Autor Thema: Was muss man bei einem spieletauglichen Notebook beachten?  (Gelesen 1502 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bospa

  • Experienced
  • ***
  • Keule und Wams, damit langt's.
  • Beiträge: 403
  • Username: Bospa
Re: Was muss man bei einem spieletauglichen Notebook beachten?
« Antwort #25 am: 22.11.2022 | 19:57 »
Vielleicht willst Du Dir auch noch mal die jeweiligen Geräuschpegel der diversen potentiellen Geräte anschauen. Für mich z.B. ist das wichtiger als 1KG weniger auf der Waage. Tendenziell sind Notebooks mit stärkeren Grafikkarten auch lauter. Vielleicht findest Du ja auch ein 17er mit einer 3050 Ti oder 3060, welches Dir zusagt.
Aktuell bespielte RPG-Systeme: Eigenentwicklung D20 basiert, Orpheus, D&D 5ed.
Lieblings RPG Systeme: MERP/S, Rolemaster 2nd Ed., D&D 5e., MIDGARD, BRP & Co.
Nicht-RPG Interessen: Landschaftsfotografie und Grafikdesign (Affinity) sowie Basteln
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 31.566
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Was muss man bei einem spieletauglichen Notebook beachten?
« Antwort #26 am: 22.11.2022 | 20:19 »
Mhm, das Gigabyte A5 steht da ja ziemlich gut da, erfüllt soweit möglich alle Hardwarekriterien (bis auf die VRAM eben), Ist mit <2.8kg Gesamtgewicht eins der Leichtesten, und ist wohl aktuell bei verschiedenen Anbietern für 800€ zu haben.
Na mal gucken, ob da preislich noch was geht. ^^

Edit: Geräuschpegel auch ein sehr guter Punkt. Ebenso wie Display- und Soundqualität.
Hach, dass immer alles sone Wissenschaft für sich sein muss.
« Letzte Änderung: 22.11.2022 | 20:21 von Feuersänger »
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Gunthar

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.662
  • Username: Gunthar
Re: Was muss man bei einem spieletauglichen Notebook beachten?
« Antwort #27 am: 22.11.2022 | 22:37 »
Mhm, das Gigabyte A5 steht da ja ziemlich gut da, erfüllt soweit möglich alle Hardwarekriterien (bis auf die VRAM eben), Ist mit <2.8kg Gesamtgewicht eins der Leichtesten, und ist wohl aktuell bei verschiedenen Anbietern für 800€ zu haben.
Na mal gucken, ob da preislich noch was geht. ^^

Edit: Geräuschpegel auch ein sehr guter Punkt. Ebenso wie Display- und Soundqualität.
Hach, dass immer alles sone Wissenschaft für sich sein muss.
Das Gigabyte A5 hat eine 3060 mit 6 GB VRAM
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
I propose that we rename the game "The One Ring" to become "The Eleven Ring" ;)
Three Rings for the Elven-kings under the sky,
Seven for the Dwarf-lords in their halls of stone,
Nine for Mortal Men doomed to die,
Eleven Rings to roleplay the one...

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 31.566
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Was muss man bei einem spieletauglichen Notebook beachten?
« Antwort #28 am: 22.11.2022 | 22:53 »
Stimmt ja! Das verblüfft mich jetzt. Wieso ist dann da das Netzteil 1/3 leichter als bei anderen Schleppis mit der gleichen Hardware?
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Bospa

  • Experienced
  • ***
  • Keule und Wams, damit langt's.
  • Beiträge: 403
  • Username: Bospa
Re: Was muss man bei einem spieletauglichen Notebook beachten?
« Antwort #29 am: 22.11.2022 | 23:45 »
Ist das Gewicht denn wirklich so entscheidend für Dich, d.h. trägst Du das Notebook den ganzen Tag hin und her oder wird das nur ab und zu mal bewegt?
Aktuell bespielte RPG-Systeme: Eigenentwicklung D20 basiert, Orpheus, D&D 5ed.
Lieblings RPG Systeme: MERP/S, Rolemaster 2nd Ed., D&D 5e., MIDGARD, BRP & Co.
Nicht-RPG Interessen: Landschaftsfotografie und Grafikdesign (Affinity) sowie Basteln
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 31.566
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Was muss man bei einem spieletauglichen Notebook beachten?
« Antwort #30 am: 23.11.2022 | 00:41 »
Naja, in meiner aktuellen Situation nicht, aber wenn ich eins gelernt habe, dann dass sich Dinge ändern können. :p Gab auch schon Zeiten, da durfte ich das Teil jeden Tag (oder sagen wir: 4x die Woche) kilometerweise durch die Gegend schleppen. Kann zB sein, dass ich mal wieder was nebenerwerbsmäßig machen will, wozu ich das Teil dann mobil bräuchte.
Mein aktuelles NB wiegt auch "nur" so knapp über 2kg (Netzteil ziemlich klein, so 300g schätz ich), und ich erinnere mich grob, dass ich damals schon geschimpft habe und mir vorgenommen, beim nächsten aufs Gewicht zu achten.

Nebenbei fällt mir noch ein -- heutzutage haben die Dinger meistens kein optisches Laufwerk mehr, hm? Aktuell ist das in meinem Laptop das letzte, das ich noch habe. Da müsst ich mir dann vllt mal ein Externes besorgen, da mein PC-Gehäuse nichtmal mehr nen Slot dafür vorgesehen hat. Braucht man ja selten, aber manchmal eben doch.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 31.566
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Was muss man bei einem spieletauglichen Notebook beachten?
« Antwort #31 am: 23.11.2022 | 08:40 »
Ich kann mich nicht entschließen! Waagh!

Um die Sache noch ein wenig zu komplizieren: spielt AMD bei den Grafikchips überhaupt noch mit? Oder ist "Radeon Grafik" immer eine lausige Minimallösung?
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline schneeland

  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 8.560
  • Username: schneeland
Re: Was muss man bei einem spieletauglichen Notebook beachten?
« Antwort #32 am: 23.11.2022 | 10:11 »
Um die Auswahl noch zu verschlimmern - von Gigabyte gäb's auch noch das A7 (aktuell 999€ bei Notebooksbilliger) ;)

Was AMD und NVidia angeht: AMD hatte zwischenzeitlich eine ziemliche Schwächephase und Nvidia hat aktuell ~80% Marktanteil bei diskreten Graphikchips, bei den spieletauglichen Notebooks wahrscheinlich sogar noch etwas mehr. Im Desktop-Bereich hat AMD mittlerweile ziemlich konkurrenzfähige Angebote, aber ich vermute, das dauert noch ein bisschen, bis sich das auch auf dem Notebook-Markt niederschlägt.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline Bospa

  • Experienced
  • ***
  • Keule und Wams, damit langt's.
  • Beiträge: 403
  • Username: Bospa
Re: Was muss man bei einem spieletauglichen Notebook beachten?
« Antwort #33 am: 23.11.2022 | 20:21 »
Ist zwar etwas außerhalb Deines Budgets, aber vielleicht ja doch interessant: HP VICTUS 16-d1168ng :-X

Oder eine etwas andere Variante: VICTUS by HP

EDIT: Alternative hinzugefügt.
« Letzte Änderung: 24.11.2022 | 12:13 von Bospa »
Aktuell bespielte RPG-Systeme: Eigenentwicklung D20 basiert, Orpheus, D&D 5ed.
Lieblings RPG Systeme: MERP/S, Rolemaster 2nd Ed., D&D 5e., MIDGARD, BRP & Co.
Nicht-RPG Interessen: Landschaftsfotografie und Grafikdesign (Affinity) sowie Basteln
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 31.566
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Was muss man bei einem spieletauglichen Notebook beachten?
« Antwort #34 am: 25.11.2022 | 13:03 »
lol, jetzt ist Black Friday, jetzt ist das Gigabyte A5 wieder 50-100 Euro teurer als vor ein paar Tagen. :p
Ist doch alles eine einzige Verarsche.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline schneeland

  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 8.560
  • Username: schneeland
Re: Was muss man bei einem spieletauglichen Notebook beachten?
« Antwort #35 am: 25.11.2022 | 14:16 »
Ja, so richtig durchgängig günstig sind die Sachen heute nicht bzw. die meisten Preissenkungen scheinen im hochpreisigeren Segment zu passieren.
Vielleicht ist der hier für 799€ eine Option für Dich: Lenovo Ideapad Gaming 3 (Cyberport).
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 31.566
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Was muss man bei einem spieletauglichen Notebook beachten?
« Antwort #36 am: 28.11.2022 | 16:21 »
Ich versuche übrigens auch noch den Rat mit der Lautstärke gebührend zu beherzigen, ist aber schwierig, weil diese Angaben oft fehlen oder irgendwo tief in Einzeltestberichten versteckt sind. Aber ich weiß, dass ich da relativ empfindlich bin. Mein aktueller PC ist mir eigentlich auch schon zu laut, trotz gutem beQuiet-Netzteil und riesigem CPU-Propeller, aber Wasserkühlung steht halt nicht zur Debatte.

Anyway, es zieht sich, ich fürchte ich werde an diesem Kybermontag nicht zum Schuss kommen.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Zed

  • Famous Hero
  • ******
  • Sommerschwede
  • Beiträge: 2.149
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zed
Re: Was muss man bei einem spieletauglichen Notebook beachten?
« Antwort #37 am: 28.11.2022 | 16:31 »
Da müsste doch mal wieder der heise-Preisvergleich helfen.  :)

Ich habe aktuell mal nicht anderes als Vorgabe eingestellt als

- ab 3050 TI aufwärts
- 16 GB Ram aufwärts

und schon mal Displaygröße und Gewicht angehakt, sowie nach Preis
sortiert.

Die Menge an USB-Anschlüssen, Thunderbold usw müsstest Du selbst noch festlegen, Feuersänger. Mir wäre noch die zukunftsichere Kompatibilität zu 4K@120hz wichtig, das wäre dann wohl HDCP 2.2. Und diese modernen Notebooks liefern manchmal kein LAN-Anschluss mit  :q, den soll man per USB-C nachrüsten - ätzend. Mit einem Klick im Preisvergleich kannst Du den obligatorisch machen.

Ich mag noch eine beleuchtete Tastatur, ist aber kein Muss.

Poste hier doch, was Du noch alles anhakst, das würde sicher einige interessieren!

Edit: Bei meiner persönlichen schnellen Suche käme dieser Lenovo Legion bei raus.
« Letzte Änderung: 28.11.2022 | 16:49 von Zed »

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 31.566
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Was muss man bei einem spieletauglichen Notebook beachten?
« Antwort #38 am: 28.11.2022 | 17:19 »
Hmmh, der Legion 5 hat auf der Habenseite immerhin 1TB SSD, das ist schon angenehm. Bin mir da nur bei der CPU nicht so ganz sicher -- ist ja nur ein Intel. :/

Was meinst du mit "4K Kompatibilität"? Wozu soll das gut sein? Das Ding hat mit 15,6-17" Display FullHD und gut ist.

Leider finde ich auch auf der Heise-Seite keine Infos zur Lautheit. Auf Notebookcheck gibt es immerhin noch den Filter "Emissionen". Allerdings bin ich da auch ahnungslos, welche Zahl da jetzt akzeptabel wäre. 35dB? 38? Glaube ich hab gelesen, dass ab 40 als "laut" gilt.

Anyway, hab jetzt mit den Filtern auf beiden Suchseiten rumgefiddelt... Ergebnis, es gibt keinen Laptop in meiner Preislage mit der gewünschten Ausstattung und Grenzwerten. Und dabei habe ich die Hardwarefilter schon nach unten erweitert.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Zed

  • Famous Hero
  • ******
  • Sommerschwede
  • Beiträge: 2.149
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zed
Re: Was muss man bei einem spieletauglichen Notebook beachten?
« Antwort #39 am: 28.11.2022 | 17:44 »
Hmmh, der Legion 5 hat auf der Habenseite immerhin 1TB SSD, das ist schon angenehm. Bin mir da nur bei der CPU nicht so ganz sicher -- ist ja nur ein Intel. :/

Was meinst du mit "4K Kompatibilität"? Wozu soll das gut sein? Das Ding hat mit 15,6-17" Display FullHD und gut ist.

Leider finde ich auch auf der Heise-Seite keine Infos zur Lautheit. Auf Notebookcheck gibt es immerhin noch den Filter "Emissionen". Allerdings bin ich da auch ahnungslos, welche Zahl da jetzt akzeptabel wäre. 35dB? 38? Glaube ich hab gelesen, dass ab 40 als "laut" gilt.

Anyway, hab jetzt mit den Filtern auf beiden Suchseiten rumgefiddelt... Ergebnis, es gibt keinen Laptop in meiner Preislage mit der gewünschten Ausstattung und Grenzwerten. Und dabei habe ich die Hardwarefilter schon nach unten erweitert.

Intel vs AMD: Die Prozessoren habe ich aktuell nicht verglichen...

4K: Wenn der Laptop mal Zuspieler für einen TV oder Beamer sein sollte. Käme bei mir öfters vor.

Lautheit: Nee, heise listet "nur" die Herstellerinfos auf und testet nicht selbst...

Resultat: Schade, aber immerhin gibt's Klarheit.

Offline Gunthar

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.662
  • Username: Gunthar
Re: Was muss man bei einem spieletauglichen Notebook beachten?
« Antwort #40 am: 28.11.2022 | 18:25 »
Potente Grafik ist halt immer laut.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
I propose that we rename the game "The One Ring" to become "The Eleven Ring" ;)
Three Rings for the Elven-kings under the sky,
Seven for the Dwarf-lords in their halls of stone,
Nine for Mortal Men doomed to die,
Eleven Rings to roleplay the one...

Offline schneeland

  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 8.560
  • Username: schneeland
Re: Was muss man bei einem spieletauglichen Notebook beachten?
« Antwort #41 am: 28.11.2022 | 18:53 »
Leider finde ich auch auf der Heise-Seite keine Infos zur Lautheit. Auf Notebookcheck gibt es immerhin noch den Filter "Emissionen". Allerdings bin ich da auch ahnungslos, welche Zahl da jetzt akzeptabel wäre. 35dB? 38? Glaube ich hab gelesen, dass ab 40 als "laut" gilt.

Vielleicht hilft dieser Artikel ein bisschen weiter. Kurzfassung: 30dB entspricht einem leisen Raum, 50dB schon Gesprächslautstärke - die dB-Skala ist dabei logarithmisch. Im Endeffekt: je näher Du an 30dB dran bist, umso besser.

Was Intel vs. AMD angeht: die 6 Kerne eines Ryzen 5/76xx wären natürlich nochmal einen Tick besser, aber nachdem Du grafikmäßig nicht am oberen Ende der Leistungsskala landest, wäre auch ein i5 vertretbar. Zumal das genannte Modell zumindest die letzte Generation ist und nicht die vorletzte (13xxx ist gerade frisch auf dem Markt).

Konkret bei dem verlinkten Lenovo-Gerät ist allerdings zu beachten, dass hier vorbestellen und hinfahren angesagt ist - im Versand kostet das Gerät deutlich mehr.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 31.566
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Was muss man bei einem spieletauglichen Notebook beachten?
« Antwort #42 am: 28.11.2022 | 19:03 »
Vor allem halte ich eine GPU vom Kaliber 3060 oder drüber in einem kompakten Laptop schlicht für überlaboriert. Sieht man ja an den TDPs und den monströsen Netzteilen. Es scheint da aber quasi keinen Middle Ground zu geben -- entweder mindestens eine 3050er oder gar nichts (also zB schrottige In-CPU Grafik mit Shared Memory).
Wie gesagt, von der Grafikleistung her tät mir etwas wie eine 3050 dicke langen, wäre sogar mit 20% weniger schon zufrieden, wenn dafür der Power-Hunger entsprechend geringer wäre -- wenn die halt dann nicht wieder so wenig VRAM hätten. Grr!

Fehlkonstruktionen, alles Fehlkonstruktionen.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Gunthar

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.662
  • Username: Gunthar
Re: Was muss man bei einem spieletauglichen Notebook beachten?
« Antwort #43 am: 28.11.2022 | 19:08 »
Bei der dB-Sache muss man noch aufpassen. Denn die Frequenz vom Geräusch spielt auch eine ziemlich grosse Rolle. Ein hohes pfeifendes Geräusch bei 40 dB kann ekliger sein als ein 45 dB tiefes Geräusch.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
I propose that we rename the game "The One Ring" to become "The Eleven Ring" ;)
Three Rings for the Elven-kings under the sky,
Seven for the Dwarf-lords in their halls of stone,
Nine for Mortal Men doomed to die,
Eleven Rings to roleplay the one...

Offline Zed

  • Famous Hero
  • ******
  • Sommerschwede
  • Beiträge: 2.149
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zed
Re: Was muss man bei einem spieletauglichen Notebook beachten?
« Antwort #44 am: 28.11.2022 | 19:20 »
Welche Grafikkarte träfe denn Deinen Sweet Spot?

Offline schneeland

  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 8.560
  • Username: schneeland
Re: Was muss man bei einem spieletauglichen Notebook beachten?
« Antwort #45 am: 28.11.2022 | 19:21 »
Fehlkonstruktionen, alles Fehlkonstruktionen.

Die Nvidia-Jungs sind halt blöde Kniepsäcke, was VRAM angeht ;)

Theoretisch gibt's aktuell auch noch das Modell von HP hier mit AMD Grafikchip (und hier noch ein zweites von MSI. Theoretisch liegt die 6600M wohl grob gleichauf mit der 3060 (je nach Powerbudget). Und sie hat 8GB VRAM. Aber wie gut oder schlecht das Ding in der Praxis ist, kann ich nicht sagen.

Immerhin: das sind zwei Notebooks mit AMD-Grafikkarten in Deinem Preisbereich mehr als ich erwartet hätte  ;D
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline Gunthar

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.662
  • Username: Gunthar
Re: Was muss man bei einem spieletauglichen Notebook beachten?
« Antwort #46 am: 28.11.2022 | 19:50 »
Interessantes Detail in der Tabelle. Die 6600M braucht weniger Strom als die 3060. Aber dass die 3070 noch hinter der 3060 liegt, ist komisch. Das liegt daran, dass die 3070 vermutlich eine Max-Q Version ist. Die braucht zwar weniger Strom, ist aber auch langsamer.
Edit, von der 3070 Mobile gibt es auch eine potentere Version mit ca. 130 Watt.
« Letzte Änderung: 28.11.2022 | 19:54 von Gunthar »
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
I propose that we rename the game "The One Ring" to become "The Eleven Ring" ;)
Three Rings for the Elven-kings under the sky,
Seven for the Dwarf-lords in their halls of stone,
Nine for Mortal Men doomed to die,
Eleven Rings to roleplay the one...

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 31.566
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Was muss man bei einem spieletauglichen Notebook beachten?
« Antwort #47 am: 28.11.2022 | 20:21 »
Bin ich grad blind? Wo ist denn die Tabelle mit den GPUs nach Leistungsaufnahme?

Kann jetzt nicht ad hoc sagen was konkret mein "Sweet Spot" wäre, ich sage mal wenn es so etwa auf dem Niveau meiner Desktop-GPU wäre (1060), wäre es schon reichlich. Wie gesagt dürfte es auch ein Stückchen drunter sein, aber vor allem die Leistungsaufnahme sollte halt mE bei einem Laptop nicht dreistellig sein.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline schneeland

  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 8.560
  • Username: schneeland
Re: Was muss man bei einem spieletauglichen Notebook beachten?
« Antwort #48 am: 28.11.2022 | 20:54 »
Bei <100W wird die Sache gewissermaßen einfacher: damit kann man alle modernen Grafikchips vergessen. Wenn ich mal auf Geizhals nach TGP < 60W, TDP (CPU) < 35W filtere, kommt da im Wesentlichen (neben integrierter Grafik) die GTX 1650 von Nvidia in verschiedenen Varianten raus; CPU tendenziell auch eher vorletzte Generation.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline Gunthar

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.662
  • Username: Gunthar
Re: Was muss man bei einem spieletauglichen Notebook beachten?
« Antwort #49 am: 28.11.2022 | 20:58 »
Bin ich grad blind? Wo ist denn die Tabelle mit den GPUs nach Leistungsaufnahme?

Kann jetzt nicht ad hoc sagen was konkret mein "Sweet Spot" wäre, ich sage mal wenn es so etwa auf dem Niveau meiner Desktop-GPU wäre (1060), wäre es schon reichlich. Wie gesagt dürfte es auch ein Stückchen drunter sein, aber vor allem die Leistungsaufnahme sollte halt mE bei einem Laptop nicht dreistellig sein.
Hatte die Leistungsdaten verglichen, in dem ich die Graka-Daten in Google eingab. Und dann kam auf einem Link so diverse Tabellen.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
I propose that we rename the game "The One Ring" to become "The Eleven Ring" ;)
Three Rings for the Elven-kings under the sky,
Seven for the Dwarf-lords in their halls of stone,
Nine for Mortal Men doomed to die,
Eleven Rings to roleplay the one...