Autor Thema: Spielleitertipps der Community  (Gelesen 41734 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Heretic

  • Famous Hero
  • ******
  • Zuul, Mothafucka, Zuul!
  • Beiträge: 2.119
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Heretic
Re: Spielleitertipps der Community
« Antwort #50 am: 26.06.2010 | 19:36 »
Wieso Misskommunikation?
Ist ja nicht so das wir nicht mit dem Spieler darüber geredet hätten... letztendlich hat es unserem Spieler geholfen zu sehen das er es eben doch kann

Indem du schüchterne(!) Spieler zwingst(!), zu (re)agieren?

Das ist doch kein SL-Tip.
Wer sagt dir, dass das dem Spieler Spaß macht, so... "angespielt" zu werden?
Wer sagt, dass das auf Dauer funktionieren wird?
Was sagt dir, dass dein Spieler schüchtern ist, und nicht einfach nur ne "Pfeife"(in gewissem Sinne), die halt n Impuls brauchte, aber grundlegend kein Problem?

Weil: Meine Erfahrung ist die, dass ein richtig schüchterner Spieler sich dann entweder genötigt vorkommt, oder garnicht drauf reagiert.
Denn: Ist der Mensch schüchtern, wird er es als zumeist als Eingriff aufnehmen. Reagiert er "positiv", und er agiert dann im Verlauf dann von sich aus, dann hatte er halt nur ne Initialzündung gebraucht, aber das ist dann keine Schüchternheit.
ErikErikson: Ich weiss immer noch nicht, wie ich meinen Speer am besten einführe.
kirilow (IRC): Ich denke mir aber, dass Du gerne ein Misanthrop wärst.
oliof (IRC): Zornhau: Ich muss gleich speien.

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Re: Spielleitertipps der Community
« Antwort #51 am: 26.06.2010 | 22:14 »
Dann halten wir fest: manche Spieler benötigen eine Initialzündung... auf jedenfall hat das bei uns bei zwei Leuten sehr gut funktioniert...

Offline Heretic

  • Famous Hero
  • ******
  • Zuul, Mothafucka, Zuul!
  • Beiträge: 2.119
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Heretic
Re: Spielleitertipps der Community
« Antwort #52 am: 26.06.2010 | 22:22 »
Aber trotzdem bleibt deine Annahme, vielmehr dein Rückschluß, letztlich falsch.
ErikErikson: Ich weiss immer noch nicht, wie ich meinen Speer am besten einführe.
kirilow (IRC): Ich denke mir aber, dass Du gerne ein Misanthrop wärst.
oliof (IRC): Zornhau: Ich muss gleich speien.

MadJoker

  • Gast
Re: Spielleitertipps der Community
« Antwort #53 am: 4.12.2011 | 10:13 »
Ich wollte einfach mal Danke sagen für die vielen hilfreichen Hinweise, die hier zu finden sind.

Offline Chief Sgt. Bradley

  • kann auch Drachen machen
  • Famous Hero
  • ******
  • Niemals aufgeben! Niemals kapitulieren!
  • Beiträge: 2.640
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chief Sgt. Bradley
    • Mein Blog über Rollenspiel und Geländebau
Re: Spielleitertipps der Community
« Antwort #54 am: 4.12.2011 | 11:32 »
Ja dann sag ich gerne Dankeschöön an dich fürs Wiederbeleben dieses Fadens. Sonst hätt ich den wahrscheinlich nie gelesen :d
Für die Neuen
"Sir! We are surrounded!" - "Excellent! We can attack in any direction!"
Es gibt drei Arten von Grammatik: korrekt, falsch oder Yoda
Insgesamt hab ich das vorhin einer Bekannten am Telefon beschrieben mit "Guardians of the Galaxy in XXL und geiler!"

Offline SeelenJägerTee

  • Legend
  • *******
  • Biomancer
  • Beiträge: 6.444
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: SeelenJägerTee
Re: Spielleitertipps der Community
« Antwort #55 am: 20.01.2012 | 22:34 »
In Wie leite ich spaßfördernd eine Sandbox? wurde vom :T: zusammen getragen wie man ... *trommelwirbel* spaßfördernd eine Sandbox leitet - ja große Überraschung, ich weiß.
Es kam dort der Wunsch auf, das doch alles einmal in einem Beitrag zu sammeln und das will ich hier tun.
Gliedern werde ich es folgendermaßen: Als erstes kommt ein prägnantes Zitat von Coldwyn.
Dann kommt die Zusammenfassung des Fadens. Dabei kommt zunächst eine zusammenfassende, kurze Aussage. Anschließend wird in einem Spoiler genauer darauf eingegangen, das sind Zitate aus dem Ursprungsfaden zu diesem Thema und dann werde ich noch Anmerkungen, Beispiele und Erläuterungen dazu abgeben.

Nicht nur Sandbox sondern auch Spaßbox.
Als aller Erstes werde ich aber von meiner Gliederung abweichen und einfach den Beitrag von Coldwyn zitieren, da er sehr prägnant einiges zusammenfasst.
Auf Seite der Spieler:
- Der Wille dazu aktiv zu sein anstatt sich bespaßen zu lassen.
- Der Wille zum Gruppenspiel anstatt zur Einzeldarstellung.
- Das Wissen das Spotlightverteilung in ihrer Hand liegt.
- Die Stärke mit Entscheidungen und Konsequenzen leben zu können.
- Ganz lapidar gesagt: Eier.

Auf Seite des Spielleiters:
- Ein Guter Meta-Plot. Und damit meine ich keine DSA-artige fortlaufende Weltgeschichte, sondern ein starker Welthintergrund.
- Vorbereitung in Form von Handwerkszeug.
- Geduld mit den Spielern, es hilft niemanden in einer kleinen Flaute das Geschehen durch ein wenig "Plot" vorrantreiben zu wollen.
- Konsequenz und Härte.
- Verdammt viel Scheibzeug, um Entscheidungen mitzuhallten.
- Eine sich füllende Timeline.

Auf beiden Seiten:
- Transparenz. Es gibt keine Geheimnisse
- Konsequenz. Es gibt keine Abweichungen und Ausnahmen.
- Informationen. Offene Information bringen das Spiel vorwärts. Informationen sind überall.
- Interne Konsistenz. Ein Mal gesetzte Regeln sind immer gültig.

Und um nochmal auf den Stein des Anstoßes einzugehen: Warum sollte man es seinen Spielern in einem Ergebnisoffenen Spiel schwer machen an Information zu kommen? Wir gehen und mal umhören... Ok, ich bekommt folgendes mit.... Das treibt das Spiel doch erst an, nicht DSAlerisches Fitzelgekacke.
Ich möchte hier noch etwas zur "internen Konsistenz" anmerken, dass einmal gesetzte Regeln immer Gültig sind.
In einer Sandbox sollten Entscheidungen Konsequenzen für die Zukunft haben, deswegen brauchen Spieler
a) Informationen auf deren Grundlage man fundierte Entscheidungen treffen kann.
b) Rechtssicherheit: Ein Spieler muss sich darauf verlassen können, dass das Wasser auch morgen noch der Schwerkraft folgt um es mal salopp zu sagen.
Das heißt aber nicht, dass man wenn man eine Regel aufstellt und morgen feststellt, dass die unter der gegenwärtigen Situation total bescheuert ist, man sie jetzt hirnlos durchziehen müsste. Wenn die ganze Gruppe sich einig ist dass sie jetzt unsinnig wäre, dann sollte man das auch lassen. Aber wenn jemand aufgrund dieser Regel eine Entscheidung so getroffen hat, dann sollte man an die Rechtssicherheit denken und es wenigstens diesmal noch so gelten lassen. (Im Wesentlichen läuft es einfach mal wieder auf "darüber reden" und "einen Gruppenkonsens finden" raus)

1.
  • Mensch denkt in bekannten Bahnen, wer auftragsbasierte Abenteuer mit klaren Zielen gewöhnt ist wird oft die Freiheit einer Sandbox nicht erkennen und versucht wie gewohnt zu spielen. Du musst das von Anfang an vermeiden indem keine auftragsbasierten Abenteuer vorkommen.
  • Dies stimmt so in seiner Absolutheit nicht, man kann sehr wohl auftragsbadierte Sandboxen machen, wenn man es richtig tut.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

2.
  • Spieler (und SC) brauchen Informationen auf deren Grundlage man qualifizierte Entscheidungen treffen kann um aktiv zu werden.
    Man kann keine Sandbox beginnen mit den Worten "Ihr steht auf einer Straße was tut ihr?"
  • Halte deine Spieler nicht klein. Dies ermutigt zur Passivität
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

3.
  • Schmücke aus ... Auch jetzt unwichtige Fakten können in einer Sandbox jetzt oder später von den SC wichtig gemacht werden.
  • ... und/oder gib den Spielern Gestaltungsrechte um Fakten zu schaffen.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

4.
  • Die Welt dreht sich auch ohne die SC weiter.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

5.
  • Die SC brauchen etwas, das sie antreibt. Die Sandbox braucht ein Ziel.
    (Das überlappt etwas mit dem vorherigen Punkt. Da eine sich drehende Welt die SC ganz schnell in den sog der Ereignisse ziehen kann und es jetzt besser ist zu steuern als fortgespült zu werden.)
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

6.
  • Was tun wenn die SC nichts machen und versumpfen?
  • Eine Sandbox funktioniert nur mit Spielern die prinzipiell mitmachen wollen, deswegen siehe 5 und baue einen passenden SC.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
« Letzte Änderung: 20.01.2012 | 22:38 von SeelenJägerTee »

Offline Goldron

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 6
  • Username: Goldron
Re: Spielleitertipps der Community
« Antwort #56 am: 3.10.2014 | 11:18 »
Falls sich ein Charakter von der Gruppe entfernt, um z.B. vorzuschleichen,
dann wechsel mit ihm, falls möglich den Raum, damit der Rest der Gruppe
nicht mitbekommt, was er dort sieht oder erlebt. Ab und an in den Raum
mit den restlichen Spielern gehen und sagen, euer Mitstreiter ist jetzt schon
xx Minuten weg, ohne dass ihr etwas von ihm gehört oder gesehen habt.
Unternehmt ihr etwas?

Falls Spieler auf Fertigkeiten würfeln, welche nur ihnen Informationen liefern,
z.B. horchen, wahrnehmen, etc, gebe ich kleine Notizzettel mit der Info an
den Spieler weiter, so dass er selber entscheiden kann, ob er die Info an die
anderen weitergibt oder für sich behält.

Bei Kampfrunden zähle ich ab und an bis 10, damit der Spieler nicht viel Zeit zum
Nachdenken hat und eher schnell handeln muss, da er sich mitten im Kampf befindet.
Sorgt für mehr Tempo, besonders wenn der magisch Begabte erstmal anfängt in
seiner Spruchliste zu suchen, was er jetzt wirken will.

Ausgedruckte Portraits von wichtigen NPCs helfen den Spielern sich an die jeweilige
Person sich zu erinnern. Dafür habe ich eine Vorlage, wo ich unten nur den Namen
eintrage und oben ein brauchbares Bild einfüge und Ausdrucke. Das ist besonders
bei Cthulhurunden hilfreich.


Offline Bad Horse

  • Erste Elfe
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.500
  • Username: Leonie
Re: Spielleitertipps der Community
« Antwort #57 am: 3.10.2014 | 12:08 »
Ich finde die ersten drei Tipps etwas altmodisch... sowas machen wir schon seit Jahren nicht mehr. Diese Geheimniskrämerei nimmt viel Fahrt aus dem Spiel und führt meiner Meinung nach viel öfter zu Frust und Langeweile als zu coolen Aha-Momenten.
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Re: Spielleitertipps der Community
« Antwort #58 am: 3.10.2014 | 13:41 »
Ich finde die ersten drei Tipps etwas altmodisch... sowas machen wir schon seit Jahren nicht mehr. Diese Geheimniskrämerei nimmt viel Fahrt aus dem Spiel und führt meiner Meinung nach viel öfter zu Frust und Langeweile als zu coolen Aha-Momenten.
+1 der Rest langweilt sich in der Zeit wo der SL nicht da ist zu Tode und irgendwie spricht es den Leuten auch die Fertigkeit ab zwischen ingame und outgame zu unterscheiden.

Offline Goldron

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 6
  • Username: Goldron
Re: Spielleitertipps der Community
« Antwort #59 am: 3.10.2014 | 16:52 »
Die Erfahrung zeigt, dass Spielerwissen die Charaktere davon abhält, doch etwas zu unternehmen und einfach nur abwartet,
bis der andere Charakter wieder zur Gruppe zurückkehrt. So bleiben die Spieler im Ungewissen, ob dem anderen doch etwas
zugestoßen ist. Die bisherigen Runden fanden das immer sehr spannend. Dies hängt sicherlich sehr stark von den Spielern ab.
Einige schaffen es, sich ein paar Minuten ohne SL selber zu beschäftigen, andere nicht.

 :btt:

Offline Niilo

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 139
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: TurtleTower
Re: Spielleitertipps der Community
« Antwort #60 am: 3.10.2014 | 17:32 »
1. Sei vorbereitet

NPC's, die Umwelt, Gegner. Sei einfach darauf vorbereitet, dass jemand den Charakteren begegnet den du vllt nicht eingeplant hast, dass Sie einen alten Verbpndeten aufsuchen und ähnliches.

2. Stay Random

Gib den Helden auch mal ein bisschen Randomness, um Leben in's Spiel zu bringen: ein an sich geradliniges Railroadabenteuer erhält auf einmal eine plötzliche Wendung, eine Spur ist nichts wert, auf die HacknSlay Charaktere kommt als Endboss eine Sphinx, die Sie Fragen fragt.

3. Gib Kulturen Kultur

Lass einen Stamm ein anderes Gefühl herbeirufen als eine Stadtgesellschaft, gib ihnen Macken, Feste und Glauben.

"Ihr seit in Schemenheim angelangt, um genau zu sein in Barsenbalg, der Haltestelle für Ätherschiffe bevor es in die unnerbittlichen Sümpfe geht. Vor euch erstreckt sich eine Gasse aus Spielbuden und Essensständen mit den seltsamsten Dingen, die improvisierten Stände wirken in der unwirschen Natur fehl am Platz: Absinth in giftigem Grün wird in Flaschen verkauft, Amphibien über offenem Feuer geröstet und ein Brunad bietet bittere Schokolade in Form von Schädeln an.

Ihr erfahrt, dass es der Tag der Toten ist, der gefeiert wird - zu Beginn der Nacht wird es zur Belustigung des Volkes noch ein Freudenfeuer geben, in dem man die Verbrecher verbrennt, die mehr als 10 Jahre im Gefängniss verbringen würden."

Besonders in Numenera, Opus Anima oder Ratten!, wo man in einer fantastischen Welt ist, brauch jede Kultur Riten und Festtage, Religionen, Überzeugungen, ein gewisses...Gefühl.

4. Beschreibe mit fünf Sinnen

Ein Dämon taucht auf, gibt es einen stechenden Geruch, sind seine Umrisse klar zu erkennen, wird den Helden kalt? Wir sind nicht im Kino, arbeite mit dem Kopf der Spieler und sprich andere Sinne an.

5. Motivation

Gib den Charakteren Motiviation eine Aufgabe zu erledigen, gib Gegnern eine Motivation die Charaktere anzugreifen oder mit ihnen zu agieren.

6. Lass die Spieler soviele Würfe wie möglich selber machen

Selbsterklärend.

7. Gib den Spielern nur soviel Regelzeug wie möglich

Oh, also in deinem Regelwerk haben Waffen ein Handling, das sich auf den Wurf auswirkt und einen Schadenswert der danach darauf addiert wird ? (World of Darkness mit Initiative, Cold and Dark...)
Joa, dann gib ihnen halt den handlingwert für ihre Angriffswürfe, mehr brauchen Sie nicht.

8. Narrative Wunden

Bleib narrativ, es ist egal wieviele Lebenspunkte ein Angriff kostet - versuche Verletzungen narrativ zu beschreiben. Und die Charaktere müssen ihre Lebenspunkte auch nur bedingt wissen.
Systemwanderer

Offline Alerich

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 14
  • Username: Alerich
Re: Spielleitertipps der Community
« Antwort #61 am: 15.11.2014 | 06:15 »
hm Nette Sammlung, auch wenn einiges sich leichter anhört als es wirklich ist.

so meine Drei Tip´s

-Improvisieren, braucht Übung, sollte ohne Hilfe von Zufalls Tabellen funktionieren und sollte sich nie auf Regel Diskusionen einlassen, das   
    bremst nur, als Sl biegst du dir die Welt zurecht das es zum Plot passt, hilft zwar etwas über die Gegend in der es Spielt zuwissen,
    aber man hat geung zutun, als das man im Spielfluss noch nach Gucken kann

-Liebe deinen Bösewichte nicht, einer der Fehler, die ich bei sonst guten SL erlebe ist das sie ihre Lieb zurecht gefeilten Bösen Chars
  zusehr  lieb gewonnen haben und schwer damit klar kommen das dieser SC den mit nur einer Atacke vom Platzfegt, (dsa 1 bestätigt 1 , 2w6 (12) +4 +4 Wuchtschlag mal zwei schaden Ähm 40 mit geweihter Klinge,) jeder dsa spieler kann sich denken wie der Feind dabei wohl aussah wenn er keine Rüstung und nur 25 lep hatte. für die Spielleiter, da wo dieser Bösewicht herkamm gibts noch sehr sehr viele andere.

-Bau Witzige Sachen, ein dinge die deine Spieler Für witzig halt, und wenns nur der in Jeder Tarverne vorkommende einbeinige Musikat ist der mit der Schankmaid versucht Walzer zu tanzen


Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Mythos
  • ********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 11.675
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: Spielleitertipps der Community
« Antwort #62 am: 15.11.2014 | 07:37 »
c
Ich finde die ersten drei Tipps etwas altmodisch... sowas machen wir schon seit Jahren nicht mehr. Diese Geheimniskrämerei nimmt viel Fahrt aus dem Spiel und führt meiner Meinung nach viel öfter zu Frust und Langeweile als zu coolen Aha-Momenten.
  +1

Mache rechtzeitig Cuts , damit alle Spieler Screentime haben(Mitspieler erinnert mich dran wenn ich es verpasse), bei getrennter Gruppe mache Cuts an Cliffhangern und wenn du nicht weiterweist mache Cuts und btw die Toiletten -Frischluft etc Pause ist dein guter Freund.
Unterschiede zwischen  SL Wissen und NSC Wissen, bei den X  NSCs die ein Sl hat oftmals  schwieriger als für die anderen Spieler.
Gurk zum anderen Gurk :" Was soll denn das für`ne Schlacht sein?
Wir sind 5000 und die sind zu acht!"
Anderer Gurk : " Du hast Recht: Wir sind verloren! Rennt um euer Leben!"

Offline Der Oger

  • Hero
  • *****
  • Marvin Kesselspringer, Ein Halbling In Larm
  • Beiträge: 1.655
  • Username: Der Oger
Re: Spielleitertipps der Community
« Antwort #63 am: 7.01.2015 | 12:18 »
Etwas, bei dem ich noch nicht genau weiß, wo mich das hinführt, aber ich prinzipiell für eine gute Sache halte:

Fragen Sind Besser Als Antworten

Wenn Du Abenteuer vorbereitest, lege nur Aufhänger fest, und formuliere weitergehende Fragen. Lasse diese Fragen unbeantwortet, solange, wie dies nicht notwendig wird. Dabei sollten diese Fragen Hintergrund und Zusammenhänge implizieren, aber nicht beantworten, und offen formuliert sein.

Beispiele für Aufhänger:
"Eine Bande worgreitender Goblins greift ein Dorf von Halblingen an."
"In der Nähe ist das Grabmal eines berühmten Paladins."
"Ein dunkler Kult entführt Wanderer und Dorfbewohner, um sie in ihrem geheimen Tempel zu opfern."

Einleitende Fragen wären:
"Wer ist der wahre Anführer des Goblin-Stammes?"
"Was kann den Dörflern helfen, die Bedrohung durch die Goblins abzuwenden?"
"Welche Artefakte und Geheimnisse lassen sich im Grabmal bergen, um die Bedrohungen abzuwenden?"
"Wer von den Halblingen im Dorf ist mit den Kultisten im Bunde?"

Nehmen wir mal an, die Antworten gestalten sich im Verlauf des Spiels so:
Der Anführer des Goblin - Stammes ist ein Orog auf einem Winterwolf, der durch einen Magier kontrolliert wird.
Dinge, die den Dörflern helfen können, sind das Errichten von Barrikaden und ein Netzwerk von Tunneln, in die man die Goblins locken könnte.
Im Grabmal offenbart der Geist, dass er der Feind des Kultes war, der nun wieder aufersteht, und verleiht ihnen seine magischen Gegenstände und Schätze.
Der Sheriff des Dorfes hat einen geheimen Pakt mit dem Kult, weil er glaubt, dass diese ein geringeres Übel als umhermarodierende Humanoidenbanden sind.

Dann wären weitergehende Fragen folgende:
Welche langfristigen Ziele hat der Magier?
Wie kam der Hobgoblin an den Winterwolf?
Wohin führen die Tunnel, die offensichtlich nicht von Halblingen errichtet wurden?
Wo ist der Kult noch aktiv?
Was beabsichtigt der Kult?
Wo ist der geheime Tempel des Kultes?

Den Vorteil dieser Methode sehe ich im folgenden:

- Dadurch, dass ich als SL selbst nicht genau weiß, wohin die Reise geht, wird die Kampagne selbst für mich nicht langweilig, solange ich mir immer weiter Fragen stellen und formulieren kann.
- Wenn Spieler mit interessanten Antworten kommen, kann man diese leichter integrieren und damit arbeiten.
- Weniger Eisenbahnschienen.
- Man kann leichter ad hoc einen Plot Twist einbauen oder ihn weglassen.

Was meint ihr? Wie kann man diese Methode noch verfeinern, wo seht Ihr Haken und Ösen?
Oger ist jetzt nicht mehr traurig. Oger darf jetzt seinen Blog in die Signatur aufnehmen: www.ogerhoehlen.blogspot.com


Welche Lösung bleibt da noch? - Ruft die Murderhobos!

Offline Nick-Nack

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 392
  • Username: Nick-Nack
    • Spannende Videos zu Rollen-, Gesellschafts- und Computerspielen
Re: Spielleitertipps der Community
« Antwort #64 am: 1.08.2015 | 00:14 »
Verstehe den Spielstil der Gruppe

Jede Spielerin und jeder Spieler hat andere Erwartungen an Rollenspiel, und an Deine Gruppe im speziellen. Diskutiert offen vorab, wer sich was verspricht. Sei nicht schüchtern, hierbei nachzufragen, was denn bisher Spaß gemacht hat, was die besten Szenen waren und was die langweiligsten. Viele wissen gar nicht genau, was genau ihnen am Rollenspiel Spaß macht, bevor sie jemand durch diese Gedankengänge geleitet hat.

Mache das, was allen Spaß macht
Wenn Du beim Spielstil feststellst, dass die Gruppe gerne Monster schnetzelt und geile Kombinationen aus Zaubern und Attacken ausprobiert, aber sofort zu gähnen beginnt, wenn sie einen Dialog ausspielen sollen - dann versuch nicht, sie in ein Charakterdrama reinzuzwingen, bloß, weil Du mal irgendwo gelesen hast, das sei "gutes Rollenspiel". Gutes Rollenspiel ist das, was allen Spaß mcaht.

Geh auf individuelle Bedürfnisse ein
Wenn Du Deine Spieler-Gruppe nicht spezifisch für diese Kampagne zusammengeklaubt hast sondern vielleicht auch der eine oder andere Freund von Dir mitspielt, wird es vorkommen, dass nicht alle an den gleichen Dingen Spaß haben. Versuche einen Mix zu finden, der die Bedürfnisse aller gleichermaßen fördert. Und sprich die unterschiedlichen Erwartungen einmal in der Gruppe durch, damit niemand falsche Erwartungen hat.

Du bist auch ein Mitglied der Gruppe
"Individuelle Bedürfnisse" trifft auch Dich. Es macht keinen Sinn eine Kampagne in einem Stil zu leiten, der Dir keinen Spaß macht. Bringe auch Deine Bedürfnisse ein, wenn Du mit Deiner Gruppe sprichst.
DSA5 Erzählregeln

Spannende Videos zu Rollen-, Gesellschafts- und Computerspielen:
http://www.nick-nack.de/

AOAS

  • Gast
Re: Spielleitertipps der Community
« Antwort #65 am: 10.08.2015 | 15:27 »
Was ich als Tipps meiner Wenigkeit zum Besten geben kann:

1. Ein guter SL herrscht nicht, sondern dient. Umso mehr Ego einfließt, umso beschissener ist der SL. Er ist nur ein Spieler mit anderen Aufgaben und mehr Verantwortung.

2. Sei ein Künstler, kein Handwerker. Damit meine ich, dass es um Emotionen geht. Wenn deine Gruppe lacht und weint, hast du was richtig gemacht. Führst du alles korrekt aus, aber keinen interessierts, bist du schlecht.

3. Lerne zu improvisieren. Die Spieler sollen auch mal Entscheidungen treffen dürfen die dich überraschen. Nur dann nutzt du die unendlichen Möglichkeiten von PnP Rollenspiel. Ein guter Autor verwirft tagelange Arbeit, wenn es dem Werk dient. Ein SL ist dem sehr ähnlich.

4. Bescheiße heimlich oder gar nicht. Das ist nun sehr subjektiv, da es sicher Spieler gibt, die an Würfel drehende SL´s ok finden. Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dies besser heimlich zu tun und sich besser nicht erwischen zu lassen. Letzlich, weil eine Entmachtung der Spieler dem Spiel schadet.

Offline Greifenklause

  • nicht (!!!) Greifenklaue
  • Famous Hero
  • ******
  • Wir hätten auch Craftbeer
  • Beiträge: 3.714
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: trollstime
Re: Spielleitertipps der Community
« Antwort #66 am: 20.01.2016 | 15:00 »
Wie AOAS sagt.

Meine Spieler wollen sogar beschissen werden. Wenn es der Spannung dient. Aber sie wollen so tun dürfen, als merkten sie es nicht.
Deshalb immer schön brav würfeln hinter dem Spielleiterschirm, selbst wenn man mal die ein oder andere Zahl ausdenkt.

Und ganz wichtig: Lebensenergie o.ä. "abstreichen" oder zumindest so tun. Bei einem Vampir, der ne Zeitlang nicht verletzt war, habe ich irgendwann Xe und Kleeblätter statt Zahlen gemalt. Diente der Spannung war gut.
Niemand will merken, wie du dich in deiner Gedächtnisleistung aalst, deshalb grundsätzlich Zettel und Stift benutzen, es sei denn es geht gerade nicht anders. Dann aber bitte konzentriert tun.

Spannung, Dramaturgie, Unterhaltung, Nachhaltigkeit.
Alles andere ist zweitrangig.

Noch ein Tip:
Bei außergewöhnlichen Plots oder unüblichen Abenteuern ruhig mal nachfragen, ob Interesse besteht.
Die einen wollen nur Detektivabenteuer, die anderen ruhig mal nen strunzigen Dungeon zur Abwechslung.
Die Wahl des richtigen Themas ist wie russisches Roulette. Man kann sich nur in 83,33% der Fälle sicher sein.
Spielt Gnomberserker und Dachgaubenzorros

Offline Ludovico

  • Ludovico reloaded
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.678
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaffeebecher
Re: Spielleitertipps der Community
« Antwort #67 am: 20.01.2016 | 15:28 »
Wie AOAS sagt.

Meine Spieler wollen sogar beschissen werden. Wenn es der Spannung dient. Aber sie wollen so tun dürfen, als merkten sie es nicht.
Deshalb immer schön brav würfeln hinter dem Spielleiterschirm, selbst wenn man mal die ein oder andere Zahl ausdenkt.

Alter, das ginge bei mir gar nicht.
Ich gehe gerne auf meine Spieler zu, aber ich will den Konsens.
Deshalb komme ich mit der Dienstleister-Mentalität nicht klar. Ich will einen SL mit Ideen und Vorstellungen, die er vertritt. Er sollte sich aber anpassen können und die Spieler auch, damit ein für alle zufriedenstellender Kompromiss gefunden werden kann.

Meine Tipps:
- Wenn Du Dich verzettelt hast, unterbrech das Spiel und ordne Dich. Wenn die Spieler Dir deshalb das Leben schwer machen, sind diese Spieler doof.
- Wenn Du nachweislich etwas falsch gemacht hast, gib es zu und entschuldige Dich.
- Sei dankbar für gute Spieler und sag ihnen das auch. Wenn Du nicht dankbar für Deine Runde sein kannst, dann such Dir eine neue.
- Weise stets auf einen erwachsenen und offenen Umgang miteinander hin, fordere diesen ein.
- Sei Dir stets bewusst: Es ist nur ein Spiel.
- Wenn Dir ein Spiel eher Frust bereitet als Spaß, dann hör auf und denke über Ursachen und Alternativen nach.

Alles in allem:
Sei kommunikativ, kompromissbereit und steh zu Deinen Fehlern.

Offline Greifenklause

  • nicht (!!!) Greifenklaue
  • Famous Hero
  • ******
  • Wir hätten auch Craftbeer
  • Beiträge: 3.714
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: trollstime
Re: Spielleitertipps der Community
« Antwort #68 am: 22.01.2016 | 09:45 »
@ Ludovico
Wir meinen doch das Gleiche  :o
Vielleicht habe ich mich unklar ausgedrückt:
Ich will es mal so sagen: Es ist bei uns Konsens, dass dem Spielleiter die Würfel nicht heilig sein müssen.

Handlung>Regeln>Würfel

Die wissen und wollen es auch so, dass man aus Gründen der Spannung oder auch der Barmherzigkeit "mal nen Würfel dreht".
Die wollen es nur nicht "sehen". Niemanden mag einen Zauberer, dessen Zaubertricks er gleichzeitig erklärt.

Alles andere, was du schreibst, unterschreibe ich!
Spielt Gnomberserker und Dachgaubenzorros

Offline Cugel

  • Experienced
  • ***
  • Schlau, schlauer, Cugel
  • Beiträge: 258
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Cugel
Spielleitertipps der Community
« Antwort #69 am: 5.11.2016 | 01:20 »
Bei selbst entworfenen Abenteuern beschreibe ich das Erscheinungsbild von NSCs mit dem nachfolgenden System.
Jeder hat im Laufe seines Lebens schon sehr viele Menschen kennen gelernt. Verwandte, Freunde, Bekannte, Kollegen, Mitschüler, Nachbarn, Vereinskameraden, Lehrer usw. In der Regel weiß man ja, wie diese Menschen aussehen. Nun muß sich also der Spielleiter z.B. nicht mehr aufschreiben, daß der Bürgermeister der Ortschaft Hinterwaldhausen an der Dümpel, Waldemar Wichtig, ungefähr 55 Lenze zählt, groß und dick ist, einen Vollbart hat und eine dicke Hornbrille trägt. Sondern einfach nur Waldemar Wichtig ( sieht aus wie Kollege Mayer ). Den Spielern wird der Spielleiter künftig also Kollege Mayer beschreiben, wenn sie es mit Bürgermeister Wichtig zu tun haben. Anstelle der oben aufgeführten Menschen kann man natürlich auch B, C oder D-Promis verwenden. Davon gibt es ja mehr als genug auf dieser Welt. A-Promis sollte man eher spärlich oder lieber gar nicht verwenden. Bei zu guter Beschreibung durch den Spielleiter könnten sie von den Spielern doch hin und wieder erkannt werden. Dieses System hilft dem Spielleiter auch, wenn er improvisierte NSCs aus dem Hut zaubern muß. Fräulein Tina Tüchtig, von der Finanzbehörde ( sieht aus wie Tante Carmen ). Einmal kurz vom Spielleiter für seine Unterlagen notiert, sieht Fräuein Tüchtig künftig immer gleich aus, eben wie Tante Carmen. Natürlich kann man auch das Verhalten, sowie die Arten und Unarten der genutzten Personen mit übernehmen, wenn es zum NSC passen sollte.
Ein, von einem höheren Säugetier aus der Ordnung der Primaten, geplünderter Planet, auf seiner Himmelfahrt ins Nichts.

Offline Justior

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 509
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Justmourne
Re: Spielleitertipps der Community
« Antwort #70 am: 31.01.2017 | 20:39 »
Grad noch ne ganz gute Sammlung zu diesem Thema gefunden. Vieles war mir jetzt schon bekannt (vor allem nach dem durchlesen dieses Threads) aber die ein oder andere abwechslungsreiche Idee ist auch noch mit drinnen.

Matthew Mercer's GM Tips (Videos; Englisch)
"Das schwierige an der Kokosnussernte ist, die Frau auf die Palme zu bringen"
-Momed aus der Waste of Time (Deponia Doomsday)