Autor Thema: HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!  (Gelesen 21894 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Althalus

  • Adventurer
  • ****
  • Das Schwert ist der Weg, der Weg ist das Ziel!
  • Beiträge: 952
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Althalus
Re: HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!
« Antwort #325 am: 14.11.2018 | 08:09 »
Zitat
Ich würde eher sagen, wenn du glücklich mit Solomon Kane bist, brauchst du HeXXen 1733 nicht (außer vielleicht die Abenteuer als Inspirationsquelle).
Solomon Kane ist ja "nur" eine Savage Worlds Variante - da dürfte der Unterschied doch größer sein. Witch Hunter kommt vom Zugang her IMHO recht nahe an HeXXen, ist aber eben deutlich religiöser geprägt. All for One - bzw. das neue Satan's Playground - ist schon extrem nahe dran.
Das eigentliche Alleinstellungsmerkmal ist IMHO, dass bei HeXXen das Übernatürliche als Gefahr allgemein bekannt ist - in allen anderen genannten Settings ist es das eben nicht. Und das macht dann eben schon was aus.
Zitat
z.B. Fighter als belastbarer Tank mit mittlerem Schadensoutput, Glaskanonenmagier, Supporterklasse Kleriker/Priester)
Genau das stört mich eben - weil ich diese eindimensionalen Charaktere zwar in einem Computerspiel akzeptiere (wobei ich schon bei WoW auf den RP-Servern über nicht vorhandendes RP gemeckert hab), aber ich beim PnP eigentlich gerne etwas vielschichtigere Chars hätte. Ich hab aber auch D&D nie etwas abgewinnen können.  ;)

Jedenfalls hab ich schon eine vage Idee, das Feeling von HeXXen in Genesys zu implementieren - die Rollen als Karrieren übernehmen, die Kräfte als Talente, eventuell sogar mit Talentbäumen wie in StarWars. Damit bleibt zwar viel erhalten, allerdings ist der Kampf eben nicht mehr ein WoW-Fight und man braucht auch nicht mehr einen Tisch dazu, um die Plättchen und Marker unterzubringen.  ;)

Das stört mich nämlich auch: ohne Minis und Battlemaps, braucht aber trotzdem jede Menge Platz.
Power Gamer: 11%
Butt-Kicker: 12%
Tactician: 17%
Specialist: 14%
Method Actor: 21%
Storyteller: 20%
Casual Gamer: 5%

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 16.052
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!
« Antwort #326 am: 14.11.2018 | 11:01 »
"Schnittzähe Kleidung", die dazu führt, dass man auf den Stoß setzt - ja genau.

Wo ist das Unfug?
Dass man gerade flexible Schutzkleidung viel eher durchstoßen als zerschneiden kann, ist doch richtig.


Vielleicht zur Erklärung ein Beispiel: Man hat mit Bandengegnern eine Regel für Minions, setzt die aber nicht wirklich um. Ich hab mal probeweise mit einem Attentäter eine Runde durchgewürfelt - 2 Bandengegner liegen. Wenn ich da meinen Genesys-Kopfgeldjäger nehme, sind mit seinen zwei Pistolenarmbrüsten durchaus mal eben 5 Minions weg - und ich brauche keine gesonderte Kraft dafür einzusetzen (bei der ich je nach Würfelglück auch noch im Schnitt genausoviele erledige wie ohne).

Das finde ich einen seltsamen Denkansatz - also den Quervergleich zu deutlich anders gelagerten Systemen.
Da kann ich auch feststellen, dass mein Traveller-Charakter ggf. in einer Runde Dutzende Ziele wegmacht, die noch nicht mal Minions sind. Ohne Sonderfähigkeit und ohne cinematische Ausrichtung des Regelwerks...das sagt doch überhaupt nichts aus.


Mit der Kritik an der MMO-Konstruktionsweise kann ich da schon deutlich mehr anfangen.
Aber wie gesagt: Da bringt es auch nichts, an Kleinkram rumzuschrauben und Sachen einzuführen, die sich am Ende noch mit der Grundrichtung beißen.
Mit der angedachten kompletten Konvertierung des Settings auf ein gefälligeres Regelwerk bist du da wirklich besser bedient.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Althalus

  • Adventurer
  • ****
  • Das Schwert ist der Weg, der Weg ist das Ziel!
  • Beiträge: 952
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Althalus
Re: HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!
« Antwort #327 am: 14.11.2018 | 11:47 »
Zitat
Dass man gerade flexible Schutzkleidung viel eher durchstoßen als zerschneiden kann, ist doch richtig.
Nur ist Kleidung in Europa eben nicht "schnittzäh", bzw. ändert sich nix im Laufe der Jahrhunderte. Die Stoffe bleiben faktisch die selben.
Der Unfug liegt darin zu behaupten, dass die Kleidung etwas mit der Entwicklung hin zum Stoßfechten zu tun hätte. Stoßfechten ist eine Parallelentwicklung auf zivilem Gebiet, die eng mit dem zunehmenden Duellwesen zu tun hat. Im militärischen Bereich bleibt das Fechten auf Hieb und Stoß bestehen - bis zum 2. WK.
Übrigens wird mit Stoßwaffen auch nicht in Rüstung gefochten - und sie sind auch nicht "präziser".

Irgendwo bin ich auch über den Unsinn gestolpert, dass Plattenpanzer aufgrund der Feuerwaffen abgekommen sind - lustig, wenn man die Beschussmarken auf Harnischen des 17. Jhdts betrachtet, die genau die Kugelsicherheit überprüfen sollen...

Versteh mich nicht falsch - ich erwarte keine akademische Arbeit in einem RPG. Aber seit über 20 Jahren arbeiten eine Menge Leute daran, diesen Unsinn nicht nur zu widerlegen, sondern vor allem die Informationen frei zugänglich zu machen. Man könnte also durchaus ein wenig googlen erhoffen...

Zitat
Das finde ich einen seltsamen Denkansatz - also den Quervergleich zu deutlich anders gelagerten Systemen.
War nur als Beispiel dafür gedacht, wie ich "cinematisch" verstehe. HeXXen behauptet, "cinematische" Kämpfe zu bieten - und das tut es IMHO nicht. In dem Moment, wo ich Ressourcenmanagement betreiben, über Zustände Buch führen und mich trotzdem faktisch nicht durch eine Horde Minions schnetzeln kann, war's das mit "cinematisch". Das wollte ich damit zum Ausdruck bringen - und das können zig Systeme besser.
Zitat
Mit der angedachten kompletten Konvertierung des Settings auf ein gefälligeres Regelwerk bist du da wirklich besser bedient.
Yup, wird auch so stattfinden.

Ich hab mich jetzt auch durch das Archiv und das Reich der Dornen geblättert - damit kann ich was anfangen. Hintergrund und Abenteuer sind top, das passt, damit kann ich arbeiten.
Power Gamer: 11%
Butt-Kicker: 12%
Tactician: 17%
Specialist: 14%
Method Actor: 21%
Storyteller: 20%
Casual Gamer: 5%

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 16.052
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!
« Antwort #328 am: 14.11.2018 | 12:03 »
Irgendwo bin ich auch über den Unsinn gestolpert, dass Plattenpanzer aufgrund der Feuerwaffen abgekommen sind - lustig, wenn man die Beschussmarken auf Harnischen des 17. Jhdts betrachtet, die genau die Kugelsicherheit überprüfen sollen...

Wenn mit Plattenpanzer Vollrüstungen gemeint sind, ist das auch wieder nicht völlig falsch.

Vielleicht habe ich aber auch nur meinen diesbezüglichen Beißreflex zu gut unter Kontrolle  ;D

In dem Moment, wo ich Ressourcenmanagement betreiben, über Zustände Buch führen und mich trotzdem faktisch nicht durch eine Horde Minions schnetzeln kann, war's das mit "cinematisch".

Kann man - nur nicht innerhalb einer Runde, ggf. aber trotzdem mehr als souverän. Mit "time to kill" als Maßstab kommt das Spiel schlechter weg als andere, aber das hat mMn nicht viel zu sagen.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Althalus

  • Adventurer
  • ****
  • Das Schwert ist der Weg, der Weg ist das Ziel!
  • Beiträge: 952
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Althalus
Re: HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!
« Antwort #329 am: 14.11.2018 | 12:12 »
Zitat
Vielleicht habe ich aber auch nur meinen diesbezüglichen Beißreflex zu gut unter Kontrolle  ;D
Vielleicht bist du auch nicht seit über 10 Jahren HEMA-Trainer, hast Bücher geschrieben und jede Menge Zeit in Recherche gesteckt.  ;D
Zitat
Wenn mit Plattenpanzer Vollrüstungen gemeint sind, ist das auch wieder nicht völlig falsch.
Doch, ist es - weil die Wirkung der Feuerwaffe an sich damit nix zu tun hat. Hat was mit starker, billiger Infantrie zu tun und einem Adel, der Schlachten verliert weil er nicht mit Bauern kämpfen will. Plattenharnisch verschwindet mit seinen Trägern vom Schlachtfeld. So grob halt.  ;)
Viel mehr würde ich auch nicht erwarten - will ja keine historische Abhandlung lesen sondern ein RPG.
Power Gamer: 11%
Butt-Kicker: 12%
Tactician: 17%
Specialist: 14%
Method Actor: 21%
Storyteller: 20%
Casual Gamer: 5%

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 16.052
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!
« Antwort #330 am: 14.11.2018 | 12:36 »
Vielleicht bist du auch nicht seit über 10 Jahren HEMA-Trainer, hast Bücher geschrieben und jede Menge Zeit in Recherche gesteckt.  ;D

Glaub mir, ich habe auch "meine" Themen, wo ich bei 95% aller Rollenspiele ein Eck aus dem Tisch beißen könnte.

Muss ich aber nicht. Erst recht nicht, wenn das betreffende Spiel sowieso keinerlei Ambitionen hat, das auch spielmechanisch "richtig" zu machen - oder sogar explizit und klar erkennbar in eine völlig andere Richtung geht.

Ich fühle mich aber auch in keiner Weise verpflichtet, das der Allgemeinheit für alle Ewigkeiten richtig beizubringen. Scheiße aneignen können sich die Leute immer, da kann ich dann auch nichts für. Und es wachsen ja immer neue Ignoranten nach...gegen diese Windmühlen darf ein anderer anreiten.
Wenn mich einer fragt, kriegt er meine Perspektive und meine Argumente, der Rest kann mir gestohlen bleiben.

Doch, ist es - weil die Wirkung der Feuerwaffe an sich damit nix zu tun hat.

Wo kommt dann die Entwicklung zum immer dickeren Brustpanzer her? ;)

Das ist nicht der einzige Faktor, aber es ist auch nicht kein Faktor.

Unterm Strich wäre es für ein Spiel dieser Art wohl der angemessene Aufwand gewesen, einfach gar nichts in der Richtung zu schreiben...
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Althalus

  • Adventurer
  • ****
  • Das Schwert ist der Weg, der Weg ist das Ziel!
  • Beiträge: 952
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Althalus
Re: HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!
« Antwort #331 am: 14.11.2018 | 12:41 »
Zitat
Unterm Strich wäre es für ein Spiel dieser Art wohl der angemessene Aufwand gewesen, einfach gar nichts in der Richtung zu schreiben...
Gutes Argument!
Das Credo von wegen, wenn man keine Ahnung hat... dürfte durchaus auch schriftlich gelten. Fehlt ja nix, wird nur die Bleiwüste kleiner. Die, die Ahnung haben, brauchen keinen Unfug lesen und die anderen interessiert es eh nicht. Win Win also...
Power Gamer: 11%
Butt-Kicker: 12%
Tactician: 17%
Specialist: 14%
Method Actor: 21%
Storyteller: 20%
Casual Gamer: 5%

Offline Data

  • Schrödingers Auktionator
  • Famous Hero
  • ******
  • Kleinert - Ich mache hier sauber.
  • Beiträge: 3.518
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Noir
Re: HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!
« Antwort #332 am: 14.11.2018 | 12:49 »
Zitat
Vielleicht bist du auch nicht seit über 10 Jahren HEMA-Trainer, hast Bücher geschrieben und jede Menge Zeit in Recherche gesteckt.  ;D

DAS dürfte auch das Problem sein. Otto Normalbürger ist einfach nicht so tief im Thema drin und stellt sich diese Fragen nicht. Für sie ist es nicht relevant. Es reicht ein plausibel klingender (!) Grund um eine Spielwelt funktionstüchtig werden zu lassen. Das selbe Problem haben ja Ärzte, wenn medizinische Sachen in Unterhaltungsmedien besprochen werden. Oder Informatiker, wenn sich in einem Film mal wieder ein "Hacker" durch 2 Sekunden auf der Tastatur tippen in irgendein System "gehackt" hat.

So wie HeXXen ist ... funktioniert es wunderbar. Ich hab mir diese Fragen nie gestellt. Wäre auch nie auf die Idee gekommen. Klang plausibel. Funktioniert.

Wenn ich historisch vollkommen korrekte Dinge möchte, lese ich mehrere Geschichtsbücher. Das zu bespielen würde mir aber auch keinen Spaß machen. Es reicht die Illusion von Realismus völlig aus.

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 16.052
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!
« Antwort #333 am: 14.11.2018 | 13:06 »
Das Credo von wegen, wenn man keine Ahnung hat... dürfte durchaus auch schriftlich gelten.

Problematisch wird das ja vor Allem da, wo jemand schon eine Meinung hat und die nicht mehr hinterfragt, bevor er loslegt.

Mein Lieblingsbeispiel:
Seit Jahrzehnten werden in jeder westlichen Armee sehr ähnliche hirnrissige Geschichten und himmelschreiender Unsinn weiter verbreitet, die man mit kurzer Recherche, ein paar Fragen oder bisweilen auch einfach mit eigener Denkleistung ad absurdum führen könnte.
Passiert aber nicht und gerade wegen der Wehrpflichtstrukturen rennen Millionen von Leuten herum, die den Unfug auch Ewigkeiten nach ihrer Dienstzeit noch verbreiten, weil das irgendein Unteroffizier vor 30 Jahren mal gesagt hat. Und der muss es ja wissen™, obwohl der es genau so als junger Rekrut von einem erzählt bekommen hat, der auch schon keine Ahnung hatte. 
 

Es reicht die Illusion von Realismus völlig aus.

Ja, aber die hat eben je nach Rezipient unterschiedliche hohe Hürden zu nehmen.

Ein bisschen komplexer ist das Thema dann aber schon (und mMn enorm interessant):
Es gibt nämlich einerseits Ansätze, die irgendwelchen Unfug hernehmen und da eine winzig dünne Lackschicht Authentizität drüberstreichen - das funktioniert für den irgendwie gearteten Fachmann natürlich nicht.

Andererseits gibt es sehr wohl Ansätze, bei denen z.B. ein Arzt quasi reinen Gewissens sagen kann: Jo, für einen Film/für ein Spiel ist das so ok (noch besser: "für ein Spiel dieser Art ist das ok").
Da kann natürlich umgekehrt auch der Rezipient wieder ein unreflektierter Arschkeks sein und bei jedem Kleinkram "unrealistisch!" schreien, obwohl er mit etwas Nachdenken durchaus darauf käme, dass eine genauere oder wirklichkeitsnähere Darstellung im Gesamtzusammenhang kontraproduktiv gewesen wäre.


Das ist ja dann auch die Kunst und die eigentliche Leistung von technischen Beratern u.Ä. in solchen Kontexten.
Die müssen es nicht perfekt realistisch machen, aber grobe Fehler vermeiden und die Darstellung insgesamt so hinbekommen, dass (bis auf den erwähnten Arschkeks) alle damit zufrieden sein können.
Leider (oder glücklicherweise, je nachdem :)) ist das nichts, was man einfach mit Geld und emsiger Arbeit lösen kann - da müssen die richtigen Leute am richtigen Fleck sitzen.
 
Wenn ich historisch vollkommen korrekte Dinge möchte, lese ich mehrere Geschichtsbücher. Das zu bespielen würde mir aber auch keinen Spaß machen.

Wenn du da die falsche Kombination erwischst, widersprechen die sich auch noch ~;D

Was ich aber eigentlich dazu sagen will:
Zuallererst ist es ein Spiel - wenn das funktioniert, ist es sicher kein Hindernis, wenn Sachverhalte korrekt dargestellt werden. Im "schlimmsten" Fall fällt es dem Großteil der Spieler nicht auf und die paar Fachleute freuen sich drüber.
Nur weil etwas sachlich richtig ist, heißt das ja nicht, dass es völlig ausufernd umgesetzt wird und das ganze Spiel mit Geschichtsunterricht erdrückt. 
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Althalus

  • Adventurer
  • ****
  • Das Schwert ist der Weg, der Weg ist das Ziel!
  • Beiträge: 952
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Althalus
Re: HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!
« Antwort #334 am: 14.11.2018 | 13:14 »
Zitat
Zuallererst ist es ein Spiel - wenn das funktioniert, ist es sicher kein Hindernis, wenn Sachverhalte korrekt dargestellt werden. Im "schlimmsten" Fall fällt es dem Großteil der Spieler nicht auf und die paar Fachleute freuen sich drüber.
Nur weil etwas sachlich richtig ist, heißt das ja nicht, dass es völlig ausufernd umgesetzt wird und das ganze Spiel mit Geschichtsunterricht erdrückt.
Präzise!

Darum sagte ich ja eingangs auch, dass es mich nervt, immer noch den Unfug von vor 20 Jahren lesen zu müssen. Es wäre spieltechnisch völlig unerheblich gewesen, was im Beschreibungstext steht - warum also die selben alten, ausgetretenen Schuhe angezogen werden mussten, bleibt ein Rätsel. Wäre doch mal erfrischend, ein bisschen Bildung ins RPG zu bringen.  ;)
Power Gamer: 11%
Butt-Kicker: 12%
Tactician: 17%
Specialist: 14%
Method Actor: 21%
Storyteller: 20%
Casual Gamer: 5%

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 16.052
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!
« Antwort #335 am: 14.11.2018 | 13:46 »
Darum sagte ich ja eingangs auch, dass es mich nervt, immer noch den Unfug von vor 20 Jahren lesen zu müssen. Es wäre spieltechnisch völlig unerheblich gewesen, was im Beschreibungstext steht - warum also die selben alten, ausgetretenen Schuhe angezogen werden mussten, bleibt ein Rätsel.

Jo, da darf man wie gesagt nicht den eigenen Stand bzw. die eigene Entwicklung zum allgemeinen Maßstab machen.
Der Unsinn ist ja nicht auf einmal flächendeckend ausgerottet oder auch nur weniger präsent, nur weil man selbst es mittlerweile besser weiß.
Das sind soziale und medienkulturelle Fragen und nicht die Frage nach dem "state of the art", ganz egal, wie zugänglich und auffindbar der ist.
Wer nicht weiß, dass er falsch liegt, sucht sowieso nicht.

Wäre doch mal erfrischend, ein bisschen Bildung ins RPG zu bringen.  ;)

So einfach ist es dann auch wieder nicht.
Wenn man es einfach nur richtig reinschreibt, wie soll der "Normalverbraucher" es dann in Abgrenzung von anderen Darstellungen bewerten?
Das merke ich ja schon, wenn ich mit den falschen Leuten Heat oder Way of the Gun schaue - die stören sich dort an richtigen Darstellungen (!), weil sie es nicht besser wissen und durch dutzende oder hunderte andere Actionfilme fehlgeprägt sind.

Heißt fürs Rollenspiel:
Entweder richte ich mein Spiel auch spielmechanisch darauf aus und erkläre umfassend (was GURPS zumindest in den beiden Erweiterungen Martial Arts und Tactical Shooting vorbildlich gemacht und The Riddle of Steel mehr schlecht als recht versucht hat) - das ist hier außen vor, weil das eigentliche Spiel ganz anders funktionieren soll.

Oder ich mache es ohne ausufernde Erklärung sozusagen hinter den Kulissen richtig, dann ist das aber auch keine "Bildung aus dem Hinterhalt", sondern für den Normalrezipienten nur eine Darstellung wie alle anderen auch.
Im blödesten Fall muss ich dann irgendwann jemanden erwürgen, der mein Spiel auf einer Con anbietet und den alten Schwachsinn über Hausregeln wieder reingebracht hat  ~;D
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Althalus

  • Adventurer
  • ****
  • Das Schwert ist der Weg, der Weg ist das Ziel!
  • Beiträge: 952
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Althalus
Re: HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!
« Antwort #336 am: 14.11.2018 | 13:55 »
Ist ja eine erfrischend sachliche Diskussion hier.  :d

Ich bin jedenfalls grade dabei, mittels Infusion Genesys zu verabreichen - funzt erstaunlich gut. Die meisten Jägerkräfte lassen sich über bereits vorhandene Talente abbilden und andere muss man eben als neue Talente darstellen, sollte aber auch nicht so ein Aufwand sein. Konstrukteur und Alchimist sind auch problemlos zu übernehmen, die Regeln für Handwerk & Co sind ja schon vorhanden.
Alles gut machbar also und sollte das Feeling ala Hänsel & Gretel: Hexenjäger mindestens so gut rüberbringen, ohne MMO-Gedöns.  ;)
Power Gamer: 11%
Butt-Kicker: 12%
Tactician: 17%
Specialist: 14%
Method Actor: 21%
Storyteller: 20%
Casual Gamer: 5%

Offline Supersöldner

  • Mythos
  • ********
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 9.176
  • Username: Supersöldner
Re: HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!
« Antwort #337 am: 26.11.2018 | 15:24 »
Bin besonders gespannt auf Hexenjäger und Weise Hexen .
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline Supersöldner

  • Mythos
  • ********
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 9.176
  • Username: Supersöldner
Re: HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!
« Antwort #338 am: 26.11.2018 | 17:10 »
okay Hexenjäger wird wohl keine Rollen sonder 4 dafür geeignete Rollen (Grade noch mal nach gesehen )   Aber mal was ganz anders.   Könnte man wohl einen Seelenlicht Kampfzeppelin Bauen ?
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline Supersöldner

  • Mythos
  • ********
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 9.176
  • Username: Supersöldner
Re: HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!
« Antwort #339 am: 27.11.2018 | 15:19 »
ist schon was zu den Meister Professionen durchgesickert ?
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline Supersöldner

  • Mythos
  • ********
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 9.176
  • Username: Supersöldner
Re: HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!
« Antwort #340 am: 1.12.2018 | 16:16 »
Wenn die Idee mit den drei Bücher über Hexen sich Gut verkauft (eins mit SC wissen eins Mit SL wissen und eins mit Abenteuern ) gehe ich mal davon aus das sie das selbe auch mit Werwölfen ,Alben und Vampiren machen.  Um mehr Bücher zu ver.....äh für die Qualität des Spiel. Ach für Beides.    Mh das klingt jetzt negativ. dabei bin ich durchaus dafür.     Wie seht ihr das ?
Auf Gruppen suche in Göttingen.