Autor Thema: [Designtagebuch] Meadow Explorers  (Gelesen 20124 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Niniane

  • gackernde Fate-Fee
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Stuntwoman
  • Beiträge: 15.156
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Niniane
    • FateCast
Re: [Designtagebuch] Meadow Explorers
« Antwort #125 am: 30.04.2010 | 15:05 »
@Sylandryl: Wann spielen wir das?

Aber wäre FATE denn so abwegig? Ich finde, wir müssten das demnächst mal ausprobieren, spielfertig war das Setting ja schon.
« Letzte Änderung: 30.04.2010 | 15:11 von Niniane »
Like reflections on the page, the world's what you create (Dream Theater - Wither)

Offline Village Idiot

  • Facette von Jiba
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.337
  • Username: Sylandryl Sternensinger
Re: [Designtagebuch] Meadow Explorers
« Antwort #126 am: 30.04.2010 | 15:16 »
Ich finde FATE nicht abwegig und halte alle (jedenfalls die aus den letzten 4/5 Beiträgen) bislang genannten Systeme für machbar. Nein eigentlich glaube ich das man mit allen Systemen ein ordentliches Endprodukt erstellen kann.

Zitat
@Sylandryl: Wann spielen wir das?
Babarians of Lemuria? Jederzeit. :)
"I would like the world to remember me as the guy who really enjoyed playing games and sharing his knowledge and his fun pastimes with everybody else."
-Gary Gygax

Edition wars are like telling your best friend exactly why his prom date is ugly. You may have your reasons, you may even be right. But at the end of the day you're still a dick!
-The Dungeon Bastard

Online Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 13.676
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Re: [Designtagebuch] Meadow Explorers
« Antwort #127 am: 3.05.2010 | 23:36 »
Ich denke, RISUS passt gut, weil es so simpel ist. Wenn du ein bisschen mehr Komplexität willst, ist FATE sicher keine schlechte Wahl. Auch das Solar System geht immer. Ich persönlich fände die aber beide etwas zu gewichtig. Liegt natürlich daran, was man mit dem Setting spielen will, ich persönlich würde mit viel Humor, Tempo und leichter Hand zu Werke gehen.
Der Heimweg ist dunkel und mit Schuld behaftet
Wenn du in dich gehst, dann geh nicht unbewaffnet


Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl

Offline Niniane

  • gackernde Fate-Fee
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Stuntwoman
  • Beiträge: 15.156
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Niniane
    • FateCast
Re: [Designtagebuch] Meadow Explorers
« Antwort #128 am: 25.08.2010 | 01:18 »
Um die allgemeine FATE-Euphorie zu nutzen, und weil ich gerade gehypt bin:

Was fehlt?
- Aspekte
- Stunts

Bei Aspekten bin ich mir unsicher, wieviele und vor allen Dingen mal das wie. Welche Generierungsfragen stellt man einem Insekt?
Stunts müssten auch Insektenspezifischer Natur sein, aber die kann man immer noch einführen, ich finde die Aspekte persönlich wichtiger.

Jemand Ideen?
Konzept / Schablone würde ich gerne drinhaben, denn es soll so bleiben, dass nur bestimmte Insekten bestimmte Berufe / Klassen erlernen können.
Like reflections on the page, the world's what you create (Dream Theater - Wither)

oliof

  • Gast
Re: [Designtagebuch] Meadow Explorers
« Antwort #129 am: 25.08.2010 | 08:31 »
Schau dir nochmal die Stunts aus Diaspora an. Statt einer ewig langen Liste, gibt es Metastunts, die bestimmte Eigenschaften der Charaktere leicht verändern. Die Stunts snnd skill substitution, alter track, have a thing, die jeweils noch eigene Ausprägungen haben.

Das ist mechanisch deutlich übersichtlicher und du kannst genauer abzirkeln, was die eigentlichen Stunts tun.

Offline Niniane

  • gackernde Fate-Fee
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Stuntwoman
  • Beiträge: 15.156
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Niniane
    • FateCast
Re: [Designtagebuch] Meadow Explorers
« Antwort #130 am: 25.08.2010 | 10:35 »
Danke für den Tip :)

diaspora steht sowieso auf meiner Kaufen / Spielen - Liste.

Bleiben die Aspekte.
Ich persönlich finde ja die Geschichten zum Vernetzen auch ganz gut, aber zum Beispiel finde ich die 10 Aspekte bei SotC schon fast zuviel (ich weiss, dass wir einen Abend nur mit Geschichten erfinden und Aspekten verbracht haben..)
Like reflections on the page, the world's what you create (Dream Theater - Wither)

oliof

  • Gast
Re: [Designtagebuch] Meadow Explorers
« Antwort #131 am: 25.08.2010 | 11:22 »
10 Aspekte finde ich mittlerweile auch ziemlich viel, besonders am Anfang. DFRPG macht da mit "Charakterkonzept-Aspekt" und "Das macht mir Ärger-Aspekt" plus 5 Aspekten einen guten Schritt, ich würde sogar auf 2+3 reduzieren und erst später einen oder zwei weitere hinzufügen.

Immer mit der Option, dass man mit einem Aspekt (Charakter-Konzept) beginnt und die anderen mit der Zeit auffüllt.

Offline Niniane

  • gackernde Fate-Fee
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Stuntwoman
  • Beiträge: 15.156
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Niniane
    • FateCast
Re: [Designtagebuch] Meadow Explorers
« Antwort #132 am: 26.08.2010 | 20:00 »
Ich hab da mal was vorbereitet..
Ja, es ist die Generierung der Dresden-Files (die mir im Moment am besten gefällt) und vielen Dank an Horatio für das "Creature Feature"  :)

Cordulius Aeneus, eine Falkenlibelle, Oberster Entdecker. Gerüchteweise war er einst ein Mitglied der Drachenfliegen und ist je nach Geschichte Vater, Bruder oder Liebhaber von Aeshna Cyanea (nichts davon stimmt). Manche behaupten auch, er sei ein Prinz eines weiter entfernten Libellenkönigreichs, ein Heiratsschwindler oder ein Verbrecher, der sich auf der Flucht befindet. Was auch immer davon der Wahrheit entspricht, die Bewohner von Flutenheim und Kleestadt sind ihm und seinen Entdeckern dankbar, denn er beschützt sie vor der BÜCHSE und vielleicht noch Schlimmerem.

Konzept (Welche Rolle spiele ich): Oberster Entdecker
Template: Entdeckergilde
Creature Feature: Flügel / fliegendes Insekt (Falkenlibelle)
Wo komme ich her: Cordulius Aeneus war tatsächlich einmal Mitglied einer Räuberbande.
Aspekt: Geläuterter General

Was hat dich geformt?
Ich bin verantwortlich für die Mitglieder der Entdeckergilde und die Grenzsicherung gegen die Scaber di Botta. Mir obliegt es, die Bewohner von Kleestadt und Flutenheim vor den Gefahren der BÜCHSE zu schützen. Gleichzeitig muss ich eine gute Figur auf dem gesellschaftlichen Parkett machen und mich als Diplomat erweisen
Aspekt: Immer zwischen den Stühlen

Was war dein erstes Abenteuer?
Als junge Libelle auf dem ersten Flug geriet ich in die Flugbahn einer Elster. Durch waghalsige Flugmanöver gelang mir die Flucht
Aspekt: I am a Dragonfly in the wind, watch me how I soar

Wessen Weg hast du gekreuzt?
Halan Mileoda, Erster Waffengänger der Entdeckergilde, ein alter und weiser Ölkäfer, der in Ungnade gefallen ist bei seinesgleichen, und der einer jungen Libelle eine Chance gegeben hat
Aspekt: Vertraue auf das Alter

Wessen Weg hast du noch gekreuzt?
Aeshna Cyanea, Kriegsjungfer der Drachenfliegen
Auch wenn sie eine Mosaikjungfer ist und ich eine Falkenlibelle, wir sind von der selben Art, in unseren Panzern schlägt das gleiche Herz. Wenn sie mich bitten würde, ihr zu folgen, würde ich es sofort tun. Sie und ich haben bereits einen Angriff der Schaben zurückgeschlagen
Aspekt: Beschütze die Schwachen

Skills
+5: Fliegen, Might
+4:  Alertness, Athletics
+3: Presence, Empathy
+2: Contacts, Lore, Endurance
+1: Intimidation, Survival, Stealth, Discipline

Stunts (das sind nur Beispiele):
Presence: Geborener Anführer
Fliegen: Waghalsige Manöver

Bleibt halt die Frage, ob fliegende Insekten über Athletics fliegen mit dem Creature Feature, über Skills oder über Stunts.

Edit: Lore und Discipline hat er natürlich nicht, denn er ist weder eine Biene noch eine Spinne..
« Letzte Änderung: 26.08.2010 | 20:05 von Niniane »
Like reflections on the page, the world's what you create (Dream Theater - Wither)