Autor Thema: [4e]Hirelings  (Gelesen 3975 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline chad vader

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 604
  • Username: chad vader
[4e]Hirelings
« am: 7.12.2008 | 14:25 »
Gibt es sie?

Wenn ja: -Wo?
Wenn nein: Wie kann man improvisieren?

Hat jemand das Preissystem für Reittiere aus dem Adventurer's Vault durchschaut?


lg
chad

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #1 am: 7.12.2008 | 15:08 »
Wofuer brauchst du die Hirelings? Was sollen die machen?

Gegenfrage: Hast du das Preissystem fuer Ausruestung aus dem PHB durchschaut?
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline chad vader

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 604
  • Username: chad vader
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #2 am: 7.12.2008 | 15:28 »
Wofuer brauchst du die Hirelings? Was sollen die machen?
Söldner

Zitat
Gegenfrage: Hast du das Preissystem fuer Ausruestung aus dem PHB durchschaut?
Bei Basisausrüstung nein, aber das sind auch keine Dimensionen, die bei D&D besonders interessieren. Bei Magic Items muss ich es nicht verstehen, denn da wird es doch bestens erklärt. Items mit vergleichbar starken Vorteilen bekommen ein Level zugesprochen, an dem sich der Preis bemisst.

Preise von Reittieren entstammen der selben Preisliste und da sie auch ein Level besitzen liegt die Vermutung nahe, dass sie auch nach einem bestimmten System skaliert wurden. Das Level alleine ist es aber nicht, denn 2 Kreaturen gleicher Stufe können vollkommen unterschiedliche Kosten verursachen.
« Letzte Änderung: 7.12.2008 | 15:53 von chad vader »

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #3 am: 7.12.2008 | 15:34 »
Söldner
Wofuer brauchen "Helden" Soeldner?

Welche Geschichten werden erzaehlt? Die von Helden die sich alleine einer halben Armee gegenueberstellen oder Leuten die genuegend Geld ausgegeben haben um sich genug Leute zu kaufen um ihnen entgengenkommende Gefahren irgendwann mit genug Material zu beschmeissen bis diese Gefahren abgewendet sind?
Zitat
Preise von Reittiere entstammen der selben Preisliste und da sie auch ein Level besitzen liegt die Vermutung nahe, dass sie auch nach einem bestimmten System skaliert wurden. Das Level alleine ist es aber nicht, denn 2 Kreaturen gleicher Stufe können vollkommen unterschiedliche Kosten verursachen.
Koennte an der Summe verschiedener Faktoren liegen:
- Level
- Als Reittier nutzbar
- Kampftauglich
- nuetzliche Faehigkeiten
- Geschwindigkeit
- ...
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Edward Fu

  • Pantoffelschurke
  • Legend
  • *******
  • Azurhimmelblau
  • Beiträge: 4.662
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Slobo
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #4 am: 7.12.2008 | 15:41 »
Hierlings können durchaus interesant sein. Allerdings würde ich sie nicht mit auf Abenteuer nehmen. Sondern eher als Wachen für Anwesen oder so einsetzen. Damit werden aber Werte eher nebensächlich, weil entweder das Anwesen wird von was Angegriffen, mit dem sie fertig werden, dann gibt es verletzte unter ihnen und evtl. den einen oder anderen toten. Oder das Anwesen wird von etwas angegriffen, mit dem asie nicht fertig werden. Dann springen die, die nicht fliehen über die Klinge. Ist eigentlich recht simple und Sache des spieleliters. Wenn der Spielleiter nett ist, bestimmt er, das die Wachen noch einen der Angreifer erledigt haben. Aber das wars auch schon.
Dieser Account wurde sheepnept!

Offline ragnar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.664
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ragnarok
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #5 am: 7.12.2008 | 17:25 »
Gibt es sie?

Wenn ja: -Wo?
Wenn nein: Wie kann man improvisieren?

Hat jemand das Preissystem für Reittiere aus dem Adventurer's Vault durchschaut
1) Nein
2) Siehe 1
3) Was am nächsten an irgendeine Regelung die Hirelings betreffen könnten herankommt, ist in den Tipps/Regeln zu Mounts im DMG enthalten (namentlich was man beachten sollte wenn diese zu Kampfeffektiv sind...).

Meine Gedanken zur Bezahlung währen- Kommt natürlich darauf an was ihre Funktion ist, aber grundsätzlich sollte aber sogar für den Gepäck- & Fackelträger genug drin sein um sich seine Tagesration leisten zu können (5 Silberstücke), zzgl. "realistischerweise" Ausrüsrüstungsverschleiß, Gefahrenzulage und dem eigentlichen Gewinn, d.h. Vorsorge für Tage an denen es keine Arbeit gibt. Ich würde selbst beim kleinsten Fackelträger (davon ausgehen, das er ein Goldstück pro Tag nimmt, aber das ist ja keine allzu gute Grundlage.

4) Nein, aber meine Theorien dazu:
- Es gibt wie bei allem möglichen anderen Dingen die Sprünge zwischen den Spielebenen, d.h. ein Level 10/11-Wesen ist Sprunghaft teurer als ein Level 9-Wesen.
- Ob eine "Mounted Combat"-Ability vorliegt, scheint ein extremer Faktor zu sein,
- Die Arten der Fortbewegungsmöglichkeiten sind ein weiterer extremer Faktor.
- Elite ist ein Faktor

Beobachtungen:
Stufe 1-4 Wesen kosten etwa ein 5tel des Gelderlöses eines Parcels der dazugehörigen Stufe. Nochmal die Hälfte davon wenn keine "Mounted Combat"-Ability vorliegt.  Könnte mir gut Vorstellen das dieser Preis mit dem "Hintergedanken" einer "Grundversorgung" der angedachten 5 Partymitglieder gemacht wurde.

(Ausreißer an der Stelle ist die Riesenarmeise, das kann daran liegen das sie arg exotisch wirkt/wirken soll, könnte aber auch daran liegen das das "Mounted Combat"-Ability die Bewegung beeinflusst, und wir sind uns mittlerweile wohl bewusst wie argwöhnisch die Wizzards darauf achten da keine "geschenke" zu verteilen, könnte auch daran liegen das ein anderes System dahinter steckt).

"Normale" Stufe 5-9 Wesen kosten die Hälfte des Gelderlöses eines Parcels der dazugehörigen Stufe. Fliegende Wesen kosten gut das doppelte. Kann mir gut vorstellen, das (nachdem die Grundversorgung an Mobilität gesichert ist) der Preis darauf abzielt das sich nur Krieger die sich auf Mounted Combat spezialisieren ein entsprechendes Reittier besorgen (Was ja auch ein Alleinstellungsmerkmal sein kann).

(Ausreißer an der Stelle ist der Rage Drake, keine Ahnung wieso).

Stufe 10+, ähm, so pi mal daumen "Pacel-Erlös" (x2 für Fliegen, x2 für Elite?!), da wird es arg verwirrend. Genauso wie zu schwimmenden Wesen fehlen mir irgendwie die Vergleichsdaten um da irgendwas sinvolles heraus zu lesen. Falls da überhaupt ein System dahinter steckt.

Offline Samael

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.867
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #6 am: 7.12.2008 | 19:45 »
Wofuer brauchen "Helden" Soeldner?

Welche Geschichten werden erzaehlt? Die von Helden die sich alleine einer halben Armee gegenueberstellen oder Leuten die genuegend Geld ausgegeben haben um sich genug Leute zu kaufen um ihnen entgengenkommende Gefahren irgendwann mit genug Material zu beschmeissen bis diese Gefahren abgewendet sind?

Ne, das wäre ja total doof, und das gab es ja NOCH NIE bei D&D, was für eine doofe Frage, gell Selganor.

/Ironie aus

Kannst du nicht ein Mal eine Frage vernünftig beantworten?
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games
Aktuell aktiv mit: Swords and Wizardry

Belchion

  • Gast
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #7 am: 7.12.2008 | 20:13 »
Wofuer brauchen "Helden" Soeldner?
Wer hat gesagt, daß sie Helden spielen?

Welche Geschichten werden erzaehlt?
Cäsar hatte, glaube ich, einen ganzen Haufen Legionäre dabei, als er Gallien eroberte und stellte sich seinen Gegner Vercingetorix keinesfalls im Zweikampf. Alexander der Große hat sich auch nicht als Einzelkämpfer durch Persien nach Indien geschnetztelt, sondern hatte seine Phalanxen dabei. Priamos, Paris und Hector haben eine ganze Stadt an ihrer Seite kämpfen lassen; auf der Gegenseite standen ihnen nicht nur Agamemnon, Achilles und Odysseus gegenüber, sondern auch eine ganze Menge griechischer Stammeskrieger.

Offline Edwin

  • der andere Teil des Kaufrausch-Pärchens
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.196
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Edwin
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #8 am: 7.12.2008 | 20:32 »
Zitat
Wer hat gesagt, daß sie Helden spielen?
Das ganze Regelwerk nimmt ziemlich offensichtlich diese Haltung ein- das Spielen von bösen Chars wird relativ ausgeschlossen. Das merkt man schon allein dadurch, dass die bösen Gottheiten nur im Spielleiterhandbuch ausgeführt werden.

Zitat
Cäsar hatte, glaube ich, einen ganzen Haufen Legionäre dabei, als er Gallien eroberte und stellte sich seinen Gegner Vercingetorix keinesfalls im Zweikampf. Alexander der Große hat sich auch nicht als Einzelkämpfer durch Persien nach Indien geschnetztelt, sondern hatte seine Phalanxen dabei. Priamos, Paris und Hector haben eine ganze Stadt an ihrer Seite kämpfen lassen; auf der Gegenseite standen ihnen nicht nur Agamemnon, Achilles und Odysseus gegenüber, sondern auch eine ganze Menge griechischer Stammeskrieger.
...und die Realität hat mit DnD 4 so viel zu tun wie Gründonnerstag mit dem Ankylosaurus. Es ist ein Spiel, in dem sich kleine Gruppen in enge Dungeons wagen und da Monster verhauen. Wenn sie reich und berühmt sind, verhauen sie mächtigere Monster, aber immer noch in kleinen Gruppen. Das ist realistisch gesehen dumm, weil sie mit ihrem Geld ja eigentlich eine Armee anheuern könnten- aber hey, es ist im Schach auch ziemlich blöde dass der Turm sich bewegen kann! Und die Dame sollte eigentlich gar nicht auf dem Schlachtfeld sein, schließlich war der Krieg lange Zeit eine Männerdomäne!

Natürlich ist es möglich, sich jetzt eigene Preise für Söldner zu überlegen. Diese Preise sollten sich dann aber, wenn man konsequent bleiben möchte, nur an ihrer Nützlichkeit für das Erkunden von Dungeons und nicht an irgendeiner Simulationsökonomie orientieren.
Guten Tag! Ja, ich bin ein sprechendes Pferd mit einer Kerze auf dem Kopf, aber kommunizieren Sie doch bitte mit mir so unbefangen wie mit bipedalen vernunftsbegabten Lebewesen auch!

Offline bolverk

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.072
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bolverk
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #9 am: 7.12.2008 | 20:43 »
Welche Geschichten werden erzaehlt? Die von Helden die sich alleine einer halben Armee gegenueberstellen oder Leuten die genuegend Geld ausgegeben haben um sich genug Leute zu kaufen um ihnen entgengenkommende Gefahren irgendwann mit genug Material zu beschmeissen bis diese Gefahren abgewendet sind?

Das hängt natürlich davon ab, ob die Sölder tatsächlich etwas reissen sollen, oder ob sie die Ausrüstung tragen, nachts Wache halten und die Charaktere mit Lobeshymnen berieseln.

Cäsar hatte, glaube ich, einen ganzen Haufen Legionäre dabei, als er Gallien eroberte und stellte sich seinen Gegner Vercingetorix keinesfalls im Zweikampf. Alexander der Große hat sich auch nicht als Einzelkämpfer durch Persien nach Indien geschnetztelt, sondern hatte seine Phalanxen dabei. Priamos, Paris und Hector haben eine ganze Stadt an ihrer Seite kämpfen lassen; auf der Gegenseite standen ihnen nicht nur Agamemnon, Achilles und Odysseus gegenüber, sondern auch eine ganze Menge griechischer Stammeskrieger.

Hinkt...
"Anyone can be a winner if their definition of victory is flexible enough."
- DM of the Rings

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #10 am: 7.12.2008 | 21:06 »
Ne, das wäre ja total doof, und das gab es ja NOCH NIE bei D&D, was für eine doofe Frage, gell Selganor.
Die Frage war aber nicht fuer fruehere Versionen von D&D (wo diese Infos auch in den Regeln standen) sondern fuer 4e, und diese hat durch ein anderes Designkonzept als die vorherigen Ausgaben die Soeldner "ausgeklammert".

Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Belchion

  • Gast
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #11 am: 7.12.2008 | 21:46 »
Das ganze Regelwerk nimmt ziemlich offensichtlich diese Haltung ein- das Spielen von bösen Chars wird relativ ausgeschlossen.
Bei DSA heißen die Helden sogar ausdrücklich Helden, trotzdem werden dort Söldner angeheuert und Bösewichte von Spielern gespielt.

Mit der Aussage "D&D 4 sieht keine Söldner vor, weil" habe ich keine Probleme, mit der Behauptung "Helden tun so etwas nicht, weil" und "Geschichte erzählen" hingegen schon.

...und die Realität hat mit DnD 4 so viel zu tun wie Gründonnerstag mit dem Ankylosaurus.
Damit liegt es in Punkto Realitätsnähe ziemlich nah an der Illias, wie ich finde.

Wenn du dir den Bezug einmal ansiehst: Es ging nicht um Realismus. Es ging um Geschichten und über wen welche erzählt werden. Über die aufgezählten Leute werden Geschichten erzählt, obwohl sie sich mit so vielen Kriegern umgeben haben, wie sie kriegen konnten - ganz im Gegensatz zur Behauptung im Bezugspost, dies geschehe nicht.

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #12 am: 7.12.2008 | 21:58 »
Dann eben nochmal deutlich:

Die D&D 4 Regeln sind so geplant dass die SCs die Hauptpersonen der Geschichte sind und nicht irgendwelche NPCs oder gekaufte/gemietete Personen/Gegenstaende/...

Das erkennt man auch schon an den neuen Animal Companions/"summoned creatures"/... die zwar auch angreifen koennen, dann aber oft die Werte des dazugehoerigen SCs verwenden (evtl. noch durch eigene Werte modifiziert) und fuer diese Aktion die dazugehoerige Aktion des SCs verwendet wird (sprich: will der Ranger seinen Wolf angreifen lassen braucht er dafuer seine eigene Standard Action, will der Wizard die Flaming Sphere bewegen wendet er dafuer seine Move Action auf, ...)
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Edwin

  • der andere Teil des Kaufrausch-Pärchens
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.196
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Edwin
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #13 am: 7.12.2008 | 22:20 »
Es geht ja nicht allgemein um "Geschichten", sondern um eine bestimmte Art von Geschichten, die ja hier schon öfters ausgeführt wurden.
Es geht auch nicht um "Helden tun so etwas nicht" sondern um "Zum System passt so etwas nicht"- aber da scheinen wir ja auf einer Linie zu sein.
Es passt nicht deshalb nicht, weil wir böse Systemnazis sind, sondern weil man sich mit solchen Dingen einen Rattenschwanz an Problemen einhandeln würde- es muss einfach gelten: "Keinen Fuss weit dem Realismus!"
Guten Tag! Ja, ich bin ein sprechendes Pferd mit einer Kerze auf dem Kopf, aber kommunizieren Sie doch bitte mit mir so unbefangen wie mit bipedalen vernunftsbegabten Lebewesen auch!

Offline chad vader

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 604
  • Username: chad vader
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #14 am: 7.12.2008 | 23:07 »
Dann eben nochmal deutlich:

Die D&D 4 Regeln sind so geplant dass die SCs die Hauptpersonen der Geschichte sind und nicht irgendwelche NPCs oder gekaufte/gemietete Personen/Gegenstaende/...

Das erkennt man auch schon an den neuen Animal Companions/"summoned creatures"/... die zwar auch angreifen koennen, dann aber oft die Werte des dazugehoerigen SCs verwenden (evtl. noch durch eigene Werte modifiziert) und fuer diese Aktion die dazugehoerige Aktion des SCs verwendet wird (sprich: will der Ranger seinen Wolf angreifen lassen braucht er dafuer seine eigene Standard Action, will der Wizard die Flaming Sphere bewegen wendet er dafuer seine Move Action auf, ...)
Deswegen kam von mir ja von Anfang an ganz klar die Analogie zu den Reittieren, die es ja im System GIBT und die genau das machen, was der Hireling auch machen soll, nämlich als verbündete Nebenrolle im Kampf auftreten.

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #15 am: 7.12.2008 | 23:18 »
Hast du dir den Abschnitt "Mounted Combat" (DMG p. 46f) mal genau angeschaut?

Reiter und Reittier teilen sich einen Satz an Aktionen (Standard, Move, Minor, Immediate) pro Runde, auch wenn der Reiter sich nicht mehr auf dem Reittier befinden sollte.

Im Falle von Soeldner waere das dann also so dass entweder der Charakter oder dessen Hireling die Aktionen macht? ;)
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline chad vader

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 604
  • Username: chad vader
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #16 am: 8.12.2008 | 00:28 »
Hast du dir den Abschnitt "Mounted Combat" (DMG p. 46f) mal genau angeschaut?
Tatsache, hast recht. Seite 46 hatte ich mir gut angeschaut, 47 oben leider weniger. ´>_<
Sorry, ich nehm alles zurück. Hirelings sind gestrichen.

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #17 am: 8.12.2008 | 00:36 »
Zu 3.x-Zeiten gab's das ja recht oft dass bestimmte Charaktere nur bei der Gruppe dabei waren weil die Gruppe deren Animal Companion/Reittier "gebraucht" haben und der Charakter selbst deutlich unfaehiger war ;D
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Der Nârr

  • Legend
  • *******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 5.286
  • Username: seliador
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #18 am: 8.12.2008 | 11:25 »
Also ist es quasi Konvention, in D&D 4e keine Hirelings anzuheuern?

Ich finde das erschreckend.
Spielt aktuell Arcane Codex, Traveller (MgT2)
Spielleitet gelegentlich MgT2
In Planung Fate Core

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #19 am: 8.12.2008 | 11:34 »
Wieso das?
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline bolverk

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.072
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bolverk
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #20 am: 8.12.2008 | 15:22 »
Weil die Charaktere auf einmal selber ranmüssen. Nicht wie in der Guten Alten Zeit, wo man den Söldnerabschaum für sich arbeiten lassen hat.

Jetzt wird man ja quasi dazu gezwungen Kombattanten zu Spielen, und muss alles selber machen.
O tempora, o mores. ::)
"Anyone can be a winner if their definition of victory is flexible enough."
- DM of the Rings

Offline Der Nârr

  • Legend
  • *******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 5.286
  • Username: seliador
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #21 am: 8.12.2008 | 17:33 »
Ach, ich neige einfach immer wieder dazu, zu vergessen, dass D&D4 kein "klassisches" RPG mehr ist. Für mich geht da einfach sehr viel verloren. Nicht speziell wegen der Hirelings, es ist in meinen Runden selten genug vorgekommen, dass wir Söldner angeheuert haben. Mehr so wegen der Einstellung dahinter. Wir haben aktuell eine interne Diskussion in unserer Runde, wie man bei D&D4 mehr ausgestalten, dem Spiel mehr Farbe verleihen kann, mehr Atmosphäre reinbekommt und so weiter. Solche Einschränkungen, die sich dann auftun, sind für mich eine Art Grenze - in etwa so wie bei einem Computer-Rennspiel, wo es Barrieren an der Seite gibt gegen die man knallt und dann eben nicht frei in der Stadt, in der sich die Rennstrecke befindet, herumcruisen kann. Ja, natürlich ist das eine Konvention in so einem Rennspiel, die auch von jedem akzeptiert wird, genauso wie man bei D&D4 eben akzeptieren muss, dass es hier Grenzen gibt, innerhalb derer man sich bewegt. Aber das führt jetzt wohl off-topic.
Spielt aktuell Arcane Codex, Traveller (MgT2)
Spielleitet gelegentlich MgT2
In Planung Fate Core

Joe Dizzy

  • Gast
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #22 am: 8.12.2008 | 17:56 »
Wir haben aktuell eine interne Diskussion in unserer Runde, wie man bei D&D4 mehr ausgestalten, dem Spiel mehr Farbe verleihen kann, mehr Atmosphäre reinbekommt und so weiter.

Wo ist denn da das Problem?

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #23 am: 8.12.2008 | 18:00 »
Ich vermute mal nicht die (nichtexistenten) Hirelings.

Kann man das in einem eigenen Thread besprechen? (Sonst findet das jemand der danach sucht garantiert nicht in diesem Thread)
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Robert

  • Hero
  • *****
  • Nein, so sehe ich nicht aus. Aber ich mag ihn^^
  • Beiträge: 1.842
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Robert
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #24 am: 8.12.2008 | 18:42 »
Warum neues Thema?
Wenn es um Hirelings geht, wären wir doch hier genau richtig.

Allerdings finde ich es reichlich fragwürdig, eine Warlord-Klasse einzubauen und gleichzeitig den Leadership-Feat abzuschaffen.
Der war zwar balancetechnisch etwas fragwürdig(bewährte Hausregel: 1 Feat für die Kohorte, 1 weiterer für Follower), aber ich könnte mir meinen Dragonlance-Charakter(Solamnischer Noble/Arminger, auf Umwegen zum Ritter der Rose) nicht ohne vorstellen.
Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet, darf sie behalten!

Das ist nicht die Signatur, aber mir ist noch nichts Besseres eingefallen^^

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #25 am: 8.12.2008 | 18:44 »
Es ging ja nicht (nur) um Hirelings sondern darum "wie man bei D&D4 mehr ausgestalten, dem Spiel mehr Farbe verleihen kann, mehr Atmosphäre reinbekommt und so weiter"

Wer sucht dieses Thema unter dem Betreff "[4e]Hirelings"?

Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline bolverk

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.072
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bolverk
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #26 am: 8.12.2008 | 18:51 »
Ach, ich neige einfach immer wieder dazu, zu vergessen, dass D&D4 kein "klassisches" RPG mehr ist.

Klassen, Stufen, Helden, Gute gegen Böse. Was ist denn an D&D4 nicht "klassisch"?
Aber vielleicht bestimmt ist das der falsche Thread dafür.

« Letzte Änderung: 8.12.2008 | 18:54 von bolverk »
"Anyone can be a winner if their definition of victory is flexible enough."
- DM of the Rings

Offline Robert

  • Hero
  • *****
  • Nein, so sehe ich nicht aus. Aber ich mag ihn^^
  • Beiträge: 1.842
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Robert
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #27 am: 8.12.2008 | 19:02 »
DA stimme ich euch zu, für "mehr Atmosphäre in D&D 4" brauchen wir ein anderes Thema.
Aber für Hausregeln zum Thema angeheuerte Begleitung wären wir hier richtig.
Offizielle Regeln gibt es ja dazu bisher nicht, bis auf den Beastmaster Ranger im Martial Powers?
Kann man die Regeln für den Animal Companion auf z.B. den Warlord und humanoide Begleiter abwandeln?
Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet, darf sie behalten!

Das ist nicht die Signatur, aber mir ist noch nichts Besseres eingefallen^^

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #28 am: 8.12.2008 | 19:13 »
Ich zietier' mich mal selbst:

Dann eben nochmal deutlich:

Die D&D 4 Regeln sind so geplant dass die SCs die Hauptpersonen der Geschichte sind und nicht irgendwelche NPCs oder gekaufte/gemietete Personen/Gegenstaende/...

Das erkennt man auch schon an den neuen Animal Companions/"summoned creatures"/... die zwar auch angreifen koennen, dann aber oft die Werte des dazugehoerigen SCs verwenden (evtl. noch durch eigene Werte modifiziert) und fuer diese Aktion die dazugehoerige Aktion des SCs verwendet wird (sprich: will der Ranger seinen Wolf angreifen lassen braucht er dafuer seine eigene Standard Action, will der Wizard die Flaming Sphere bewegen wendet er dafuer seine Move Action auf, ...)

Hast du dir den Abschnitt "Mounted Combat" (DMG p. 46f) mal genau angeschaut?

Reiter und Reittier teilen sich einen Satz an Aktionen (Standard, Move, Minor, Immediate) pro Runde, auch wenn der Reiter sich nicht mehr auf dem Reittier befinden sollte.

Im Falle von Soeldner waere das dann also so dass entweder der Charakter oder dessen Hireling die Aktionen macht? ;)
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Asdrubael

  • Grufti-, Nerd- und Frauenversteher
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.873
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Asdrubael
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #29 am: 8.12.2008 | 19:48 »
Hm dann wäre ein Söldner ein einfacher Animal Companion, den man sich halt über Geld erwirbt

Wäre ein interessantes Konstrukt, aber dann müsste so ein Söldner schon was nettes draufhaben, damit ein Charakter zB auf eine seiner Standard-Aktionen verzichtet.
Interessant könnten die aber trotzdem sein, wenn man der Söldner eine Schwäche des SC ausbügelt oder man ihn einfach mal geschickt in den Weg des Gegners bewegen kann

Und ein Paladin ist nun mal ein Krieger und kein Therapeut.

Misantropie ist halt in der Gruppe lustiger  ;D

Offline Quaint

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.329
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quaint
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #30 am: 8.12.2008 | 20:11 »
Öhm, ich steck jetzt nicht so in den Regeln drin gerade,
Aber wie wärs denn, wenn man einfach ein paar NSCs als Minions mitnimmt?

Aufgrund der Grundlagen der Minions wären die vermutlich nicht die Hauptpersonen und könnten im Kampf helfen und letztlich denke ich: Wenn die bösen Buben Minions haben dürfen, dann finde ich dürfen Helden das auch (so sie wollen).

Minions konstruiert man dann ja auch mit Level und, mal ins Blaue geschossen, könnte ja ein Minion für 1 Jahr aktiven Dienst soviel kosten wie ein Gegenstand der entsprechenden Stufe.

Und man könnte eben auch klären, dass man mit einem Heal-Check (so DC15 oder so) umgehauene Minions am Leben erhalten kann (mit Zeitbegrenzung). Nach ner long rest wären sie dann wieder fit.
Alternativ kann man sie mit eine ordentlichen Heilanwendung auch wieder ganz auf die Beine stellen.

Irgendwie so würde ich mir das jetzt vorstellen.

Und damit sie nicht einfach in Horden verheizt werden könnte man ja noch ein gewisses Sterbegeld fordern (50GP x Level?)

Ich meine ich hätte schon Kämpfe mit Minions auf SC-Seite gehabt und da hätten die Minions den SC jedenfalls nicht das Rampenlicht gestohlen...
Besucht meine Spielkiste - Allerlei buntes RPG Material, eigene Systeme (Q-Sys, FAF) und vieles mehr
,___,
[o.o]
/)__)
-"--"-

Offline 6

  • Der Rote Ritter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 30.267
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #31 am: 8.12.2008 | 20:33 »
Die Frage stellt sich wofür diese Hirelings gedacht sind. Sollen die einfach als Fluff mitziehen (z.B. Knappe oder Bedienstete) oder geht es um einen Begleiter, der im Kampf helfen soll (das würde wiederum relativ elegant über die Companion-Regeln funktionieren) oder geht es gar um einen ganzen Trupp, der zum Verheizen gedacht ist?
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline Asdrubael

  • Grufti-, Nerd- und Frauenversteher
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.873
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Asdrubael
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #32 am: 8.12.2008 | 20:36 »
Das könnte man dann doch in Stufen regeln oder?

Troops - Truppen zum verheizen, die nach Mob Regeln funktionieren
Hirelings - bessere Begleiter die nach Companion Regeln funktionieren
und Companions - die man als voll ausgestattete NSC dabei hat (zB um fehlende Rollen auszugleichen)

Und ein Paladin ist nun mal ein Krieger und kein Therapeut.

Misantropie ist halt in der Gruppe lustiger  ;D

Offline 6

  • Der Rote Ritter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 30.267
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #33 am: 8.12.2008 | 20:39 »
Troops - Truppen zum verheizen, die nach Mob Regeln funktionieren
Da kann ich mir noch keine sinnvollen Regeln vorstellen. Die Minions wären dafür zu stark.
Zitat
Hirelings - bessere Begleiter die nach Companion Regeln funktionieren
und Companions - die man als voll ausgestattete NSC dabei hat (zB um fehlende Rollen auszugleichen)
Das würde beides über die Companion Regeln funktionieren.
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline Quaint

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.329
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quaint
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #34 am: 8.12.2008 | 20:42 »
Vorschlag von Joe: Hört sich gut an!

Der konkrete Fall, den ich im Spiel hatte, war eine mehr-oder-minder adelige Warlock welche bei einer Reise natürlich ein paar Aufpasser von ihrem Vater, dem Baron, mitbekommen hat.
Das war dann eben ne Bande (low-leveliger, menschlicher) Minions, die kräftig verheizt wurde.

Quasi Troops nach Joe^^

Zu den Companions kann ich nicht viel sagen - ich habe die Regeln nicht. Wenn man eigene Aktionen aufgeben muss, wäre das aber vermutlich nur bei ein paar wenigen Begleitern sinnvoll.
Besucht meine Spielkiste - Allerlei buntes RPG Material, eigene Systeme (Q-Sys, FAF) und vieles mehr
,___,
[o.o]
/)__)
-"--"-

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #35 am: 8.12.2008 | 20:44 »
In 4e sind diese Aufpasser dann die anderen SCs ;)
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #36 am: 8.12.2008 | 23:58 »
ganz ehrlich: Ich versteh' es nicht. früher hiess es "Gute Rollenspieler(tm) können aus einem System alles machen" (Ein Phänomen, daß auch manchmal als Neanderthal des Rollenspiels bezeichnet wird) und auf einmal ist "System Does Matter" ganz oben auf und die Leute sind nicht mal mehr in der Lage sich spielerisch Leute anzuheuern, ihnen intime Geld zu geben (z.b. 10GP pro Tag pro Mann) und sich die Monsterwerte für, sagen wir Humane Rabblers geben zu lassen? => Weil sie nur noch in Extremen denken können. D&D4 kann man nicht by the book spielen.

das ist doch ganz easy zu improvisieren. Ein verregeltes Söldnersystem wäre natürlich effektiver aber mal ehrlich: In Manchen Situationen darf man seinen Neanderthalrollenspieler schon noch rauslassen.

« Letzte Änderung: 9.12.2008 | 00:01 von Falcon »
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline Meister Analion

  • manchmal lustig
  • Famous Hero
  • ******
  • Der Meister hat immer recht!
  • Beiträge: 2.678
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Meister Analion
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #37 am: 9.12.2008 | 10:14 »
ganz ehrlich: Ich versteh' es nicht. früher hiess es "Gute Rollenspieler(tm) können aus einem System alles machen" (Ein Phänomen, daß auch manchmal als Neanderthal des Rollenspiels bezeichnet wird) und auf einmal ist "System Does Matter" ganz oben auf und die Leute sind nicht mal mehr in der Lage sich spielerisch Leute anzuheuern, ihnen intime Geld zu geben (z.b. 10GP pro Tag pro Mann) und sich die Monsterwerte für, sagen wir Humane Rabblers geben zu lassen? => Weil sie nur noch in Extremen denken können. D&D4 kann man nicht by the book spielen.

das ist doch ganz easy zu improvisieren. Ein verregeltes Söldnersystem wäre natürlich effektiver aber mal ehrlich: In Manchen Situationen darf man seinen Neanderthalrollenspieler schon noch rauslassen.


Ich weiß jetzt nicht, wie du darauf kommst. Natürlich kann man Söldner anheuern wenn man will. Man könnte es auch elegant lösen und sagen "die Söldner kämpfen (ausserhalb der battlemap) mit x Orcs, y sterben". Ansonsten verschiebt sich halt das Spiel zum Wargame.
Persönlich halte ich nix von Söldnern oder anderen mitlaufenden NSCs (in keinem System), aber machbar ist es allemal in D&D4.
PS: alle Aussagen sind nur meine persönliche Meinung. Ihr habt meine ausdrückliche Erlaubnis, eine andere Meinung zu vertreten.

A government is a body of people usualy notably ungoverned.

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #38 am: 9.12.2008 | 22:01 »
ich komme darauf, weil hier damit argumentiert würde es würde die Rollenspielatmosphäre kaputt machen sowas bei D&D nicht machen zu können und man wäre dem dann hilflos ausgeliefert.
Aber tut es doch einfach!


Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline Edwin

  • der andere Teil des Kaufrausch-Pärchens
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.196
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Edwin
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #39 am: 10.12.2008 | 06:24 »
Zitat
die Söldner kämpfen (ausserhalb der battlemap) mit x Orcs, y sterben
Wow, das klingt mir doch nach einer extrem spannenden Spielerfahrung *ironieironie*

Aber das mit dem Warlord Build klingt mir gar nicht so schlecht. Neue Variante: Gladiatorenhalter oder so. Könnte man schon fast was draus machen.

Guten Tag! Ja, ich bin ein sprechendes Pferd mit einer Kerze auf dem Kopf, aber kommunizieren Sie doch bitte mit mir so unbefangen wie mit bipedalen vernunftsbegabten Lebewesen auch!

Offline Meister Analion

  • manchmal lustig
  • Famous Hero
  • ******
  • Der Meister hat immer recht!
  • Beiträge: 2.678
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Meister Analion
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #40 am: 10.12.2008 | 21:42 »
Wow, das klingt mir doch nach einer extrem spannenden Spielerfahrung *ironieironie*

Aber das mit dem Warlord Build klingt mir gar nicht so schlecht. Neue Variante: Gladiatorenhalter oder so. Könnte man schon fast was draus machen.


Spannender als 20 unbedeutende Lutscher über die Map zu schieben. Oder spannender als den PC von NSCs übertrumpfen zu lassen.

@Falcon: ach dann geht diese Post gegen die Leute die fehlende Hirelings stören? Ich habs genau andersrum verstanden  ~;D
PS: alle Aussagen sind nur meine persönliche Meinung. Ihr habt meine ausdrückliche Erlaubnis, eine andere Meinung zu vertreten.

A government is a body of people usualy notably ungoverned.

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #41 am: 10.12.2008 | 21:49 »
@Meister Analion: oha, da ist aber etwas gehörig mißverstanden worden ;)

p.s.:
ich würde die 20 Lutscher über die Map schieben bevorzugen
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline Edward Fu

  • Pantoffelschurke
  • Legend
  • *******
  • Azurhimmelblau
  • Beiträge: 4.662
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Slobo
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #42 am: 10.12.2008 | 22:39 »

p.s.:
ich würde die 20 Lutscher über die Map schieben bevorzugen
Ich ehrlich gesagt nicht. Mir dauert der Kampf jetzt schon zu lange. Früher haben wir ja auch mit Battelmap gespielt. Aber da hat man sich nur darauf bewegt und nicht groß überlegt, wie schiebe ich den Gegner jetzt wohin. Durch den erhöhten taktischen Teil dauer es einfach länger, bis der einzelne Spieler mit seinen Aktionen durch ist.

Wenn die Hierlings überhaupt was wert sein sollen, müßen sie schon etwas mehr, als nur eine Basic Attack haben. Also ist man da auch wieder am Überlegen, wie man sie am besten ausnutzt.
Natürlich führen Hierlings auch dazu, das mehr Gegner auftauchen, denn schlieslich sollte der Kampf immer noch Spannend sein. Mehr Gegner = Längere Zeit, bis der Spielleiter seinen Zug beendet hat = längere Wartezeiten bis der einzelne Spieler wieder dran ist.

Aber ein gutes hat sowas dann immerhin. Man kann in der Zeit, bis man wieder dran ist ein Abenteuer vorbereiten oder ein paar Seiten eines Buches lesen.  ;)

Dieser Account wurde sheepnept!

Offline Gaming Cat

  • Hero
  • *****
  • Her mit dem guten Leben!
  • Beiträge: 1.690
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Master Bam
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #43 am: 11.12.2008 | 00:47 »
Natürlich führen Hierlings auch dazu, das mehr Gegner auftauchen, denn schlieslich sollte der Kampf immer noch Spannend sein. Mehr Gegner = Längere Zeit, bis der Spielleiter seinen Zug beendet hat = längere Wartezeiten bis der einzelne Spieler wieder dran ist.
Sehr richtig!
Das Spiel würde langsamer und trotzdem nicht viel interessanter - augenscheinlich haben die Leutz ja jetzt schon genug Optionen/müssen bzw. länger überlegen WAS genau sie tun wollen/können.  ::)
Wenn ein mitlaufender NSC etwas abslut notwendiges kann oder tun soll (für die Story) ist er ok - aber mehr davon brauchts schon deshalb nicht, weil eh' genug Gewusel auf der Matte rumprügelt und die CHARAKTERE eben die handelnden Protagonisten sind - Statisten sind im Kampf gänzlich obsolet!  :P
Ein Beast sehe ich als Erweiterung des eigentl. Charakters bzw. als Ausdruck und Splitter von dessen Persönlichkeit (z.B. treuer Jagdfalke für den einsamen Ranger) - ist mit solchen Sachen wie einer "Flaming Sphere" für den Magier genau so ("Ich kann zaubern, was soll ich denn selber im Nahkampf stehen...").
Aber es gilt natürlich wie immer... es ist DEIN Spiel...  ;)
Denn Gleichheit setzt Erwachsenheit voraus: die Fähigkeit vom Privaten und Persönlichen abzusehen und nur das öffentlich Relevante zu behandeln.
  - Robert Pfaller

Massenhafte Übereinstimmung ist nicht das Ergebnis einer Übereinkunft, sondern ein Ausdruck von Fanatismus und Hysterie.
- Hannah Arendt