Autor Thema: Abenteuerpunkte und andere Belohnungen ...  (Gelesen 6825 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Aeron

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.840
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Aeron
Abenteuerpunkte und andere Belohnungen ...
« am: 6.05.2006 | 15:15 »
Das Thema wurde sicher schon mal in anderen Bereichen angesprochen,
aber ich wollte es mal speziell für DSA wissen:


Wieviel Abenteuerpunkte vergebt ihr pro Spielabend oder Abenteuer im Schnitt?


Und was bekommen eure Helden noch außer AP, sprich freie Steigerungen oder spezielle Erfahrungen?


Offline Merlin Emrys

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.948
  • Username: Merlin Emrys
Re: Abenteuerpunkte und andere Belohnungen ...
« Antwort #1 am: 7.05.2006 | 07:01 »
Wieviel Abenteuerpunkte vergebt ihr pro Spielabend oder Abenteuer im Schnitt?
Das hängt davon ab... Wenn die Gruppe richtig was erlebt hat und für mein Gefühl angemessen reagiert hat, können es schonmal über 200 sein; wenn das Leben mehr so dahingeplätschert ist, sind es deutlich weniger. Freisteigerungen gibt es, wenn jemand sich richtig ins Zeug gelegt hat, jemand in einer grundsätzlich für ihn neuen Situation war oder ich es für geraten halte, daß der Talentwert steigt.
Ansonsten können auch "fiktiv-materielle" Belohnungen vorkommen, oder auch mal eine Regellockerung. Letzteres bedeutet, daß ich bereit bin, bestimmte Dinge eher "durchgehen" zu lassen, z.B. daß jemand nach Absprache bestimmter Grenzen an einen Besitz kommt oder etwas lernen kann, den er eigentlich nicht haben oder können kann oder sollte. (Es muß aber nicht gleich ein Magier mit "Nackedei" als Hauszauber und Drachen als Begleittier sein... ;-) )

Offline Samael

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.851
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Re: Abenteuerpunkte und andere Belohnungen ...
« Antwort #2 am: 7.05.2006 | 09:40 »
DSA 4 habe ich ja nie wirklich gespielt (5-6 Abende... und da war ich kein SL). Bei DSA 3 gabs bei mir AP immer am Ende eines Abenteuers (alle 2-3 Abende). Da wir oft Kaufabenteuer gespielt haben habe ich mich grob an den Angaben dort orientiert. 150 AP - 300 AP / Abenteuer, je nach Umfang und Schwierigkeit.

Bei DSA 4 müsste man diese Zahlen erhöhen... um 50% oder so.
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games
Aktuell aktiv mit: Swords and Wizardry

Offline Jens

  • Mimimi-chaelit
  • TechSupport
  • Mythos
  • *****
  • Beiträge: 10.273
  • Username: Jens
Re: Abenteuerpunkte und andere Belohnungen ...
« Antwort #3 am: 8.05.2006 | 12:30 »
Meist verteile ich so 100 pro Abend, kann aber auch runter zu 50 gehen wenn man weniger passiert oder so.

Offline Michael

  • Blood Bowl Mimose 1
  • Hero
  • *****
  • Der Film ist grandios.... scheiße!
  • Beiträge: 1.872
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ThiefofSouls
Re: Abenteuerpunkte und andere Belohnungen ...
« Antwort #4 am: 8.05.2006 | 13:07 »
Meistens zwischen 20-100 AP wobei eher unter 80 verteilt werden, in einer anderen Runden kommt drauf an, wie wir uns schlagen, da gebe ich dann immer nach einem Abschnitt AP, wenn der nicht erreicht wird, gibbet auch noch nichts, ansonsten so zwischen 300-800 AP für einen Abschnitt
Zitat von: Ahasverus am Heute um 09:42
Im Grunde spielen wir die meiste Zeit also eine Art Wargame und erzählen uns dazwischen Stundenlang Geschichten wie es zum nächsten Kampf kommt. *leichte ironie*

You cannot spell Slaughter without laughter.

Ein

  • Gast
Re: Abenteuerpunkte und andere Belohnungen ...
« Antwort #5 am: 8.05.2006 | 13:17 »
Also damals als ich noch DSA2 geleitet habe, da hab ich 50 pro Szene verteilt. Das war aber auch vor über 10 Jahren.

Online 8t88

  • Mr. Million
  • Titan
  • *********
  • The only true 8t
  • Beiträge: 16.868
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 8t88
    • 8t88's Blog
Re: Abenteuerpunkte und andere Belohnungen ...
« Antwort #6 am: 8.05.2006 | 13:18 »
Das Heftigste Abenteuer der Kaufversionen zu DSA 3 Zeiten waren 1000 (plus Kram und sonstige AP) für Krieg der Magier...
Ich hab immer mehr AP gegeben.

300 Pro Abenteuer Pauschal (plus dies und das) sind ab Stufe 3 keine Seltenheit mehr bei mir gewesen.
Live and let rock!

Klick den Spoiler Button!!
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Aeron

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.840
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Aeron
Re: Abenteuerpunkte und andere Belohnungen ...
« Antwort #7 am: 8.05.2006 | 14:25 »
Hmm, und wie sieht es, besonders bezogen auf DSA4, mit Speziellen Erfahrungen oder freien Steigerungen aus?

In meiner DSA-Gruppe bekommen wir etwa eine Spezielle Erfahrung pro abgeschlossenen Abenteuer - je nachdem welches Talent am meisten zur Anwendung während des Abenteuers kam bzw. am besten passt.

Zum Beispiel kenne ich auch einen Meister, bei dem man als Magiekundiger Strichelliste führen kann was die Anwendung der Zauber betrifft. Und der am meisten angewandte Zauber bekommt dann eine spezielle Erfahrung am Ende des Abenteuers.

Offline Jens

  • Mimimi-chaelit
  • TechSupport
  • Mythos
  • *****
  • Beiträge: 10.273
  • Username: Jens
Re: Abenteuerpunkte und andere Belohnungen ...
« Antwort #8 am: 8.05.2006 | 14:35 »
Ich mag die SE nicht... die bringen das ganze "mehr AP=besser" Konzept durcheinander... aber es kommen immer welche für die Sachen, bei denen die Helden eben eine "Spezielle Erfahrung" machen konnten. Da hab ich mir keine Regeln aufgestellt..

Offline Roland

  • königlicher Hoflieferant
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.842
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Roland
    • Sphärenmeisters Spiele
Re: Abenteuerpunkte und andere Belohnungen ...
« Antwort #9 am: 8.05.2006 | 14:38 »
Hmm, und wie sieht es, besonders bezogen auf DSA4, mit Speziellen Erfahrungen oder freien Steigerungen aus?

Bei uns gibts meist eine bis zwei spezielle Erfahrungen in wichtigen und/oder teuren Sachen (Kampffertigkeiten, bestimmte magische Fertigkeiten, seltener Eigenschaften o.ä) dazu ein paar spezielle Erfahrungen in fürs Abenteuer relevanten Wissens-/Wildnis-/Handwerks-/Gesellschaftstalenten.
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!

tyrarachsa

  • Gast
Re: Abenteuerpunkte und andere Belohnungen ...
« Antwort #10 am: 8.05.2006 | 14:55 »
Für guten Einsatz von Talenten gibts spezielle Erfahrung. Die Restlichen APs teilen sich folgendermaßen auf. 1/3 der Möglichen APs gibt es für Abenteuerrelevante Handlungen, 1/3 für Charakterplay, atmosphärisches Spiel und grandiose Szenen und 1/3 für Teamplay und Gruppeninteraktion. Die Menge der APs kann je nach Abenteuer gewaltig schwanken. So sähe es zumindest aus, wenn ich wieder DSA leiten würde. Derzeit bin ich bei DSA nur Spieler.

Offline Aeron

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.840
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Aeron
Re: Abenteuerpunkte und andere Belohnungen ...
« Antwort #11 am: 8.05.2006 | 15:22 »
Ich mag die SE nicht... die bringen das ganze "mehr AP=besser" Konzept durcheinander...

Eigentlich finde ich SE nicht schlecht. so werden die Spieler "gezwungen" auch die Talente zu steigern, die sie angewandt haben. Weil es wirkt manchmal schon seltsam, wenn man z.B. mehrere Wochen durch die Wildnis zieht und am Ende hat der Charakter ein besseren Wert in Gassenwissen, weil der Spieler dieses Talent unbedingt steigern wollte...


@tyrarachsa
Also würde dies auch bedeuten, dass die Chars unterschiedlich viel APs bekommen, ja nachdem wie sich der Spieler ins Zeug legt?

tyrarachsa

  • Gast
Re: Abenteuerpunkte und andere Belohnungen ...
« Antwort #12 am: 8.05.2006 | 15:25 »
@tyrarachsa
Also würde dies auch bedeuten, dass die Chars unterschiedlich viel APs bekommen, ja nachdem wie sich der Spieler ins Zeug legt?
In der Tat.

Ich sehe das so: APs sind ein Belohnungssysthem. Davon kann man halten was man will. Es ist so. Die Frage ist: Was will ich Belohnen? Das die Spieler den großen bösen Irgendwas im Endkampf besiegt haben? Wo ich möglicherweise sogar noch das Schicksal richtig hinbiegen musste? Wohl eher nicht. Ich belohne Spieler nicht für gute Würfelergebnisse.
Wofür ich die Spieler aber gerne belohne, ist wenn sie das Spiel vorrantreiben, eine gute Atmosphäre schaffen, die Geschichte mitgestalten, sie ihre Mitspieler unterstützen oder sie mir als SL Spielmaterial liefern.

Wenn ich alle Spieler gleich belohne, macht das ganze keinen Sinn.

Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter. Ein schwächerer Rollenspieler, der das Beste aus seinen Möglichkeiten herausgeholt hat, bekommt mehr Punkte als ein Rollenspielgott, der so ein bisschen vor sich hin brilliert hat. Ich hatte noch nie das Problem, dass das irgendwer nicht verstanden hat, oder irgendwelche Eifersüchteleien aufgekommen wären.
Ich sehe es nicht ein, dass ich einem Spieler, der sich außerhalb des Spiels nicht mit RPG beschäftigt genausoviele Punkte geben soll, wie jemandem, der ein rollentagebuch führt und mir darin zwischen den Zeilen die Charaktermotivationen, langfristige Pläne und Abenteuerideen vermittelt.

Ich habe übrigens die erfahrung gemacht, dass die APs auch nach mehreren Abenteuern nicht weit auseinander liegen. Der eine hat eben seine Stärken im weiterführen von Abenteuern, der andere im Charakterply, oder im Teamspiel.
« Letzte Änderung: 8.05.2006 | 15:48 von tyrarachsa »

Offline Jiriki

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.118
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiriki
Re: Abenteuerpunkte und andere Belohnungen ...
« Antwort #13 am: 9.05.2006 | 14:50 »
Eigentlich ist die Idee ja gut, ...
ABER wer bitte ist man als SL, die Spieler bewerten zu können und solche Aussagen zu machen wie xyz spielt besser als zyx. Nein, der Gedanke gefällt mir überhaupt nicht. wer bewertet den SL? Woher nimmt der SL das Recht / die Qualifikation ...? Naja Geschmacksache.
Hm bei uns gibts pro Abend so grob 80AP, was dann etwa 240AP pro Abenteuer macht, mal mehr mal weniger.
SE's verteilen wir etwa wie Roland.

Teclador

  • Gast
Re: Abenteuerpunkte und andere Belohnungen ...
« Antwort #14 am: 9.05.2006 | 14:56 »
wer bewertet den SL? Woher nimmt der SL das Recht / die Qualifikation ...?

Indem es zum Beispiel durch Gruppenkonsens entschieden wird, dass der SL das Recht dazu hat und diese Bwertung zu seinen Aufgaben gezählt wird.

Aber wie du schon richtig sagst: Geschmackssache!

Offline Aeron

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.840
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Aeron
Re: Abenteuerpunkte und andere Belohnungen ...
« Antwort #15 am: 9.05.2006 | 15:05 »
Naja, ich betrachte dieses Belohnungssystem nach spielerischer Leistung auch eher mit Zurückhaltung.

@tyrarachsa
Würden die Spieler denn viel anders spielen, wenn es dieses Belohnungssystem nicht gäbe?

Ich sehe das so: APs sind ein Belohnungssysthem. Davon kann man halten was man will. Es ist so.

Im Großen und Ganzen ja. Aber außer diesem Punkt, spiegeln die APs die Entwicklung des Charakters wieder und erhöhen außerdem die Langzeitmotivation - also nicht nur Belohnung.

Teclador

  • Gast
Re: Abenteuerpunkte und andere Belohnungen ...
« Antwort #16 am: 9.05.2006 | 15:14 »
Im Großen und Ganzen ja. Aber außer diesem Punkt, spiegeln die APs die Entwicklung des Charakters wieder und erhöhen außerdem die Langzeitmotivation - also nicht nur Belohnung.

Dazu muss man aber fairerweise auch sagen, dass auch diese Bedeutungen von AP, nicht für jede Gruppe gelten.

Eine Gruppe die sich beispielsweise einigt, mehr AP zuvergeben, weil sie sich selten treffen können aber trotzdem ein stetigen Macht-Anstieg haben wollen brechen schonmal mit einer der Bedeutungen.

Und Tyras Vorschlag beißt sich mit Bedeutung als Langzeitmotivation auch nicht wirklich.

Offline Jiriki

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.118
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiriki
Re: Abenteuerpunkte und andere Belohnungen ...
« Antwort #17 am: 9.05.2006 | 18:21 »
Indem es zum Beispiel durch Gruppenkonsens entschieden wird, dass der SL das Recht dazu hat und diese Bwertung zu seinen Aufgaben gezählt wird.

Aber wie du schon richtig sagst: Geschmackssache!

Hm, das heißt dann, um SL zu sein, muss ein solcher in der Lage sein, Spielstile zu bewerten?

Prinzipiell daran stört mich, dass die "Qualität des Rollenspiels" eigentlich relativ wenig mit der Entwicklung inplay zu tun hat. Ich dachte logische, realistische Erklärungen wären bei DSA wichtig ~;D
Naja wie bleibt wohl Geschmackssache.

Teclador

  • Gast
Re: Abenteuerpunkte und andere Belohnungen ...
« Antwort #18 am: 9.05.2006 | 18:26 »
Hm, das heißt dann, um SL zu sein, muss ein solcher in der Lage sein, Spielstile zu bewerten?

Jeder Idiot kann Spielstile bewerten und zwar dann wenn vorher festgelegt worden ist, auf was geachtet werden soll bzw. was wichtig sein soll.

Wenn der SL vorher sagt worauf er Wert legt bzw. wenn die Gruppe vorher festlegt worauf Wert gelegt wird und alle einverstanden sind sehe ich keine großen Probleme einem SL solch eine "Richterrolle" zuzuweisen.

Achja: Lass die Worte "logisch" und "realtistisch" lieber aus der Diskussion raus. Sowas endet immer ungut. ;)

Offline Jiriki

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.118
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiriki
Re: Abenteuerpunkte und andere Belohnungen ...
« Antwort #19 am: 9.05.2006 | 18:37 »
Mit der Richterrolle kann ich mich nicht anfreunden ;).
Hält eigentlich irgendjemand die Vergabe von mehr AP für magisch begabte Helden für sinnvoll?
Und wie handhabt ihr das mit Sonderfertigkeiten? Einfach genügend AP zusammenkriegen, und dann kann das schon irgendwer beibringen, oder geht das auch eher in Richtung Belohnung für irgendetwas?
Zitat
Achja: Lass die Worte "logisch" und "realtistisch" lieber aus der Diskussion raus. Sowas endet immer ungut. Wink
Der  ~;D hatte schon ein Grund .. ;)

Offline Alrik

  • eiskaltes Händchen!
  • Famous Hero
  • ******
  • gerd
  • Beiträge: 3.389
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Murajian
    • Mein Blog
Re: Abenteuerpunkte und andere Belohnungen ...
« Antwort #20 am: 9.05.2006 | 18:56 »
Hält eigentlich irgendjemand die Vergabe von mehr AP für magisch begabte Helden für sinnvoll?

Halte ich für einen komplett falschen Schritt! Davon abgesehen, dass es bei Neuerschaffungen evtl. zu mehr magisch begabten Chars kommt, finde ich es einfach nur unfair allen anderen Spielern. Warum sollte ein Spieler dafür belohnt werden, weil er sich am Anfang für eine bestimmte Profession entschieden hat?

Wir haben gegen Ende meiner DSA-Zeit zunehmend aufgehört, APs unterschiedlich zu verteilen. Es gab eine Pauschale für alle und wirklich nur in manchen Situationen wurde ein Char mehr belohnt als ein anderer.
today we are superheroes
but tonight we'll just be tired

Offline Jiriki

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.118
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiriki
Re: Abenteuerpunkte und andere Belohnungen ...
« Antwort #21 am: 9.05.2006 | 19:11 »
Ich hab das als Ausgleich verstanden, weil einige magische Professionen und die Talente & SF's dazu ziemlich teuer sind. Für sinnvoll halt ichs trotzdem nicht, weil man damit ja auch andere Eigenschaften usw. steigert und es doch irgendwie ein "unfair Gefühl" erzeugt. Aber in MWW wird das ja angeraten, deswegen hab ich hier mal im Zusammenhang gefragt.

Offline Samael

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.851
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Re: Abenteuerpunkte und andere Belohnungen ...
« Antwort #22 am: 9.05.2006 | 19:19 »
Ich hab das als Ausgleich verstanden, weil einige magische Professionen und die Talente & SF's dazu ziemlich teuer sind. Für sinnvoll halt ichs trotzdem nicht, weil man damit ja auch andere Eigenschaften usw. steigert und es doch irgendwie ein "unfair Gefühl" erzeugt. Aber in MWW wird das ja angeraten, deswegen hab ich hier mal im Zusammenhang gefragt.

Wenn du das magische Zeug für zu teuer hälts mach es doch einfach billiger....
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games
Aktuell aktiv mit: Swords and Wizardry

Offline Jens

  • Mimimi-chaelit
  • TechSupport
  • Mythos
  • *****
  • Beiträge: 10.273
  • Username: Jens
Re: Abenteuerpunkte und andere Belohnungen ...
« Antwort #23 am: 9.05.2006 | 21:04 »
Allerdings ist das mit den "mehr AP bitte für unsere Magier" etwas bigott... weil der Kampf ist fast genauso teuer. Mehr AP für Kämpfer? Das führt nur zu etwas wovon viele DSA-Spieler sich abgrenzen wollen! Außerdem würde das heißen, dass unser Zuckerbäcker oder die Hirtin sich nie weiterentwickeln würden können... weil die können ja weder zaubern noch kämpfen... ::)

tyrarachsa

  • Gast
Re: Abenteuerpunkte und andere Belohnungen ...
« Antwort #24 am: 10.05.2006 | 01:17 »
Eigentlich ist die Idee ja gut, ...
ABER wer bitte ist man als SL, die Spieler bewerten zu können und solche Aussagen zu machen wie xyz spielt besser als zyx.

Es ist ja nicht so, dass ich sage: "Spieler x hat mir gut gefallen, der kriegt x APs. Spieler y sollte sich ein wenig mehr anstrengen, dafür gibts nur y APs." und damit hat es sich.
Das wäre nicht OK und würde zu Recht zu Unmut führen. Meine Vorgehensweise ist so, dass ich mir jede besonders gelungene Aktion eines Spielers als Stichwort notiere. (nicht gelungene Aktionen kommen bei der AP vergabe nicht zur Sprache. Es geht ja auch ei wenig um positive verstärkung.) Zu jeder dieser Aktionen sag ich ein paar Worte, was mir daran so gut gefallen hat und warum ich diese Aktion mit einer bestimmten Anzahl an APs versehen möchte. Dann Frage ich die Gruppe, ob sie das auch so sieht und die können ihren Senf dazu geben. usw.
Die APs werden zwar von mir vergeben, aber in einem Gruppenkonsens. Wenn ich damit durch bin frage ich die Gruppe, ob ihr noch etwas einfällt, was ich ihrer Meinung nach noch berücksichtigen müsste. Wenn es da was gibt, wird das auch noch kurz besprochen und berücksichtigt.

Ancoron Fuxfell

  • Gast
Re: Abenteuerpunkte und andere Belohnungen ...
« Antwort #25 am: 17.05.2006 | 14:48 »
Die höheren APs für Magiebegabte halte ich für unfair, verallgemeinert wäre sie jedoch nicht praktikabel, weshalb sie einfach ignoriert gehört.

Sie bezieht sich übrigens nur auf spezielle, seltene Ereignisse!