Umfrage

Welchen Kampfstil würdet ihr im REALEN Leben noch am ehersten lernen oder habt es schon getan?

Jiu -Jitsu
15 (17.9%)
Tai Chi
10 (11.9%)
Karate
13 (15.5%)
Kung -Fu
17 (20.2%)
Frauenselbstverteidigung
6 (7.1%)
Judo
9 (10.7%)
Shaolin -Kempo
6 (7.1%)
Wing -Chung
8 (9.5%)

Stimmen insgesamt: 59

Autor Thema: Welchen Kampfstil?  (Gelesen 14396 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

NiceGuyEddie

  • Gast
Re: Welchen Kampfstil?
« Antwort #75 am: 17.06.2004 | 21:40 »
Ich bin seit einigen Monaten kung-Fu-Fighter. Ich habe das Glück, dass ich in einer Stadt mit einem der drei(?) deutschen Tang-Lang Meister wohne. Der Stil heißt eigentlich Mei-Hua-Tang-Lang(Kung Fu), was übersetzt bedeutet: Pflaumenblütenboxen-Gottesanbehterinnen-KungFu, deshalb auch oft Manthis-Boxen genannt. Es ist eine Mischung aus 17 Shaolinstilen, die mit den Armbewegungen der Gottesanbeterin und den Beinbewegungen des Affen(so erzählt man sich) angereichert wurden. Das ganze enthält auch Techniken mit Waffen, bis zu Hellebarden, doch die kriegen nur erfahrene in die Hand, ich hatte bisher nur eine kurze Einweisung in den Stab.

Das ganze ist dann gemischt mit Teilen aus anderen Kung-Fu-Stilen, TaiChi und und und


Ludovico

  • Gast
Re: Welchen Kampfstil?
« Antwort #76 am: 21.06.2004 | 08:58 »
Kickboxen!

Boxen selber ist zwar auch sehr nett, aber doch etwas einseitig. Was ich an diesen beiden Kampfstilen so angenehm finde, ist das Fehlen dieses asiatischen Tai Ginseng-Philosophie-Schnickschnacks, mit dem ich überhaupt nicht belastet werden will und zudem die Möglichkeit, mal so richtig brutal Dampf abzulassen.

Fechten dagegen... Auch wenn es für mich absolut perfekt ist, so scheint es hier um unbewaffneten Kampf zu gehen.
Für mich ist das einer der elegantesten schnellsten und schönsten Kampfstile. Allerdings drück ich mich um Fechtstunden, wenn ich gerade auf 180 bin. Die Spitzen sind zwar stumpf, tun bei Treffern gegen ungeschützte Stellen aber dennoch scheiße weh.
« Letzte Änderung: 21.06.2004 | 09:02 von Ludovico »

Shaliya

  • Gast
Re: Welchen Kampfstil?
« Antwort #77 am: 2.07.2004 | 14:50 »
Du hast Taekwon Do vergessen!
 Das habe ich ein paar Jahre gemacht

Dann habe ich mal mit Wing TSun angefangen und auch WenDo gemacht.

Tai Chi auch, aber das ist für mich nicht wirklich eine KAmpfkunst....

Das kommt einem aber auf Cons und jetzt beim Vampire Live echt entgegen, vor meinem Brujah haben schon ganz viele Angst ;)

Offline Gwynnedd

  • Hero
  • *****
  • The sum of human intelligence is constant.
  • Beiträge: 1.706
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: gwynnedd
Re: Welchen Kampfstil?
« Antwort #78 am: 13.08.2004 | 09:18 »
habe mit Judo angefangen, bin dann zu Aikido gewechselt...
dann nach ein paar Jahren Pause mit traditionellem shaolin Kung Fu angefangen und dabei geblieben. ist meiner Ansicht nach die vielseitigste Kampkunst!
Ich kämpfe um zu töten, nicht weil ich Spaß daran finde!
Hast Du Spaß zu sterben?
- Gil-Estel - Elfischer Kriegstänzer -

Tritt niemanden der am Boden liegt!
... mach Downstrike, das macht mehr Schaden.

Gast

  • Gast
Welchen Kampfstil?
« Antwort #79 am: 20.09.2004 | 19:14 »
erst mal hi,bin neu hier.kennt ihr die Serie Xena?Kann mir einer sagen mit welchem Stil die kämpft?Und in welcher Kampfkunst lernt man auch mit dem Schwert umzugehen

Ludovico

  • Gast
Re: Welchen Kampfstil?
« Antwort #80 am: 20.09.2004 | 19:18 »
Ich würd mal sagen, daß der Xena-Stil direkt von der Stunt-Schule kommt.

Cazychel

  • Gast
Re: Welchen Kampfstil?
« Antwort #81 am: 20.09.2004 | 22:05 »
Am liebsten Kendo!

Waffenlos würde ich aber zum Judo tendieren, was ich über kurze Zeit schon einmal antesten durfte.

Tai Chi finde ich auch interessant, ist allerdings für mich eher Meditation denn Kampfsport.

Ein

  • Gast
Re: Welchen Kampfstil?
« Antwort #82 am: 21.09.2004 | 10:19 »
@aads
Wenn dich auch bewaffneter Kampf interessiert, empfehle ich Kung Fu.

@Cazychel
Es gibt auch einen Tai Chi Kampfstil, gehört zwar zu den Inneren Stil des Kung Fu, ist aber immer noch eine Form der Selbstverteidigung.

Offline Alrik aus Beilunk

  • Hero
  • *****
  • R:reizt zum Widerspruch! S:nicht auf die Goldwage!
  • Beiträge: 1.918
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Alrik aus Beilunk
Re: Welchen Kampfstil?
« Antwort #83 am: 21.09.2004 | 18:16 »
@aads
Stunt - Schule:
Such mal im Netz nach "Stage Combat"

Bezieht sich eigentlich ursprünglich auf das Bühnenfechten ( z.B. für Hamlet oder Rome & Julia ) hat aber durch Serien und Filme wie Highlander / Conan und natürlich die ganzen Erol Flynn Filme eine ganz andere Richtung genommen.
(Auch der Bühne kann man nicht durch Schnitte den Kampf optisch aufpolieren, im Film schon...)

Auf einer US Reenactment Seite ( ARMA ? ) war mal ein Interview mit dem Choreographen / Trainer / Stuntmen der Serie: Highlander
Effektiv als Selbstverteidigung ist es sicher nicht, aber als Sport oder für den Mittelaltermarkt... wer weis.
Quote: Ambrose Bierce  
Cynic, n: a blackguard whose faulty vision sees things as they are, not as they ought to be.

Guardsman

  • Gast
Re: Welchen Kampfstil?
« Antwort #84 am: 21.09.2004 | 23:31 »
Und in welcher Kampfkunst lernt man auch mit dem Schwert umzugehen

Such mal nach Escrima und nimm am besten gleich eine EWTO-Schule und sack WT mit ein. Es funktioniert und man kann einige stylische Dinge mit dem Gegenüber anstellen. ;D
Ich empfehle ausserdem unabhängig wo Du landest und was Du machst Dir die Lehrer vorher gründlichst anzusehen.

Offline Le Rat

  • 1/3-nerd!
  • Famous Hero
  • ******
  • Life is complex. It has real and imaginary compone
  • Beiträge: 2.355
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tarel
Re: Welchen Kampfstil?
« Antwort #85 am: 21.09.2004 | 23:46 »
Xena ist vorallem verdrahtet worden, hängt also am Seil, wenn sie über die Köpfe der Leute spaziert.
Kung Fu dürfte passen.

Schwert: mittelalterlicher Schwertkampf: Einige Vereine in Deutschland versuchen die alte europäische Kampfkunst wiederzubeleben. Nicht zu verwechslen mit dem Schaukampf, den man normalerweise auf Mittelalterfestivals sieht.

Aikido hat ein paar Schwertkatas
Kenjutsu japanischer Schwertkampft

Arnis und Kali sollen auch so ähnlich wie Escrima sein.

Ansonsten kannst du auch mal die Suchmaschine auf www.kampfkunst.de benutzen und dir dann mal bei den Internetseiten der Schule nachlesen, ob die Kampfkunst auch Schwerttechniken beinhaltet. Es gibt erstaunlich viele Kampfkünste auf die das zutrift.

Offline Gwynnedd

  • Hero
  • *****
  • The sum of human intelligence is constant.
  • Beiträge: 1.706
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: gwynnedd
Re: Welchen Kampfstil?
« Antwort #86 am: 22.09.2004 | 12:24 »
erst mal hi,bin neu hier.kennt ihr die Serie Xena?Kann mir einer sagen mit welchem Stil die kämpft?Und in welcher Kampfkunst lernt man auch mit dem Schwert umzugehen

Xena kämpft irgendwas, hat ein bisschen vom Aussehen Ähnlichkeiten mit alten chinesischen Kung Fu Filmen, nur die Technik ist nicht vorhanden.

wenn du mit dem Schwert kämpfen können möchtest kommt es darauf an, was du willst, Mittelalterlichen Europäischen Kampf oder etwas asiatisches, dann kannst du auch Kung Fu lernen, dort bekommt man Schwertkampf in guten Schulen auch beigebracht.
Ich kämpfe um zu töten, nicht weil ich Spaß daran finde!
Hast Du Spaß zu sterben?
- Gil-Estel - Elfischer Kriegstänzer -

Tritt niemanden der am Boden liegt!
... mach Downstrike, das macht mehr Schaden.

Gast

  • Gast
Re: Welchen Kampfstil?
« Antwort #87 am: 22.09.2004 | 16:35 »
danke an alle für ihre hilfe bei meinem suchen,von vielen genannten Kampftechniken hatte ich bisher nich mal ne ahnung das es sie gibt,also danke ;D und auch schon mal danke die mir(hoffenlich)noch weiteres raten

Offline Jiriki

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.120
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiriki
Re: Welchen Kampfstil?
« Antwort #88 am: 22.09.2004 | 21:07 »
Hm.... ich glaube irgendwas zwischen aikido, hap ki do, Fung Fu ..irgendwas davon ...hab auch vor demnächst mit sowas anzufangen, kann mich nur noch nicht entscheiden ;-)

Offline Silas

  • Experienced
  • ***
  • Spurensucher
  • Beiträge: 251
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Silas
Re: Welchen Kampfstil?
« Antwort #89 am: 26.06.2005 | 18:08 »
Die Fallschule vom Judo ist mir ganz gut bekommen, wenn ich da an einige Übungen des SK denke.
ich halte SK für schön, grausam und effizient. Wird auch eher als Kampfkunst beschrieben und weniger als Kampfsport.
Für "fremde, unkundige" Leute nenne ich es Selbstverteidigung, wenn es denn zur Sprache kommen sollte und ich es preisgebe.
Einer aus meinem Freundeskreis schwört auf Ju-Jitsu und hat auch schon den 1. schwarzen Gurt, ehrgeizig wie er ist.

Seid gegrüßt, Freunde, Gefährten und Verbündete im Kampf gegen das Böse!

Offline USUL

  • Experienced
  • ***
  • Möge Vanar mit Dir sein!
  • Beiträge: 464
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: USUL
    • Arcane Codex
Re: Welchen Kampfstil?
« Antwort #90 am: 27.06.2005 | 11:18 »
Ich denke mit der Frage ist alles gesagt! Ich selbst wurde am ehesten noch Jiu Jitsu nehmen  ::)

Aikido, Ninjitzu, ... aber die stehen da nich *schmoll* ... bei den Asiatischen Waffensportarten: Kendô

Offline LoCo

  • Experienced
  • ***
  • DM
  • Beiträge: 105
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LonesomeConebag
    • LoCo's RPG-Blog
Re: Welchen Kampfstil?
« Antwort #91 am: 27.06.2005 | 13:59 »
Ich tendiere eher zu den "Shaolin"  :korvin:

Saerd

  • Gast
Re: Welchen Kampfstil?
« Antwort #92 am: 28.06.2005 | 07:40 »
Ich mache jetzt etwa 4 1/2 Jahre Wing Tsun und will es solange es noch geht auch weiterhin betreiben. Darüberhinaus würde mich eine Kampfkunst reizen, bei der ich den Umgang mit Waffen gezielt erlernen könnte, da man beim WT erst sehr spät mit den Waffen Langstock und Doppelmesser anfängt.

Offline Le Rat

  • 1/3-nerd!
  • Famous Hero
  • ******
  • Life is complex. It has real and imaginary compone
  • Beiträge: 2.355
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tarel
Re: Welchen Kampfstil?
« Antwort #93 am: 1.07.2005 | 15:09 »
Hört sich an, als könnte Escrima,Arnis oder Kali(bzw. philiipinische Kampfsportarten) was für dich sein. Da fängt man zuerst mit den Waffen an.

Mach mittlerweile seit einem halben Jahr Escrima.

Offline Medizinmann

  • grosser Tänzer!
  • Legend
  • *******
  • Pastafari des fliegenden Spaghetti-Monsters
  • Beiträge: 5.020
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Medizinmann
Re: Welchen Kampfstil?
« Antwort #94 am: 7.07.2005 | 09:29 »
Hab im letzten Jahrtausend Aikido trainiert(hat mich auch davor bewahrt von der Strassenbahn überrollt zu werden)
und fange in diesem Monat mit Wing Chun an(mein Dojo ist gerade 3 Min zu Fuss von zu Hause entfernt. das muss Ich ausnutzen. grinse schon vor Vorfreude ;D

@Xena sie hat gar keinen Stil(ausser StuntSchulenDo  ~;D )und das rumgekreische kriegt man wohl hin wenn man sich seine primären Geschlechtssmerkmale abbindet  >;D

mit kreischendem tanz
Medizinmann

Offline Kardinal

  • Famous Hero
  • ******
  • Malmsturm: Weltenspinner
  • Beiträge: 2.141
  • Username: Kardinal
    • Rollenspiel im Bergischen...
Re: Welchen Kampfstil?
« Antwort #95 am: 12.07.2005 | 22:52 »
durchaus empfehlenswert, insb. was Waffentraining angeht: Systema, beeinhaltet Sambo - einige meiner Spieler betreiben das seit kurzem mit Begeisterung :d
The Future: Transhumanism is what all the rich people are doing - and Cyberpunk is what they are doing to the rest of society.

Democracy is a device that ensures we shall be governed no better than we deserve. - G. B. Shaw

“That's what I do — I drink and I know things.” - Tyrion Lannister