Autor Thema: [Systemmechanismen] Gezielte Treffer  (Gelesen 4449 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Selganor

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 32.855
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
[Systemmechanismen] Gezielte Treffer
« am: 11.05.2004 | 07:47 »
Inspiriert durch den Gezielte Attacken! Thread ist hier doch mal eine Gelegenheit die Handhabung gezielter Treffer in verschiedenen Systemen aufzufuehren.

Ich fange mal mit D&D3 an:

D&D 3 kennt keine gezielten Treffer oder Trefferzonen.
Es ist zwar moeglich auf bestimmte kleinere Ziele zu schlagen/schiessen aber systemtechnisch hat es keine Auswirkungen.

Es gibt allerdings durch verschiedene Feats/Talente so etwas wie "gezielte Treffer".

"Power Attack".
Jemand der diese Faehigkeit besitzt (und das kann jeder der stark genug dafuer ist lernen) Abzuege auf den Treffer nehmen und diese auf den Schaden legen. (Maximal +-1/Stufe, bei "Nichtkaempfern" sogar weniger)

Jeder Charakter kann versuchen zu entwaffnen oder die Waffe anzugreifen (um diese zu beschaedigen), aber wer das nicht noch speziell gelernt hat (wieder mit Feat) der oeffnet seine Deckung, so dass der Gegner die Chance hat einen "Freischlag" auf ihn hat.

Verschiedene andere d20-Regeln haben Zusatzregeln fuer gezielte Treffer. (Die kann ja jemand mal separat auflisten)
« Letzte Änderung: 11.05.2004 | 11:42 von Selganor »
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Bitpicker

  • /dev/gamemaster
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.506
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bitpicker
    • Nyboria - the dark side of role-playing
Re: [Systemmechanismen] Gezielte Treffer
« Antwort #1 am: 11.05.2004 | 11:23 »
GeneSys: Jeder Angriff ist ein gezielter Angriff, den der Spieler zuerst in seiner Ausführung und intendierten Wirkung beschreibt; der eigentliche Angriffswurf, ein etwaiger Verteidigungswurf und andere Einflüsse bestimmen, wie gut diese intendierte Aktion gelingt, was der Spielleiter wiederum in Beschreibung umsetzt.

Robin
Wie heißt das Zauberwort? -- sudo

(Avatar von brunocb, http://tux.crystalxp.net/)

Offline Monkey McPants

  • Famous Hero
  • ******
  • The Hammer is my Monkey
  • Beiträge: 3.191
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Minx
    • Story-Games Österreich
Re: [Systemmechanismen] Gezielte Treffer
« Antwort #2 am: 11.05.2004 | 11:31 »
BESM kenn verschiedene "Called Shots", die sich in Schwierigkeit und Effekt unterscheiden. (Auch funktionieren nicht alle bei jedem Ziel.) Es gibt de möglichkeit durch die Attribute "Dead Eye" (Fernkampf) und "Precise Stroke" (Nahkampf) den malus zu verringern bzw völlig zu negieren. (Beides senkt den Malus um 3.)

BESM ist ein HP-System ohne Trefferzonen.

-Entwaffnen: Die Waffe des Gegners aus seiner Hand schlagen/schießen. Der Malus hängt von der Art der Waffe ab. (+4/+1 für Fernkampf, +2/+0 im Nahkampf) Im Nahkampf darf das Ziel einen Bodywurf machen, um die Waffe in der hand zu behalten. (Erhällt allerdings eine Malus für diese Waffe in der nächsten Runde, slebst wenn er die Probe schaft.)

-Lebenswichtige Organe: Ein Charakter kann die lebenswichtigen Organe (Herz, Hirn, etc) eines Zieles anvisieren um mehr Schaden zu machen. Der charakter erhält einen Malus von +4/+1 auf die Probe und ein erfolgreicher Angriff zählt als kritischer Treffer, was den Schaden angeht. (w6: 1-3 doppelter Schaden, 4-5 dreifacher Schaden, 6 vierfacher Schaden oder Sofortiger Tod)

-Schwachstellen: Manche Ziele haben Schwachstellen die von einem Charakter anvisiert werden können. Ein treffer an einer solchen Stelle zählt als kritischer Erfolg und ein Kritischer Erfolg auf einer solchen Stelle führt zu sofortigem Tod. Mali hängen von der Größe des Schwachpunktes ab, ragieren aber zwischen +4 und +2.

-Partielle Panzerung: Man kann mit einer Attacke eine partielle Panzerung umgehen bzw eine weniger gepanzerte Stelle treffen, wodurch der Charakter weniger oder keinen Schutz dadurch erhält. Der malus ist +2/0.

-Querschläger: Auch eine Attacke um die Ecke (Oder eine andere Art des Querschlägertums) wird als gezielte Attacke behandelt. Der Malus ist +2 pro "Abpraller". Dadurrch kann man Hindernisse umgehen oder Gegner überaschen, indem man die Kugel in seinen Rücken abprallen läßt.

Ich mag das System.

M
Ich praktiziere leidenschaftlich 4enfreude.

Story Games Österreich

Offline Sara Pink [DA]

  • Frauenbeobachterin
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.849
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Sara Pink
Re: [Systemmechanismen] Gezielte Treffer
« Antwort #3 am: 12.05.2004 | 21:23 »
KULT:

Bei Feuerwaffen & Nahkampfwaffen:
Die Abzüge auf den Trefferwurf, für das jeweilige Körperteil, auf das man zielt, stehen in einer festgelegten Tabelle. Um zu zielen gehen bis zu 5 Kampfaktionen drauf, je nach dem, wie gut man zielen will. Pro Kampfrunde, die man zielt, erhält man einen Angriffsbonus von +2. Der Schaden ist allerdings der selbe...

Beim Kampfsport:
Der Spieler entscheidet vor dem Schlag, welchen Effekt dieser erreichen. Nach einem normalen Trefferwurf zeigt der Schadenswurf nur noch, ob der Effekt nicht, halb oder voll erreicht wurde.


Fanti

  • Gast
Re: [Systemmechanismen] Gezielte Treffer
« Antwort #4 am: 2.06.2004 | 15:20 »
MIDGARD (erste Ausgabe aus den 80ern):

Generelles:
Bei Midgard gibt es Ausdauerpunkt (AP) und Lebenspunkte (LP). Man hat auf jede Waffe einen
Erfolgbonus und trifft, wenn Erfolgsbonus+W20+/-eventuelleModifikationen >= 20 ist.
Im Normalfall ist dies dann  ein "leichter Treffer" und man verliert nur AP. Je nach Erfahrungsgrad
des Getroffenen gibt es eine Grenze, ab der der Treffer schwer ist (LP und AP-Verlust).
Je nach Rüstung wird beim LP-Schaden 0 bis 6 Punkte abgezogen.
Bei Grad 1 liegt diese Grenze bei 24, bei Grad >=12 bei 30.
Wirft man eine "20" ist dies ein "Kritischer Treffer". Ein solcher Treffer ist ein schwerer Treffer und man
würfelt - falls das Opfer mindestens 1 Punkt LP-Schaden erleidet - zusätzlich mit W100 in einer Tabelle,
um zu sehen, wo getroffen wurde und ob eventuell Zusatzschaden entsteht.

Gezielte Treffer:
Man sagt an, wo man treffen will und würfelt den Angriff. Schafft man nur einen leichten Treffer, wird das
Opfer gar nicht getroffen. Trifft man schwer oder kritisch war der gezielte Treffer ein Erfolg und es wird auf
einer Tabelle, die der für kritische Treffer sehr ähnlich ist, gewürfelt, ob auch der gewünschte Körperteil getroffen
wurde. Dabei ist z.B. ein Augentreffer natürlich schwerer zu erzielen, als ein Beintreffer. Ist der Wurf erfolgreich, zählt
der Angriff wie ein kritischer Treffer - wenn nicht, nur wie ein leichter Treffer.

Natürlich hat in allen Fällen der Gegner bei entsprechender Ausrüstung die Möglichkeit zu parieren....

Offline Psycho-Dad

  • Ulkbeitrag
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.405
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: psycho-dad
Re: [Systemmechanismen] Gezielte Treffer
« Antwort #5 am: 13.06.2004 | 15:49 »
Die Dunkle Dimension:

Wenn die Spieler nicht sagen, wohin der Treffer gehen soll, wird mit einem W20 bestimmt, wohin der schlag geht.
Wert:   Körperzone:
1   Kopf
2   Hals
3 - 5   linker Arm
6 - 8   rechter Arm
9 - 14   Torso
15 - 17   linkes Bein
18 - 20   rechtes Bein

Wohin der Schlag genau geht hängt von der Kreativität des SL und der Angrifsqualität
(Exelent - Meisterlich - Gut - Gelungen - Schlecht Gelungen - Mislungen - Leichter Patzer - Mittlerer Patzer - Schwerer Patzer) ab. Ein "Exelenter" angriff bei gewürfelter 5 in verbindung mit einem hohen Schadenswurf würde bedeuten, das der Linke Arm sehr weit oben Getroffen und Abgetrennt/Abgequetscht/Gebrochen wurde. Bei einem Dolch währen die Muskeln derart in Mitleidenschaft gezogen, das der Arm unbeweglich ist. Ein Schlecht gelungener angriff bei gleichem Schaden hätte evtl. einen Finger abgetrennt oder nur eine "Nette" schnittwunde im Unterarm verursacht, ein Schwerer Patzer liese die waffe vorbeischwingen und den Chara sich den eigenen Oberschenkel Zertrümmern/Zerschneiden lassen (nur 1% Chance).

Bei Geizielten angriffen Kündigt der Spieler an, was er Treffen will. Es fallen entsprechende Mali auf den Angrifswurf.
Je Kleiner die Trefferzone, desto größer der Malus:
Ein gezielter Angriff auf den Kopf würde bedeuten, das der malus bei 25% liegt. Wenn er noch genauer trefen will, z.B. Das linke Auge durch den Sichtschlitz eines geschlossenen Vollhelmes mit einer Armbrust aus 5 Meter enfernung, hätten wir schon einen Malus von 90%. Unabhängig von seinem Können Liegt die Trefferchance aber immer bei Mindestens 5%. (Anfängerglück, schicksal ect...) so das selbst bei aussichtslosen Situationen eine Chance besteht. Auserdem sind von diesen 5% (wenn sie den geworfen werden) wiederum 20% Exelent, 20% Meisterlich und weitere 20% Gut, wodurch bei Gelingen fast automatisch eine Tödliche oder zumindest Kampfunfähig machende Wirkung erzielt wird. Ein erhöhender Malus veringert zwar die Chancen im algemeinen, aber wenn es dann doch Klappt, sind die Folgen verheerend.

Offline Alrik aus Beilunk

  • Hero
  • *****
  • R:reizt zum Widerspruch! S:nicht auf die Goldwage!
  • Beiträge: 1.918
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Alrik aus Beilunk
Re: [Systemmechanismen] Gezielte Treffer
« Antwort #6 am: 8.07.2004 | 18:16 »
DSA 4:

Trefferzonen sind optional:
Kopf, Arme, Beine, Oberkörper & Bauch

Bei zufälligen Treffer die genügend Trefferpunkte für eine Wunde haben (z.B. ein Pfeil) wird mit 1W20 die Zone ausgewürfelt wo diese Wunde entsteht.
Armwunden senken AT/PA, Beinwunden machen zusätzlich langsamer, Kopf, Bauch und Brustwunden sind einfach übel.
Allerdings wird der Rüstungsschtuz der Zone vom Treffer abgezogen, so das dann doch nicht immer eine Wunde entsteht.

Anders bei gezielten Treffern:
Der Angreifer kündigt an welche Zone er Treffen will:
Sein AT Wurf wird um 4 + Zonenmodifikator erschwehrt, er kann seinen Wurf auch noch zusätzlich erschwehren um mehr Schaden zu machen oder die Parade des Gegners zu erschwehren.
Der Gegner kann versuchen den Schlag parieren.
(Für Leute die das DSA Kampfsystem nicht kennen:  W20 Wurf + Modifikator dürfen nicht über dem AT Wert liegen))

Beispiel:
Alrik (Anfängerheld) mit AT 14 möchte einen Angriff gegen Belrik Schwertarm führen:
AT +4 +2 = AT+6
Alrik darf nicht mehr als 8 (+6) Würfeln, damit seine AT glückt.
Belrik kann versuchen zu parieren, gelingt ihm dies nicht, bekommt er eine Wunde am Schwertarm, verliert LE wie bei einem normalen Treffer und hat durch die Wunden noch gesenkte AT/PA Werte.

Ein gezielter Treffer verursacht eine Wunde in der Zone, mit den üblichen Auswirkungen. Durch hohen Schaden können auch mehr als eine Wunden entstehen, eine Körperteil mit drei Wunden gilt als Funktionsunfähig.

Rüstungen sind durch das Zonensystem wesentlich wichtiger.
Schwache Rüstungen werden stärker, starke schwächer.

So schützt ein normaler Kürsass im normalen System mit RS 3. Bei der Trefferzone Brust dagegen mit 5 (und Arme/Beine/Kopf sind gar nicht geschützt)
Eine Gestechrüstung schützt mit 12 im normalen System, bei den Trefferzonen !jede! mit mindestens 7.
Quote: Ambrose Bierce  
Cynic, n: a blackguard whose faulty vision sees things as they are, not as they ought to be.

Offline mat-in

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.428
  • Username: URPG
    • Offizielle Website von URPG und seinen Hintergrundwelten
Re: [Systemmechanismen] Gezielte Treffer
« Antwort #7 am: 30.05.2007 | 13:31 »
Shadowrun 3:
Erhöhen des zu erreichenden MW mit w6 Auswirkungen: +1 Schadenslevel.

Shadowrun 4:
Abzüge auf die Würfelzahl.

ERPS:
Erhöhung des Mindestwurfes. Auswirkungen: Würfeln auf einer anderen Spalte für Schadensauswirkungen. Ungezielt: einer der w10 aus dem Angriffswurf = Trefferzone.

Paranoia:
Das entspricht nicht ihrer Sicherheitsstufe, Bürger! Bitte begeben sie sich in Hinrichtungsraum 3 für ihre Bestrafung, zuwiederhandeln kann mit dem Tod bestraft werden...

URPG:
Erhöhen des Mindestwurfes nach Zielgröße. Auswirkungen: Schaden an empfindlichen Stellen verdoppelt, ggf. andere Attribute geschädigt. Ohne Zielen: Es wird immer davon ausgegangen das man versucht den größten Teil (Rumpf / Torso) zu treffen.

Offline Dirk

  • Fighter Daddy Level 2
  • Adventurer
  • ****
  • Dirk Ackermann
  • Beiträge: 887
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DarAng
Re: [Systemmechanismen] Gezielte Treffer
« Antwort #8 am: 30.05.2007 | 13:59 »
The Riddle of Steel - jeder shot ist gezielt! Es gibt also nur gezielte Treffer. Wohin er genau, ob Hand oder Unterarm z.B., geht wird mit einem W6 ausgewürfelt.

MfG

Dirk
Erdmännchen finde ich schon echt putzig!

Aber Koks ist einfach nicht meine Droge.

Offline mat-in

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.428
  • Username: URPG
    • Offizielle Website von URPG und seinen Hintergrundwelten
Re: [Systemmechanismen] Gezielte Treffer
« Antwort #9 am: 30.05.2007 | 14:07 »
Kann man da auch sagen wo man hinzielen will oder wird IMMER gewürfelt? Das klingt eher nach ungzielt aber mit Trefferzonensystem  ;)

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 15.829
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: [Systemmechanismen] Gezielte Treffer
« Antwort #10 am: 30.05.2007 | 15:04 »
Warhammer 2nd:
 gezielte Treffer sind möglich, geben aber bis zu -20% auf den Angriffswurf.

Deadlands:Classic
gezielte Treffer sind ebenfalls möglich. Je nach Körperteil kann der Malus auf den Angriffswurf bis zu -10 betragen.

7teSee:
es gibt keine gezielten Treffer-wozu auch? ;)

Arcane Codex:
gezielte Treffer ebenfalls auf alle Körperteile möglich, ebenfalls mit bis zu -10 auf den Angriffswurf.
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 27.985
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: [Systemmechanismen] Gezielte Treffer
« Antwort #11 am: 30.05.2007 | 16:15 »
Conan D20:

- Power Attack wie bei D&D (Abzug auf Trefferchance gibt Bonus auf Schaden; wo du tatsächlich triffst, ist irrelevant)

- Finesse Attack (ähnlich wie bei D&D, aber für jeden verfügbar, ohne Feat): du zielst auf Lücken in der Panzerung.
Dazu verwendest du den DEX- statt STR-Bonus. Wenn dein Angriffswurf größer ist als die Summe aus Defense plus Rüstungsschutz (DR), wird die Rüstung bei der Schadensbestimmung komplett ignoriert. Nicht mit Power Attack kombinierbar. Hat der Gegner z.B. Defense 17 und DR 6, musst du mit dem Finesseangriff über 23 kommen, um den vollen Schaden zu machen. Liegt dein Ergebnis zwischen 17 und 22, wird die volle DR abgezogen, unter 17 triffst du gar nicht.

- Spezialangriffe: diese stehen jedem zur Verfügung, der die Anforderungen erfüllt, und sie sind meist nur in bestimmten Situationen möglich. In Sachen "gezielte Treffer" gibt es da beispielsweise "Decaptitating Slash" auf den Kopf, oder "Desparate Stab" auf Kehle oder Herz. In beiden Fällen ist man nach seinem Angriff selber leichter zu treffen. Bei Erfolg muss der getroffene Gegner einen Fort Save machen und ist im Versagensfall sofort tot.

- Außerdem gibt es noch "Massive Damage", der zum sofortigen Tod führen kann, aber freilich nicht planbar ist und meistens durch kritische Treffer getriggert wird.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Dirk

  • Fighter Daddy Level 2
  • Adventurer
  • ****
  • Dirk Ackermann
  • Beiträge: 887
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DarAng
Re: [Systemmechanismen] Gezielte Treffer
« Antwort #12 am: 1.06.2007 | 20:26 »
@ URPG

Mann muss(!) immmer sagen wohin man treffen möchte. Zum Beispiel: ich schwinge mit meiner Axt schräg in Höhe seiner Schulter. Trifft man, so wird gewürfelt wohin genau das ganze ging. In dem Fall würde der W6 entscheiden:

1-2 Oberarme und Schulter, 3 Brustschnitt quer, 4 Nacken, 5 Unterschädel und Gesicht, 6 Oberschädel.

Nehmen wir an ich würfle eine 4. Dann würde die Schwere der Wunde auf dieser Tabelle bestimmt werden:

1   Fleischwunde
2   versetzter oder gebr. Wirbel
3   aufgeschn. oder zerst. Kehlkopf
4   geschnittene Halsvene, mgl. Kehle
5   fast oder ganze Enthauptung

Die spielerischen Auswirkungen erspare ich mir mal.

Es glaubt immer niemand, der das Spiel noch nicht selbst zwei bis dreimal gespielt hat: es geht schnell und mit viel Taktik!

MfG

Dirk





















Erdmännchen finde ich schon echt putzig!

Aber Koks ist einfach nicht meine Droge.

Offline mat-in

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.428
  • Username: URPG
    • Offizielle Website von URPG und seinen Hintergrundwelten
Re: [Systemmechanismen] Gezielte Treffer
« Antwort #13 am: 2.06.2007 | 18:17 »
Doch, doch, das es schnell geht kann ich mir vorstellen, mein system ist ähnlich *g*