Autor Thema: So, wo soll ich anfangen mit Traveller?  (Gelesen 1715 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Frost

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 12
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frost
So, wo soll ich anfangen mit Traveller?
« am: 28.06.2011 | 23:57 »
Hallo zusammen! Meine Rollenspiellengruppe hat mir eine Runde von Traveller vorgeschalgen zu leitern. Ich bin total dafür diese Idee, aber bis ein bischen im Internet und hier surfen, ich bin sehr überrascht für zu viele Material man finden kann. Das Argument für meine Kampagne habe ich mehr oder weniger schön vorbereitet. Aber meine Frage kommt: soll ich (insbesondere an Anfang) der Weltraum etwas angrenzen? Ich mag nicht was ich heiße "Glastunneleffekt": wenn man eine Kampaigne leitet und die Charaktere haben theoretisch viel Freiheit zu explorieren, aber die Spieler haben im Wahrheit weniger Chancen wo ihren Weg führen. Aber das Hintergrund von Traveller ist zu groß, dass es fürchte mich etwas die Richtung von der Kampaigne zu löschen wenn ich das Hand "zu viel" öffne.

Wie ist ihre Erfahrung mit Traveller, insbesonderes in die ersten Runden? Mag ihr veröffentlichen Abenteuer leiten, oder mag ihr besser deine eigene Kampaigne aufbauen?
Beachten Sie, dass ich habe nicht Deutsch als Muttersprache. Bitte sind Sie mit meine schriftliche Ausdrück gedüldig!!

Offline Waldgeist

  • Erster Überlebender
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.486
  • Username: Waldgeist
Re: So, wo soll ich anfangen mit Traveller?
« Antwort #1 am: 29.06.2011 | 00:10 »
Meines Erachtens bietet sich bei Traveller ein freies (Sandbox) Spiel geradezu an. Ich kann aber gut verstehen, dass die Menge des verfügbaren Materials durchaus schon erschlagend sein kann.

Wichtig zu wissen wäre aber, wie deine Gruppe später im Universum unterwegs sein wird. Als Söldner gehen sie dorthin, wohin sie ihr Auftraggeber schickt. Als Scouts werden sie mit Sicherheit erst einmal ein System zu Ende erforschen, bevor sie weiterspringen. Als einfache Reisende kommen sie nur dorthin, wohin auch Schiffe unterwegs sind und wenn sie knapp bei Kasse sind, hast du zusätzlich die Möglichkeit zu steuern, wer sie per Arbeitspassage mitnimmt und wer nicht.

Aber ich vermute mal, dass sie Händler mit einem eigenen Raumschiff sind. In diesem Fall sollte ihr Schiff wohl nur Sprung-1, maximal Sprung-2 haben. Entsprechend viel Zeit vergeht, bevor sie "die Karte verlassen", so dass du unterwegs genug Möglichkeiten für deine vorbereiteten Abenteuer haben solltest.

Traveller hat das eigentlich immer schon in verschiedene Kategorien unterteilt:
- Gelbe Zonen beschreiben interessante oder gefährliche Orte oder Situationen; hier findest du bestimmt etwas im Netz.
- Ein paar im Voraus erstellte Auftraggeber ermöglichen dir mal hier mal dort ein kleines Szenario einzubringen.
- Und die eine oder andere "unerwartete Begegnung" bringt zusätzlich Spannung an Bord, wenn bspw. einer Passagiere mit Vorgeschichte diese mit auf die Reise nimmt.

Zumindest bei den letzten beiden Punkten bist du nicht ortsgebunden und kannst quasi überall dein Abenteuer starten lassen und wenn die Gruppe nicht darauf eingeht, hast du eben noch eine andere Begegnung oder einen anderen Auftraggeber an der Hand. Wichtig ist wohl nur, dass sie nicht zu schnell an Geld kommen, da sie sonst zu wählerisch werden.

Vielleicht kann dir die Serie Firefly auch noch als Inspiration für besondere Charaktere dienen.

EDIT: Ich finde zum Beispiel die 101-Heftchen ganz hilfreich: http://www.bitsuk.net/Products/101Books/101Books.html
« Letzte Änderung: 29.06.2011 | 00:14 von Waldgeist »

Offline mattenwilly

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 737
  • Username: mattenwilly
Re: So, wo soll ich anfangen mit Traveller?
« Antwort #2 am: 29.06.2011 | 04:52 »
Bei Traveller nicht an der Größe des Universumsnicht schocken lassen. Gibt den Spielern eine grobe Übersicht und Karte des 3I und dann etwa mehr lokale Details Wie hier schon gesagt wurde sorgen die langen Reiseseiten von einer Woche pro System (minimal) für eine Ortstreue

Der Rest kommt aus dem Szenario. Ein Handelsschiff hat seinen Kundenkreis der sich wegen des langsamen Transfers von Bankdaten/Geld beschränkt. Söldner wollen kurze Pausen zwischen Jobs etc. Der Rest ist dann eine Frage der Kooperation, es ist Aufgabe der Spielerden SL etwas zu unterstützen. zwischen den Elementen klappt das, 11000 Weltenreichen lange. Und wenn sie die Kartenverlassen ist eh Zeit zum Systembauen da dort dein Universum anfängt.








Manchmal kommt bei Foren der Punkt wo man einem "Diskussionsteilnehmer" mental mit einem freundliches "Ja, Ja" den Kopf tätscheln und ihn dann ganz leise auf die Ignore-Liste setzen sollte. Die gewonnene Zeit kann man dan mit interessanten Sachen verschwenden. Etwa Staubmäusen beim wachsen zu sehen

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.450
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: So, wo soll ich anfangen mit Traveller?
« Antwort #3 am: 29.06.2011 | 07:51 »
Grundregelwerk und Spinwärtsmarken Quellenbuch kaufen.
Charaktererschaffung machen.
Hat jmd Schiffsaneile?
Gut, dann Missionsgenerator nutzen, und Abenteuer erschaffen, das weiter ausfeilen.
Wenn nicht, dann Abenteuer ausdenken, wie Charaktere zu einem Schiff kommen.
(auch da hilft der Missionsgenerator)
...
Ich würde im Regina Subsektor und links daneben als Schauplatz anfangen.
Das Grant System birgt inen wunderbareb Schauplatz für ein Piratenversteck...
Danach
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Glgnfz

  • Großpropeller
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.526
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Glgnfz
    • Von der Seifenkiste herab...
Re: So, wo soll ich anfangen mit Traveller?
« Antwort #4 am: 29.06.2011 | 08:30 »
... oder mit dem Abenteuer (der Kampagne) Gefängnisplanet. Da hat man eine räumliche Begrenzung und kann ewas Traveller-Flair atmen, bevor man sich in die Weiten des Raumes begibt.
Visionär: "Geht weg ihr Rabauken mit eurer Rockmusik und den Rauschgifthaschischspritzen!"

Coldwyn: "Hach, was haben die Franzosen für schöne Produkte, wir haben irgendwie nur Glgnfz. Wie unfair."

Offline mattenwilly

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 737
  • Username: mattenwilly
Re: So, wo soll ich anfangen mit Traveller?
« Antwort #5 am: 29.06.2011 | 09:57 »
Frost:

Gibt mal etwas mehr Info über die Gruppe, was ihr an Material habt, was euch Spass macht. Dann kann man

+ Traveller-Variante empfehlen (Falls ihr noch keine habt)

+ Spielort empfehlen

+ Ggf. auch Tips für Scenarios/Schiffe etc. geben

===============================

Beispiel: Wenn eure Gruppe mehr auf Action/Piraten/düstere Zukunft steht ist "Hard Times" (MegaTraveller) ein gutes Setting. Das Imperium ist zerbrochen, die Fraktionen halten nur noch kleine "Sichere Gebiete", der Rest ist dann abgestuft "Clientel", "Patrolliert" und "Wilds" (Etwas wie D am Ende des 30 Jährigen Krieges, Münster/Osnabrück währen "Sichere Gebiete"). In den "Wilds" versuchen einzelne Welten/Weltengruppen zu überleben während die Fraktionen gelegentlich "Black War" Squadrons losschicken um den Gegner am ausbreiten zu hindern, Ex-Militärs Piraten/Marodeure geben etc. In dem Setting gibt es zwei "Minikampagnen", die Hard Times selber und "Assignment:Vigilant". In beiden werden die Spieler langsam in Setting und Lokalitäten eingeführt. Das Material ist auf der MegaTraveller CD von FFE oder bei DriveThroughRPG günstig als PDF zu haben. MegaTraveller und Mongoose Traveller sind sich Regeltechnisch sehr ähnlich, das kann man 1:1 nehmen (Besser als viele Classic Traveller Sachen IMHO)

Wer das Universum "ganz neu" Entdecken will kann eventuell Spass am Traveller:The New Era Setting haben. 70 Jahre nach dem Zusammenbruch des Imperiums gehen einzelne Welten wieder "dort hinaus" und schauen wer noch überlebt hat. Da gerade am Anfang Schiffe und Wartung knapp sind bleibt man "dich bei Zuhause" (Traveller-Schiffe brauchen ja ein mal pro Jahr massive Wartung) und da das 3I tot ist wird das Universum überschaubar. TNE ist etwas actionlastiger aufgelegt, speziell im Default-Setting "Reformation Coalation"(1). Vorteil ist man begint mit <= 20 Welten die "bekannt" sind, zwei (nicht spielbaren) Alien-Rassen die nur "Beiwerk" sind und einem 3I das Geschichte ist (so wie Kaiser Willhelm etwa)



(1) Wobei man ja nicht die "Star Viking" Plündertrupps der Reformation Coalation spielen muss, Händler etc. gehen auch
Manchmal kommt bei Foren der Punkt wo man einem "Diskussionsteilnehmer" mental mit einem freundliches "Ja, Ja" den Kopf tätscheln und ihn dann ganz leise auf die Ignore-Liste setzen sollte. Die gewonnene Zeit kann man dan mit interessanten Sachen verschwenden. Etwa Staubmäusen beim wachsen zu sehen

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.450
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: So, wo soll ich anfangen mit Traveller?
« Antwort #6 am: 29.06.2011 | 09:59 »
Nebenbei: So habe ich kürzlich mit einigen Traveller-Newbies angefangen:

http://tanelorn.net/index.php/topic,63134.0.html

So hat oliof begonnen:

http://tanelorn.net/index.php/topic,50266.0.html
« Letzte Änderung: 29.06.2011 | 10:01 von Boba Fett [away] »
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline mattenwilly

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 737
  • Username: mattenwilly
Re: So, wo soll ich anfangen mit Traveller?
« Antwort #7 am: 29.06.2011 | 12:50 »
Einige Anfänge hier:

Waking up in a new Era

Die Spieler wachen auf. Sie haben hämmernde Kopfschmerzen, alles tut weh, das Hirn ist wie Watte. Irgendwo im Hinterkopf will ihr Großhirn was sagen aber Magen und Kleinhirn brüllen lauter. Es ist stockdunkel, sie sind in einer Kiste eingesperrt und irgend etwas hockt auf ihrem Gesicht!

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

X-Boat Persons

Die Gruppe sind die jüngeren Kinder von Imperialen Adeligen. In der Erbfolge weit genug hinten das kein Titel abfällt aber nicht weit genug hinten das ein "blutiger Krieg oder eine ungesunde Saison" nicht was ändern könnten. Nach diversen Escapaden haben die Familien beschlossen sie loszuwerden. Und in alter Tradition war die Abmachung "Ihr bekommt regelmäßig Geld solange ihr euch mindestens 2 Sektoren von zu hause weg bleibt". Die Spieler haben ein Schiff (Technisch: Die Nutzungsrechte) und die Familie schickt jährlich Geldanweisungen welche die Spieler während der Wartung abholen. Das Geld reicht für "Alltagsausgaben bei angemessenem Lebensstil" aber mehr nicht. Das ganze lief dann auf eine "Grand Tour" durch das Imperium heraus (auf den Spuren der alten Travellers Digest Abenteuer)

X-Wing down

Siehe hier

Ist eigentlich ein 2300AD Abenteuer aus der Challenge, der X-Wing ist ein Compound-Helikopter (Siehe "Airwolf" oder den realen hier). Eignet sich aber auch nett als Anfang einer Söldnerkampagne und statt X-Wing gehen Shuttles. Ersetze Kafer durch beliebige pöse Pupen die auf irgend einem Planeten Guerilla spielen (Aslan Ithahei in den Spinwärts Marken etwa).

Allgemein lassen sich 2300AD Abenteuer oft verbraten und die Challenge hat einige Nette für 2300AD, Traveller und StarWars.

Forschungsstation

Basierend auf einem StarWars Abenteuer aus der Challenge:

Das Schiff auf dem die Chars sich befinden (am besten als Passagiere) muss auf einem Asteoriden/Mond bruchlanden, warum erfahren die Spieler nicht direkt (Sie hören was von Partikeltreffer, Angriff etc). Kurz vor dem rums meldet der Pilot (im roten Shirt) noch das einige Kilometer weiter eine Basis ist. Die Spieler und einige NSC (WICHTIG) machen sich also auf den Trek dahin (Nachdem die Basis auf Funk nicht reagiert).

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Manchmal kommt bei Foren der Punkt wo man einem "Diskussionsteilnehmer" mental mit einem freundliches "Ja, Ja" den Kopf tätscheln und ihn dann ganz leise auf die Ignore-Liste setzen sollte. Die gewonnene Zeit kann man dan mit interessanten Sachen verschwenden. Etwa Staubmäusen beim wachsen zu sehen

Offline Frost

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 12
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frost
Re: So, wo soll ich anfangen mit Traveller?
« Antwort #8 am: 30.06.2011 | 17:05 »
Zitat von: mattenwilly
Frost:

Gibt mal etwas mehr Info über die Gruppe, was ihr an Material habt

Im Moment, haben sie nicht Charaktere noch nicht gemacht. Ich verstehe das kommt darauf das Kampaigne an. Für Bücher haben wir die folgende:
-Classic Traveller Regelbuch.
-Mercenary
-1001 Charaktere

Die sind was wir auf Spanisch gefunden haben.

Alle ihre Vorschlage sind wunderbar. Ich wurde besser meine eigene Abenteur leiten, weil ich meine Spieler (die sind alle von vorherige Runde bekannten) besser anpassen kann. Aber ich möchte meine Kampaigne am besten "Traveller flavour" haben, dann veröffentlische Abenteur (die euch haben schön etwas empfehlt) und eure Ehrfahrung (danke Bobba Fett) sind besonders wichtig.

Jetzt, nächste Schritte ist alles lesen, und vielleicht drei-vier Argumente vor meine Gruppe stellen. Ich möchte auch seine Meinung hören, und mit alle diese Info ich glaube ich kann mehr Feedback euch geben.

Ich wurde ein Diary of Sessions schreiben wenn es anfängte, so ihr konnt das Abenteur folgen :D

Danke Ihr allen für alle Vorschlage, und wenn mehr Idee habt sind immer natürlisch willkommen!

Beachten Sie, dass ich habe nicht Deutsch als Muttersprache. Bitte sind Sie mit meine schriftliche Ausdrück gedüldig!!