Autor Thema: Episode VII-IX und Rollenspiel (Achtung Spoiler!)  (Gelesen 614 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Faras Damion

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.198
  • Username: Faras Damion
Okay, die Filme sind ja eher durchwachsen angekommen, aber was kann man positives fürs Rollenspiel rausziehen?

Ein paar Retcons(?) finde ich gut (auch wenn das meiste schon in den Serien oder Bücher eingeführt wurde, aber man muss ja die "Fans" überzeugen, Dinge im Rollenspiel zu "dürfen"):
- Imperiale mit Gewissen: Total cool als SC oder Gegner*in
- Mehr Machtnutzer*innen: Bei Star Wars will ich gefälligst einen Machtnutzer spielen und entsprechende Gegner haben.
- Mehr Weibchen: Ich habe mich total gefreut, endlich mehr weibliche Minions zu sehen.
 
Das Setting hat mich noch nicht inspiriert. Das ist nur mit den Filmen natürlich auch schwierig. Ich kenne "Resistance" nicht und auch nicht aktuelle Kanon-Comics und -Bücher, gibt es da Anregungen?
Gibt es für euch etwas Interessantes an der 1. Ordnung, das die Zeit von Clone Wars oder Rebels nicht bietet?
Oder gibt es NPCs oder Orte, die ihr verwenden wollt? Ich fand die Überreste des Todessterns sehr stimmungsvoll.
« Letzte Änderung: 14.01.2020 | 15:16 von Faras Damion »
Method Actor: 92%, Storyteller: 67%, Tactician: 58%, Power Gamer: 46%, Casual Gamer: 29%, Butt-Kicker: 21%, Specialist: 13%

Offline First Orko

  • DSA-Supermeister auf Probe
  • Legend
  • *******
  • Trollanischer Spielleiter
  • Beiträge: 5.800
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orko
Re: Episode VII-IX und Rollenspiel
« Antwort #1 am: 14.01.2020 | 15:15 »
Willst du der Vollständigkeit halber eine Spoilerwarnung im Titel ergänzen? So alt ist der letzte ja noch nicht...
Ansonsten:

Dunkle Sith-Mystik
Ich mochte die (angedeutete) Story um P. bzw. eher das Flair: Ein düsterer Sith-Nekromantenzirkel - das hat auf jeden Fall Potential!

Knights of Ren
Okay, bekenne mich schuldig: Ich fand die cool! Das war mal eine Ent-Anonymisierung der Imperialen. Sonst gibt's auf der Seite ja immer nur Kanonenfutter und halt das Sith-Pärchen. Dass man die Antagonisten grundsätzlich etwas aufbohrt finde ich nen guten Ansatz.
Und schwarz-rot + maskiert geht immer  >;D

First Order
Leider verheizt als plumper Ersatz fürs Imperium. Auch hier wieder: Die Grundideen, dass das Imperium in mehr oder weniger fanatische (Pro/Anti-Sith?) Spilttergruppen zerfällt, finde ich reizvoll. Hat auch den Aspekt von Unsicherheit: Plötzlich weiß man gar nicht mehr so genau, wer dann nun Feind ist und wie der so ist...
It's repetitive.
And redundant.

Discord: maniacator#1270
Ludo Liubice - Der lübecker Brett- und Rollenspielverein

Online Lord Selis

  • Hero
  • *****
  • Frieden ist eine Lüge
  • Beiträge: 1.001
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Selis
    • das Rundenarchiv
Re: Episode VII-IX und Rollenspiel
« Antwort #2 am: 14.01.2020 | 15:18 »
Mehr Planeten, die man besuchen kann und ja die Trümmer des zweiten Todessterns sind klasse. Wenn wir da vorher aber angekommen wären, hätte Rey nie den Wegfinder gefunden, weil wir uns den geschnappt hätten ^^

Alles im Allem auch alles Dinge die man während der Herrschaft des Imperiums spielen kann.
Wir haben in unserer Gruppe, die aktuell ungefähr 10 Jahre vor der Schlacht um Yavin ist und wir haben vielleicht 30 Machtnutzer und davon mindestens 4 echte Jedi, gut Jedi die wohl geschlossen aus dem alten Orden geworfen wären aber sie kennen dieses Leben und es bestimmt zum Teil auch noch ihr Leben.



Auch wenn ich die neuen Filme grundsätzlich mag, weiß ich nicht wie ich darin spielen könnte, weil es mir noch zu dünn ist, genauso wir Dir. Resistance habe ich die erste Staffel gesehen, ist eine sehr begrenzte Handlung, nicht mit Clone Wars oder Rebels vergleichbar, außer am Anfang vielleicht, als sich rund um auf Lothal noch abspielte.

Wenn wir in unserer Runde da hin kommen würden und es verwenden würden, müsste ich festlegen, was mit meinem neuen Orden geschehen ist und wo er, wenn er noch, aktiv ist.
Es gibt keine Unwissenheit, es gibt Wissen.
Es gibt keine Furcht, es gibt Stärke.
Ich bin das Herz der Macht.
Ich bin das offenbarende Feuer des Lichts.
Ich bin das Mysterium der Dunkelheit,
im Gleichgewicht mit Chaos und Harmonie,
unsterblich in der Macht.
Je’daii-Kodex
(ca. 36000 - 26000 VSY)

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 8.825
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Episode VII-IX und Rollenspiel (Achtung Spoiler!)
« Antwort #3 am: 14.01.2020 | 15:36 »
Ich tendiere zwar immer mehr dazu, das Rollenspiel in die Zeit der Alten Republik zu verlegen oder bestenfalls in die Klonkriege, aber ich finde auch den aktuellen Status nach Film IX ziemlich gut. Die Filme VII und VIII beschreiben ja alles in allem fast dieselben Umstände wie IV-VI - dickes, böses Imperium gegen lieben, hoffnungslos unterlegenen Widerstand. (Wobei der Widerstand ab VII ja fast schon lächerlich winzig ist. Lol!)
Nach IX aber werden die Karten wieder neu gemischt.
- Die alten Sith-Chefs sind mit Snoke und Plappertrine untergegangen, Ren gab sein Leben für Rey und entzog sich der Starre der Dunklen Seite und alten Regeln. Da als Grundgedanke bei SW ja gilt, daß immer und überall irgendwelche Machtnutzer jeder Couleur herumschwirren, hat man also ohne die restriktiven Sith-Bane-Regelungen der Zwei und ohne den verkrusteten Jedi-Rat nun die Möglichkeit, sowohl die Jedi unter Rey als auch Dunkle Machtnutzer hervorzuheben und neu zu etablieren. Das erlaubt viel mehr Grau als bisher.
- Die Erste Ordnung ist als politische Einheit passé, auch die Republik hat massive Verluste hingenommen und sich nicht gerade als politisches Vorbildsystem in Zeiten der Not und Gefahr gezeigt. Ohne die Jedi als stabilisierende Macht im Rücken wirkt sie eher wie eine Art UNO - zahnlos und oftmals zerstritten. Das erinnert mich generell an die Zersplitterungen und Kleinstaatereien nach einigen großen Kriegen unserer Geschichte - mit all den Möglichkeiten, Gefahren und Unsicherheiten. Das ist eigentlich ein ziemlich guter Rollenspielhintergrund, weil das Schwarz/Weiß nun endlich weg ist. Die Überbleibsel der Ersten Ordnung sind noch da, die gestrauchelte Republik, viele Separatisten vermutlich; das hat Potential.
Es wäre in dieser Hinsicht auch mal ganz schön, wenn die Reste der Ersten Ordnung einfach mal zu anderen Strategien greifen würden, da Allesvernichtung und Planetenverschrottung auf Dauer offenbar ein, zwei Widerstände erzeugen. Ein restriktiveres politisches System, das den Leuten aber mal ohne Dauerknechtung Effizienz, Sicherheit und Stabilität verspricht und bietet, dürfte momentan ziemlich hoch im Kurs stehen. Die Thrawn-Trilogie hat ja relativ überzeugend mit so mancher Doktrin des Galaktischen Imperiums unter Vader und Plappertrine gebrochen. Ganz offensichtlich benötigen die Fans der Ersten Ordnung nicht den Bösesith an der Spitze, um die politischen und ethischen Doktrinen gut zu finden.
« Letzte Änderung: 14.01.2020 | 17:20 von JS »
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Online Lord Selis

  • Hero
  • *****
  • Frieden ist eine Lüge
  • Beiträge: 1.001
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Selis
    • das Rundenarchiv
Re: Episode VII-IX und Rollenspiel (Achtung Spoiler!)
« Antwort #4 am: 14.01.2020 | 16:24 »
In unserem Spiel baut meine "Jedi" auch keinen Jedi Orden mehr auf, bzw. plant dies.
Sie möchte zwar eine neue Republik und sie möchte einen Orden.
Sie möchte aber vor allem das ihr Orden nicht mehr so dogmatisch ist, sie greift die Ideen von Revan auf, das auf es gibt nicht die helle oder dunkle Seite, es gibt nur die Macht.
Sie orientiert sich an dem was sie über die Je'daii raus gefunden hat(Kodex siehe meine Signatur) , die sich um Balance bemühen, nicht die Balance der hellen Seite, wie es die Jedi sehen, sondern um zwischen hell und dunkel.
Und ihr Plan ist, sich nicht mehr so eng mit einer Republik zu verzahnen, wie es die Jedi waren und nicht mehr als erste mit gezückten Lichtschwert in der ersten Reihe einer Armee in den Krieg zu ziehen.

So etwas, kann man immer und überall. Wenn das Palpi oder sein Schüler raus finden würden, das sie (sie selbst ist dem Imperialen bekannt, weil sie nicht gerade für Heimlichkeit bekannt ist) einen Orden gründet, dann würden die etwas massiver gegen sie vorgehen. Aktuell ist sie nur eine Überlebende, derer sie noch nicht habhaft werden konnten, mit einem großen Potential in der dunklen Seite, was sie als Dienerin interessant machen würde. Wie gesagt, wo sie stehen zur Zeit der ersten Ordnung, müsste ich mir überlegen. Mein Charakter ist dann Mitte 60.
Es gibt keine Unwissenheit, es gibt Wissen.
Es gibt keine Furcht, es gibt Stärke.
Ich bin das Herz der Macht.
Ich bin das offenbarende Feuer des Lichts.
Ich bin das Mysterium der Dunkelheit,
im Gleichgewicht mit Chaos und Harmonie,
unsterblich in der Macht.
Je’daii-Kodex
(ca. 36000 - 26000 VSY)

Offline Ein Dämon auf Abwegen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.133
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ein Dämon auf Abwegen
    • Derische Sphaeren
Re: Episode VII-IX und Rollenspiel (Achtung Spoiler!)
« Antwort #5 am: 16.01.2020 | 21:48 »
Ich seh ehrlich gesagt nichts was man post RoS machen kann, das man nicht genau so gut post RotJ hätte machen können.
Merke: Neue Regeln zu erfinden ist nicht schwer, unnötige Regeln zu erkennen und über Bord zu werfen erfordert bedeutend mehr Mut und Sachverstand.

Butt-Kicker 100%, Tactician 83%, Power Gamer 75%, Storyteller 75%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Method Actor 17%

Offline R2-3PO

  • Bloody Beginner
  • *
  • *piep*
  • Beiträge: 7
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: R2-3PO
Re: Episode VII-IX und Rollenspiel (Achtung Spoiler!)
« Antwort #6 am: 17.01.2020 | 00:10 »
Ich seh ehrlich gesagt nichts was man post RoS machen kann, das man nicht genau so gut post RotJ hätte machen können.

Ja, die Situation sieht schon sehr, sehr ähnlich aus. Aber es gibt vielleicht ein paar Details, auf die man sich stürzen kann:

"Das Erwachen der Macht": Damit meine ich nicht den 7.Teil, sondern das, was am Ende von 8 mit dem Besenjungen und in 9 mit Finn angedeutet wird. Überall in der Galaxis scheint die Macht in verschiedenen Leuten erwacht zu sein. Wenn man die Story mit den erste Ordnung-Sturmtruppen, welche die Waffen niedergelegt haben so deutet, dass wie bei Finn auch in ihnen die Macht erwacht ist, dann gibt es ein ganzes Bataillon von Ex-Sturmtruppen in denen die Macht stark ist.

Keine neue Republik: Die Führenden Instanzen der neuen Republik wurde von der 1. Ordnung ausgelöscht. Und diesmal gab es keine "Allianz zur Wiederherstellung der Republik" sondern einen "Widerstand gegen die 1. Ordnung". Die 1. Ordnung ist zerstört (bis vielleicht ein paar Schiffe.... eines davon mit einer fiesen Planetenkiller-Waffe.... :gasmaskerly:) und auch wenn die "normalen Leute" der Galaxis sich kurz zusammen geschlossen haben, um sich gegen die 1. Ordnung zu erheben, so heißt das lange nicht, dass sie Lust auf eine neue Neue Republik haben. Logischer wäre, dass zwar zunächst Frieden herrscht, aber sich die Systeme eher lokal organisieren. D.h. Unternehmen, Unterweltbosse, alte Adelshäuser, usw. werden versuchen in ihren Systemen möglichst viel Macht zu erlangen. Die perfekte Gelegenheit für zwielichtige Gestalten wie Schmuggler, Kopfgeldjäger, aber auch Piraten. Und dann gibt es vielleicht eine kleine Gruppe, die mithilfe der Sagen und Mythen um Luke Skywalker und die Rebellion die Jedi/Republik/... verzweifelt versuchen doch wieder aufzubauen... Und wer weiß welche Sith-Artefakte in den unbekannten Regionen noch alles versteckt sind...

Das Abenteuer kann beginnen!  :D
Auf Gruppensuche für FFG Star Wars in Göttingen

Offline Ein Dämon auf Abwegen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.133
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ein Dämon auf Abwegen
    • Derische Sphaeren
Re: Episode VII-IX und Rollenspiel (Achtung Spoiler!)
« Antwort #7 am: 17.01.2020 | 07:34 »
Also machtsensitive gab es vom Hintergrund auch damals schon in der ganzen Galaxie.

Und wenn ich nach dem EU gehe vergingen auch noch ettliche Jahre nach Endor bis die Neue Republik fest im sattel saß. Die brauchten 3 Jahre um Corusant zu erobern, und noch ettliche mehr bis sie mit den ganzen Imperialen Warlords fertig waren.
Und bis Luke überhaupt angefangen hat einen neuen Jedi Orden aufzubauen hat es 7 Jahre gedauert.

Zudem wurden auch in der (sowohl der neuen als auch der Alten) Republik die meisten System ehr Lokal kontrolliert, und du hattest ettlich zwilichtige Gestallten in Macht Postionen, ins besondere im Outer Rim wo selbst das Imperium nicht wirklich viel Kontrolle hatte.

Und die Sith Artefackte und Planetenkiller Superwaffen lagen auch schon in der Klassischen Era rum.

Klar kann man mit der Era gut spielen, aber mMn eben (anders als wenn man zu Zeiten der ALten Republik spiel) nichts was man nicht auch schon in der orginal Era hätte spielen können.

Merke: Neue Regeln zu erfinden ist nicht schwer, unnötige Regeln zu erkennen und über Bord zu werfen erfordert bedeutend mehr Mut und Sachverstand.

Butt-Kicker 100%, Tactician 83%, Power Gamer 75%, Storyteller 75%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Method Actor 17%

Offline Althalus

  • Adventurer
  • ****
  • Das Schwert ist der Weg, der Weg ist das Ziel!
  • Beiträge: 998
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Althalus
Re: Episode VII-IX und Rollenspiel (Achtung Spoiler!)
« Antwort #8 am: 17.01.2020 | 08:21 »
Zitat
gibt es da Anregungen?
Jede Menge. Ich würde sogar sagen, dass gerade die Comics die Lücken zwischen den Filmen schließen. Insbesondere "Poe Dameron" erklärt eine ganze Menge der Situation bei VII.

Ich finde ja die Zeit zwischen VI un VII extrem interessant. Eine Neue Republik, die in Wahrheit nicht über ein paar Politiker rausgekommen ist, jede Menge immer noch imperial kontrolierte Sektoren, Warlords und Unterweltfürsten, und eine sich erst langsam formierende 1. Ordnung.
Machtsensitive werden nicht mehr offiziell gejagt - dafür von zwielichtigen Organisationen aus eigenen Beweggründen. Einige können wieder ausgebildet werden...

Nach IX ist das wohl ähnlich, aber da ist mir noch ein wenig zu viel Tabula Rasa. Wenn man sich The Mandalorian ansieht, dann dürfte wohl auch eher diese Zeit "gefüllt" werden, bevor man nach vorne blickt.
Power Gamer: 11%
Butt-Kicker: 12%
Tactician: 17%
Specialist: 14%
Method Actor: 21%
Storyteller: 20%
Casual Gamer: 5%