Umfrage

Wie hat dir die Spielhilfe "City of Mist – Spielleiterhandbuch" gefallen?

Autor Thema: City of Mist – Spielleiterhandbuch / Bewertung & Rezensionen  (Gelesen 224 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.264
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Hier könnt ihr eure Meinung zu City of Mist – Spielleiterhandbuch abgeben und nach Punkten bewerten.



Shop-Seite
City of Mist – Spielleiterhandbuch

Regel/Quellen-Bände-Übersicht
Hier gelangt ihr zu der Auswertung und Übersicht bereits bewerteter Regel- und Quellen-Bände:
https://rollenspiel-bewertungen.de/tanelorn/spielhilfen/

Klappentext:

Das Spielleiterhandbuch beinhaltet Leitfäden, anhand derer du deine eigene City-of-Mist-Serie entwerfen und leiten kannst, sowie zahlreiche spielfertige Inhalte: Herausforderungen, Widersacher, Erzfeinde und einen kompletten Fall („Spiel mit dem Tod“), mit dem du direkt loslegen kannst.

In diesem Buch:

Kapitel 1: Stadtgeflüster beschreibt die vier großen Stadtviertel samt Beispielschauplätzen und lokalen Pforten sowie zusätzliche Viertel und Schauplätze am Stadtrand.
Kapitel 2: Hinter den Kulissen besteht aus einer detaillierten Aufschlüsselung der Rollen des Spielleiters, einem gegliederten Leitfaden für das Leiten einer Sitzung einschließlich einer Auswahl an Hilfsmitteln, die dir helfen, dein Spiel cineastischer zu gestalten, sowie eine ausführliche Anleitung zum Entwurf eigener Fälle und zur Gestaltung deiner Serie anhand des Eisbergmodells.
Kapitel 3: Das ist MEINE Stadt! ist das Kapitel der Bösewichte. Es beinhaltet die Regeln zur Erschaffung und Handhabung von Gefahren, eine umfangreiche Sammlung von Gefahrenprofilen, das Dutzende von Gefahren für dein Spiel bereithält, eine Erläuterung von Avataren und ihren Unterfangen einschließlich vier spielbereiter Avatarprofile sowie einen Sonderteil zur Erschaffung und zum Einsatz von individuellen Spielzügen.
Ein kompletter Beispielfall: „Spiel mit dem Tod“