind verloren! Rennt um euer Leben!"

Offline korknadel

  • Mother of Hamsters
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.496
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: korknadel
Re: Systemexperten: Unterschiede zwischen DSA und D&D
« Antwort #4 am: 11.09.2019 | 11:23 »
die Wet ist ein Kitchensink von Populären Klischees von Hollywood History.

Stimmt, D&D ist da gaaaanz anders!  ~;D
Hipster

Otherland Buchhandlung Rumspielstilziels und korknadels SF- und Fantasy-Buchladen in Berlin.

Offline Antariuk

  • Challenge-Orga
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 4.170
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Antariuk
    • Fallschaden
Re: Systemexperten: Unterschiede zwischen DSA und D&D
« Antwort #5 am: 11.09.2019 | 11:24 »
Aventurien ist nicht mittelalterlich und DSA war niemlas mehr mit der Welt verzahnt als es ein Low Power DnD nicht auch gewesen wäre

Selbst wenn das stimmen würde - was mEn nicht der Fall ist - geht es hier im Einsteigerbereich im erste Hilfestellungen, keine Abhandlungen von Systemdynamiken. Man kann auch echt mal die Kirche im Dorf lassen.
"Ein Zauberer mag noch so raffiniert sein, ein Messer im Rücken wird seinen Stil ernsthaft versauen." - Steven Brust

Online Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Mythos
  • ********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 11.483
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: Systemexperten: Unterschiede zwischen DSA und D&D
« Antwort #6 am: 11.09.2019 | 11:36 »
Stimmt, D&D ist da gaaaanz anders!  ~;D
DnD ist ein RW mit dem auch SF drin ist, hängt also ganz von der Welt ab.
Selbst wenn das stimmen würde - was mEn nicht der Fall ist -
Show me

Mir ging es eigentlich darum

A aufzuzeigen was die Nachteile des DSA RWs sind
B Falschaussagen betreffs des Settings/RW mit Begründung zu widerlegen(DSA ist Mittelalterlich etc) ich sage nicht das Völkerwanderungswikinger mit Drachenschiffen mit Renaissance Italien mit Galeonen automatisch schlecht sind, nur mittelalterlich sind sie nicht
Gurk zum anderen Gurk :" Was soll denn das für`ne Schlacht sein?
Wir sind 5000 und die sind zu acht!"
Anderer Gurk : " Du hast Recht: Wir sind verloren! Rennt um euer Leben!"

Online Schlangengott

  • Adventurer
  • ****
  • Tod den Sterblichen!
  • Beiträge: 629
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schlangengott
Re: Systemexperten: Unterschiede zwischen DSA und D&D
« Antwort #7 am: 11.09.2019 | 12:38 »
Ich bin auch komplett neu bei DSA 3 als Spieler, kennt ihr Möglichkeiten zum Powergamen bei DSA 3???

Also Thorwaler spielen und dann Dinge maxen - oder?
"Die Menschen sterben und sind nicht glücklich"

Albert Camus

"Auf jeden Fall ist dieser "Auteur" (Schlangengott) ein echtes Phänomen. Eine Art Rollenspielentwickler-Kaspar-Hauser-Kaiser-Caligula-Chimäre. Da DARF, nein da MUSS man gespannt sein."

Zornhau

Online Schlangengott

  • Adventurer
  • ****
  • Tod den Sterblichen!
  • Beiträge: 629
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schlangengott
Re: Systemexperten: Unterschiede zwischen DSA und D&D
« Antwort #8 am: 11.09.2019 | 12:42 »


Es gibt aber noch einen ganz massiven Unterschied, der bis jetzt noch nicht benannt wurde, nämlich das Dungeons and Dragons halt geiler ist...:w20: :headbang:
"Die Menschen sterben und sind nicht glücklich"

Albert Camus

"Auf jeden Fall ist dieser "Auteur" (Schlangengott) ein echtes Phänomen. Eine Art Rollenspielentwickler-Kaspar-Hauser-Kaiser-Caligula-Chimäre. Da DARF, nein da MUSS man gespannt sein."

Zornhau

Online Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Mythos
  • ********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 11.483
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: Systemexperten: Unterschiede zwischen DSA und D&D
« Antwort #9 am: 11.09.2019 | 12:46 »
Persönliche Befindlichkeiten und Abneigungen haben im Einsteigerboard nichts zu suchen.
dafür aber persönliche Vorlieben?

Zitat
Die Leute sind nicht blöd,
da frage ich mich doch einmal wer sie so behandelt, wenn negativere Meinungen so gedisst werden.

Einem Einsteiger würde ich Runenklingen von Midgard und gäbe es das in deutsch Tri-Stat empfehlen

@Schlangengott

Nein, Magier(immer große Meditation) oder Krieger KK steigern,
Gurk zum anderen Gurk :" Was soll denn das für`ne Schlacht sein?
Wir sind 5000 und die sind zu acht!"
Anderer Gurk : " Du hast Recht: Wir sind verloren! Rennt um euer Leben!"

Online Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Mythos
  • ********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 11.483
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: Systemexperten: Unterschiede zwischen DSA und D&D
« Antwort #10 am: 11.09.2019 | 12:47 »
Gurk zum anderen Gurk :" Was soll denn das für`ne Schlacht sein?
Wir sind 5000 und die sind zu acht!"
Anderer Gurk : " Du hast Recht: Wir sind verloren! Rennt um euer Leben!"

Online Schlangengott

  • Adventurer
  • ****
  • Tod den Sterblichen!
  • Beiträge: 629
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schlangengott
Re: Systemexperten: Unterschiede zwischen DSA und D&D
« Antwort #11 am: 11.09.2019 | 12:50 »

@Schlangengott

Nein, Magier(immer große Meditation) oder Krieger KK steigern,


Bei KK ist der Effekt klar und was macht die große Meditation?
"Die Menschen sterben und sind nicht glücklich"

Albert Camus

"Auf jeden Fall ist dieser "Auteur" (Schlangengott) ein echtes Phänomen. Eine Art Rollenspielentwickler-Kaspar-Hauser-Kaiser-Caligula-Chimäre. Da DARF, nein da MUSS man gespannt sein."

Zornhau

Online Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Mythos
  • ********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 11.483
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: Systemexperten: Unterschiede zwischen DSA und D&D
« Antwort #12 am: 11.09.2019 | 12:51 »
ASP
Gurk zum anderen Gurk :" Was soll denn das für`ne Schlacht sein?
Wir sind 5000 und die sind zu acht!"
Anderer Gurk : " Du hast Recht: Wir sind verloren! Rennt um euer Leben!"

Online Schlangengott

  • Adventurer
  • ****
  • Tod den Sterblichen!
  • Beiträge: 629
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schlangengott
Re: Systemexperten: Unterschiede zwischen DSA und D&D
« Antwort #13 am: 11.09.2019 | 12:55 »


@Lichti

Gut, dann Power to the Bauer... :headbang:
"Die Menschen sterben und sind nicht glücklich"

Albert Camus

"Auf jeden Fall ist dieser "Auteur" (Schlangengott) ein echtes Phänomen. Eine Art Rollenspielentwickler-Kaspar-Hauser-Kaiser-Caligula-Chimäre. Da DARF, nein da MUSS man gespannt sein."

Zornhau

Online Schlangengott

  • Adventurer
  • ****
  • Tod den Sterblichen!
  • Beiträge: 629
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schlangengott
Re: Systemexperten: Unterschiede zwischen DSA und D&D
« Antwort #14 am: 11.09.2019 | 13:04 »

Diese hier so unnötig oft vorgekommenen Wertungen finde ich übrigens nicht hilfreich!

Als alter D&D (& Pathfinder) Veteran würde ich heute übrigens lieber DSA spielen.


Es geht um Unterschiede, dass meint auch was das bessere System für mich ist, denn das ist auch einer, wenn ich das eine besser gestreamlined finde und das andere nicht...

Warum würdest du DSA spielen wollen?
"Die Menschen sterben und sind nicht glücklich"

Albert Camus

"Auf jeden Fall ist dieser "Auteur" (Schlangengott) ein echtes Phänomen. Eine Art Rollenspielentwickler-Kaspar-Hauser-Kaiser-Caligula-Chimäre. Da DARF, nein da MUSS man gespannt sein."

Zornhau

Offline Faras Damion

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 905
  • Username: Faras Damion
Re: Systemexperten: Unterschiede zwischen DSA und D&D
« Antwort #15 am: 11.09.2019 | 13:44 »
Ich bin übrigens enttäuscht. Wo bleiben die Empfehlungen für Indie-Systeme ohne Einstiegshilfen für die man keine Mitspielerinnen findet? Und wo bleiben die 100 Fachbegriffe, die dem Anfänger um die Ohren geschlagen werden? Und das hasserfüllte DSA-Bashing wird eingebremst?  8)

Wird das Tanelorn etwa... wie heisst dieses Wort... freundlich?  ^-^

Method Actor: 92%, Storyteller: 67%, Tactician: 58%, Power Gamer: 46%, Casual Gamer: 29%, Butt-Kicker: 21%, Specialist: 13%

Offline Ein Dämon auf Abwegen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.609
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ein Dämon auf Abwegen
    • Derische Sphaeren
Re: Systemexperten: Unterschiede zwischen DSA und D&D
« Antwort #16 am: 11.09.2019 | 14:01 »
Insb in den 90ziger gab es umfangreiche Beschreibung verschiedener DnD Welten, sogenannter Settings, diese kann man heutzutage auf Drivethroughrpg.com käuflich als PDF erwerben. Die dort inkludierten Werte/Regeln beziehen sich jedoch auf ältere DnD Regelversionen. Die Konvertierung ist jetzt nicht so schwer, aber jetzt nichts für den Anfang.
90ziger wäre AD&D oder?
Ich kenn zugebenermaßen nur 3.5 und 5E (und das auch nicht so gut wie DSA).

Merke: Neue Regeln zu erfinden ist nicht schwer, unnötige Regeln zu erkennen und über Bord zu werfen erfordert bedeutend mehr Mut und Sachverstand.

Butt-Kicker 100%, Tactician 83%, Power Gamer 75%, Storyteller 75%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Method Actor 17%

Offline Bildpunktlanze

  • Bildpunktlanze
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.623
  • Username: Pixellance
    • RPG Pixelart
Re: Systemexperten: Unterschiede zwischen DSA und D&D
« Antwort #17 am: 11.09.2019 | 14:28 »
90ziger wäre AD&D oder?
Ich kenn zugebenermaßen nur 3.5 und 5E (und das auch nicht so gut wie DSA).

Jo. Insb 2nd Editio . Aber auch DSA hat ja auf Aventurien mit seinen Regionen einzelne Minisettings mit eigenen Flair oder wie M.Plötz sagt "Erzählräume"...
Handgemachte Rollenspiel Pixelart auf TANELORN  | TWITTER  | TUMBLR
Neueste Pixelart : Halastar Blackcloak] / Call of Cthulhu Berlin / Caramon Majere (Dragonlance)  / Beyond the Wall Cover Boy

Online Swafnir

  • Manowar-Model
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.248
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
    • Rollenspielverein Kurpfalz
Re: Systemexperten: Unterschiede zwischen DSA und D&D
« Antwort #18 am: 11.09.2019 | 14:43 »
Ich hab mir jetzt mal ein paar Sachen durchgelesen. Da ist mir aufgefallen, dass viele Antworten eher verwirren als helfen.

Wenn ein Neuling nach den Unterschieden zwischen DSA und D&D meint, dann meint er DSA5 und D&D5. Ihm da mit den verschiedenen Editionen zu kommen wirft doch mehr Fragen auf, als sie beantworten  ;)
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Online rillenmanni

  • Mutter der Porzellan-Spieler
  • Famous Hero
  • ******
  • König der Narren
  • Beiträge: 2.709
  • Username: rillenmanni
    • Doms Metstübchen
Re: Systemexperten: Unterschiede zwischen DSA und D&D
« Antwort #19 am: 11.09.2019 | 15:05 »
Die Stärke von DSA ist alles, was nicht mit Kämpfen zu tun hat. Fertigkeiten, Charakterspiel, Settingtiefe.
Die Stärke von D&D ist alles, was mit Kämpfen zu tun hat. Talente, Waffen, Monster, Bodenpläne, magische Gegenstände.

Diese hier so unnötig oft vorgekommenen Wertungen finde ich übrigens nicht hilfreich!

Perfekt, Luxferre! :)
Ja, man merkt beim Lesen der Beiträge schon, dass es mitunter selbst beim Versuch, deskriptiv zu sein, unter der Hand doch zu Wertungen kommt. (Und da man hier im Tanelorn ist, kommt DSA dabei weniger gut weg.)

Die beiden von Luxi genannten Stärken äußern sich nicht nur im Regelwerk, sondern wirken sich auch auf die Abenteuer aus - ob als Stärke oder schlicht Eigenschaft, muss jeder für sich selbst entscheiden. Wir haben hier zB jemanden im Forum, der sich D&D-Abenteuer auf D&D-Abenteuer reinzieht in der Hoffnung, mal ein gutes D&D-Abenteuer zu finden, das nicht als Hauptlösungsweg und -beschäftigung das Verkloppen von Gegnern kennt. :) (Er wurde bislang selten fündig, aber immerhin.) Auf der anderen Seite ging es bei DSA viel zu oft um die "schöne Dramaturgie", wobei die DSA-Abenteuer trotz der zunehmend komplizierten Regeln dazu neigten, den Spielleiter zu "Richten Sie es so ein, dass ... [genau das und das und das passiert]"-Maßnahmen aufzufordern, also letztlich zu einem Ignorieren bzw Biegen von Regeln. Diese Tendenz hat aber in den letzten 10 Jahren deutlich abgenommen. Allerdings wird diese Tradition von einem Teil der Spielerschaft (dh Spieler und Spielleiter) weitergeführt, weil mitunter das Ausspielen der Spielfiguren vor der Kulisse des (ohnehin) passierenden Abenteuers als lohnenswerter empfunden wird als das gestrenge Regelspiel, das in kleinen wie großen Ereignissen stets die Gefahr birgt, dass die dramatische Höhe/Tiefe nicht erreicht wird. ... Diese Spielweise gibt es freilich auch bei D&D oder in anderen Systemen, und zwar in letzter Konsequenz unabhängig von irgendwelchen Regeln.

Die Mär vom "nicht erwachsenen DSA" ist übrigens uralt. Die gab es schon in den 80ern. Bei derlei Aussagen würde ich immer aufpassen. Konkurrenz der Systeme und kolportierten "Fakten" wird man immer wieder begegnen.
Manchen Spielern - ich schaue jetzt niemanden im Forum an, sondern treffe die Aussage ganz allgemein - würde ein Wärmetauscher ganz gut tun - sie laufen nämlich beim Gedanken an das eine oder andere "total behämmerte" System schnell sehr heiß. Grundsätzlich ist für jemanden, der gerade mit dem Hobby angefangen hat und dann mit "alten Hasen" in Berührung kommt, die Erkenntnis ganz hilfreich, dass jeder Spieler einen Rucksack an Erfahrungen und Annahmen (die ggf nicht auf Erfahrungen beruhen) trägt, der sich nicht so leicht abnehmen lässt. Das Zuhören ist also super, das Ausprobieren ist aber viel wichtiger.

Ich würde sagen:
a) Spiele lieber zu viel als zu wenig. :) Dh wenn Du die Gelegenheit bekommst, D&D und DSA zu spielen, dann probiere beides Mal und betrachte die Leute am Spieltisch stets gesondert vom System.
b) Da anzunehmen ist, dass Du auch nur begrenzte Zeit hast: Falls Dir D&D5 gut gefallen hat und nur das Personal nicht ganz passte, dann probiere D&D einfach noch einmal aus.

Edit: Ich habe noch was! :)
c) Bleibe hier im Forum!

Edit: Und noch was! :)
d) Siehe immer zu, dass Dir die Leute gefallen, mit denen Du spielst! (Das muss nicht jeder am Spieltisch sein.) Wenn sich das System als für Deine Zwecke mäßig herausstellt bzw die Art, wie die Spielrunde das System "interpretiert", dann kannst Du immer noch etwas Besseres finden. Und zwar gerne auch mit den Leuten, die mit Dir ohnehin schon auf einer Wellenlinie sind.
« Letzte Änderung: 11.09.2019 | 15:15 von rillenmanni »
Während die Opfer sich umkrempeln und der Professor nicht zu erreichen ist, reißt Rillen-Manni voller Wut eine Waffe an sich ...

I scream! You scream! We all scream! For ice-cream! (Roberto Benigni)

Power Gamer: 67% | Butt-Kicker: 54% | Tactician: 71% | Specialist: 42% | Method Actor: 50% | Storyteller: 50% | Casual Gamer: 50%

Offline hassran

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 740
  • Username: hassran
Re: Systemexperten: Unterschiede zwischen DSA und D&D
« Antwort #20 am: 11.09.2019 | 15:59 »
Aber bitte nicht in diesem Thread. Dieser Einsteigerbereich ist da, um Interessierte sachlich über den Einstieg ins Rollenspiel und diverse Systeme zu informieren. Persönliche Befindlichkeiten und Abneigungen haben im Einsteigerboard nichts zu suchen.

Und gerade die Sachlichkeit fehlt. Mir juckte es auch schon in den Fingern manche sehr zweifelhafte Aussage in jenem Thread genauer zu besprechen. War mir aber die Anfeindungen nicht wert.

Wirft aber natürlich eine interessante Frage auf: wie soll mit Falschaussagen umgegangen werden und was sind solche überhaupt?

Grüße

Hasran
I Can Tolerate Anything Except The Outgroup.

Online Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Mythos
  • ********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 11.483
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: Systemexperten: Unterschiede zwischen DSA und D&D
« Antwort #21 am: 11.09.2019 | 16:06 »
Perfekt, Luxferre! :)
Üblicherweise war DnD mehr Action - Abenteuer ausgelegt als DSA, das beschränkte sich aber nicht nur auf direkten Kampf und das bessere  Charakterspiel ist mMn überhaupt nicht von Regeln abhängig sondern wie sehr die Regeln Charakterspiel unterstützen oder behindern.
DnD bleibt da traditionell aus dem Weg, DSA bietet ein Korsett - und nicht unbedingt ein gutes, Ungewöhnliches ist Meisterentscheid aber es fehlt an Anleitung für die Entscheidung

Zitat
das in kleinen wie großen Ereignissen stets die Gefahr birgt, dass die dramatische Höhe/Tiefe nicht erreicht wird.
das ist ein Standpunkt, ich sehe das  anders als gescriptet und was soll es, egal was wir machen es kommt doch aufs selbe raus.

E)  Prüfe auch welchen Aufwand und Effekt das Spiel ausserhalb des eigentlichen Spieles hat, Charaktererschaffung und Entwicklung, NSC bauen usw 

Gurk zum anderen Gurk :" Was soll denn das für`ne Schlacht sein?
Wir sind 5000 und die sind zu acht!"
Anderer Gurk : " Du hast Recht: Wir sind verloren! Rennt um euer Leben!"

Online rillenmanni

  • Mutter der Porzellan-Spieler
  • Famous Hero
  • ******
  • König der Narren
  • Beiträge: 2.709
  • Username: rillenmanni
    • Doms Metstübchen
Re: Systemexperten: Unterschiede zwischen DSA und D&D
« Antwort #22 am: 11.09.2019 | 16:14 »
Von mir kriegste keine Anfeindung! :)
Vielleicht im Smalltalk für DSA, D&D etc. mit Bezug auf hier reden?
Während die Opfer sich umkrempeln und der Professor nicht zu erreichen ist, reißt Rillen-Manni voller Wut eine Waffe an sich ...

I scream! You scream! We all scream! For ice-cream! (Roberto Benigni)

Power Gamer: 67% | Butt-Kicker: 54% | Tactician: 71% | Specialist: 42% | Method Actor: 50% | Storyteller: 50% | Casual Gamer: 50%

Online Schlangengott

  • Adventurer
  • ****
  • Tod den Sterblichen!
  • Beiträge: 629
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schlangengott
Re: Systemexperten: Unterschiede zwischen DSA und D&D
« Antwort #23 am: 11.09.2019 | 17:46 »
Also solange Leute halbwegs lesen können, werden sie verstehen das Dungeons and Dragons  - actionorientierter, bunter, verrücktere Welten oder ganz offen und DSA phantastischer Realismus, beschrieben bis in jeden Winkel, nicht so offen, verregelt...so, dass ist doch wie die Dinge stehen...


Ja, man kann die Eigenschaften an einem System aufzählen, und es gleichzeitig niedermachen, wenn also Sache die Eigenschaft scheiße hat, dann ist sie nun mal scheiße...
"Die Menschen sterben und sind nicht glücklich"

Albert Camus

"Auf jeden Fall ist dieser "Auteur" (Schlangengott) ein echtes Phänomen. Eine Art Rollenspielentwickler-Kaspar-Hauser-Kaiser-Caligula-Chimäre. Da DARF, nein da MUSS man gespannt sein."

Zornhau

Offline Bildpunktlanze

  • Bildpunktlanze
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.623
  • Username: Pixellance
    • RPG Pixelart
Re: Systemexperten: Unterschiede zwischen DSA und D&D
« Antwort #24 am: 11.09.2019 | 18:20 »
Also solange Leute halbwegs lesen können, werden sie verstehen das Dungeons and Dragons  - actionorientierter, bunter, verrücktere Welten oder ganz offen und DSA phantastischer Realismus, beschrieben bis in jeden Winkel, nicht so offen, verregelt...so, dass ist doch wie die Dinge stehen...


Ja, man kann die Eigenschaften an einem System aufzählen, und es gleichzeitig niedermachen, wenn also Sache die Eigenschaft scheiße hat, dann ist sie nun mal scheiße...

Zitat von: Blechpirat
Das ist kein Board für Theorie-Diskussionen! Wir bitten daher die erfahrenen User, sich in diesem Board auf praktische Tipps zu konzentrieren und insbesondere auch die Wünsche und Prämissen der Fragesteller zu beachten.

Ich fände es sehr gut hier möglichst deskriptiv zu bleiben.  Wenn Du stänkern willst verzieh Dich ins DSA Forum u mach da deine DnD Propaganda
Handgemachte Rollenspiel Pixelart auf TANELORN  | TWITTER  | TUMBLR
Neueste Pixelart : Halastar Blackcloak] / Call of Cthulhu Berlin / Caramon Majere (Dragonlance)  / Beyond the Wall Cover Boy