Autor Thema: Deinstallationsprobleme  (Gelesen 1101 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Würfelheld

  • Legend
  • *******
  • Office Linebacker
  • Beiträge: 5.323
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: version1
Deinstallationsprobleme
« am: 6.10.2008 | 13:53 »
Hallo Leute,

ich habe bei der Deinstallation eines Programmes Probleme und ggf könnt Ihr mir da helfen.

Folgendes:
das Programm soll von der Platte. Nun ist der Fall, das die Deinstallationsdatei die da bei ist, nicht funktioniert, da von dem Programm einige Dateien nicht mehr auf dem Rechner sind bzw nie waren.
Wenn ich das dann unter "Software" "entfernen" probiere gehts auch nicht.
Selbst eine Reparatur per CD verweigert er. Auch die "Neuinstallation" kann nicht vorgenommen werden.

Was kann ich also tun um die Schei*** vom Rechner zu bekommen un ddie Registry entsprechend zu säubern?

Besten Dank vorweg
v1
WÜRFELHELD bei Facebook

WÜRFELHELD

Bluten ist eine "Freie Handlung"

MadMalik

  • Gast
Re: Deinstallationsprobleme
« Antwort #1 am: 6.10.2008 | 14:02 »
Wenn du nicht weisst wie du die Registry nach passenden Einträgen durchsuchen musst und selbige entfernst,
dann lass die Finger davon. Punkt, Ende der Argumentaiton in diese Richtung.  :gasmaskerly:

Ansonsten die restlichen Dateien im Installationsordner kicken. Und es gibt einige 3rd Party Programm, welche
dir angeblich bei der deinstallation helfen sollen. Wirklich sauber arbeiten dabei allerdings nur diejenigen, welche
überwachend schon bei der Installation gelaufen sind, und somit geloggt haben was wo hininstalliert und in der
Registry wo eingetragen wurde.

Viel Spass


Offline 6

  • Der Rote Ritter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 30.263
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: Deinstallationsprobleme
« Antwort #2 am: 6.10.2008 | 14:05 »
Hast Du Systemwiederherstellungspunkte gesetzt? Wenn ja und Du hast einen Systemwiederherstellungspunkt, der vor der Installation der Software aber nach der Installation aller anderer Programme ist (sehr unwahrscheinlich), dann kannst Du den Punkt benutzen. Das wird übrigens die eine von zwei Varianten sein, wie Du überhaupt sicher sein kannst, dass ein Programm rückstandfrei "deinstalliert" ist. (die Andere ist Computer platt machen und XP neu installieren)
Wenn das nicht der Fall ist, dann wirst Du nicht drumrum kommen, das Programm eigenhändisch aus der Registrierung rauszulöschen. Dazu solltest Du allerdings etwas Ahnung von Deiner Kiste haben. Sonst löscht Du uU zu viel.

Gegenfrage: Stört das Programm überhaupt? Lohnt sich der Aufwand?

Ansonsten die restlichen Dateien im Installationsordner kicken. Und es gibt einige 3rd Party Programm, welche
dir angeblich bei der deinstallation helfen sollen. Wirklich sauber arbeiten dabei allerdings nur diejenigen, welche
überwachend schon bei der Installation gelaufen sind, und somit geloggt haben was wo hininstalliert und in der
Registry wo eingetragen wurde.
Ich glaube am Acrobat Reader verzweifeln die Programme dann aber auch. ;)
« Letzte Änderung: 6.10.2008 | 14:08 von Christian Preuss »
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.353
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Deinstallationsprobleme
« Antwort #3 am: 6.10.2008 | 14:17 »
Noch eine Möglichkeit:
Virtual Machine mit deinem Betriebssystem aufsetzen.
Windows Registry exportieren
die blöde Software installieren
Windows Registry neu exportieren
Beide Exporte vergleichen um zu gucken, welche Registryeinträge von der Software kommen.
Diese ggf. entfernen und dann den Installationspfad löschen.

Ist aber aufwand und erfordert kenntnisse.
Ausserdem könnten einige Registrierungseinträge theoretisch auch von anderen Programmen benutzt werden.

Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Würfelheld

  • Legend
  • *******
  • Office Linebacker
  • Beiträge: 5.323
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: version1
Re: Deinstallationsprobleme
« Antwort #4 am: 6.10.2008 | 14:33 »
tja dann wohl platt machen!

ich hatte bis dato eine alte Version drauf, die hab ich dann mit einer neuen Ersetzt und nun stellt sich der Scheiss raus. Die Deinstallation wie gesagt geht weder über den Programmbutton noch über "Software entfernen" .
Nen Wiedeherstellungspunkt hab ich auch nicht gesetzt.
WÜRFELHELD bei Facebook

WÜRFELHELD

Bluten ist eine "Freie Handlung"

Offline Bitpicker

  • /dev/gamemaster
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.506
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bitpicker
    • Nyboria - the dark side of role-playing
Re: Deinstallationsprobleme
« Antwort #5 am: 6.10.2008 | 14:45 »
Wenn du den Rechner eh platt machen würdest und deine Daten sowieso sicherst, kannst du natürlich auch einfach das Programmverzeichnis löschen und die Registry nach dem Namen des Programms durchforsten und alles löschen, was dazu zu gehören scheint. Kaputter als durch Neuaufsetzen kannst du das alte System damit auch nicht machen, und schlimmstenfalls setzt du es dann anschließend neu auf.

Es gibt auch Tools, mit denen du den Eintrag der Software aus der Liste der installierten Software löschen kannst.

Robin
Wie heißt das Zauberwort? -- sudo

(Avatar von brunocb, http://tux.crystalxp.net/)

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.353
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Deinstallationsprobleme
« Antwort #6 am: 6.10.2008 | 15:08 »
@bitpicker: Vorausgesetzt, die Software hat sich nur im Programmpfad und nicht irgendwo im System32 Pfad oder sonstwo verewigt...
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Bitpicker

  • /dev/gamemaster
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.506
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bitpicker
    • Nyboria - the dark side of role-playing
Re: Deinstallationsprobleme
« Antwort #7 am: 7.10.2008 | 08:16 »
Das kommt darauf an, wie gündlich man sucht. Aber in den meisten Fällen ist das doch egal. Ein Wert voller Unsinn mehr oder weniger macht nichts aus, sowas bleibt auch bei so gut wie jeder gelungenen automatischen Deinstallation zurück. Deswegen wird die Registry ja immer dicker und Windows immer langsamer.

Robin
Wie heißt das Zauberwort? -- sudo

(Avatar von brunocb, http://tux.crystalxp.net/)