Autor Thema: Richtig einsteigen in die Püppimalerei  (Gelesen 2498 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Althalus

  • Adventurer
  • ****
  • Das Schwert ist der Weg, der Weg ist das Ziel!
  • Beiträge: 984
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Althalus
Re: Richtig einsteigen in die Püppimalerei
« Antwort #25 am: 6.10.2019 | 12:05 »
Zitat
Die 30% Aufpreis ggü. Army Painter und Vallejo lohnen sich tatsächlich.
Was können die denn mehr, als in die Vertiefungen zu laufen?  ;)
Ich arbeite sehr viel und gerne mit den Quickshades, weil man je nach Kombination Basis und Shade sehr schöne Effekte erzielen kann.

Oder meinst du die neuen Contrast Paints, bei denen man sich angeblich das Base Coating sparen kann (mich überzeugen die Ergebnisse aber nicht)?
Power Gamer: 11%
Butt-Kicker: 12%
Tactician: 17%
Specialist: 14%
Method Actor: 21%
Storyteller: 20%
Casual Gamer: 5%

Offline Samael

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.017
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Re: Richtig einsteigen in die Püppimalerei
« Antwort #26 am: 6.10.2019 | 12:09 »
Ich meine die "Shades" insb. Nuln Oil für Rüstungen, Earth Shade für Kleidung mit warmen Farben. Mir gefällt jeweils der Farbton sehr gut. Und sie lassen sich sehr gut verarbeiten, d. h. sie trocknen nicht so schnell und man bekommt sie gut wieder weggetupft von den Flächen ohne dass sie da dann einen Schleier hinterlassen.

Reikland Flesh habe ich noch nicht ausprobiert, mache da aber den Vergleich mit Vallejo GC Flesh Wash.
« Letzte Änderung: 6.10.2019 | 12:10 von Samael »
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games

Offline Althalus

  • Adventurer
  • ****
  • Das Schwert ist der Weg, der Weg ist das Ziel!
  • Beiträge: 984
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Althalus
Re: Richtig einsteigen in die Püppimalerei
« Antwort #27 am: 6.10.2019 | 12:32 »
Zitat
Ich meine die "Shades" insb. Nuln Oil für Rüstungen, Earth Shade für Kleidung mit warmen Farben.
Na ja, Dark und Strong Tone von AP sind faktisch wasserbasierte Beizen (wobei die im Fläschchen angeblich ein wenig anders sein sollen, als die in der Dose). Deshalb glänzen die auch so. Die anderen Shades glänzen nicht - und im direkten Vergleich zu Vallejo Shade kann ich keinen besonderen Unterschied feststellen.
Für die beiden genannten Farbtöne geb ich GW aber auch kein Geld.  ;)
Power Gamer: 11%
Butt-Kicker: 12%
Tactician: 17%
Specialist: 14%
Method Actor: 21%
Storyteller: 20%
Casual Gamer: 5%

Offline kamica

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 388
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: kamica
Re: Richtig einsteigen in die Püppimalerei
« Antwort #28 am: 6.10.2019 | 15:21 »
Na ja, Dark und Strong Tone von AP sind faktisch wasserbasierte Beizen (wobei die im Fläschchen angeblich ein wenig anders sein sollen, als die in der Dose). Deshalb glänzen die auch so. Die anderen Shades glänzen nicht - und im direkten Vergleich zu Vallejo Shade kann ich keinen besonderen Unterschied feststellen.
Für die beiden genannten Farbtöne geb ich GW aber auch kein Geld.  ;)
Die Dosen sind mit den Flaschen nicht vergleichbar. In der Dose ist so eine Art Lack, in der Flasche ist wasserbasierte Acrylfarbe. Ich benutze Strong und Dark Tone aus der Flasche regelmäßig. Die glänzen nicht. Die Dose kommt mir nicht ins Haus, ich mag nicht mit Farben arbeiten, die man nur mit Lösungsmitteln wieder aus den Pinseln bekommt.

Offline Althalus

  • Adventurer
  • ****
  • Das Schwert ist der Weg, der Weg ist das Ziel!
  • Beiträge: 984
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Althalus
Re: Richtig einsteigen in die Püppimalerei
« Antwort #29 am: 6.10.2019 | 15:50 »
Zitat
Die glänzen nicht.
Meine schon. Zumindest manche Flaschen. Scheint auf die Charge anzukommen.
Power Gamer: 11%
Butt-Kicker: 12%
Tactician: 17%
Specialist: 14%
Method Actor: 21%
Storyteller: 20%
Casual Gamer: 5%

Offline felixs

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.335
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Richtig einsteigen in die Püppimalerei
« Antwort #30 am: 6.10.2019 | 15:51 »
Konsistenz und Glanz sind auch Fragen des individuellen Geschmacks. Muss man probieren.

Gegen Glanz hilft eine Sprühlackierung mit Mattlack  - notfalls zwei Lagen Mattlack.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Rev. Bilk

  • Hero
  • *****
  • Gnampf!
  • Beiträge: 1.290
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Brevlik
Re: Richtig einsteigen in die Püppimalerei
« Antwort #31 am: 10.10.2019 | 12:26 »
@Village Idiot: bist Du auf der Spiel in Essen? Vallejo, Army Painter, Scale 75 und GW sind mit Ständen in Halle 6 vertreten - vielleicht eine gute Chance, mal auf deren Sortiment live einen Blick zu werfen..
Intelligenz und intelligentes Handeln müssen sehr weh tun. Warum sollten sich ansonsten so viele Menschen zwanghaft dumm anstellen, wenn sie damit nicht die Schmerzen vermeiden wollten?

Offline Village Idiot

  • Facette von Jiba
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.379
  • Username: Sylandryl Sternensinger
Re: Richtig einsteigen in die Püppimalerei
« Antwort #32 am: 10.10.2019 | 14:42 »
Auf die Spiel schaffe ich es nicht,aber ich habe mich auch schon ein bisschen eingedeckt vor allem mit dem Vallejo Basic Set, einem Primer und zwei washes. Pinsel sind dann das einzig Wichtige, was mir noch fehlt. Und ich hoffe, dass ich dann nächste Woche mal mein Glück probieren kann.
Auf jeden Fall schonmal vielen Dank, an alle, für die die Unerstützung.
« Letzte Änderung: 18.10.2019 | 13:08 von Village Idiot »
"I would like the world to remember me as the guy who really enjoyed playing games and sharing his knowledge and his fun pastimes with everybody else."
-Gary Gygax

Edition wars are like telling your best friend exactly why his prom date is ugly. You may have your reasons, you may even be right. But at the end of the day you're still a dick!
-The Dungeon Bastard

Offline Samael

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.017
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Re: Richtig einsteigen in die Püppimalerei
« Antwort #33 am: 21.10.2019 | 06:25 »
Hm, ich nutze Vallejo, bin aber nicht 100% zufrieden. Entweder die sind zu dick, oder wenn man sie runterdünnt, dann decken sie nicht mehr richtig. Vergleiche habe ich aktuell nicht, metallics habe ich nur von Vallejo (GC und MC).

Ich habe jetzt mal die drei silbernen Töne von Reaper / P3 angeschafft (pig iron -> cold steel -> quick silver). Die sind von Konsistenz und Deckung besser als die Vallejos, zumindest die, die ich habe. Außerdem sagt mit der Deckel mehr zu als diese Tropfspitze. Der ist wie bei den alten sechseckigen Citadel Farben. Weniger Farbverbrauch, kein Verstopfen mehr. Habe direkt auch ein paar Farben geholt und die sind auch gut. Ich werde wohl noch ein paar holen, leider ist die Palette insgesamt im Vergleich zu VGV/VMC etwas eingeschränkter.
« Letzte Änderung: 21.10.2019 | 06:42 von Samael »
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games

Offline Thaddeus

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 118
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thaddeus
Re: Richtig einsteigen in die Püppimalerei
« Antwort #34 am: 21.10.2019 | 08:29 »
Ich mal seit 25 Jahren auf ganz-okay-Niveau. Vor kurzem habe ich zwei Dinge gefunden, ohne die ich nie wieder malen würde:

1. Nasse Palette! Keine Ahnung, hatte ich immer für Quatsch gehalten, dann ausprobiert und ich will NIE wieder ohne. Gibt teure Nasspaletten zu kaufen, tiefe Tupper-Dose funktioniert aber genauso gut. Tip: Kein Küchenkrepp nehmen, sondern Wischlappen von LIDL zurecht schneiden und Backpapier drauflegen...

2. Vallejo Airbrush Thinner! Habe bisher meine Farben immer mit Wasser verdünnt. Mit Airbrush thinner werden die Farben VIEL"weicher" und lassen sich besser verarbeiten, besonders wenn man viele Farbschichten hat.
Anmerkung: Male ausschließlich mit Citadel (sprich GW Farben) und alles was in dem Thread zu Farben gesagt wurde ist richtig. Ist Religion und GW Farben sind viel zu teuer, aber ich komme damit am besten klar, was aber nicht heißt, dass die besser sind.
Ich wundere mich über die Aussage, dass Vallejo Farben zu dick und zu stark pigmentiert sein sollen. Hatte vor etwas über 10 Jahren mal den Wechsel zu Vallejo versucht (auch aus Kostengründen) und mir waren die viel zu dünn...

[3. Airbrush Set! Haber mir kürzlich ein Komplettset für 100 EUR auf Amazon gekauft inkl. China-Airbrush. Ich will NIE WIEDER ohne grundieren, der Killer. Hab meine Sprühdosen alle verschenkt. Airbrush ist aber Investition und Aufwand. Also eher erst kaufen, wenn Du auch weißt, dass Du dabei bleibst, sonst ist rausgeschmissenes Geld...]
« Letzte Änderung: 21.10.2019 | 08:30 von Thaddeus »
Power Gamer: 38%; Butt-Kicker: 17%; Tactician: 46%; Specialist: 17%; Method Actor: 96%; Storyteller: 100%; Casual Gamer: 42%

Offline Infernal Teddy

  • Beorn der (Wer-) Knuddelbär
  • Helfer
  • Legend
  • ******
  • His demonic Personage
  • Beiträge: 7.401
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Infernal Teddy
    • Neue Abenteuer
Re: Richtig einsteigen in die Püppimalerei
« Antwort #35 am: 25.10.2019 | 21:48 »
Weils thematisch passt eine frage zu GWs Contrast-Reihe: ich sehe immer nur wie die farben auf weißer Grundierung aufgetragen wird - hat jemand schon erfahrung damit, die farben auch auf schwarzer Grundierung aufzutragen, und wie Contrast sich dann verhält?
Rezensionen, Spielmaterial und Mehr - Neue Abenteuer

Ask me anything

Teddy sucht Mage

Offline Sequenzer

  • Adventurer
  • ****
  • MoDulator
  • Beiträge: 578
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sequenzer
Re: Richtig einsteigen in die Püppimalerei
« Antwort #36 am: 25.10.2019 | 22:12 »
Weils thematisch passt eine frage zu GWs Contrast-Reihe: ich sehe immer nur wie die farben auf weißer Grundierung aufgetragen wird - hat jemand schon erfahrung damit, die farben auch auf schwarzer Grundierung aufzutragen, und wie Contrast sich dann verhält?

Geht auch ganz gut man muß nur gerade andersherum dran gehen, ich bring meine Kontraste zur Zeit auch lieber von dunkel zu hell. Mußt halt einfach mal probieren :)
If you don't believe... In the existence of evil
you have a lot to learn... Praise your fears!

Online Chan

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 313
  • Username: Chan
Richtig einsteigen in die Püppimalerei
« Antwort #37 am: 26.10.2019 | 11:16 »
Ich denke eher schwierig.
Die sind ja mit Absicht nicht deckend und die Schatten wirst du nicht dunkler als schwarz kriegen.
Aber, das ist nur Theorie von mir.
Was wohl gut klappen sollte ist, wenn du die auf eine seniphal gehighlightete Mini auf tragen solltest.

Miniac hat gerade ein Video zu Inks gemacht. (Das sind Contrast paints ja)

https://youtu.be/gB4MtYfOnbU
« Letzte Änderung: 26.10.2019 | 15:23 von Chan »

Offline Althalus

  • Adventurer
  • ****
  • Das Schwert ist der Weg, der Weg ist das Ziel!
  • Beiträge: 984
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Althalus
Re: Richtig einsteigen in die Püppimalerei
« Antwort #38 am: 26.10.2019 | 13:40 »
Zitat
1. Nasse Palette! Keine Ahnung, hatte ich immer für Quatsch gehalten, dann ausprobiert und ich will NIE wieder ohne. Gibt teure Nasspaletten zu kaufen, tiefe Tupper-Dose funktioniert aber genauso gut. Tip: Kein Küchenkrepp nehmen, sondern Wischlappen von LIDL zurecht schneiden und Backpapier drauflegen..
Und so gehen die Erfahrungen auseinander. ;) Ich hab's ne Zeit lang benutzt, dann aber wieder gelassen - hab einfach keinen Nutzen gesehen. Aber vielleicht mal ich auch einfach zu schnell, kA.

Weils thematisch passt eine frage zu GWs Contrast-Reihe: ich sehe immer nur wie die farben auf weißer Grundierung aufgetragen wird - hat jemand schon erfahrung damit, die farben auch auf schwarzer Grundierung aufzutragen, und wie Contrast sich dann verhält?
In den diversen Gruppen war bisher die einhellige Meinung: Geht nicht, weil eben nicht deckend. Sehr beliebt scheint aber eine graue Grundierung zu sein.

Zitat
Minis hat gerade ein Video zu Inkasso gemacht. (Das sind Contrast paints ja)
Wer schuldet wem Geld?  ~;D

Aber Inks sind doch wieder was Eigenes, oder?
Zumindest hätte ich es bisher so verstanden, dass die Contrast Paints eher in die Richtung der AP Quickshades gehen, von der Anwendung her. Und auch die Ergebnisse gehen in die Richtung.
Power Gamer: 11%
Butt-Kicker: 12%
Tactician: 17%
Specialist: 14%
Method Actor: 21%
Storyteller: 20%
Casual Gamer: 5%

Offline Thaddeus

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 118
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thaddeus
Re: Richtig einsteigen in die Püppimalerei
« Antwort #39 am: 27.10.2019 | 16:06 »
@Althalus: Naja, bei mir ist der Farbverbrauch um gefühlt 70% runtergegangen... was ich vorher alles an Farbe auf die Palette geschmiert habe, nur um dann alles zusammen wegzuwerfen... mannomann... aber ja, kommt auf den persönlichen Malstil/Technik an. Aber ausprobieren sollte es jeder mal... kost ja nix...
Power Gamer: 38%; Butt-Kicker: 17%; Tactician: 46%; Specialist: 17%; Method Actor: 96%; Storyteller: 100%; Casual Gamer: 42%

Online 10aufmW30

  • Adventurer
  • ****
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 611
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: Richtig einsteigen in die Püppimalerei
« Antwort #40 am: 31.10.2019 | 07:53 »
Das hab ich gerade entdeckt, sieht echt gut und praktisch aus:

X-Pose, via @Kickstarter https://www.kickstarter.com/projects/painting-spirit/x-pose?ref=android_project_share


Online 10aufmW30

  • Adventurer
  • ****
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 611
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: Richtig einsteigen in die Püppimalerei
« Antwort #41 am: 31.10.2019 | 10:20 »
Nachtrag: Ich steh gerade mit The System in Verbindung, ob die Ihren "Floppy" so umbauen können. Das wäre natürlich am besten, da ich schon ein paar Sachen von den haben.

Ganz günstig geht natürlich auch:
https://www.amazon.de/Bigsweety-Portable-Bildschirmhalter-Fr%C3%BChjahr-Werkzeug/dp/B07KWHYW97

Offline Rev. Bilk

  • Hero
  • *****
  • Gnampf!
  • Beiträge: 1.290
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Brevlik
Re: Richtig einsteigen in die Püppimalerei
« Antwort #42 am: 1.11.2019 | 11:08 »
Zitat
Weils thematisch passt eine frage zu GWs Contrast-Reihe: ich sehe immer nur wie die farben auf weißer Grundierung aufgetragen wird - hat jemand schon erfahrung damit, die farben auch auf schwarzer Grundierung aufzutragen, und wie Contrast sich dann verhält?

Geht nicht, es sind nur "Inks", also stark transparent. Du kannst vielleicht dem Schwarz einen etwas anderen Ton verpassen, aber das wars.

Zitat
Ich wundere mich über die Aussage, dass Vallejo Farben zu dick und zu stark pigmentiert sein sollen. Hatte vor etwas über 10 Jahren mal den Wechsel zu Vallejo versucht (auch aus Kostengründen) und mir waren die viel zu dünn...

Das hängt von der Farbreihe ab. Vallejo Model Color ist tatsächlich flüssiger als Game Color. Und Vallejo Model Air ist nochmal was Anderes...
« Letzte Änderung: 4.11.2019 | 09:40 von Rev. Bilk »
Intelligenz und intelligentes Handeln müssen sehr weh tun. Warum sollten sich ansonsten so viele Menschen zwanghaft dumm anstellen, wenn sie damit nicht die Schmerzen vermeiden wollten?

Offline Samael

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.017
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Re: Richtig einsteigen in die Püppimalerei
« Antwort #43 am: 1.11.2019 | 19:00 »
Vallejo Model Color ist tatsächlich flüssiger als Game Color.

Ich kämpfe gerade damit, dass mein Model Color Intermediate Green viel zu dick ist. Ich vermute eher Produktionsschwankungen als was systematisches.
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games