Umfrage

Wie hat dir das "HeXXen 1733 Das Buch der Regeln" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
7 (20.6%)
gut (4 Sterne)
11 (32.4%)
zufriedenstellend (3 Sterne)
5 (14.7%)
geht grad so (2 Sterne)
11 (32.4%)
schlecht (1 Stern)
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 34

Autor Thema: HeXXen 1733 Das Buch der Regeln  (Gelesen 5657 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sequenzer

  • Adventurer
  • ****
  • MoDulator
  • Beiträge: 701
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sequenzer
Re: HeXXen 1733 Das Buch der Regeln
« Antwort #25 am: 24.08.2020 | 18:15 »
Hexxen ist schon ganz nett, aber mehr wie zufriedenstellend bekommt es von mir nicht.

erst mal die Sachen die mir auf den Zeiger gehen:
1. es skaliert sehr schlecht mit... wesentlich Unterschied ist nur das man länger auf den Bossen drauf rum haut. Ab SC die mal auf Lvl 7+ sind taugt das Standardzeug wenig bis nix und 
2. die verdammte Gegner Erstellungsregeln fehlt komplett im GRW !
3. eine DnD/DSA veröffentlichungs- Politik...
4. man merkt langsam immer mehr wie DSA reinschwappt...  das machts für mich langsam immer unattraktiver

dann mal die Sachen die mir gefallen:
1.schnell und einfaches Grundsystem
2. Charaktere schnell gebaut
3. mal ein etwas anderes Setting kein 0815 Fantasy wo Anfangs keine Magier mal spielbaren waren... verwässert leider immer mehr :( Aber kann man raus ignorieren ^^
4. Setting ist noch schön offen gehalten.
If you don't believe... In the existence of evil
you have a lot to learn... Praise your fears!

Offline Supersöldner

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.111
  • Username: Supersöldner
Re: HeXXen 1733 Das Buch der Regeln
« Antwort #26 am: 24.08.2020 | 18:24 »
sie veröffentlichen doch sehr fleißig ?
Spielt doch mal die Bösen.

Offline Tele

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 767
  • Username: Tele
Re: HeXXen 1733 Das Buch der Regeln
« Antwort #27 am: 24.08.2020 | 18:29 »
Zwei Punkte verstehe ich nicht:

Für die Einstiegsabenteuer skalieren die Gegner wirklich nur über die Lep, aber später kommen weitere Faktoren wie Hex bspw.

Das Gegner erstellen ist perspektivisch kein Problem. Du kannst aus dem Fundus des Wikis schöpfen. Wie sieht das wohl in 3-5 Jahren aus, wenn es jetzt schon recht viele Einträge hat.

http://hexxen1733-regelwiki.de/index.php/Hex_Bestiarium.html

Das DSA reinschwappen ist in soweit witzig, dass der verantwortliche Redakteur null Plan von DSA hat...Was soll das eigentlich heißen?

Offline Kaskantor

  • Famous Hero
  • ******
  • Wechselt schneller als sein Schatten
  • Beiträge: 3.721
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Re: HeXXen 1733 Das Buch der Regeln
« Antwort #28 am: 24.08.2020 | 18:47 »
Wir haben’s mal Probegespielt und ich fand’s super.
Das Spiel wurde auch von Anfang an als cinematisches Actionspiel bezeichnet.
Es hat zwar Sonderwürfel (von denen ich allgemein kein großer Fan bin), aber für mich hat’s gepasst.
Es war atmosphärisch, die Monster fand ich sogar als Spieler cool und das auch endlich mal ein deutsches Spiel produziert wurde (was nicht typischer EDO-Einheitsbrei ist), fand ich besonders toll. Die Schweden/ Franzosen machen’s ja vor, wie sowas gut funktionieren kann.

Was ich bei sowas nicht unbedingt brauche sind Textwüsten oder Kleiderbeschreibungen und solche Sachen.
Am Ende werden es bei mir 4 Punkte.
"Da muss man realistisch sein..."

Offline Sequenzer

  • Adventurer
  • ****
  • MoDulator
  • Beiträge: 701
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sequenzer
Re: HeXXen 1733 Das Buch der Regeln
« Antwort #29 am: 24.08.2020 | 18:50 »
sie veröffentlichen doch sehr fleißig ?
Das schon aber es wird immer mehr DSA mit ganzen klimbim drumherum Zusatzbände die es nur aufblähen. zb der letzte Band der kam "Die deutschen Lande"  haben sie zwar neue Professionen/Berufe gebracht, wo sie aber nur den Fluff im großen ganzen geändert haben sobalds um die Fähigkeiten geht "schaue GRW S.X"  und dafür ist der Kram mir dann doch etwas zu teuer, dann lieber weniger Artworks und mehr Inhalt...

Zwei Punkte verstehe ich nicht:

Für die Einstiegsabenteuer skalieren die Gegner wirklich nur über die Lep, aber später kommen weitere Faktoren wie Hex bspw.

Das Gegner erstellen ist perspektivisch kein Problem. Du kannst aus dem Fundus des Wikis schöpfen. Wie sieht das wohl in 3-5 Jahren aus, wenn es jetzt schon recht viele Einträge hat.

http://hexxen1733-regelwiki.de/index.php/Hex_Bestiarium.html

Das DSA reinschwappen ist in soweit witzig, dass der verantwortliche Redakteur null Plan von DSA hat...Was soll das eigentlich heißen?

Meine Gegner bau ich mir schon selbst, mir kommts nur drauf an das ich jeden 0815 billig RPG ne Gegner/Monster Erstellung immer drin hab. Mirko vertröstet einen mir "da wirds mal ein Kickstarter dafür geben^^"

Der verantwortlich Redakteur hat vielleicht keinen Dunst vom DSA aber die ganzen freien Autoren, die da für Lau an den Büchern mitarbeiten haben da leider sehr viel Dunst davon und das fließt langsam halt immer mehr ein, mit den ganzen kleinteiligen Kram der es langsam aufbläht. Hab da einige der Hobby Hexen Autoren im Freundeskreis. Also ich weiß schon wovon ich da rede, wenn ich sag DSA schwappt da rein.
« Letzte Änderung: 24.08.2020 | 18:55 von Sequenzer »
If you don't believe... In the existence of evil
you have a lot to learn... Praise your fears!

Offline Tele

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 767
  • Username: Tele
Re: HeXXen 1733 Das Buch der Regeln
« Antwort #30 am: 24.08.2020 | 19:01 »
Hmm...irgendwie haben die Rollenvarianten in meinen Büchern andere Kräfte als die ursprünglichen Rollen.

Die Community verlangte mehr Hintergrund, auch hier in dem Thema. Das haben sie gemacht. Auch nicht richtig...jetzt kommt die Fibel des Jägerhandwerks im nächsten CF, die wohl vor allem Regeln behandelt. Wahrscheinlich wird das auch nicht richtig sein...

Außerdem brauchst du die Bücher nicht, da ALLES ins Wiki kommt. Das dauert einfach. Da kannst du jede Rolle, Profession, Fähigkeit nachlesen.

Offline Tele

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 767
  • Username: Tele
Re: HeXXen 1733 Das Buch der Regeln
« Antwort #31 am: 24.08.2020 | 19:06 »
Also ich will nicht persönlich werden, aber du stellst falsche Behauptungen auf.

Die Autoren werden besser bezahlt als von jedem anderem RPG-Verlag. Teilweise besser als Zeitungen und Agenturen zahlen. Das weiß ich genau, da ich davon lebe, Texte zu schreiben.

NOCHMAL: Du musst nix kaufen. Benutz das Wiki mit Werten, Regeln etc.

Offline Supersöldner

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.111
  • Username: Supersöldner
Re: HeXXen 1733 Das Buch der Regeln
« Antwort #32 am: 24.08.2020 | 19:14 »
als jemand der DsA kritisch gegenübersteht muss ich auch sagen mir sind kein anwachsen der  Ähnlichkeiten oder so aufgefallen.
Spielt doch mal die Bösen.

Offline Swafnir

  • Manowar-Model
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.310
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
Re: HeXXen 1733 Das Buch der Regeln
« Antwort #33 am: 24.08.2020 | 19:16 »
Na ja, es bauscht sich schon auf. Aber ich verstehe nicht, warum das was schlechtes sein soll. Muss ja keiner was kaufen.
Zudem weiß ich nicht was das mit der Bewertung des Buch der Regeln zu tun hat.
« Letzte Änderung: 24.08.2020 | 19:21 von Swafnir »
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Die Bedürfnisse vieler sind wichtiger als die Bedürfnisse weniger oder eines einzigen. (Mr. Spock)

Der Sündenbock ist kein Herdentier. (Peer Steinbrück)

Offline Sequenzer

  • Adventurer
  • ****
  • MoDulator
  • Beiträge: 701
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sequenzer
Re: HeXXen 1733 Das Buch der Regeln
« Antwort #34 am: 24.08.2020 | 19:27 »
Also ich will nicht persönlich werden, aber du stellst falsche Behauptungen auf.

Die Autoren werden besser bezahlt als von jedem anderem RPG-Verlag. Teilweise besser als Zeitungen und Agenturen zahlen. Das weiß ich genau, da ich davon lebe, Texte zu schreiben.

NOCHMAL: Du musst nix kaufen. Benutz das Wiki mit Werten, Regeln etc.

Mir kannst du nur persönlich werden wenn du mir gegenüber stehst. Ich geb nur weiter was man mir direkt erzählt, das kannst du sehen wie du willst ;)
If you don't believe... In the existence of evil
you have a lot to learn... Praise your fears!