Autor Thema: Journey to Ragnarok - Yay or Nay?  (Gelesen 801 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Mithras

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.825
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mithras
Journey to Ragnarok - Yay or Nay?
« am: 12.11.2019 | 11:37 »
Ich habe schon länger lust etwas mit D&D und Wikinger zu spielen und bin auf Drivethrurpg auf das Produkt "Journey to Ragnarok" von Mana Project gestossen, ist wohl ein Italienisches Studio und das Buch wurde 2018 über Kickstarter finanziert. Kennt das jemand? Es sieht auf jeden Fall episch aus von Stufe 1-15, im Buch sind wohl die Kampagne enthalten sowie Regelanpassungen für D&D auf Klassen, Völker und Zauber damit sie den Wikingerflair einfangen. Das Buch mit PDF gibt es für 50,- € + Versand, vielleicht tut sich ja noch was am Preis in der Cyberweek, dann würde ich zuschlagen. Nur möchte ich nicht unbedingt die Katze im Sack kaufen.
Ich spiele lieber AD&D statt Pathfinder und Cyberpunk 2020 statt Shadowrun.

Offline Marcian

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 149
  • Username: Marcian
Re: Journey to Ragnarok - Yay or Nay?
« Antwort #1 am: 13.11.2019 | 00:05 »

Eigentlich wollte ich ja nur noch stiller Leser sein,  aber wenn man nach einem meiner Lieblingsprodukte fragt...

Die Produktlinie ist meiner Meinung nach absolute Spitze:
Ein mythisch verklärtes Skandinavien des 8-9 Jahrhunderts. Es gibt quasi nur die „Wikinger“ Norwegens, Schwedens und Dänemarks, sowie Angelsachsen auf ihrer Insel. Aber die haben ja so nen komischen, schwächlichen Glauben... Im Süden Dänemarks steht ein Schutzwall, dahinter leben die Franken, die sind genau so seltsam wie die Angelsachsen, aber ihr Reich ist korrumpiert und südlich des Walls trifft man nur Fanatische Paladine oder Untote...
Soviel zum Setting. Ansonsten gibt es alles, was die Edda hergibt: Trolle, Riesen, Drachen, etc...
Gerade das pseudohistorisch-fantastische finde ich toll: Es ist Ragnarok im 8-9 Jahrhundert aus nordischer Sicht.
Es gibt ein Einsteigerabenteuer mit Charakteren zum losspielen: The grey wanderer
Schau Dir das doch mal an...

Ansonsten gibt es noch eine Kampagne, die Runendieb-Kampagne Level 1-7 und ein dickeres Einzelabenteuer „Battle beyond the sea“, da geht es um die Franken und Angelsachsen...
Der Hauptband enthält die Regeln und die Weltbeschreibung, sowie die Ragnarok Kampagne. Aber das ist halt die Götterdämmerung. Also eher für erfahrene Helden der Abschluss. Das Ding ist recht frei: Man reist durch die 9 Welten und stellt sich überall epischen Aufgaben. Aber die Struktur ist eher Szenarienartig. Du bekommst die Welten und Entitäten beschrieben, sowie deren Agenda und eine grobe Beschreibung, was zu erreichen ist. Wie mußt Du ausarbeiten... Das ist anders als beim wanderer, Runethief oder battle, das sind klassische Kaufabenteuer.

Ich persönlich finde das Design und das Artwork auch Spitze. Von den Klassenanpassungen her ist es Ok...
Da ich 3 5e Wikingerkickstarter mitgemacht hab hier meine Rangliste:
1. Journey to Ragnarok: Beste Optik, bestes Gesamtkonzept, die meisten Abenteuer, Bestes Setting
2. Iskloft: Gute Optik mit kultigem Stil, interessante Klassenanpassungen/Regeln, Setting recht generisch
3. Svillland: ok, aber Stil uneinheitlich; Setting generisch und nicht so umfassend

Falls Du Dir die anderen auch mal ansehen magst...
Meine abgeschlossenen Projekte:
-DSA4 Basisregelerweiterung zum Vollwertigen DSA
-DSA1 Kompendium (Kombination aller DSA1-Regeln zu einen vollständigen DSA)
-D&D 5E Basic Rules Multiclassing (um fehlende Klassen zu erzeugen)

Meine genutzten Systeme:
DSA1 & 4.1, The one Ring, Mythras, Renaissance, D&D 5E

Online Mithras

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.825
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mithras
Re: Journey to Ragnarok - Yay or Nay?
« Antwort #2 am: 13.11.2019 | 06:27 »
Svilland hatte ich damals nicht auf dem Schirm und mir letztens als PDF gekauft, Iskloft bin ich Backer und warte endlich auf die Auslieferung. Nur Ragnarok habe ich verpasst als es auf Kickstarter war. Danke für die ausführliche Antwort.
Ich spiele lieber AD&D statt Pathfinder und Cyberpunk 2020 statt Shadowrun.

Online schneeland

  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 8.266
  • Username: schneeland
Re: Journey to Ragnarok - Yay or Nay?
« Antwort #3 am: 13.11.2019 | 08:31 »
Iskloft ist doch mittlerweile da?
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Online Mithras

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.825
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mithras
Re: Journey to Ragnarok - Yay or Nay?
« Antwort #4 am: 13.11.2019 | 09:21 »
Stimmt, das PDF habe ich ja auch. Ich meinte tatsächlich den Gutschein für das gedruckte Buch.
Ich spiele lieber AD&D statt Pathfinder und Cyberpunk 2020 statt Shadowrun.

Online Turi Tunkelo

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 142
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Turi Tunkelo
Re: Journey to Ragnarok - Yay or Nay?
« Antwort #5 am: 28.07.2022 | 17:16 »
Am 04. August startet ja jetzt das CW für die deutsche Ausgabe.
Hat jemand das Setting mittlerweile mal bespielt und kann weitere Eindrücke schildern...?