Umfrage

Gibts hier noch Rolemaster oder MERS Spieler im Forum?

Rolemaster
10 (20%)
MERS
8 (16%)
eigenes System mit Rolemaster Tabellen
3 (6%)
Früher ja...heute NEIN
29 (58%)

Stimmen insgesamt: 37

Autor Thema: Rolemaster und MERS.....oder Benutzung der Tabellen  (Gelesen 13917 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Feuersänger

  • Stollentroll
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 32.980
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Rolemaster und MERS.....oder Benutzung der Tabellen
« Antwort #75 am: 25.01.2008 | 12:20 »
Urgh... ich hab früher mal MERS gespielt, fand es aber nicht so pralle. Um sämtliche Kämpfe hat sich ein Metzeltyp im Alleingang gekümmert (Zitat "Ich schnetzel mal rein"), so ist immerhin niemandem was passiert. Das eigentliche RuleMonster hab ich mal _angefangen_ zu lesen, hab aber sehr schnell die Lust verloren. Ich hasse halt Tabellen und vor allem tabellenorientierte Systeme - zumal sie dann bei all dem Aufwand auch noch völlig hanebüchene Ergebnisse liefern, wie obiges Bogenschützenbeispiel zeigt. Da hilft kein drehen und kein tweaken, ab in die Grüne Tonne damit.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Ninkasi

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.453
  • Username: Ninkasi
Re: Rolemaster und MERS.....oder Benutzung der Tabellen
« Antwort #76 am: 25.01.2008 | 12:53 »
an bessere Ausrüstung habe ich schon gedacht, wird bei Gelegenheit kommen.
Heilkräuter sind im Spiel, aber die Gefährten haben noch das wichige Potenzial nicht erkannt, besonders der mit der entsprechenden Fähigkeit.

Fazit: Vermehrt Ob in Db ist schon mal gut. Allgemein Parade pushen,nun, solange noch mal etwas Schaden durchkommt, bin ich auch dafür, mal schauen und testen. Angepasste kritische Tabellen scheinen allerdings eine bessere Lösung für uns zu sein.

Offline Xemides

  • Rattenfänger
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.966
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kazander
    • Mein Blog
Re: Rolemaster und MERS.....oder Benutzung der Tabellen
« Antwort #77 am: 26.01.2008 | 11:03 »
Moin,

ich habe früher regelmäßig Rolemaster gespielt und jede Menge Spaß dabei gehabt. Mit dem SL würde ich es jederzeit wieder spielen.

Bei und lief das eigentlich ziemlich einfach ab. Jeder hatte ein oder zwei Nahkampfwaffen, meist die für ihn effektivste und evtl. noch eine Fernkampfwaffe. UNkritischer Schaden wurde ignoriert und der SL kannte die wichtigsten Schadenstabellen im Kopf (er hat so ein Wundergedächtnis).

Ging eigentlich recht flüssig und hat und ne Menge Spaß gemacht.

Heute gibts ja noch HARP, eine schlankere und schnellere Variante von RM.
Evolution is just a theory? Well so is gravity but I don't see you jumping off of buildings.

Offline Adrian

  • Survivor
  • **
  • Rollenspieler aller Länder vereinigt euch
  • Beiträge: 81
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Adrian
    • Adrian´s Abyss - Rollenspielblog
Re: Rolemaster und MERS.....oder Benutzung der Tabellen
« Antwort #78 am: 29.01.2008 | 11:55 »
Wir spielen seit ca. 92 Rolemaster. Und zwar noch die 2. Edition, also die erste Deutsche Übersetzung.
Gespielt wird in einer "eigenen" Welt, mit diversen "geklauten" Orten/Abenteuer aus anderen Systemen (Ruf des Warlock, DSA, Sturmbringer, MERS, ...). Seit nun ein paar jahren klappt das Treffen zwar (normalerweise) nur noch 1xMonat, aber die Spieler kommen aus "ganz Deutschland" (Unna, Braunschweig, Hamburg, Bremen, Cuxhaven) und freuen sich auf eine Runde Rolemaster.

Die wichtigsten Tabellen wie Waffen, Kritische und Bewegungsmanöver haben die Spieler für ihre Chars als Kopien vorliegen. Treffer- und Erfahrungspunkte wird von jeweils einen der Spieler, also zwei, verwaltet. Wenn es denn mal zum Kampf kommt, geht es eigentlich recht schnell, schneller als wir es von noch vom alten DSA oder auch von Shadowrun und kennen. Selbst die Kämpfe von D&D 3 dauern bei der anderen Runde länger ("Hab ich nicht noch ein Gelegeheitsangriff?", "Moment, ich muss noch ein Konzentrationswurf machen", ...).
Als Spielleiter kann ich mich in dem System recht gut auf die Story bzw. auf das darstellen der NSCs konzentrieren. Liegt aber vielleicht auch an der Eingespieltheit die wir als Gruppe pflegen.

Zu dem Problem der "unlogischen" kritischen Treffer, das ist bei uns eher keine große Sache. Wenn der Charakter zwar von Hinten die Wache mit dem Knüppel eine überziehen will, aber der Treffer sagt er wurde am Fuß getroffen -> dann liegt das wohl daran das der Typ sich bewegt hat oder der Treffer halt nicht ganz so gekommen ist, wie geplant ... Aber wann funktioniert mal was im Leben wie geplant.

Die Charaktererschaffung erfolgt bei uns bereits seit Jahren mit Hilfe eines selbstgeschriebenen (man war das ein Aufwand alle Tabellen zu übertragen ...) Excel-Tool. Neue Spieler konnten so schnell und unkompliziert einen Char erstellen, der ihnen im Gegensatz zu den von ihnen bisher gespielten Systemen eine Menge mehr Möglichkeiten bot -> so wenigstens der O-Ton von unseren Testspielern.
Für Spielleiter und NSCs gilt dabei natürlich das gleiche. So hab ich immer schnell Regelkonforme und individuellere Charaktere als wenn ich eine der Tabellen mit Standartwerten konsultiere.

Für die neue Edition gibts ein Tool kostenlos beim Verlag/Herausgeber zum Download.

Die neue Edition hab ich mir zwar bereits zugelegt, aber bisher noch nicht dazu gekommen das System in einer Spielrunde zu testen.
Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht sicher.
Albert  Einstein
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Adrian´s Abyss - Rollenspielblog

Offline Darius

  • Quatscht zu viel
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.157
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Darius
Re: Rolemaster und MERS.....oder Benutzung der Tabellen
« Antwort #79 am: 4.02.2008 | 16:10 »
Das neue System hat einige interessante Aspekte. Ich habs auch gekauft. Und vorallem das neue Arms Law ist echt klasse! Für jede Waffe ist jetzt nebendran die Krit Tabelle. Erspart viel Blätterei und Sucherei. Und es gibt neue, ausgefallene Waffen.

Ausserdem ist die Aufmachung sehr gut. Sehr hochwertig geworden muss ich sagen.

Power resides where men believe it resides. It's a trick, a shadow on the wall. And a very small man can cast a very large shadow.
Lord Varys