Autor Thema: D&D 4e und magische Gegenstände  (Gelesen 12160 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Heinzelgaenger

  • Hero
  • *****
  • -rollt seinen Wonzling in Richtung Küche-
  • Beiträge: 1.401
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Einzelgaenger
Re: D&D 4e und magische Gegenstände
« Antwort #50 am: 25.01.2008 | 15:51 »
Warum um den Brei herumreden?
Wir wissen beide, wie es ist; auf das Bauern-Supplement können wir noch lange warten und kaufen würde es auch niemand.
Warum also überhaupt irgendetwas unmartialisches? Warum überhaupt Zauber wie den Unseen Servant? Warum stört es einige Leute, das Magier nicht einmal ein Lagerfeuer mittels Magie produzieren können, während ein Feuerball hingegen kein Problem darstellt?

Das ist halt die Frage; wieviel Spiel und wieviel Rollen beinhaltet solch ein Regelbuch? Beim neuen D&D wird ziemlich viel neu überdacht aber ich kann dich beruhigen, auch hier wird es keine Bauernregeln geben, es wird eher noch brettiger und miniaturiger zugehen. Und Charaktere werden immer noch Packesel sein; massiere also schon einmal deine Nackenmuskulatur vor.

Offline Heinzelgaenger

  • Hero
  • *****
  • -rollt seinen Wonzling in Richtung Küche-
  • Beiträge: 1.401
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Einzelgaenger
Re: D&D 4e und magische Gegenstände
« Antwort #51 am: 25.01.2008 | 15:58 »
Sorry für Offtopic, aber

Ohdumeinegüte, das ist ja echt fatal. Ich dachte, das wäre allgemein bekannt, dass ED quasi die Vergangenheit des SR-Universums darstellt. Und das sieht doch ein Blinder mit dem Krückstock, daß die Death Sea das Schwarze Meer ist? Naja whatever.

immer wieder auf Cons mitbekommen. ("Was, die Erde"?) Viele fanden es sogar doof.
Offiziell war es auch nur durch (ich glaube drei) Romane, und eines der letzten Quellenbücher geklärt, wo man eben ganz Eurasien sehen konnte.


Offline Tantalos

  • Bayrisches Cowgirl
  • Administrator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 7.061
  • Username: J.Jack
Re: D&D 4e und magische Gegenstände
« Antwort #52 am: 25.01.2008 | 18:24 »
Zitat
Warum stört es einige Leute, das Magier nicht einmal ein Lagerfeuer mittels Magie produzieren können, während ein Feuerball hingegen kein Problem darstellt?
LAgerfeuer amchen ist ja auch eine sehr Abenteuerrelevante Sache.  ::) Außerdem kann ich mir zu dem Zeitpunkt auch ne Hütte irgendwo hinstellen... (wenn ich den Slot dafür freilasse)
Rebellion? Läuft gut!

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 30.733
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: D&D 4e und magische Gegenstände
« Antwort #53 am: 25.01.2008 | 20:51 »
Achja, was ich noch sagen wollte zum Thema "Wie wirkt sich Magie (in Menschenhand) auf die Gesellschaft aus?"
Dazu empfehle ich wärmstens die Bartimäus-Trilogie von Jonathan Stroud. Setting: die Erde, wenn es immer Magie gegeben hätte. Konsequenz: die Magier sind die unangefochten und offiziellen Herrscher aller Staaten, bei Auseinandersetzungen mit "Gewöhnlichen" haben sie immer Recht (Gerichte sind nur für Scheinprozesse gut), die Gewöhnlichen haben zu spuren wenn man ihnen was sagt, sonst staubt's! Konventionelle Waffen gibt es iirc kaum, denn zur Kriegführung werden entsprechende Mengen Dämonen zwangsrekrutiert, und die Polizei besteht aus Werwölfen. So in etwa.

immer wieder auf Cons mitbekommen. ("Was, die Erde"?) Viele fanden es sogar doof.
Offiziell war es auch nur durch (ich glaube drei) Romane, und eines der letzten Quellenbücher geklärt, wo man eben ganz Eurasien sehen konnte.

Tzis, das war doch überhaupt das Coole, weswegen ich mich für ED überhaupt interessiert habe! Hätte ich das mit der Erde nicht gewusst, hätte ich es wahrscheinlich gar nicht gespielt. Das ist ja auch das, was mich an Settings wie z.B. Conan reizt.

Zitat
LAgerfeuer amchen ist ja auch eine sehr Abenteuerrelevante Sache.

Bei D&D heißt das wohl eher "Volo's Homely Hearth" oder so ähnlich und kommt komplett mit dampfendem Kakao und Marshmallows am Spieß. HP regeneration +1 per 2 caster levels.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Archoangel

  • superkalifragilistigexpialigetisch
  • Legend
  • *******
  • Stimme der Vernunft
  • Beiträge: 4.299
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Archoangel
Re: D&D 4e und magische Gegenstände
« Antwort #54 am: 25.01.2008 | 23:01 »
Achja, was ich noch sagen wollte zum Thema "Wie wirkt sich Magie (in Menschenhand) auf die Gesellschaft aus?"
Dazu empfehle ich wärmstens die Bartimäus-Trilogie von Jonathan Stroud. Setting: die Erde, wenn es immer Magie gegeben hätte. Konsequenz: die Magier sind die unangefochten und offiziellen Herrscher aller Staaten, bei Auseinandersetzungen mit "Gewöhnlichen" haben sie immer Recht (Gerichte sind nur für Scheinprozesse gut), die Gewöhnlichen haben zu spuren wenn man ihnen was sagt, sonst staubt's! Konventionelle Waffen gibt es iirc kaum, denn zur Kriegführung werden entsprechende Mengen Dämonen zwangsrekrutiert, und die Polizei besteht aus Werwölfen. So in etwa.

Ein sehr empfehlenswertes Produkt ist hier "A Magical Medival Society" von Expeditous Retreat Press. das Buch erklärt sehr schön, wie sich magie auf die typische D&D Welt auswirkt. Gleichzeitig erhält man noch massig Regeln und Fluff, wie man z.B. eine Domäne verwaltet, eine Stadt aufbaut, eine Kirche managt, oder ein Königreich verwaltet...eines meiner Lieblingsbücher:

http://www.nggnet.com/games/rpgs/ArticlesReviews/magicalmedievalsocietyweurope.htm
4E Archoangel - Love me or leave me!

Methuselah-School GM

Ideologie ist der Versuch, den Straßenzustand durch Aufstellung neuer Wegweiser zu verbessern.

Offline Heinzelgaenger

  • Hero
  • *****
  • -rollt seinen Wonzling in Richtung Küche-
  • Beiträge: 1.401
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Einzelgaenger
Re: D&D 4e und magische Gegenstände
« Antwort #55 am: 26.01.2008 | 14:05 »
Kenn ich, gutes Buch