Tanelorn.net

Autor Thema: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!  (Gelesen 273601 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 5.057
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #2800 am: 13.09.2017 | 20:46 »
Ich bin gerne Spielleiter, und mache mir gerne die Arbeit mit der Vorbereitung, aber ich bin keine Fernsehserie auf netflix, die man nach Wunsch ein- und ausschalten kann.

(...)

Jetzt schreibe ich etwas entspannter eine Rundmail an meine Gruppe, und versuche (nochmal) diplomatisch auszudrücken, dass das SO nicht geht.

Klingt vernünftig - erzähl mal, wie's gelaufen ist! :d
Über Geschmack kann man nicht streiten. Aber auf Tanelorn hindert das niemanden daran, es trotzdem zu tun.

Spielleitermotto: Ein Kaufabenteuer ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: Hüter des Gleichgewichts (D&D5 - Schwertküste Steampunk)
In Vorbereitung: Abenteuer auf der Erde (Space 1889)

Offline alexandro

  • Held für Zwischendurch
  • Legend
  • *******
  • Devourer of BANANAS!
  • Beiträge: 6.950
  • Username: alexandro
    • Threefold Gaming Exercises
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #2801 am: 13.09.2017 | 21:05 »
Hatte auf einer Con mal einen Spieler, der dauernd seiner Freundin vorgeschrieben hat, was ihr Charakter zu machen hatte. War zwar auch hilfreich - sie war sehr entscheidungsschwach und wäre sonst lange nicht aus dem Knick gekommen - aber andererseits lernt sie es auf diese Weise auch nicht anders.

Dann allerdings hatte ich eine weitere Runde auf derselben Con und durfte etwas erleben, was ich die "Alpha-Version" dieses Spielertyps nenne. Dieser hat ständig sämtlichen anderen Spielern reingeredet und deren proaktive Pläne abgeschossen, zugunsten seiner "turtling"-Strategie. Der Rest waren gute Spieler mit einem Haufen kreativer Ideen, aber der Spieler war so aggressiv in seinem Reingerede (selbst wenn sein Charakter gar nicht da war), dass sie dann doch meist nichts gemacht haben.
« Letzte Änderung: 13.09.2017 | 21:32 von alexandro »
"In 60% der Fälle ist GURPS immer realistisch." -Paul Rudd

"Aiiiii...a nautical vessel over 15 meters in length - my only weakness! Curse you, second mate Gustaf Johansen! I shall have my revenge!"
- The Great Cthulhu

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Mythos
  • ********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 9.659
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #2802 am: 13.09.2017 | 23:20 »
"turtling"-Strategie.
will ich das wissen?
Gurk zum anderen Gurk :" Was soll denn das für`ne Schlacht sein?
Wir sind 5000 und die sind zu acht!"
Anderer Gurk : " Du hast Recht: Wir sind verloren! Rennt um euer Leben!"

Online Selganor

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 31.399
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #2803 am: 13.09.2017 | 23:22 »
Ich denke mal klassische Schildkroetentaktik... Defensiv bis Anschlag, da ist dann egal, dass man nicht sonderlich viel weiter kommt (oder irgendwie offensiv taetig werden kann)
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Online nobody@home

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.989
  • Username: nobody@home
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #2804 am: 14.09.2017 | 00:07 »
Ich denke mal klassische Schildkroetentaktik... Defensiv bis Anschlag, da ist dann egal, dass man nicht sonderlich viel weiter kommt (oder irgendwie offensiv taetig werden kann)

Da es wahrscheinlich weder um die Schildkrötenjagd an sich noch um umgekippte Boote geht, denke ich das auch. ;) "Turtling" als Strategie spielt auf Defensive und Zeit in der Hoffnung, daß dem Gegner entweder schlicht vor einem selber die Puste ausgeht oder aber er als erster einen kritischen Fehler macht, den man dann ausnutzen kann; hat natürlich auch ihre Nachteile, unter anderem, weil diese Strategie entsprechend Zeit braucht, um aufgehen zu können, und man mit ihr so ziemlich der Gegenseite die Initiative überläßt.

(Und der Begriff stammt natürlich direkt von der guten alten Schildkröte, die bei Gefahr Kopf und Beine einzieht. "Rückzug ins Schneckenhaus" käme der Sache wahrscheinlich auch recht nahe...)

Offline Lyonesse

  • Famous Hero
  • ******
  • Benny Hill Club Backer
  • Beiträge: 2.878
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lyonesse
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #2805 am: 14.09.2017 | 00:15 »
@Alexandro: Das klingt gruselig, aber vermutlich hielt er sich selber für sagenhaft engagiert. ;)
The woods are lovely, dark and deep,  
But I have promises to keep,  
And miles to go before I sleep.

Robert Frost

Basterds Bar Shotout

Offline Wanderer

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 158
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Wanderer
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #2806 am: 14.09.2017 | 07:50 »
Aua
Ok, das ist sicher frustig.
Naja sieh es gelassen, ohne SL können sie nicht spielen und wenn sie wollen, dass es stattfindet, müssen sie sicher stellen, dass du da bist.
Eine andere Variante waere, dass Du feste Termine vor gibst und ab einer gewissen Anzahl Spieler wird gespielt, vielleicht ab 3, ansonsten nicht. Dann findet es erst wieder beim nächsten Termin statt.
Ein fester Termin wäre z. B. jeden ersten Freitag im Monat oder alle zwei Wochen Sonntags.
Dann musst Du nicht mehr unnötig rum diskutieren und je nach Laune verschieben.

Du kannst zur Not auch mit 2 Leuten spielen. Konzentriere Dich lieber auf die, die dann zuverlässig da sind.

Regelmässige und feste Spieltermine sind mit dieser Gruppe garnicht möglich, das lässt die familiäre und berufliche Situation meiner Spieler garnicht zu.
Aber wie gesagt, die Unzuverlässigkeit bei der Terminplanung stört mich ja garnicht.
Das war schon von Anfang an so, und ich wusste es bevor sich die Gruppe zum ersten Mal zum Spielen traf.
Damit kann ich gut leben.

Was mich stört, ist dass ohne mein Beisein über meinen Kopf hinweg für mich Entscheidungen getroffen werden.
Also etwas überspitzt formuliert, mir gesagt wird, wann und wie lange ich welches System zu leiten habe.
Und es stört mich umso mehr als das diese Entscheidungen dann teils auch noch klar dem widersprechen was ich vorher deutlich angesagt habe (also z.B. Fährzeiten, oder Oneshots erst wenn der Kampagnenplot gerade passt).
Es fühlt sich ein bisschen so an, als ob ich als Spielleiter quasi "zur freien Verfügung" stehe, als ob ich sonst nichts anderes zu tun hätte.

JA, natürlich lassen sich diese Probleme immer wieder beheben, und Änderungen kommunizieren.
Ich bin es nur leid mich immer wieder zu wiederholen, und dass es trotzdem dann hinterher wieder ignoriert wird.

Das erodiert im Laufe der Zeit einfach meine Freude und Bereitschaft mir weiter die Arbeit zu machen.

Wanderer

Offline KhornedBeef

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.762
  • Username: KhornedBeef
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #2807 am: 14.09.2017 | 08:52 »
Na dann: Wenn du das zweite Mal im gleichen Punkt oder das dritte Mal allgemein ignoriert wirst, dann hör einfach auf. Schmeiß ihnen physisch den Kram hin und beschließ, dass es jetzt ein anderer macht. Mal sehen ob sich was tut.
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 5.057
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #2808 am: 15.09.2017 | 07:24 »
@Alexandro: Das klingt gruselig, aber vermutlich hielt er sich selber für sagenhaft engagiert. ;)

Mein Bauchgefühl sagt mir, dass ich (Stand heute, als 46-Jähriger) ihn zur Seite nehmen und im Wiederholungsfall rauswerfen würde. Aber früher hätte ich das nie gebracht und hätte mir und den anderen einfach von ihm die Runde versauen lassen.
Über Geschmack kann man nicht streiten. Aber auf Tanelorn hindert das niemanden daran, es trotzdem zu tun.

Spielleitermotto: Ein Kaufabenteuer ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: Hüter des Gleichgewichts (D&D5 - Schwertküste Steampunk)
In Vorbereitung: Abenteuer auf der Erde (Space 1889)

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.242
  • Username: Issi
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #2809 am: 15.09.2017 | 08:43 »
@
Wanderer
Hier werden,denke ich, Deine persönlichen Grenzen verletzt.
Die musst Du vielleicht erst mal klar definieren.
Es scheint bei einigen Spielern noch nicht angekommen zu sein, wo die liegen. Ich glaube eine noch so grosse Leidensfähigkeit wird Dir hier nicht weiterhelfen.
Dass Du die Termine exta anpasst, ist an sich nobel aber es wird Dir scheinbar nicht als Rücksicht bzw. noble Geste ausgelegt.
Man spielt hier augenscheinlich mit Deiner Anpassungsfaehigkeit und setzt sogar darauf.
Daher auch mein Rat mit den festen Terminen, das waere ein erster Schritt um zu sagen: Ich tanze nicht nur nach eurer Pfeife. Du könntest das auch schriftlich per Mail tun: Am soundsovielten Midgard  usw. Je nachdem, was besprochen wurde, kriegen die Spieler eine schriftliche Einladung von Dir.
Dann hat es jeder schwarz auf weiß. Alles was mündlich kommuniziert wird, scheint ja nicht als verbindlich angesehen zu werden.
Vielleicht ist diese Gruppe auch eine gute Übung für Dich um deinen Standpunkt noch klarer zu vertreten.
Das immer wieder tun zu muessen, kostet natürlich auch Kraft.
Vielleicht kostet es Dich weniger das einmal im Großen zu tun, als immer wieder im Kleinen. Du entscheidest.
Lass nicht zu sehr mit Dir spielen.
 :)
Bzw. bitte nur im Spiel  ;)

Edit. Informiere Dich aber bitte nochmal, was deine Spieler grundsätzlich wirklich wollen oder was sie ihnen im Spiel fehlt.  Irgendwas scheint sie wohl auch unzufrieden zu machen, da sie scheinbar immer kurzfristig etwas anderes spielen wollen, als Du. Wenn man da an einem Strang zieht hat man schon viel gewonnen.
« Letzte Änderung: 15.09.2017 | 09:54 von Issi »

Online winterknight

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 776
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: winterknight
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #2810 am: 15.09.2017 | 10:21 »
Was mich stört, ist: ....

JA, natürlich lassen sich diese Probleme immer wieder beheben, und Änderungen kommunizieren.
Ich bin es nur leid mich immer wieder zu wiederholen, und dass es trotzdem dann hinterher wieder ignoriert wird.

Das erodiert im Laufe der Zeit einfach meine Freude und Bereitschaft mir weiter die Arbeit zu machen.
Änderungen Kommunizieren? Nur Änderungen?
Hast du denen mal gesagt, wie sehr es Dich stört, wenn sie über Deinen Kopf hinweg Entscheidungen fällen?
Und nicht nur mit diesem neumodischen "Ich-Botschaften", sondern so wie früher. :)  >;D

Und wie ist dir Gruppen Struktur, ist das eine vorhanden Gruppe die dich als GM organisiert haben? Wenn das so ist hast du es als Außenseiter natürlich schwer.

Was ich machen würde ich würde deren Änderungen ignorieren: wenn ausgemacht war Midgard zu spielen und die sich umentscheiden, dann leite Midgard oder gar nichts.
"Den OneShot habe ich nicht vorbereitet, aber Jürgen es war Deine Idee, leite doch du."
"Ach du brauchst Vorbereitung, dazu. Wie kommst Du auf das schmale Brett, dass ich keine bräuchte?"
"Dann sehen wir uns in 4 Wochen wieder."

Immer Regel Null beachten. Die wichtigste Person in deinem Leben bist du.

Offline KhornedBeef

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.762
  • Username: KhornedBeef
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #2811 am: 15.09.2017 | 10:34 »
Außer natürlich die Gruppe besteht aus deinen Leibesfrüchten, möglicherweise :)
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Wanderer

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 158
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Wanderer
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #2812 am: 15.09.2017 | 10:51 »
...
Alles was mündlich kommuniziert wird, scheint ja nicht als verbindlich angesehen zu werden.

...

Edit. Informiere Dich aber bitte nochmal, was deine Spieler grundsätzlich wirklich wollen oder was sie ihnen im Spiel fehlt.  Irgendwas scheint sie wohl auch unzufrieden zu machen, da sie scheinbar immer kurzfristig etwas anderes spielen wollen, als Du. Wenn man da an einem Strang zieht hat man schon viel gewonnen.

Zwei kurze Anmerkungen dazu:

Mein Beispiel mit dem Oneshot war nur ein Beispiel. Es ist nicht so, dass sie immer kurzfristig etwas anderes spielen wollen.
Als das erste Mal die Idee mit einem Oneshot aufkam, war die Reaktion eher gegenteilig, nämlich dass dann vermutet wurde, ich hätte keine Lust mehr auf Midgard.
Und man wolle lieber unbedingt Midgard weiterspielen.

Und es spielt überhaupt keine Rolle, ob etwas mündlich oder schriftlich kommuniziert wird.
Bei meinem Beispiel aus dem Startpost war es z.B. sogar so, dass der Vorschlag bez. des Oneshots nach einem passenden Plotpunkt sogar noch als quote in der Mail enthalten war.
Da stand also meine klare Aussage, schwarz auf weiss, dass der Oneshot frühestens kommen soll wenn die Gruppe in der nächsten bei Midgard in der Stadt angekommen ist.
Und als Antwort kam dann, dass wir am Montag den Oneshot spielen...

Sowas kommt immer wieder vor, und bei ganz unterschiedlichen Punkten.
Wie gesagt, das Beispiel mit dem Oneshot war wirklich nur ein Beispiel von mehreren.

Ich rätsele nach wie vor, warum das so ist.
Klare Ansagen (egal ob schriftlich oder mündlich) werden übersehen oder ignoriert, und die Antworten auf meine Ansagen laufen dann meist diesen Ansagen auch vollkommen entgegen.

Einer der Spieler ist gewissermassen der "Sprecher" der Gruppe.
Aber soweit sich das abzeichnet, derjenigen mit den schlechtesten Kommunikationsfertigkeiten.

Es könnte also durchaus sein, dass der Eindruck es würde über meinen Kopf entschieden, falsch ist.
Dass es keine Erwartungshaltung oder willentliche Ignoranz ist, sondern dass meine Ansagen schlicht nicht wirklich aufgenommen bzw. verstanden werden.
Wanderer

Offline Wanderer

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 158
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Wanderer
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #2813 am: 15.09.2017 | 10:52 »
Außer natürlich die Gruppe besteht aus deinen Leibesfrüchten, möglicherweise :)

Tut sie nicht, zum Glück...  :gasmaskerly:
Wanderer

Offline Derjayger

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 295
  • Username: Derjayger
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #2814 am: 15.09.2017 | 10:54 »

Hast du es mal mit "Leute, können wir uns bitte an die Vereinbarung aus Mail xy halten? ;)" versucht?
Ganz ohne negativen Unterton.
Ich habe mal drei Spieler dieser Art kennengelernt (in zwei verschiedenen Städten). Die meinten das nicht böse, die waren einfach so. Andere Art zu kommunizieren oder wasweißich. Einen haben die anderen ständig ermahnt, wenn er etwas dieser Art gebracht hat. Genützt hat es nichts.

Offline Wanderer

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 158
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Wanderer
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #2815 am: 15.09.2017 | 10:58 »
Ich habe mal drei Spieler dieser Art kennengelernt (in zwei verschiedenen Städten). Die meinten das nicht böse, die waren einfach so. Andere Art zu kommunizieren oder wasweißich. Einen haben die anderen ständig ermahnt, wenn er etwas dieser Art gebracht hat. Genützt hat es nichts.

Durch den Austausch hier, nach meinem Rant, beginne ich mehr und mehr genau das als das eigentliche Problem zu vermuten.
Nicht Ignoranz/Arroganz oder gar Böswilligkeit, sondern schlicht unmögliche Kommunikation.

Insofern hat mir der Rant und der Austausch hier schon weitergeholfen. Danke an alle dafür!


« Letzte Änderung: 15.09.2017 | 11:10 von Wanderer »
Wanderer

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.242
  • Username: Issi
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #2816 am: 15.09.2017 | 14:02 »
Zitat
Einer der Spieler ist gewissermassen der "Sprecher" der Gruppe.
Aber soweit sich das abzeichnet, derjenigen mit den schlechtesten Kommunikationsfertigkeiten.

Ach, danach wollte ich schon fragen.
Ok, dann vielleicht mal mit den anderen Spielern reden, dass grundsätzlich deine Ansage(schriftlich oder mündlich) gilt, und nicht seine.  :)
Und wenn sie sich nicht sicher sind wann und ob etwas stattfindet, dann sollen dich persönlich fragen statt ihn (oder sie).
Und falls es Änderung gibt, dann sagst Du das ihnen auch nur persönlich und nicht über andere. 
Viel Glück!

Zitat
Als das erste Mal die Idee mit einem Oneshot aufkam, war die Reaktion eher gegenteilig, nämlich dass dann vermutet wurde, ich hätte keine Lust mehr auf Midgard.
Und man wolle lieber unbedingt Midgard weiterspielen.
Wer kann ihnen das verdenken!?  ;)   ~;D
« Letzte Änderung: 15.09.2017 | 19:35 von Issi »

Offline vegasatru

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 126
  • Username: vegasatru
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #2817 am: 16.09.2017 | 14:11 »
Keiner der Spieler bekommt es hin eine Doodleumfrage zu starten. Auch nach mehrmaligen Aufforderungen meinerseits nicht. *seufz*


Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk


Online Chiarina

  • Herr Kaleun
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.238
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chiarina
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #2818 am: 16.09.2017 | 14:13 »
Wenn die Frage gestattet ist: Warum startest du die Doodleumfrage nicht selbst?
[...] the real world has an ongoing metaplot (Night´s Black Agents, The Edom Files, S. 178)

Online Ifram

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 630
  • Username: Ifram
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #2819 am: 16.09.2017 | 14:57 »
Ich hab auch schon oft versucht, Planungsaufgaben von anderen erledigen zu lassen. Die geniale Idee, andere zu aktivieren, indem sie in Verantwortung stehen führt oft zu keinen Terminen oder schlechter Planung.

"Eintragen bis..."
"Spieltermin festlegen bis..." (durch jeweilige SL)
"Spielort festlegen bis..." (durch jeweilige SL)
"Terminabsprachen hier auf dudle bündeln und nicht mit unterschiedlichen Partizipanten verteilt auf SMS, Telefon, WhatsApp, E-Mail usw."
"auf direkte Fragen wenigstens grunzen"
"Lesebestätigung durch irgendeine Antwort"
"verlässliches gelegentliches Reingucken"
"Verfügbarkeitsänderungen kommunizieren"
Ist vielleicht für manche zu viel. Darum frag ich auf anderen Kanälen nach und bündele ab und an selber auf dudle. Absurd, weil ich nicht mal weiß, ob es jemand liest  :P




Offline felixs

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 787
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #2820 am: 16.09.2017 | 16:17 »
[Grundlegendste Terminkommunikation...]
Ist vielleicht für manche zu viel. Darum frag ich auf anderen Kanälen nach und bündele ab und an selber auf dudle. Absurd, weil ich nicht mal weiß, ob es jemand liest  :P

Ich würde androhen, zu schmeissen. Und das dann auch wirklich tun, falls sich nichts ändert.

Offline Tante Petunia

  • Der Ikosaeder unter den Tanelornies
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.255
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tante Petunia
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #2821 am: 16.09.2017 | 17:36 »
Ich würde androhen, zu schmeissen. Und das dann auch wirklich tun, falls sich nichts ändert.
Ich habe mal so jemanden (nie eine - wie auch immer geartete Rückmeldung mit teilweise unerklärtem Wegbleiben aus der Runde) aus einer meiner Runden einfach kommentarlos aus dem E-Mail-Verteiler gelöscht. 6 Wochen später hat er dann von sich aus angefragt, wann denn der nächste Spieltermin sei. Da hatte er schon an drei Sitzungen nicht teilgenommen und fiel aus allen Wolken. Seit diesem Tage bekomme ich jedes mal auf meine Rundmails zumindest eine 1-Wortantwort und er meldet sich bei Fernbleiben ab.  >;D
Slüschwampf

Online Ifram

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 630
  • Username: Ifram
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #2822 am: 16.09.2017 | 17:54 »
@felixs: Danke, es war meinerseits ein Versuch, vegasatru zu sagen, dass sie damit in bester Gesellschaft ist. Sonst hätte ich es in dLivn geschrieben. ;)

Offline vegasatru

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 126
  • Username: vegasatru
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #2823 am: 18.09.2017 | 10:36 »
Wenn die Frage gestattet ist: Warum startest du die Doodleumfrage nicht selbst?
Sie sei dir gestattet.
Meine Spieler haben bisher noch nie eine Umfrage erstellt. Auch diesmal nicht. Obwohl alle wussten, dass ich in 4 Tagen 48h arbeiten muss und meine Spieler an Wochenenden nicht arbeiten, hab icn die Umfrage dann von der Arbeit aus doch noch erstellt. Und war dann gerüstet.


Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk


Online Chiarina

  • Herr Kaleun
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.238
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chiarina
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #2824 am: 18.09.2017 | 10:44 »
Ja, das ist wohl häufig so: Spieler erwarten, dass ein Spielleiter "seine Runden" entsprechend organisiert. Ich bin ganz froh, wenn sie dann wenigstens auf meine Doodle-Listen auch antworten (... und spiele gern hin und wieder mal ein spielleiterloses Rollenspiel - da sieht das zumindest ein bisschen anders aus).
[...] the real world has an ongoing metaplot (Night´s Black Agents, The Edom Files, S. 178)