Autor Thema: Ein Einsteigerabenteuer designen  (Gelesen 160 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 13.031
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Ein Einsteigerabenteuer designen
« am: 24.05.2020 | 18:14 »
Hiho liebe Tanelornis!

Als ich neulich mal wieder nach langer Zeit Fate spielte, fiel mir wieder auf, wie stark meta-crunchig das System doch ist. Die Regeln führen bei so manchen Fate-Neuling zu Stirnrunzeln.
Sie wollen ingame etwas tun und haben Probleme, ihrem Ziel eine Regelaktion zuzuordnen und diese korrekt umzusetzen.
Da ich Spieler und nicht SL war, der in dieser Runde ebenfalls Fate-Neueinsteiger ist, war ich den Problemen, die mangelnde Regelkenntnis mit sich bringt, deutlich stärker ausgeliefert als damals als SL. Ich konnte zwar immer wieder helfend eingreifen, aber oft stockte das Spiel, als sich Spieler und SL darüber klar zu werden versuchten, wie sie eine bestimmte Regel anwenden sollten.

Dieses Problem hatten wir in unseren früheren Fate-Runden auch oft und das brachte mich auf den Gedanken eines Fate Einführungsabenteuers.

Meine Inspiration habe ich von den Einsteigerboxen der Star Wars Rollenspiele von FFG. In einem kurzen Szenario werden die Regelelemente des Systems nach und nach vorgestellt und den Spielern per Anwendung nahe gebracht. Solch ein Learning-by-doing unter Anleitung würde ich für Fate echt hilfreich finden.

Als ersten Schritt möchte ich dafür Regeln und Anwendungen sammeln, deren Verständnis für ein flüssiges Spiel nötig sind, um sie später zu sortieren und in eine sinnvolle Lernreihenfolge zu bringen. Von Fate-Liebhabern, aber auch gerne von Spielern, die mit Fate so gar nicht warm geworden sind und sagen „Diese und jene Regel war für mich für´n A…“.

Was ich hier explizit nicht brauche, sind Aussagen wie „Bei uns hat das alles von Anfang an super funktioniert, weil das alles so einfach ist“ und ähnlichen Kram. ;)

Ansonsten freue ich mich über jeden Input.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Maarzan

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.039
  • Username: Maarzan
Re: Ein Einsteigerabenteuer designen
« Antwort #1 am: 24.05.2020 | 18:37 »
Um welche Fate-Version soll es denn gehen?

Eine meiner Erkenntnisse aus vergangenen Diskussionen ist ja, dass es mehrere deutlich unterschiedliche gibt.
Storytellertraumatisiert und auf der Suche nach einer kuscheligen Selbsthilferunde ...

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 13.031
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Ein Einsteigerabenteuer designen
« Antwort #2 am: 24.05.2020 | 18:44 »
Prinzipiell erst mal um Fate Core.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Saffron

  • Die Seherin von Hessenstein
  • Famous Hero
  • ******
  • Change it, love it or leave it
  • Beiträge: 2.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Saffron
Re: Ein Einsteigerabenteuer designen
« Antwort #3 am: 24.05.2020 | 19:33 »
Ich beteilige mich mal, obwohl weil ich nicht wirklich gut mit Fate klarkomme. Ich habe es schon des öfteren gespielt, verstehe das System in der Theorie auch ganz gut, aber in der Praxis flutscht es irgendwie nicht so recht, da brauche ich immer mal wieder ein bisschen Hilfe von den erfahrenen Mitspielern oder SL.

Mir kommen zwei Dinge in den Sinn, die meiner Meinung nach sinnvoll wären:

Pregens: Für Anfänger ist es nicht so einfach, gute Aspekte zu formulieren, deshalb wäre ein Vorschlag, bei dem Einsteigerabenteuer vorgefertigte Charaktere mitzuliefern. Natürlich muss man später im Spiel trotzdem treffende Formulierungen finden, z.B. für Vorteile, aber zumindest für den Charakter muss man das nicht tun, und man kann dann im Spiel erleben, wie ein Aspekt einerseits vom SL gereizt andererseits aber auch vom Spieler eingesetzt werden kann. So kann es auch nicht so leicht passieren, dass ein Spieler lauter Aspekte und Stunts aussucht, die in dem Abenteuer dann gar nicht zur Anwendung kommen.

Schneller Showdown: Steht man dem Big Bad gegenüber, soll der natürlich eine Herausforderung darstellen, deshalb ist es oft so, dass man nur dann eine Chance gegen ihn hat, wenn man erst einmal ganz viele Vorteile erschafft und dann geballt alle einsetzt, um eine ausreichend große Wirkung zu erreichen. Das ist okay, wenn man geübte Spieler am Tisch hat, beim Einsteigerabenteuer wäre ich da aber sehr zurückhaltend. Gerade wenn die Spieler noch nicht so geübt darin sind, taktisch zu denken, kann es sonst passieren, dass der Kampf sich sehr zieht und langweilig wird. Einsteigerabenteuer sind ja in der Regel auch kurze und knackige One-Shots, da würde ich statt einem großen Konflikt am Ende eher 2-3 kleine planen. Und wenn der Showdown dann ganz schnell über die Bühne geht und sich der Erfolg nicht ganz so hart verdient anfühlt, ist das sicherlich auch okay. Es geht ja eher darum, das System kennenzulernen und dabei noch Spaß zu haben.

Just my 2 cents, jetzt überlasse ich den erfahreneren Fate-Spielern das Feld. 
« Letzte Änderung: 24.05.2020 | 19:34 von Saffron »
Ich leide nicht an Realitätsverlust. Ich genieße ihn.

Offline Skeptomai

  • Experienced
  • ***
  • Reiter der Boshaftigkeit
  • Beiträge: 115
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Skeptomai
Re: Ein Einsteigerabenteuer designen
« Antwort #4 am: 24.05.2020 | 19:47 »
Abo.

Habe Fate einmal auf einem Con gespielt und war als einziger Fate-Neuling. Ich war leider etwas überfordert, muss ich ja zugeben.
Der Dieter hat zuerst mit Sand geschmissen.

Offline First Orko

  • DSA-Supermeister auf Probe
  • Legend
  • *******
  • Trollanischer Spielleiter
  • Beiträge: 5.610
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orko
Re: Ein Einsteigerabenteuer designen
« Antwort #5 am: 24.05.2020 | 20:07 »
Die Frage habe ich mir vor einiger Zeit auch gestellt, bzw habe ich schon damit angefangen, aber letztlich ist mehr aus dem Abenteuer geworden und ich bin nicht mehr sicher, ob ich es explizit für Anfänger einordnen würde.
Meines Erachtens müsste ein Fate Einstieg mit SL-Hinweisen gespickt sein, die die Gruppe nach und nach in die Meta Elemente einführen würde.
Ich habe im letzten Jahre einige Anfängerrunden mit Fate geleitet und ein paar Dinge wurden ja schon genannt. Allgemein lässt sich das zusammenfassen auf:

- Charaktere mit drei Aspekten, ggf eine Liste zur Auswahl für einen zusätzlichen
- Frage "was verbindet dich mit dem SC links von dir? Schreib das auf ne Karte zwischen euch ( fünfter Aspekt, noch nicht so sagen!)
- nur das Nötigste erklären zu Anfang
- stunts weglassen
- erst nur mit Herausforderung und Wettstreit arbeiten, maximal 1 Konflikt am Ende wenn es passt

Das hat bisher immer gut funktioniert.
Jetzt ist die Frage, ob es sich lohnt das entsprechend in mein Geheime Welt der Katzen-AB einzubauen.. sprich: gibt es überhaupt Nachfrage nach sowas..?
It's repetitive.
And redundant.

Discord: maniacator#1270
Ludo Liubice - Der lübecker Brett- und Rollenspielverein