Autor Thema: Was ist das Besondere an Traveller ?  (Gelesen 9225 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Was ist das Besondere an Traveller ?
« am: 25.08.2008 | 21:35 »
Ich wollte darüber die Tage mal reden aber wo mal wieder ein Thread gehijacked wird (Meiner Vermutung nach zwecks vieler unausgesprochener Dinge bezüglich Traveller), können wir das auch gleich hier machen:

Also WAS ist das Besondere an Traveller? Ich finde es steril und langweilig und spiele es aus Mangel an Alternativen.

Entstand aus folgenden Posts:

Kinshasa Beatboy schrieb nicht ganz ernst:
Zitat
Mit Traveller konnte ich noch nie etwas anfangen. Alles ist steril, exakt, geregelt und betont unaufgeregt - das Gegenteil von dem, was cool ist.

Denke bei Traveller immer an Asimov und Clarke: fraglos verdiente Veteranen, aber genau wie der Rest der Hard Sci-Fi-Clique dermaßen langweilig, dass es sich kaum in Worte fassen lässt. 2001 mag ein toller Film sein. Aber als Rollenspiel? Ist doch absurd. Auch deren andere Stoffe bilden mit wenigen Ausnahmen exakt das Gegenteil von dem Rollenspiel, welches der lässige Mitteleuropäer gesunden Geistes spielen wollen würde. Auch einen wie Lem, den ich ebenfalls mit Traveller in Verbindung bringe, darf man zwar selten, aber gern lesen. Jedoch: spielen tut sowas doch hoffentlich niemand.

Unter uns: um wie viele Lichtjahre geiler sind Aldiss, Dick, Brunner, Delany oder Ellison? Genau! Außerdem rollt doch derzeit eine gigantische Sci-Fi-RPG-Welle durch die Lande. Wie zur Hölle kann man da gesunden Geistes auf die Idee kommen, ausgerechnet ein nahezu unverändertes Traveller gewaltsam und vollkommen ohne Not der fraglos wohlverdienten Totenruhe zu entreißen? Leichenschändung ist das und fühlt sich bestimmt an, als ob man Pele mit geschätzten 135 Jahren wieder in ein Champions-League-Finale stellen und sich wundern würde, weshalb sogar die Balljungen den auf nem Bierdeckel ausdribbeln. Simulationistenquatsch! Zum Gähnen!! Raumzeit für Spießer!!!

Aber wers mag: nur zu  Kiss Ihr könnt ja auch nix für Eure Geschmacklosigkeit Wink

Ich antwortete nicht ernst aber aus voller Überzeugung:
Zitat
aber Moment, du bist doch der DSAJunge oder? Spieler des vollkommen zusammengeklauten, blassen, identitätslosen, hartwurstigsten, Mary Sue verseuchtesten, inkonsistentesten Settngs ever mit Pseudorealismus zugekleistert und einem unspielbaren Ackerbau und Viehzuchtsystem versehen. Das deutsche Biedermeierrollenspiel für Stammtischopis. Wie passt DAS denn zusammen? Wink
« Letzte Änderung: 25.08.2008 | 21:37 von Falcon »
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 6.289
  • Username: Waldviech
Re: Was ist das Besondere an Traveller ?
« Antwort #1 am: 25.08.2008 | 21:51 »
Steril......das liegt meines Erachtens auch mit am etwas sterilen Layout von Traveller, daß imho den Charme einer koreanischen Toaster-Gebrauchsanweisung oder einer Exeltabelle hat. Der Hintergrund selber ist, wenn man sich erstmal trotz aller Trockenheit eingelesen hat, eigentlich garnicht mal so steril....Sternenkriege, korrupte Gouverneure, Imperien am Rande des Kollabierens, junge aufstrebende Sternenreiche die das Haus rocken, schräge Aliens, uralte Mysterien und Artefakte lang verschwundener Rassen, wagemutige Schmuggler, böse Diktatoren, eine wirklich unglaublich große Galaxis voller Gesetzloser, "Alienprinzessinen" die man retten kann...eigentlich ist alles da, was man für eine zünftige, geile Space-Opera braucht. Traveller konnte es nur nie so richtig rüberbringen und ähnelt daher in gewisser Weise gut zubereitetem Grünkohl. Erstmal schaut es wenig ansprechend aus - aber wenn man sich drauf einlässt, kann es wirklich lecker sein. Travellers Pech ist nur, daß es eben mit das dienstälteste Space-Opera-RPG ist und es mittlerweile andere Systeme gibt, die den selben Flair verbreiten und auch Dinge besser machen....
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden (oder sowas Ähnliches)!

MALMSTURM !

Offline reinecke

  • Hero
  • *****
  • so
  • Beiträge: 1.245
  • Username: Reinecke
Re: Was ist das Besondere an Traveller ?
« Antwort #2 am: 25.08.2008 | 22:20 »
und es mittlerweile andere Systeme gibt, die den selben Flair verbreiten und auch Dinge besser machen....
welche? Nur damit man Traveller besser abgrenzen kann!

Ich selbst kenn es leider nicht, bin aber inzwischen doch enttäuscht.

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 6.289
  • Username: Waldviech
Re: Was ist das Besondere an Traveller ?
« Antwort #3 am: 25.08.2008 | 22:23 »
"Fading Suns" zum Beispiel - dieses RPG deckt etliche Bereiche ab, die auch Traveller anbietet (exotische Aliens, verfallende Sternenreiche, Han-Solo-Feeling), kann aber im Gegensatz zu Traveller mit einer unglaublich dichten Atmosphäre aufwarten. (Klar - es gibt natürlich auch immense Unterschiede zwischen FS und Traveller...allein schon der Umstand, daß Traveller kein Mittelalter in Space ist und Mystik eher eine untergeordnete Rolle spielt....)
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden (oder sowas Ähnliches)!

MALMSTURM !

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Was ist das Besondere an Traveller ?
« Antwort #4 am: 25.08.2008 | 22:59 »
Ich glaube am Artwork könnte es wirklich liegen. Grausig, grausig und ohne individuellen Stil. Auch das Design z.b. der Raumschiffe ist wirklich uninspiriert.
schlimm finde ich vor allem die tot wirkenden 3D Bilder der Raumschiffe. Man schaue sich die Dynamik an


Auch gibt es jede Menge Aliens, die niemand spielen will, da zu grotesk oder albern (Katzenaliens? ernsthaft?).
« Letzte Änderung: 25.08.2008 | 23:01 von Falcon »
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Moderator
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 15.581
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: Was ist das Besondere an Traveller ?
« Antwort #5 am: 25.08.2008 | 23:16 »
schlimm finde ich vor allem die tot wirkenden 3D Bilder der Raumschiffe. Man schaue sich die Dynamik an

Bitte. Es gibt an Traveller so viel zu kritisieren, dass man wirklich nicht auf irgendwelche von Fans erstellten Bildchen zurückgreifen muss.

Das da ist z.B. Original-Traveller-Artwort:

[gelöscht durch Administrator]
« Letzte Änderung: 25.08.2008 | 23:20 von Tobias D. »
Ihr findet mich im Traveller-Kanal: https://www.tanelorn.net/index.php/board,380.0.html

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Was ist das Besondere an Traveller ?
« Antwort #6 am: 25.08.2008 | 23:30 »
Also DAS hat Stil :)

aber zur Trv Gallery wird so oft verlinkt, daß man es gar nicht mehr zählen kann.
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline Woodman

  • Damsel in Distress
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.662
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Woodman
    • Woodman Online
Re: Was ist das Besondere an Traveller ?
« Antwort #7 am: 26.08.2008 | 00:31 »
Das alte T4 Traveller hatte doch für die damalige zeit echt gutes artwork von Larry Elmore und Chriss Foss, da hab ich schon deutlich schlechteres gesehen.

Offline Wawoozle

  • Sultan des Unterwasser-Kingdoms
  • TechSupport
  • Mythos
  • *****
  • would you kindly
  • Beiträge: 10.620
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Wawoozle
Re: Was ist das Besondere an Traveller ?
« Antwort #8 am: 26.08.2008 | 09:27 »
Traveller rockt....

ganz einfach, wer das nicht versteht brauchts nicht zu spielen.
Ihr wollt doch alle den Nachtisch zuerst !

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Moderator
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 15.581
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: Was ist das Besondere an Traveller ?
« Antwort #9 am: 26.08.2008 | 11:51 »
@Tobias.D. : das klingt ja ganz nett aber was ist daran Traveller?

Aus meinem Beispiel?
-Tonnenschwere Computer
-Laserpistolen mit Batterie-Rucksack
-der 40jährige Ingenieur als SC
-Spekulationshandel mit Radioisotopen
-Blutrünstige Schuldeneintreiber

Ich kenne kein Rollenspiel, dass das alles auch nur annähernd "out-of-the-box" unterstützt.

Was auch noch sehr Traveller ist, das ist das komplette Fehlen von irgendwelchem übernatürlichem Mystik-Brimborium, dass bei den direkten Konkurrenten Fading Suns und WH40K doch sehr im Vordergrund steht.
Ihr findet mich im Traveller-Kanal: https://www.tanelorn.net/index.php/board,380.0.html

Offline kirilow

  • Dr. Sommer-kirilow
  • Hero
  • *****
  • Wahrheitsaktivist
  • Beiträge: 1.627
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: kirilow
Re: Was ist das Besondere an Traveller ?
« Antwort #10 am: 26.08.2008 | 12:03 »
Was auch noch sehr Traveller ist, das ist das komplette Fehlen von irgendwelchem übernatürlichem Mystik-Brimborium, dass bei den direkten Konkurrenten Fading Suns und WH40K doch sehr im Vordergrund steht.
Jetzt muss ich doch mal einhaken: Bin eigentlich gerade deshalb sehr an Traveller interessiert gewesen. Nun hat mich aber bei den in einem anderen Thread geposteten Inhaltsverzeichnis des neuen 13Mann Traveller der Punkt Psionik etwas abgeschreckt. Ist das doch wieder das alte: Science Fiction -- aber mit MAGIE! ?

Grüße
kirilow
Der Kummerkasten von Dr. Sommer-kirilow ist im rsp-blog Forum. Hier ist sein Postfach voll.

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.354
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Was ist das Besondere an Traveller ?
« Antwort #11 am: 26.08.2008 | 12:14 »
Also WAS ist das Besondere an Traveller? Ich finde es steril und langweilig und spiele es aus Mangel an Alternativen.
Wenn Du es aus Mangel an Alternativen spielst, machst Du irgendwas falsch
oder an Dir sind etliche SciFi Settings und Systeme vorbeigegangen, ohne, dass Du sie bemerkt hast.
Nimm d20 modern und d20 future und schaff Dir ein eigenes Setting.
Nimm Savage Worlds und schaff Dir ein eigenes SF Setting.
Nimm Alternity Stardrive. Nimm Fading Suns. Nimm Star Wars.
Nimm WARS. Nimm Firefly. Nimm Battlestar.
Ich könnte jetzt weitermachen, aber das wäre albern.

Was ich an Traveller toll finde.
- eine Menge Nostalgie (tonnenschwere Computer, Laserwaffen mit Energierucksack, Sandwerfer, Bürokratie...)
- Man erschafft einen Charakter mit Geschichte und Karriere - hat dabei Einflussmöglichkeiten, aber etliches wird auch vom Zufall bestimmt.
- Der potentielle Konflikt Imperium - Zhodani in den Spinward Marches -  erinnert mich sehr stark an den Kalten Krieg (der erst zuende ging, als ich 18 war)
- Das Imperium ist supermächtig, aber auch endlos träge (Endlich eine Begründung warum sich Raumpiraten lange am Leben halten können - und warum sich Prämienjäger und dergleichen lohnen.)
- Keine Überlichtkommunikation - Nachrichten sind laaaaaangsaaaaaam. Also auch Steckbriefe... ;)
- Der 100t Suleiman-class Type-S Scout/Courier - einfach ein geiles Schiff!

Traveller hat sein eigenes Feeling, wenn man es spielt. Das muss man nicht mögen. Ich liebe es! (keine MD Werbung... ;) )
Wenn man es nicht mag, gibt es aber genug Alternativen. Vielleicht solltest Du (Falcon) einfach mal zum Treffen kommen und Traveller bei Tobias D. spielen - da ist Traveller nämlich noch das original Feeling.
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.354
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Was ist das Besondere an Traveller ?
« Antwort #12 am: 26.08.2008 | 12:17 »
Nun hat mich aber bei den in einem anderen Thread geposteten Inhaltsverzeichnis des neuen 13Mann Traveller der Punkt Psionik etwas abgeschreckt. Ist das doch wieder das alte: Science Fiction -- aber mit MAGIE! ?
Nein!

Im Traveller Setting ist Psi im Imperium "verboten".

Psioniker werden sofort eingesammelt und in ein Institut eingekerkert. Zur "Beobachtung".
Die bösen Feinde, die Zhodani haben natürlich Psioniker und knechten ihr Volk durch Telephaten.
NAja, Knechten ist nicht ganz richtig. Die zhodanische Bevölkerung ist ja "glücklich" über die Bevormundung durch den Staatsapparat.
Aber in Reihen der Charaktere sollte es Psi nicht geben und eigentlich auch nur äußerst selten Kontakt mit jemanden...

Und man kann es auch einfach "draussen halten", wenn man möchte.
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Was ist das Besondere an Traveller ?
« Antwort #13 am: 26.08.2008 | 13:15 »
Boba schrieb:
Zitat
oder an Dir sind etliche SciFi Settings und Systeme vorbeigegangen, ohne, dass Du sie bemerkt hast.
Das ist gut möglich aber Fading Suns z.b. finde ich nicht Sci-Fi genug, zu viel Mittelalterkram. Firefly zu viel Western.
Star Wars ist... naja Star Wars. Ich muss IMMER an die Filme und den Hauptplot denken. Ich kann da nicht im RPG rumlaufen und irgendwas anderes machen während irgendwo coole Sachen passieren und Luke gegen den Imperator kämpft.
Alternity kenne ich aber noch nicht. Mal schauen. Aber allein das Cover von Alternity wirkt individueller als alle Trv Artworks, die ich kenne (was meisst Internetbilder und GURPSPublikationen mit einbezieht).
Ich bevorzuge ja schon eher Inhalte wie Traveller aber finde ich sie in PerryRhodan (ja, im Vergleich zu den genannten Settings werfe ich das in einen Topf) z.b. besser aufbereitet, leider kenne ich kein brauchbares RPG Buch dafür. Mir fehlen an Traveller z.b. große, interressante, spielbare Alienvölker.
Das Psi quasi nicht spielbar ist finde ich auch nicht gut.

Aber ich muss wohl was falsch machen wenn ich bei "40jähriger Ingenieur" und "Laserwaffe mit Batterie" als Stütze für ein Setting nicht an ein individuelles Konzept denken kann.

Das einzig positive, daß ich Traveller abgewinnen kann, sind die gut durchdachten, konsistenten Konzepte (für einen Laien).  Wie funktioniert ein Sternenimperium, lange Informationswege, welche Auswirkungen hat das usw...

Wie würdet ihr das Feeling denn beschreiben? Wawoozles Kommentar sind nämlich genau die Einwürfe, die ich kenne, wenn von Traveller die Rede ist. So als wüsste derjenige es selber nicht.



p.s.: für ein Treffen hab ich wohl im Moment zu viel zu tun (und spiele ja auch RPG nebenbei).
« Letzte Änderung: 26.08.2008 | 13:17 von Falcon »
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Moderator
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 15.581
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: Was ist das Besondere an Traveller ?
« Antwort #14 am: 26.08.2008 | 13:30 »
Ich bevorzuge ja schon eher Inhalte wie Traveller aber finde ich sie in PerryRhodan (ja, im Vergleich zu den genannten Settings werfe ich das in einen Topf) z.b. besser aufbereitet, leider kenne ich kein brauchbares RPG Buch dafür.
Es gibt doch ein offizielles Perry-Rhodan-Rollenspiel...  >;D
Ihr findet mich im Traveller-Kanal: https://www.tanelorn.net/index.php/board,380.0.html

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Was ist das Besondere an Traveller ?
« Antwort #15 am: 26.08.2008 | 13:33 »
ahem..ahem..nein das gibts nicht d:)

ich musste grad dran denken, das mir Trv immer wie Battletech vorgekommen ist, das auch eher nüchtern und steril ist. Nur hat BT Mechs, etwas wirklich Anderes, und die bestimmen das ganze Konzept und die Funktionsweise des Settings.
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline Finarfin

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 279
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Finarfin
Re: Was ist das Besondere an Traveller ?
« Antwort #16 am: 26.08.2008 | 15:04 »
@ Falcon
Zitat
Das Psi quasi nicht spielbar ist finde ich auch nicht gut.
Das muss auch nicht so sein, denn einerseits gibt es im Traveller-Universum deutlich mehr als nur das Imperium (obgleich es schon ein fetter Brocken ist). Außerhalb wird Psionik nicht unbedingt verfolgt. Innerhalb des Imperiums hat man dann eine Psioniker-Verfolgung wie die Jedi-Verfolgung im StarWars-Imperium.
Und wenn man sein eigenes Universum bastelt (wofür sich Traveller echt eignet, da es sowieso dafür gemacht wurde), kann man das so einbauen, wie man will.

Zitat
Mir fehlen an Traveller z.b. große, interressante, spielbare Alienvölker.
Mit den Aslan und den Vargr hat man durchaus und ohne Probleme spielbare Alienvölker. Zudem gibt es auch viele Menschen, die gar nicht mehr so menschlich sind. Die meisten Außerirdischen aus StarTrek z.B. würden unter die Humaniti fallen, z.B. Vulcanier, Klingonen und Bajoraner.
In Classic Traveller waren SC-Aliens gar nicht vorgesehen, davon musste sich Traveller im Laufe der Jahrzehnte erst lösen; man hatte Aliens v.a. als seltsame Begegnung, z.B. die Hiver oder K’kree: die sollten fremdartig sein, um ein Entdeckerfeeling zu fördern.
Bei MGT sind Aliens als SCs grundsätzlich vorgesehen, und wer weiß, was hinter dem Solomani-Rim, den Vargr-Weiten oder dem Zhodani-Konsultat noch für außerirdische Imperien warten ... hmmm als Plotidee vll. eine Art Voyager: bei einem Fehlsprung landet das Spielerschiff weit, weit ab vom Kurs, und muss den langen Weg zurück ins Imperium antreten.

Bei MGT sind allerdings die High-Tech-Sachen bei weitem nicht (mehr) so klobig. Klar, ein TL-7-Rechner wiegt seine 10 kg (90er-Jahre-Rechner als Tower mit Bildschirm), doch schon ein TL-10-Rechner, der ein Vielfaches an Leistung bringt, wiegt nur ein Pfund. Ein TL-9-Lasergewehr wiegt 8 kg, TL-11 wiegt das Ding bei knapp 20% mehr Feuerkraft nur 5 kg. (und die Karabinerversion nur 3). Da kein Gewicht für die Batterien angegeben ist, gehe ich mal davon aus, dass deren Gewicht inklusive ist.


Zum Feeling von Traveller ...
Es ist im Setting sehr viel Handarbeit nötig, man drückt nicht einfach auf einen Knopf, und das Abenteuer wird von alleine gelöst, man muss selbst hin, die Wächter mit Bargeld bezahlen (ohne interstellaren Funk auch kein interstellares online-banking), und weil vor Ort auf dem Wüstenplaneten das TL nur 5 ist, muss man noch einen rostigen Hebel umlegen ... Kulturschock auf dem Hightechplaneten mit Bevölkerungsindex A (also mehrere Dutzend Milliarden Einwohner): Fliegende Städte und Landeplattformen, Hochhäuser so hoch, dass man beim Sturz echt Zeit hat, vernünftig zu planen, aber weil die Nachbarwelt nur TL6 hat (60er/70er Jahre), ist auch hier vieles Lowtech-kompatibel.
Für mich lebt Traveller vom technischen Zwiespalt, es ist nicht homogen, hat man sich gerade auf Ermittlungen in einer Asteroidenschürfer-Siedlung eingeschossen, kann einen als nächster Passagier ein Diplomat vor ganz andere Herausforderungen stellen.
Allerdings bin ich erst seit diesem Sommer dabei.

Offline Wawoozle

  • Sultan des Unterwasser-Kingdoms
  • TechSupport
  • Mythos
  • *****
  • would you kindly
  • Beiträge: 10.620
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Wawoozle
Re: Was ist das Besondere an Traveller ?
« Antwort #17 am: 26.08.2008 | 15:26 »
Wawoozles Kommentar sind nämlich genau die Einwürfe, die ich kenne, wenn von Traveller die Rede ist. So als wüsste derjenige es selber nicht.

Was soll ich denn schreiben ?
Hmm ?

Soll ich dir ein paar meiner äußerst subjektiven Traveller Eindrücke schildern damit du anschließend mit mir darüber diskutieren kannst ?
Zeitverschwendung.

Ein endgültiges Bild kannst Du dir letztlich nur machen wenn du es selbst spielst und zwar keine GURPS-Seuche sondern möglichst eine die dicht am Original ist, wie etwa das neue von Mongoose/13Mann.
« Letzte Änderung: 26.08.2008 | 15:29 von Wawoozle »
Ihr wollt doch alle den Nachtisch zuerst !

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Moderator
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 15.581
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: Was ist das Besondere an Traveller ?
« Antwort #18 am: 26.08.2008 | 15:31 »
Zeitverschwendung.

Ich hatte auch schon mehrfach den Eindruck...
Ihr findet mich im Traveller-Kanal: https://www.tanelorn.net/index.php/board,380.0.html

Offline Arkam

  • Fadennekromant
  • Legend
  • *******
  • T. Meyer - Monster und mehr!
  • Beiträge: 4.386
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arkam
    • Seti Gruppe Arkam - Mitglieder erwünscht
Re: Was ist das Besondere an Traveller ?
« Antwort #19 am: 26.08.2008 | 16:06 »
Hallo zusammen,

für mich ist das besondere an Traveller das ich aus dem Stehgreif die meisten der von mir geliebten SF Szenarien anbieten konnte. Gerade dadurch das der Hintergrund nicht sehr ausgearbeitet war hatte man als Spielleiter große Freiheiten ohne Rücksicht auf Hintergrundfanatiker nehmen zu müssen.

Dazu kommt das die Abbildung "In Case of Fire break glass" die Tobias D. zeigte etwas von dem Humor wiedergibt der in meinen Runden herrschte.
Ein Humor der aber nur für gute Stimmung und nicht zu Albernheiten führte.
Da war etwa der Bordcomputer Eddie der bei jeder Art von Kampfplanung verkündete "Ein Zweifrontenkrieg ist auf jeden Fall zu vermeiden."
Da waren die bis zum letzten ausgereizten Militärcharaktere in ihren Antigravitationsrollstühlen.

Kurz gesagt Traveller steht für mich für frei spielende Spieler und ernsthafte Szenarien in die eine Prise Humor einfloß.
Literarisch fallen mir da vor allen die folgenden Werke ein die diesen Geist ein wenig wiedergeben:
Harry Harrison "Todeswelten" - Die Abenteuer des Spielers Jason din Alt
Joe Haldeman "Der Ewige Krieg"
Isaac Asimov "Foundation Trilogie" und die diversen "Robotergeschichten" ohne den großen Weltentwurf
Marion Zimmer Bradley "Die Jäger des roten Mondes" und "Die Flüchtlinge des roten Mondes"
Die "Commander Perkins" Höhrspielcasetten und CDs. - Kult wenn auch einfach gemacht.

Gruß Jochen

Offline Der Nârr

  • Legend
  • *******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 5.286
  • Username: seliador
Re: Was ist das Besondere an Traveller ?
« Antwort #20 am: 26.08.2008 | 17:17 »
Es kam auch kurz das Thema Artwork auf. Ich muss sagen, dass ich die 3D-Render-Bilder aus Gurps-Traveller für einen Griff ins Klo halte. Einige der s/w-Zeichnungen gefallen mir aber ziemlich gut und die Cover sind wenn auch manchmal ein wenig langweilig, so doch zumindest solide Handwerksarbeit. Das Artwork von Chris Foss aus T4 hingegen finde ich sehr stimmungsvoll und kein bisschen langweilig.

Das Besondere an Traveller ist für mich schwer zu fassen. Vieles wurde hier schon genannt, und doch steht die Frage noch im Raum... was ist das Besondere an Traveller? Ich glaube es kann garkeine andere Antwort darauf geben als die Frage selber. Traveller ist für mich eine Art Mittelerde, Aventurien, Faerun der Sciencefiction - es zeichnet sich gerade durch das Fehlen von Besonderheiten aus, es zeichnet sich dadurch aus, dass es eben versucht, einen bestimmten Archetyp der Sciencefiction zu repräsentieren. Star Wars versetzt eine Märchengeschichte von einem bösen Zauberer und einem zu Beginn noch naiven Helden in die ferne Zukunft, Captain Kirk bietet Gladiatorenkämpfe im Weltraum und Firefly kommt ganz ohne Aliens aus, aber bringt dafür eine ordentliche Portion Westernfeeling und Kampf gegen das System ein. Aber was ist die Sciencefiction-Basis, von der aus all diese dann abweichen? Wenn es überhaupt ein Scifi-System gibt, das in die Näher einer solchen Basis kommt, dann muss es Traveller sein. Das Besondere ist also... ich kann Sciencefiction haben ohne genrefremde Einflüsse. Die Cowboys reiten hier eben nicht auf Pferden und ziehen mit Kühen umher, sondern sie reiten entweder auf Alien-Reittieren oder fliegen kleine Gleiter und ziehen natürlich nicht mit Kühen umher, sondern einer abgefahrenen Herde von außerirdischen Rindviechern.
Spielt aktuell Arcane Codex, Traveller (MgT2)
Spielleitet gelegentlich MgT2
In Planung Fate Core

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Was ist das Besondere an Traveller ?
« Antwort #21 am: 27.08.2008 | 16:06 »
Wawoozle schrieb:
Zitat
Soll ich dir ein paar meiner äußerst subjektiven Traveller Eindrücke schildern
warum nicht? Was soll ein Travellerfeeling sonst sein als subjektiv? Ich mache recht häufig Sammelthreads in denen man seine Meinung sagen kann und immer wieder kommt jemand herein und sagt pro Forma in die Menge (und sonst nix) "das will ich jetzt aber nicht diskutieren" obwohl niemand davon redet. Allenfalls redet man darüber, etwas völlig Anderes ;)
Nicht alles lohnt zu diskutieren und wie Finarfin und Arkam beweisen kann man darauf auch eingehen. Einzeilige OT Einwürfe sind keine Zeitverschwendung?

Und ich für meinen Teil nehme daraus mit: an Traveller ist das Besondere, daß es nichts besonderes hat (und sehe gerade beim Schreiben, daß Hamf zu demselben Schluss kommt, eingespieltes Team halt ;D) und alles geht. Das kann man ja auch nicht von jedem Sci-Fi Hintergrund sagen. Nur würde ich dabei eher von Konzept und nicht mehr von Hintergrund reden.

Traveller als Basis taugt sehr gut. Das einzige, was mir immer (wieder) übel aufstößt, ist die etwas zurückgebliebene Technologie.

Wawoozle schrieb:
Zitat
Ein endgültiges Bild kannst Du dir letztlich nur machen wenn du es selbst spielst und zwar keine GURPS-Seuche sondern möglichst eine die dicht am Original ist, wie etwa das neue von Mongoose/13Mann.
Jo, genau zu der Erkenntnis bin ich vor einer Woche nun auch gekommen :)
an GURPS scheint mir so ziemlich alles vom Setting verloren zu gehen.
« Letzte Änderung: 27.08.2008 | 16:10 von Falcon »
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline Arkam

  • Fadennekromant
  • Legend
  • *******
  • T. Meyer - Monster und mehr!
  • Beiträge: 4.386
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arkam
    • Seti Gruppe Arkam - Mitglieder erwünscht
Re: Was ist das Besondere an Traveller ?
« Antwort #22 am: 27.08.2008 | 21:54 »
Hallo zusammen,

Und ich für meinen Teil nehme daraus mit: an Traveller ist das Besondere, daß es nichts besonderes hat (und sehe gerade beim Schreiben, daß Hamf zu demselben Schluss kommt, eingespieltes Team halt ;D) und alles geht. Das kann man ja auch nicht von jedem Sci-Fi Hintergrund sagen. Nur würde ich dabei eher von Konzept und nicht mehr von Hintergrund reden.

Traveller als Basis taugt sehr gut. Das einzige, was mir immer (wieder) übel aufstößt, ist die etwas zurückgebliebene Technologie.

die Unterscheidung zwischen Konzept und Hintergrund gefällt mir schon Mal sehr gut. Denn genau das bietet Traveller ein konzept wie die Dinge funktionieren aber eben keinen Hintergrund der die Dinge vorgibt. - Das wäre vielleicht einen Theoriethread wert,

Zur Technologiemmuß noch angemerkt werden das sie da viel zum besser gewandelt hat. Die Travellergrundidee Technologie auch konstruierbar und jederzeit von den Spielern nutzbar zu halten beschränkt das System allerdings etwas.
Mir sind allerdings beschränkte, wenn auch aus meiner Sicht vernünftig beschränkte, Technologie + ein funktionierendes Konstruktionssystem bei den zentralen Komponenten lieber als die Alternativen.
Denn entweder ist die Technologie komplett beschränkt wie etwa in vielen Fantasysystemen.
Oder die Konstruktionsregeln wirken aufgesetzt und liefern sehr seltsame Ergebniss. Das kenne ich zum Beispiel von Cyberpunk 2020 her.

Gruß Jochen

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Was ist das Besondere an Traveller ?
« Antwort #23 am: 28.08.2008 | 11:53 »
Die Aussage ist für das Spiel vor Allem ziemlich bedeutend. Denn wenn ich ein Konzept spiele und nicht einen Hintergrund, gerade bei Traveller, kann ich alles aber habe nichts. Das heisst ich muss es selber mit Stil, Leben und Inhalt füllen.
Ich vermute mal keine zwei Travellerrunden sind gleich bis auf

- Grundaliens
- funktionsweise der Spielwelt

Deswegen ist es auch so schwer etwas "Besonderes zu finden. Wenn ich damit aber nicht rechne und einfach drauf loszocke wie in anderen Hintergründen auch, habe ich ein steriles, totes Etwas.

viel zu theoretisieren gibt es darüber ja eigentlich nicht. Wenn GURPS das Universalregelsystem ist, ist Traveller eben das UniversalSci-Fi Konzept im Freihändlerstil.
« Letzte Änderung: 28.08.2008 | 11:55 von Falcon »
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Was ist das Besondere an Traveller ?
« Antwort #24 am: 28.08.2008 | 18:17 »
@JohnBoy: Das Travellersetting hat eine Menge Inhalt, daß stimmt. Aber er ist nicht einmalig. Und im Vergleich zu dessen größe ist das immer noch Nichts. Es kann durch seine Schiere Größe schon nicht einheitlich und vollständig beschrieben sein. Sonst gäbe es ja nicht so viele Leute, die erzählen können was sie alles in ihre Travellerrunden eingebaut haben und solche, die behaupten, was man damit alles machen kann. Und alle spielen das Gleiche.


@Psi: dann sollen sie es doch verflucht nochmal ganz raus lassen, wenn sie es nicht haben wollen.
Aber warum ist es drin?: Weil Traveller offen ist und man PSI jederzeit bedeutend machen kann ;)
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline Arkam

  • Fadennekromant
  • Legend
  • *******
  • T. Meyer - Monster und mehr!
  • Beiträge: 4.386
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arkam
    • Seti Gruppe Arkam - Mitglieder erwünscht
Re: Was ist das Besondere an Traveller ?
« Antwort #25 am: 28.08.2008 | 19:12 »
Hallo zusammen,

bitte immer sauber differenzieren.

Derzeit ist die Ausgabe des 13Mann Verlags die aktuelle deutsche Ausgabe. Die enthält nur wenig vom Hintergrund, wie gesagt den Begriff Konzept finde ich dafür sehr passend.
Es ist ein Hintergrundband geplant aber eben noch nicht in der Übersetzung draussen. Wenn der Band draussen ist können wir gerne über den Travellerhintergrund diskutieren.

PSI bei Traveller ist einfach eine zusätzliche Option. Wer sie nich möchte kann sie weglassen. Es ist meiner Ansicht nach kein Zufall wenn die PSI Regeln nicht etwa bei der Charaktererschaffugn sondern ziemlich weit hinten im Buch erscheinen.

Gruß Jochen

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Was ist das Besondere an Traveller ?
« Antwort #26 am: 28.08.2008 | 19:16 »
Arkam schrieb:
Zitat
Wenn der Band draussen ist können wir gerne über den Travellerhintergrund diskutieren.

PSI bei Traveller ist einfach eine zusätzliche Option. Wer sie nich möchte kann sie weglassen.
völliger Widerspruch. Ich kann auch nicht einfach bei DSA die Magie weglassen und weiter "DSA" spielen.
Wenn man die (das?) PSI weglassen kann, ist es kein Hintergrund.
Wenn es zum Hintergrund gehört, kann man es allenfalls ignorieren, aber man wird es nie los.
Ansonsten gilt: wenn man es weglassen kann, kann man auch hinzufügen, z.b. das jeder PSI kann. Gehört dann auch zum "Hintergrund".

Also entweder ist Traveller (das Quellenbuch) ein Hintergrund, dann muss ich mit dem leben, was da drin steht, oder ich kann alles weglassen, dann sind es nur Vorschläge aber es ist kein verwachsener Hintergrund.

das Modulare ist doch gerade, was Traveller auszeichnet. Ein Hintergrund ist für mich aber nicht modular.
« Letzte Änderung: 28.08.2008 | 19:21 von Falcon »
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline Arkam

  • Fadennekromant
  • Legend
  • *******
  • T. Meyer - Monster und mehr!
  • Beiträge: 4.386
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arkam
    • Seti Gruppe Arkam - Mitglieder erwünscht
Re: Was ist das Besondere an Traveller ?
« Antwort #27 am: 28.08.2008 | 19:28 »
Hallo zusammen,

was die Travellerregeln angeht habe ich recht. Man kann die PSI-Kräfte weglassen ohne das es zu Problemen kommt.

Was den Hintergrund angeht hast du recht. In den Travellerhintergrund des 3. Imperiums gehören PSI-Kräfte und die Reaktionen der Gesellschaft mit hinein.
Ich beziehe mich auf das bisher in Deutsch erschienene Material und da kann ich wirklich nicht von einem Hintergrund und schon gar nicht von einem gut ausgearbeiteten Hintergrund reden.

Ich kann übrigens sehr wohl DSA ohne Magie spielen. Aber den Hintergrund Aventurien kann ich ohne Magie wirklich nicht bespielen. Bei DSA gehören für die meisten Rollenspieler aber nun Mal Regeln und Hintergrund direkt zusammen.

Gruß Jochen
« Letzte Änderung: 31.05.2010 | 21:59 von Arkam »

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Was ist das Besondere an Traveller ?
« Antwort #28 am: 28.08.2008 | 19:41 »
Arkam schrieb:
Zitat
was die Travellerregeln angeht habe ich recht. Man kann die PSI-Kräfte weglassen ohne das es zu Problemen kommt.

Was den Hintergrund angeht hast du recht. In den Travellerhintergrund des 3. Imperiums gehören PSI-Kräfte und die Reaktionen der Gesellschaft mit hinein.
Was Anderes meinte ich ja auch nicht. Nur bezieht man sich hier ja auch auf den kompletten Travellerhintergrund, über 13Mann hinaus.
Nimmt man alles zusammen ist die Welt immer noch... frei.
T13 ist dann natürlich ein paar Potenzen freier :)

Bsp: Selbst bei Star Trek gibt der Stil vor auf welche Art von Aliens man in den meisten Fällen treffen wird: Menschen mit komischer Stirn, Nase, Ohren. Traveller hat aber keine Stilvorlage, hier (und in Nachbarthreads) wird von lebenden Raumschiffen und StarWarsraumschiffen, von Fireflyflair-Welten usw. geredet und jeder sagt, DAS ist das Tolle an Traveller.

p.s.: ich kann DSA auch ohne Magie spielen, ich meinte DSA=Aventurien. Das ist eigentlich sowieso nicht mehr auseinander zu kriegen.
« Letzte Änderung: 28.08.2008 | 19:42 von Falcon »
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Was ist das Besondere an Traveller ?
« Antwort #29 am: 28.08.2008 | 20:36 »
JohnBoy schrieb:
Zitat
Dinge wie "lebenden Raumschiffe" gehören NICHT zum Traveller-Setting, dito "StarWars" Raumschiffe.
Das ist interressant zu lesen, da du auch der erste bist, der das sagt.

Das heisst es ist schon vorgegeben, was auf den Zehntausenden unbeschriebenen Planeten zu finden ist und was nicht. Wieviele ausgearbeitet sind ist ja egal, wieviel Prozent(!!) ist wichtig. Oder eben allgemeine Vorgaben (siehe Star Trek).

Das macht in der Tat neugierig. Auf den Spuren des Traveller-Stils, mit der Zahnbürste legen wir es frei :)
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Was ist das Besondere an Traveller ?
« Antwort #30 am: 28.08.2008 | 23:16 »
danke für den kleinen Einblick. Du hast offensichtlich auch einen guten Überblick über die Veröffentlichungen.
Die Alienvölkerbücher, sowie Humaniti besitze ich unter Anderem auch (von GURPS) und habe ja auch eine einjährige Kampagne geleitet (steht im Diary of Sessions).
In dem Zusammenhang fällt mir auch ein, daß ich mal eine Mail bekommen habe mit der Kritik mein Aslan NPC wäre ja nicht "true". Dann haben wir wohl kein echtes Traveller gespielt. :)


was Gen/Bio/Nanotech usw angeht ist Traveller wohl einfach nicht mehr mit der Zeit. Ich glaube nicht, daß es eine bewusste Entscheidung war um keine Plotkiller zu produzieren. Und nachträglich Settings zu ändern, fällt Autoren ja immer schwer. Für Traveller würde ich mir eine Generalüberholung schon wünschen.
« Letzte Änderung: 28.08.2008 | 23:19 von Falcon »
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline Finarfin

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 279
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Finarfin
Re: Was ist das Besondere an Traveller ?
« Antwort #31 am: 29.08.2008 | 08:05 »
Allerdings finde ich bei den Alternativen Battlecyberware und Battlearmour (obwohl es ja auch bei MGT Kampfimplantate gibt, die Rüstung oder Attributssteigerungen bringen) ingame wie auf der Metaebene die Entscheidung für den Schwerpunkt auf Battlearmour recht sinnvoll: die Charaktere bleiben menschlicher!
Ich muss immer häufiger an die Serie "Gargoyles" denken, an die Folge, in der "The Pack" die Möglichkeit zur technischen Hochrüstung bekam. Einer entschied sich für Gentech und wurde zu einer Art Werwolf, die meisten ließen sich dermaßen vercybern, dass man nur noch an der Form ihres künstlichen Gesichtes erkennen konnte, dass sie ja Menschen sein sollten, einer entschied sich für eine fette Rüstung mit Extras à la Iron Man, und hat schließlich The Pack mit dem Kommentar "Freaks!" verlassen (so zumindest meine Erinnerung).
Mal ehrlich: wer will schon seine sexuelle Attraktivität reduzieren, indem er sich eine Fusionskanone als Unterarm, "Kid Stealth"-Cyberbeine u.ä. implantieren lässt? Sowas machen doch nur Psychopathen und Spielercharaktere (hmmmmm ...).
Niemand benötigt die Kampfimplantate im Alltag, und wer die zärtlichen Berührungen seiner Frau nicht mehr spürt, weil er Panzerplatten auf der Haut trägt, bzw. keine Berührungen mehr epfängt, weil seine Frau sich weigert, diese Verschalung zu streicheln, ist eine wirklich arme Socke! Und das bisschen mehr an Panzerung gibt ihm in einem Trupp, in dem alle Kampfanzüge tragen, auch keinen echten Vorteil mehr.
Jetzt nichts gegen Shadowrun, ich spiele es gerne, aber dort geht es ja auch um Werteverfall, Verlust der Menschlichkeit, die Frage "Wie weit verkaufe ich mich selbst?". Da passt die zweckoptimierte Selbstverstümmelung.
Aber ich stelle mir gerade einen Chewbacca oder Lt. Worf vor, der sich beide Arme abnehmen lässt, um mehr Umpf zu bekommen. Klar, wenn man einen schweren Unfall hatte (weil man z.B. in den Beschuss einer Plasmakanone gestolpert ist) und sich darum sowieso künstliche Klamotten implantieren lassen muss, dann ist es ja sinnvoll, das Beste aus der Sache zu machen, aber einfach so? ... Freaks, die das tun! (SCs, nicht die Spieler).

Offline Grubentroll

  • Famous Hero
  • ******
  • trinkt viel Trollinger..
  • Beiträge: 2.961
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grubentroll
Re: Was ist das Besondere an Traveller ?
« Antwort #32 am: 29.12.2009 | 13:17 »
Ich glaube den Wert von Traveller kann man nur erkennen, wenn man auch ein Kind der Zeit ist, in der es groß war.
Damals mochte man nun einmal die oben gescholtene SF a la Clarke, Saberhagen und/oder Asimov, und spielte mit Hingebung Elite auf dem C64, nachdem man den beiliegenden Roman "The Dark Wheel" gelesen hatte.

Wir fanden das damals toll, diese "klassische" Science Fiction spielen zu können mit Traveller, aber ich denke, die Zeit ist einfach weiter, und Science Fiction hat so viele andere Bereiche mittlerweile, dass es natürlich viel schwerer ist, da noch einen Konsens zu finden, den Traveller damals aber durchaus darstellte.

Offline WeepingElf

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 582
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: WeepingElf
    • Jörg Rhiemeier's Homepage
Re: Was ist das Besondere an Traveller ?
« Antwort #33 am: 3.01.2010 | 21:27 »
Ich glaube den Wert von Traveller kann man nur erkennen, wenn man auch ein Kind der Zeit ist, in der es groß war.
Damals mochte man nun einmal die oben gescholtene SF a la Clarke, Saberhagen und/oder Asimov, und spielte mit Hingebung Elite auf dem C64, nachdem man den beiliegenden Roman "The Dark Wheel" gelesen hatte.

Wir fanden das damals toll, diese "klassische" Science Fiction spielen zu können mit Traveller, aber ich denke, die Zeit ist einfach weiter, und Science Fiction hat so viele andere Bereiche mittlerweile, dass es natürlich viel schwerer ist, da noch einen Konsens zu finden, den Traveller damals aber durchaus darstellte.

Ja.

Ich habe Ende der 80er auch mal Traveller gespielt, und fand es absolut cool.  Auch heute noch würde mich eine Traveller-Runde reizen, weil mir auch heute noch das Setting gefällt, und ein Space-Opera-Setting, das ich mir mal in den 90ern zusammengespengelt aber nie bespielt habe, hatte auch sehr vieles (wenn auch nicht alles) Traveller zu verdanken.  Allein schon der Geniestreich mit den Aliens, die Steinzeitmenschen von der Erde sonstwohin verschleppen, so dass Dutzende von völlig unabhängig voneinander entstandenen Menschenzivilisationen (sprich einigermaßen plausible und spielbare "Aliens") auf den Plan treten, das hat was.  Ich empfand auch (und empfinde immer noch) die Reisegeschwindigkeit und das Fehlen von Überlichtfunk als ausgesprochen stimmig.  Nicht zu langsam, aber auch nicht zu schnell.

Tatsächlich hat Traveller so einigen Einfluss im Bereich SF-Rollenspiel hinterlassen.  Was meint ihr, woher etwa GURPS das Techlevel-Konzept hat?
... brought to you by the Weeping Elf

oliof

  • Gast
Re: Was ist das Besondere an Traveller ?
« Antwort #34 am: 3.01.2010 | 22:08 »
Das besondere an Traveller ist, daß die Regeln zur Erschaffung von Sternsystemen für jede Runde eine ganz eigene Spielwelt ermöglichen, ohne daß sie aber unvergleichbar oder unvereinbar mit denen anderer Runden wäre. What you get when you play the system is the setting beschreibt das für mich sehr gut (und ist aufgrund meiner jüngeren Traveller-Erfahrungen auch in die .sig gewandert).


Enpeze

  • Gast
Re: Was ist das Besondere an Traveller ?
« Antwort #35 am: 23.02.2010 | 11:41 »
Das besondere an Traveller?

Die LBBs (CT) sind recht einfach und bieten trotzdem Dinge an wie Raumschiff- und Planetenerschaffung, Chargen mit Risikomanagement und ein durchdachtes schönes gamistisches Kommunikations- (X-boats) und FTL-system.

Gurps Traveller wiederum präzisiert, modernisiert und erweitert das Traveller-Universum.

Mongoose Traveller als neueste Inkarnation sehe ich als modernisiertes CT an und ist daher prinzipiell zu begrüßen. Auch wenn sie die Splatbooks schneller rausschießen als es die imperiale Polizei erlaubt.

T4, TNE und MT? Verwende ich nur für Fluff...