Autor Thema: Euer Start ins Hobby  (Gelesen 1003 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 7.947
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Euer Start ins Hobby
« Antwort #25 am: 21.11.2020 | 13:21 »
Ebend: deshalb hier nur die Kurzfassung:
1. Mitte 1983 dreiteilige Rollenspielserie in der Videospielzeitschrift Power Play gelsen (ersten Teil nicht - trotzdem angefixt, da zeitgleich den Herr der Ringe gelesen)
2. Jeden Wochentag durch Karstadt um die Regale mit den D&D-Sachen geschlichen.
3. Zu Hause rumgequengelt, dass ich das zum Nikolaus haben möchte/ bräuchte/ wünschte/ BÄÄÄH!
4. Zum Niki 29,90 DM bekommen, um die Rote Box zu kaufen.

Das kommt mir doch irgendwie bekannt vor...

Auch ich bin im Karstadt ein knappes Jahr lang mindestens einmal die Woche um die neue Rollenspielecke herumgeschlichen. Die schwarze "Schwarze Auge"-Box für 25 Mark oder die rote "D&D"-Box für 30 Mark? Und überhaupt - war ich bereit, ein volles Monatstaschengeld dafür hinzulegen, wo ich doch nicht mal wusste, ob das jemand mitspielen würde?

Schließlich hatte ich Ende Januar 1985 die rettende Idee: Ich würde die Box für 25 Mark meinem jüngeren Bruder zum Geburtstag schenken. Auf diese Weise würde es zu einer "sinnvollen Ausgabe", und überhaupt spielten wir ja die meisten Sachen zusammen...

So kam es also, dass das Rollenspiel in unser Haus Einzug hielt. "Das Schwarze Auge" war es schlicht deshalb, weil die Box 5 Mark billiger war. Sonst wäre ich heute vielleicht D&D-sozialisiert, wer weiß?
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielleitermotto: Ein Plot ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: Die Türme von London (Savage Worlds)
Pausierend (Corona): Wilde See (Savage Worlds)
Bereitet vor: TORG (Savage Worlds)

Offline smerk

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 673
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: smerk
Re: Euer Start ins Hobby
« Antwort #26 am: 22.11.2020 | 02:00 »

Von meiner zehn Jahre älteren Schwester, die nichts mit RPG am Hut hatte, habe ich Mitte der 80` eine schwarze DSA Box bekommen. Wir haben uns kennengelernt, ein kurzes Abenteuer, aber eine große Liebe wurde nicht entfacht. Das änderte sich etwa drei Jahre später, als eine rote D&D Box auftauchte...



Offline bolverk

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.016
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bolverk
Re: Euer Start ins Hobby
« Antwort #27 am: 22.11.2020 | 22:27 »
Meine Güte, hier sammelt sich ja das Urgestein. Mitte der 80er war ich gerade so im Kindergarten angekommen - da dauerte es noch einmal etwa 15 Jahre, bis ich zum Rollenspiel finden sollte. Ich habe 2001 zum Rollenspiel gefunden, beim Wechsel von der Gesamtschule auf das Gymnasium. Dort hatte ich einen DSA-Spieler in der Klasse und habe ihn überredet (ja, überredet!) mich mal mitzunehmen. Von dort aus habe ich sehr schnell den Sprung in eine D&D-Gruppe gemacht und war im Hobby gelandet - was nicht heißt, dass ich den DSA-Leuten den Rücken gekehrt habe, denn es herrschte reger Austausch zwischen den beiden Gruppen.
"Anyone can be a winner if their definition of victory is flexible enough."
- DM of the Rings

Online Maarzan

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.797
  • Username: Maarzan
Re: Euer Start ins Hobby
« Antwort #28 am: 22.11.2020 | 22:35 »
Storytellertraumatisiert und auf der Suche nach einer kuscheligen Selbsthilferunde ...

Offline rillenmanni

  • Mutter der Porzellan-Spieler
  • Famous Hero
  • ******
  • König der Narren
  • Beiträge: 3.394
  • Username: rillenmanni
    • Doms Metstübchen
Re: Euer Start ins Hobby
« Antwort #29 am: 22.11.2020 | 23:38 »
Die Power Play gab es erst ab 1987 allein zu erwerben. Gegen Ende 1986 ging es damit in der Happy Computer los.

Daran musste ich bei des Kongs Angabe, es sei 1983 gewesen, auch denken! :)

Der General wird uns beide dafür aber mäcthig eintüten!

11.1985, sechste Klasse, auf Rollenspielwochenende eingeladen worden, weil einem Klassenkameraden als Sammelgeschenk das DSA1-Ausbauspiel geschenkt werden sollte. Ich wusste danach nicht recht, was mir da geschehen war, aber ich wusste auch, dass das bitteschön niemals mehr enden solle!

Und deswegen lasse ich mich heutzutage in einem Rollonerdforum von einem wildgewordenen Affen vermoppen, weil der Unwahrheiten über die Power Play verbreitet hat. Aber der General darf das bei mir!
Während die Opfer sich umkrempeln und der Professor nicht zu erreichen ist, reißt Rillen-Manni voller Wut eine Waffe an sich ...

I scream! You scream! We all scream! For ice-cream! (Roberto Benigni)

Power Gamer: 67% | Butt-Kicker: 54% | Tactician: 71% | Specialist: 42% | Method Actor: 50% | Storyteller: 50% | Casual Gamer: 50%

Offline Wanderer

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 636
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Wanderer
Re: Euer Start ins Hobby
« Antwort #30 am: 23.11.2020 | 08:05 »
Puhhh... das ist so lange her, da muss ich tief in den Erinnerungen graben und etwas rechnen.

Ich war entweder 11 oder 12, als ein Mitschüler, soweit ich mich erinnere von seinem älteren Bruder, die rote D&D-Box bekam.
Das genaue Jahr kann ich nicht mehr rekonstruieren, irgendwann (spätere) Mitte der Achtziger.

Wir haben noch die Zahlen in den Würfeln mit Wachsmalfarbe ausgerieben...

Das war meine Einstiegsdroge, danach war mir nicht mehr zu helfen... :d

Offline aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.974
  • Username: aikar
Re: Euer Start ins Hobby
« Antwort #31 am: 23.11.2020 | 08:16 »
1998, ich war 16. Ein Klassenkollege, mit dem ich und ein paar andere die Pause verbrachten, fragte, ob wir nicht mal ein Spiel (Damals DSA2, kurz darauf 3) ausprobieren wollten.
Danach haben wir praktisch jede Mittagspause damit verbracht.

Online General Kong

  • Famous Hero
  • ******
  • Werd bloß nicht affig!
  • Beiträge: 2.157
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: General Kong
Re: Euer Start ins Hobby
« Antwort #32 am: 23.11.2020 | 08:49 »
Daran musste ich bei des Kongs Angabe, es sei 1983 gewesen, auch denken! :)

Der General wird uns beide dafür aber mäcthig eintüten!

11.1985, sechste Klasse, auf Rollenspielwochenende eingeladen worden, weil einem Klassenkameraden als Sammelgeschenk das DSA1-Ausbauspiel geschenkt werden sollte. Ich wusste danach nicht recht, was mir da geschehen war, aber ich wusste auch, dass das bitteschön niemals mehr enden solle!

Und deswegen lasse ich mich heutzutage in einem Rollonerdforum von einem wildgewordenen Affen vermoppen, weil der Unwahrheiten über die Power Play verbreitet hat. Aber der General darf das bei mir!

So, wie bestellt: DAS DONNERWETTER! - nicht.

Also, ich schwöre auf die Rote Box, dass das Magazin "Power Play" hieß. Wikipedia meint aber, das könne nicht so sein.

 :think:

Ich weiß, dass die Zeitschrift sowohl Computerspiele als auch Videospiele (hatte damals eine Atari 2600-Spielkonsole) abdeckte und bis ihr Stösel hier mir mit Fakten gekommen seid, war ich zu 150% sicher:
Das Dingen hieß Power Play!

Welche andere Zeitschrift hätte es sonst sein können? Muss im September/Oktober 1983 gewesen sein.

 "Happy Computer" klingt ja nicht mal entfernt wie Power Play und wie gesagt - ich hatte keinen Computer. Ich wollte bloß daddeln Und Space Invaders spielen.

1987 war ich schon so in Rollenspielwelten, da habe ich mich für Video- oder Computerspiele kaum noch interessiert - jedenfalls nicht so sehr, dass ich mir dafür Magazine gekauft hätte.

Ob es vorher schon mal so ein Magazin eines solchen Names gab, das dann einging und in der "Happy/Hobby Computer" wieder auferstand? Was auch nicht passt: Die Artikelserie war dreiteilig und ich hatte nur Teil 2 und 3 (ging vor allem um Midgard) und Happy/Hobby Computer erschien im Dezember 1983 erst zum zweiten Mal. Passt also nicht.

Ich meine mich auch erinnern zu können, dass mein Interesse an der Zeitschrift langsam abflachte, weil die immer mehr auf Computerspiele fokussierte und ich ja nur nen Atar 2600 hatte. Da kam dann bald nicht mehr viel.

 :think:

Ha! Geheimnis gelöst! Es war die TeleMatch! Ich habe die Titelbilder wiedererkannt! Wahrscheinlich habe ich mir später mal die Power Play gekauft und das hat die Erinnerung an der Titel überdeckt, zumal die Telematch auch nur 11 Ausgaben und ein Sonderheft lief und dann vom Markt verschwand.
A bad day gaming is better than a good day working.

Offline Mithras

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.270
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mithras
Re: Euer Start ins Hobby
« Antwort #33 am: 23.11.2020 | 09:27 »
Ich war 14 und hatte schon diese Abenteuerspielbücher wie Hexenmeister vom Flammenden Berg und die ganzen anderen gelesen. Ausserdem hatte ich bereits Lovecraft gelesen und fand dann auf der Suche nach Comics und diese neuen Manga (damals 1996 im Din A5 Format von Feest) diese merkwürdigen Bücher im örtlichen Comic Shop. Die hatten Namen wie Shadowrun, Cyberpunk und Dungeons & Dragons. Um die bin ich eine ganze Weile rumgeschlichen und schließlich habe ich den Angestellten gefragt was das ist. Der hat mich prompt zu einer Ladenrunde am nächsten Freitag Abend eingeladen nach 18 Uhr. Ich habe meine Eltern um Erlaubnis gefragt und habe dann im Dezember 96 vor Weihnachten die erste Runde AD&D nach Ladenschluss im Comicladen mit dem Verkäufer und 3 anderen gespielt auf sehr unbequemen Stühlen. Mein Charakter war ein vorgefertigte Menschenkrieger mit Armbrust und der erste Kampf war gleich gegen ein Rudel Axe Beaks. Danach wurde noch eine Ruine erkundet und der Zwerg und Elf in der Gruppe haben Nettigkeiten untereinander ausgetauscht. Das war es auch schon aber ich war angefixt. Ich habe dann nach einer Runde gesucht und im Januar eine DSA Runde im Ort gefunden die mich zum mitspielen eingeladen hat zusammen mit einem anderen Neuling. Ich durfte keinen Magier spielen sondern musste den Adeligen nehmen. Leider durfte ich den auch nicht als Snob von oben herab spielen weil ich einen Bauern in der Taverne von Stuhl getreten habe um Platz zum sitzen zu bekommen. Das darf ich nicht hat der Meister gesagt, als Adliger bin ich Vorbild und muss mich gut benehmen. Also habe ich dem Bauern eine Goldmünze gegeben. Alle haben mich ausgelacht weil das ja viel zu Wertvoll ist aber ich kannte nunmal Goldmünzen als Standardwährung von AD&D. Das war dann mit meiner ersten DSA Begegnung und ich wurde mit "du passt nicht in die Gruppe" verabschiedet. Ich hatte dabei vorher gesagt dass ich noch keine Erfahrung habe mit Rollenspielen. Egal, dem anderen Neuling hatte es auch nicht gefallen also haben wir eine Gruppe selbst gemacht mit 2 Freunden von mir und es wurde eben AD&D. Mit DSA bin ich nie warm geworden auch bei anderen Meistern nicht obwohl ich es noch 2 mal probiert habe in anderen Runden. Das war vor 23 Jahren und ich werde locker noch die nächsten 23 weiter spielen wobei Hârnmaster D&D mittlerweile als mein Lieblingssystem abgelöst hat. Ausserdem spiele ich grad lieber Savage Worlds und Old School D&D Varianten als D&D5.
Ich spiele lieber AD&D statt Pathfinder und Cyberpunk 2020 statt Shadowrun.

Online General Kong

  • Famous Hero
  • ******
  • Werd bloß nicht affig!
  • Beiträge: 2.157
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: General Kong
Re: Euer Start ins Hobby
« Antwort #34 am: 23.11.2020 | 09:36 »
Huchnein! Adeliger tritt Bauern vom Stuhl - soll froh sein, dass der nicht noch einen Tritt in den Hintern bekommen hat!
Bleibt sitzen, wenn sich Vornehme nähern! Wo ist die Welt bloß hingekommen!

Sei froh, dass du da nichtw eiter mitmachen musstest - Bullerbüwirhamunsalleliebunddichauchabbbadichnichtdenndubistgrobzumbauerndoofwelt!
A bad day gaming is better than a good day working.

Online Maarzan

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.797
  • Username: Maarzan
Re: Euer Start ins Hobby
« Antwort #35 am: 23.11.2020 | 12:49 »
Huchnein! Adeliger tritt Bauern vom Stuhl - soll froh sein, dass der nicht noch einen Tritt in den Hintern bekommen hat!
Bleibt sitzen, wenn sich Vornehme nähern! Wo ist die Welt bloß hingekommen!

Sei froh, dass du da nichtw eiter mitmachen musstest - Bullerbüwirhamunsalleliebunddichauchabbbadichnichtdenndubistgrobzumbauerndoofwelt!
Ein "anständiger" Adliger hat dafür einen darauf trainierten Lakaien ...  8)
Storytellertraumatisiert und auf der Suche nach einer kuscheligen Selbsthilferunde ...

Offline unicum

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 964
  • Username: unicum
Re: Euer Start ins Hobby
« Antwort #36 am: 23.11.2020 | 13:00 »
Anfang 1984 im Schachclub von jemadnen D&D ausgeliehen, am Kopierer gestanden und von zwei Klassenkameraden überrascht worden, daraufhin die 2 Freistunden genuzt um zu spielen, daraufhin etwa jeden freien Nachmittag zusammen gespielt.