Autor Thema: D&D5 Aventurien & Myranor  (Gelesen 7628 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.793
  • Username: aikar
Re: D&D5 Aventurien & Myranor
« Antwort #125 am: 29.07.2021 | 06:45 »
Wir spielen gerade die G7. Ich kann nur empfehlen die Hauptabenteuer straight zu spielen. Die Kampagne ist auch ohne Zusatzkram schon lang genug.
Ich würde sagen, man sollte sich danach richten, wie viel Zeit und Motivation die Gruppe hat. Wir haben wie gesagt mehrere Nebenabenteuer und viel Sandboxing eingebaut und es hat das ganze deutlich epischer gemacht. Die Kampagne geht ja auch ingame über mehrere Jahre und betrifft viele Bereiche des Kontinents und das spürt man deutlich mehr, wenn sich auch um die Hauptlinie herum was tut.

Wir sind dann übrigens dazu übergegangen, ab der Invasion der Verdammten noch eine zweite, niedrigstufige Gruppe mit den selben Spielern zu spielen. Dadurch haben gerade die Kriegszenarios eine ganz andere Qualität gewonnen, weil wir sie eben nicht mit den gezeichneten Superhelden sondern mit den armen Frontschweinen gespielt haben. Diese Gruppe wurde dann nach dem 7G-Finale gleich weitergespielt und ist dann nach Myranor gefahren.

Aber bevor das ausartet: @klatschi, wenn du noch weiter über die Gezeichneten mit 5e diskutieren willst, mach doch bitte eine eigenes Thema auf, ich geb dann dort auch gerne noch Detail-Sempf dazu  :)
Und jedem der die 7G leiten will, kann ich nur empfehlen, hier rein zu schauen: https://borbarad-projekt.de/
Hat mir damals sehr geholfen.
« Letzte Änderung: 29.07.2021 | 06:49 von aikar »

Offline klatschi

  • Experienced
  • ***
  • Eichhörnchen auf Crack
  • Beiträge: 222
  • Username: klatschi
Re: D&D5 Aventurien & Myranor
« Antwort #126 am: 29.07.2021 | 10:02 »
Ich würde sagen, man sollte sich danach richten, wie viel Zeit und Motivation die Gruppe hat. Wir haben wie gesagt mehrere Nebenabenteuer und viel Sandboxing eingebaut und es hat das ganze deutlich epischer gemacht. Die Kampagne geht ja auch ingame über mehrere Jahre und betrifft viele Bereiche des Kontinents und das spürt man deutlich mehr, wenn sich auch um die Hauptlinie herum was tut.

Wir sind dann übrigens dazu übergegangen, ab der Invasion der Verdammten noch eine zweite, niedrigstufige Gruppe mit den selben Spielern zu spielen. Dadurch haben gerade die Kriegszenarios eine ganz andere Qualität gewonnen, weil wir sie eben nicht mit den gezeichneten Superhelden sondern mit den armen Frontschweinen gespielt haben. Diese Gruppe wurde dann nach dem 7G-Finale gleich weitergespielt und ist dann nach Myranor gefahren.

Aber bevor das ausartet: @klatschi, wenn du noch weiter über die Gezeichneten mit 5e diskutieren willst, mach doch bitte eine eigenes Thema auf, ich geb dann dort auch gerne noch Detail-Sempf dazu  :)
Und jedem der die 7G leiten will, kann ich nur empfehlen, hier rein zu schauen: https://borbarad-projekt.de/
Hat mir damals sehr geholfen.

Vielen Dank
Nachdem ich gestern Nacht noch ausführlich Infos zur g7 Kampagne gelesen hab (was mir einen sehr verwunderten Blick der besseren Hälfte heute eingebracht hat) und so ein bisschen tiefer eingestiegen bin, denke ich, dass das noch auf die lange Bank kommt, da werden wir mit der aktuellen Spielzeit nie fertig, bzw ich müsste die Abenteuer zu sehr reduzieren.
Die Infos für man so bekommt und die ihr mir hier noch gegeben habt, waren sehr hilfreich, mein expectation Management zurecht zu rücken 😅

Danke also für die Rückmeldungen, die haben mir sehr sehr geholfen!

Nichts desto trotz freue ich mich darauf, mal wieder Aventurien zu besuchen. Dann aber eher mit was kleinerem, Simyala reizt mich gerade aufgrund seiner Symbaroum-esken Beschreibung, gehe da nochmal in die Recherche.

Online aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.793
  • Username: aikar
Re: D&D5 Aventurien & Myranor
« Antwort #127 am: 29.07.2021 | 10:21 »
Simyala reizt mich gerade aufgrund seiner Symbaroum-esken Beschreibung, gehe da nochmal in die Recherche.
Sehr schöne Kampagne und sicher passend mit 5e.

Allerdings noch schöner, wenn man zuerst die Phileasson-Saga erlebt hat (knüpft locker daran an)  ~;D

Online Faras Damion

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.427
  • Username: Faras Damion
Re: D&D5 Aventurien & Myranor
« Antwort #128 am: 29.07.2021 | 11:13 »
Armer Aikar, die Wunschliste ist lang.  ;D

Wie willst Du die Schlachten in "Mit wehenden Bannern" angehen? *neugierig*
Method Actor: 92%, Storyteller: 67%, Tactician: 58%, Power Gamer: 46%, Casual Gamer: 29%, Butt-Kicker: 21%, Specialist: 13%

Online aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.793
  • Username: aikar
Re: D&D5 Aventurien & Myranor
« Antwort #129 am: 29.07.2021 | 12:38 »
Armer Aikar, die Wunschliste ist lang.  ;D
Freut mich ja, dass Interesse da ist. Ich mach es eh nach meinem eigenen Tempo  ;)

Wie willst Du die Schlachten in "Mit wehenden Bannern" angehen? *neugierig*
Für die kleineren Schlachten, die wir im Rahmen von "Von eigenen Gnaden" hatten, hab ich die Regeln aus Strongholds & Followers von Matthew Corville verwendet. Jetzt ist gerade der Nachfolger Kingdoms & Warfare erschienen, da les ich mich gerade ein.

Ich denke, ich werde sowohl Optionen für die Umsetzung mit Kingdoms & Warfare einbauen wie auch "Nebel des Krieges"-Varianten (Also isolierte kleinere Kämpfe für die SCs mit der Schlacht als "Hintergrundrauschen") für die die, es nicht haben (oder nicht einsetzen wollen).

Online aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.793
  • Username: aikar
Re: D&D5 Aventurien & Myranor
« Antwort #130 am: 1.08.2021 | 16:25 »
Nico von Orkenspalter TV hat mir freundlicherweise das OK gegeben, eine unbearbeitete Vorabversion des Twitch-Interviews auf YouTube zu stellen (Bei Orkenspalter TV ist gerade so viel los, dass eine finale Version wohl noch etwas auf sich warten lassen wird).
https://youtu.be/blyaXio4PZQ