Autor Thema: DSA 4 Steigerungskosten Selbststudium  (Gelesen 1235 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Shao-Mo

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 466
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Shao-Mo
DSA 4 Steigerungskosten Selbststudium
« am: 5.01.2019 | 10:39 »
Hallo,
nach langer zeit habe ich wieder die DSA Bücher ausgepackt und nun wird wieder unregelmäßig gespielt. Nachdem ich nun die ersten XP verteilt habe, habe ich mir dann doch einmal die Seiten zum Steigern im Basisbuch angesehen und da steht doch wirklich dabei das im Selbststudium (S. 122) die Kosten doppelt so hoch sind wie angegeben.

Ich kann mich aus den früheren Runden nicht daran erinnern, dass wir das so gehandhabt haben ... wohl eine Hausregel. Selbststudium war gleich der Angabe in der Tabelle.

Hausregeln hin oder her, wenn man nach langer Auszeit wieder anfängt, fällt mir die Abwägung der Auswirkungen schwer. Mein Gefühl sagt mir, das ich mir damit als Meister keinen Gefallen mache, die Sppieler auf dem Papier eine hohe Stufe erhalten, aber kaum besser werden.

Wenn die Spieler viel reisen und nur it sich selbst unterwegs sind - Niemand hat Lehren - dann haben sie nur sich selbst.
Oder - anders gedacht - Sie suchen nach jedem der ihnen etwas beibringen kann. Kann interessant werden.

Aber ich werde mir das wohl nun überlegen müssen, wie ich die XP ausgegeben und verdient haben möchte ...

Habt ihr Tipps / Vorschläge / Hausregel Sammlungen dazu?
AND WHAT HAVE WE GOT ON THIS THING, A *CUISINART*?

Offline Hotzenplot

  • geiles Gekröse
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Potz Pulverdampf und Pistolenrauch!
  • Beiträge: 9.629
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hotzenplotz
Re: DSA 4 Steigerungskosten Selbststudium
« Antwort #1 am: 5.01.2019 | 11:31 »
Hausregeln hin oder her, wenn man nach langer Auszeit wieder anfängt, fällt mir die Abwägung der Auswirkungen schwer. Mein Gefühl sagt mir, das ich mir damit als Meister keinen Gefallen mache, die Sppieler auf dem Papier eine hohe Stufe erhalten, aber kaum besser werden.

Wenn die Spieler viel reisen und nur it sich selbst unterwegs sind - Niemand hat Lehren - dann haben sie nur sich selbst.
Oder - anders gedacht - Sie suchen nach jedem der ihnen etwas beibringen kann. Kann interessant werden.

Aber ich werde mir das wohl nun überlegen müssen, wie ich die XP ausgegeben und verdient haben möchte ...

Habt ihr Tipps / Vorschläge / Hausregel Sammlungen dazu?

Ich wusste gar nicht mehr, dass es diese Regel als feste Regel im Basisbuch gibt. Habe aber auch nie mit dem DSA 4.1 Basisbuch gespielt (darüber reden wir ja hier, nech?).

Ich empfehle dir dringend, von erhöhten Kosten im Selbststudium abzusehen. Das führt nur zu Frust (ich halte es auch für absolute Spielerkleinhalterei).
Wir haben schon immer die meisten der Steigerungsregeln aus Wege des Schwerts S. 167 benutzt. Da ist das mit dem Selbststudium optional und wir haben sie weggelassen. D.h., in den allermeisten Fällen steigern die Spieler ihre Charaktere ganz normal nach der Steigerungskostentabelle WdS S. 168. Wir spielen ansonsten mit den Lehrmeistern und speziellen Erfahrungen und das klappt ganz gut. Kann ich dir nur empfehlen.
ehrenamtlicher Dienstleistungsrollenspieler

Mein größenwahnsinniges Projekt - Eine DSA-Großkampagne mit einem Haufen alter Abenteuer bis zur Borbaradkampagne:
http://www.tanelorn.net/index.php?topic=91369.msg1896523#msg1896523

Ich habe die G7 in 10 Stunden geleitet! Ich habe Zeugen dafür!

Ich führe meinen Talion von Punin in der Borbaradkampagne im Rollenhörspiel
https://rollenhoerspiel.de/

Offline Yehodan ben Dracon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.992
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yehodan ben Dracon
Re: DSA 4 Steigerungskosten Selbststudium
« Antwort #2 am: 5.01.2019 | 11:53 »
Ich frage mich, warum von den Autoren nicht gleich die Angaben in der Tabelle verdoppelt worden sind und dann (optional) Vergünstigungen durch kompetente Lehrer angeboten wurden. Das ist eigentlich genau das Spielgefühl (RAI) das offenbar gewünscht war. Dann fühlt es sich mMn auch nicht nach Kleinhalten an.
Mein Hellfrost Diary

Robin Law´s Game Style: Storyteller 75%, Method Actor 58%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Tactician 42%, Power Gamer 33%, Butt-Kicker 17%

Offline Adanos

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.725
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Adanos
Re: DSA 4 Steigerungskosten Selbststudium
« Antwort #3 am: 5.01.2019 | 12:43 »
Hab noch einmal nachgelesen. Im Basis-HC ist es auf S. 201 als Optionalregel angegeben. Es gilt:

- Bis TaW 10 muss man bei Selbststudium eine Spalte weiter rechts zur Ermittlung der Kosten nehmen.
- Ab TaW 11 muss man bei Selbststudium zwei Spalten weiter rechts zur Ermittlung der Kosten nehmen.
- Lehrmeister erlaubt einem eine Spalte weiter links zu nehmen.

Das mit der Verdopplung passt auf keinen Fall. Beispiel: C auf TaW 12 kostet normal 47 AP, bei Anwendung der Regel zum Selbststudium komme ich in Spalte E auf 80 AP.

Ich würde die Regeln komplett weglassen, zumal es auch nervig ist, wenn überall auf dem Charakterbogen die Spalten schon angegeben ist und man sie eigentlich nie direkt anwendet, sondern entweder eine billiger oder zwei teurer geht.  :o

Offline Shao-Mo

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 466
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Shao-Mo
Re: DSA 4 Steigerungskosten Selbststudium
« Antwort #4 am: 6.01.2019 | 14:42 »
Ok danke, dann lag ich gar nicht so falsch. Wege des Schwertes muss ich mir noch einmal ansehen. Ich glaube das Basisbuch ist DSA4. WdS war glaube ich schon 4.1.

merci!
AND WHAT HAVE WE GOT ON THIS THING, A *CUISINART*?

Offline Marcian

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 149
  • Username: Marcian
Re: DSA 4 Steigerungskosten Selbststudium
« Antwort #5 am: 7.01.2019 | 00:57 »

Ich kann es auch nicht empfehlen die teureren Selbststudienkosten zu verwenden. Einzig wenn die Spieler unter den umständlichsten und schwierigsten Umständen etwas total unpassendes lernen wollen und auch keinerlei Lehrmaterial haben würde ich die wirklich anwenden. Und ja, ich habe das (gemeint ist die höheren Kosten wie in der Frage als Normalfall) mal in einer Runde ausprobiert - das war dann wirklich absolut unnötige Zusatzrechnerei und hält die Helden Charaktere sehr klein...

Umso besser kommen Lehrmeister nach den Regeln, sowohl in persona, wie auch als Bücher.
Meine abgeschlossenen Projekte:
-DSA4 Basisregelerweiterung zum Vollwertigen DSA
-DSA1 Kompendium (Kombination aller DSA1-Regeln zu einen vollständigen DSA)
-D&D 5E Basic Rules Multiclassing (um fehlende Klassen zu erzeugen)

Meine genutzten Systeme:
DSA1 & 4.1, The one Ring, Mythras, Renaissance, D&D 5E

Offline AlucartDante

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 661
  • Username: AlucartDante
Re: DSA 4 Steigerungskosten Selbststudium
« Antwort #6 am: 7.01.2019 | 01:32 »
De facto haben wir auch immer die normalen Kosten und spezielle Lernerfahrungen genutzt.

Der ganze andere Kram, Selbststudium, Lehrmeister, etc. war für uns immer nur Fluff. Ich habe Spielleiter gesagt, "wenn ihr etwas steigern wollt, braucht ihr dafür gute Gründe, eigentlich wird es sonst nach Regeln sogar teurer." Der Crunch unterstützt hier den Fluff, aber inplay wurde das Training und Lehrmeister, etc immer gut ausgespielt, so dass es nicht nötig war, die Regeln zu verwenden.

Offline Flamebeard

  • Resident Car Mechanic
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.567
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Flamebeard
Re: DSA 4 Steigerungskosten Selbststudium
« Antwort #7 am: 7.01.2019 | 08:16 »
Also als wir noch DSA 4 gespielt haben, lief es meistens darauf hinaus, dass alle Steigerungen von Sachen, die entweder neu erlernt werden sollten oder bisher nicht aktiv verwendet wurden unter die Regeln für Selbststudium fielen (so man denn keinen Lehrer hatte). Alles andere (also das aus dem aktiven gebrauch) lief über die Standard-Einträge in der Steigerungstabelle.

 So haben die Spieler zumindest einen Anreiz, die Talente ihres Charakters auch einzubringen bzw. sich auf den Weg nach Andergast zu machen, weil dort gerade der Konvent der aventurischen Kräuterpflücker tagt... Aber generell für alles ohne Lehrmeister auf Selbststudium zum pochen, ist Spieler-Gängelei.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Mein Biete-Thread

Online Dimmel

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 768
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dimmel
Re: DSA 4 Steigerungskosten Selbststudium
« Antwort #8 am: 7.01.2019 | 10:14 »
Ich hab mal in einer Gruppe mitgespielt, in der man mittels Anwendung in einer Fertigkeit die erhöhten Steigerungskosten umgehen konnte. Empfehlen kann ich das aber nicht.

Ich würde keine erhöhten Kosten für Selbststudium verlangen, sondern dass eigentlich als Normales Lernen ansehen. Wenn man Lehrmeister betonen und regeltechnisch abbilden will, würde ich die für Sonderfertigkeiten notwendig machen oder die Lehrmeister geben einfach spezielle Erfahrungen.

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.518
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: DSA 4 Steigerungskosten Selbststudium
« Antwort #9 am: 7.01.2019 | 10:37 »

Habt ihr Tipps / Vorschläge / Hausregel Sammlungen dazu?
Ja, lass den ganzen inkompetentenn Schwachsinn sein.


Es verzerrt nur die Effektivität der Charaktere...,

Da hat jemand Stufe 10 ist aber de facto auf Stufe 7, nicht das bei DSA4 Stufe irgendwie belastbar wäre.
Never ever arbeit mit höheren/niedrigeren XP Kosten für irgendwas d.h. ne SE gibt nicht halbe Kosten sondern zusätzlich 50% XP für diese Sache, fotografisches Gedächtnis ditto und Lehrmeister geben SE ist auch nicht empfehlenswert


Learning by doing, lokaler Lehrer oder einfach steigern



“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline Adanos

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.725
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Adanos
Re: DSA 4 Steigerungskosten Selbststudium
« Antwort #10 am: 7.01.2019 | 19:32 »
Ok danke, dann lag ich gar nicht so falsch. Wege des Schwertes muss ich mir noch einmal ansehen. Ich glaube das Basisbuch ist DSA4. WdS war glaube ich schon 4.1.

merci!

Die Regeln in WdS sind identisch, wobei ich jetzt die Steigerungskostentabelle nicht auf Übereinstimmung geprüft habe.  ;)
Ich habe aus dem Basis Hardcover in der Vollfarbversion von 2008 zitiert. Das müsste auch schon 4.1 sein. Wie es in 4.0 war, weiss ich nicht (mehr), vermute aber es war gleich.