Autor Thema: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition  (Gelesen 7408 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
[Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« am: 16.09.2010 | 21:13 »
Hallöchen,

nach langer Abstinenz vom Rollenspiel und "Zerstörung" meiner Runden in FFM durch Umzug, hab ich mich dazu hinreißen lassen nach neuen Spielern zu suchen in Berlin.
Was soll ich sagen, es gibt welche!  :D

Da ich jetzt nicht gleich mit meinen zwei epischen Runden (WH/WH40K) weitermachen wollte und die Leute erstmal kennenlernen will wollte ich mit einer kleineren Kampagne anfangen.
Inspiriert von dem Spiel Darksiders.

Ausgelegt ist das ganze für 4 Spieler, nicht mehr.

Vorgeschichte

Story
Die Bruderschaft der Vier hat bis zum jüngsten Gericht das Exil gewählt.
Ihr Exil sollte das dritte Königreich sein in dem sie unerkannt als Unsterbliche leben würden bis zum jüngsten Gericht.
Sie haben Familie, Freunde und Feinde, wie jeder Mensch.
Bis heute.
Etwas tut sich in der Welt, Katastrophen häufen sich, Dämonenzeichen sind auf der ganzen Welt verstreut (für die die sie sehen können) etc. .
Die Vier wollen sich versammeln an einem abgelegenen Ort um zu beraten was zu tun ist.

Soweit der Plan.
Der Feind ist einen kleinen Schritt voraus und als sich die Vier treffen bricht auf anderen Ebenen der Krieg los.
Die Ereignisse überschlagen sich
...
Die Vier erwachen ohne Gedächtnis in einer Hütte am See.
Die einzigen Hinweise sind die Ausweise und Führerscheine in ihren Geldbeuteln.

Die Welt
Eine Mischung aus der heutigen Welt, einem ordentlichen Touch Engel&Dämonen und etwas Fantasy/Steampunk ala Darksiders.  ;)

Charactererschaffung
Die Spieler erstellen keine Charactere sondern bauen sich halbwegs normale Typen.
Ihre Kräfte entdecken sie wieder nach und nach, sowie Ihre Rüstungen und Waffen.
Dann kann ich etwas großzügiger EP geben.  8]

Die Charas können am Anfang recht wenig ausser das sie "True Immortal" sind, Naturgewalten kann man nicht töten, jedenfalls nicht so einfach.
Das wissen die Spieler nicht, daher werden sie sich niemals drauf ausruhen.  ;D

Was meint ihr?
Gibt es so ein Setting schonmal?
Kann man das spielen?
Is das Blödsinn?

Konstruktive Kritik, Ideen und Anregungen sind willkommen!  :)

Gruß,
Dan


« Letzte Änderung: 24.09.2010 | 18:53 von dedan »
- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen

Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #1 am: 23.09.2010 | 08:30 »
Hallöchen,

ich nochmal.

Bin gestern beim Regeln entwerfen und designen des Plots auf ein "Problem" gestossen.

Das Shadow Realm, beschrieben in etwa so

Zitat
The Mask of Shadows gives War  the ability to glimpse into a parallel dimension, allowing him to see things that would otherwise be unnoticed or innaccessible. The mask appears on War's face when equipped and the eyes will glow orange when used. this gives the world an orangish tint. At some points in the game you will find an object in the real world which is completely transparent but is outlined in black, upon entering the Shadow Realm, these objects reveal themselves and can now be interacted with. Examples of objects only usable with the Mask of Shadows are chests, shadowflight boosters, hookshot  points, or anvils with the Armageddon Blade pieces. Typically, to get to the area with an Armageddon Blade shard, you have to use the Mask of Shadows to see the pieces of the environment needed.

Ich frage mich ob es wirklich eine " parallel dimension" ist oder nicht einfach eine Welt neben der echten die einfach desolid ist.

Ideen? Ratschläge?  :)

Gruß,
Dan
- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen

Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #2 am: 23.09.2010 | 22:11 »
Ich seh schon das wird ne einsame Veranstaltung hier  ~;D
Naja für diejenigen die es interessiert ich hab mal den Startcharacter gebaut, den alle Spieler bekommen.
Der wird dann nach deren Wünschen erweitert, dafür stehen 100 Punkte noch zur Verfügung.
Angriffe mit ihren richtigen Waffen kommen dann später noch die Basiswaffen/Rüstung werden sie alle nicht zahlen müssen, das kriegen sie einfach geschenkt.
Ich will mich nicht sklavisch an wenig vorhandenen Infos der Horsemen klammern, daher bauen alle erstmal einfache Typen mit ner Amnesie.

Grobe Beschreibungen der vier Horsemen

Fury is an Old One. She is also one of the last of the Nephilim and Horsewoman of the Apocalypse, replacing the traditional horseman Famine. She is the rider of the Black Horse. Fury wields a fiery whip as her weapon, and can also use claws to tear at her enemies. The name of Fury's horse is unknown as are her whereabouts.

Strife is an Old One Nephilim and Horseman of the Apocalypse, replacing the traditional horseman Pestilence. He wields two large handguns. His whereabouts are unknown.

Death is an Old One (one of the Nephilim) and a Horseman of the Apocalypse. He wields a scythe called The Harvester and wears a black robe and has a skeletal physique. Death's whereabouts are unknown.

War naja den stell ich hier ma nicht mehr vor ;O)

Ausserdem werde ich das vorhandene Artwork verwenden.

Gruß,
Dan

Edit:
Hab den Startchara entfernt zugunsten der vier ausgearbeiteten Reiter in einem Post weiter unten.  :)
« Letzte Änderung: 13.11.2010 | 21:40 von dedan »
- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #3 am: 24.09.2010 | 10:23 »
Ich frage mich ob es wirklich eine " parallel dimension" ist oder nicht einfach eine Welt neben der echten die einfach desolid ist.
Wer kann diese Paralleldimension denn ueberhaupt alles wahrnehmen und welchen Einfluss haben Sachen in dieser Dimension auf die Realitaet?
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Online killerklown

  • Haptisch-religiös begründet!
  • Hero
  • *****
  • Flovermind
  • Beiträge: 1.696
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: killerklown
    • Französische Rollenspielproduktion
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #4 am: 24.09.2010 | 12:51 »
Willst du denn dass die ihre Waffen / Fähigkeiten wiederentdecken ? Zum Beispiel wenn die ihre "lieblings"-waffen benutzen ? Da wird der mit den Beiden Knarren es leichter haben :-)

Hast du genau 4 Spieler ?
http://frz.rsp-blogs.de/
https://osrdread.blogspot.com/
https://intolondon1814.blogspot.com/

"Reallife ist nur was für Leute die im Rpg nix erreicht haben!"

Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #5 am: 24.09.2010 | 17:05 »
Hallöchen,

danke für die Antworten.

@ Selganor
Gute Frage.
Nach meiner Vorstellung ist das Shadow Realm eine Welt neben der unsrigen wo übernatürliche Kreaturen wie Dämonen, Engel und Zwischenwesen leben, unerkannt von den meisten Menschen.
In diesem Realm werden übergänge zur Hölle, zur goldenen Stadt oder zu anderen geheimen Orten sichtbar, die in der normalen Welt verborgen bleiben.
Es gibt unterschiedliche Wege auf dieses Shadow Realm zuzugreifen, manche Wesen können nur aufgrund übernatürlicher Sinne in diese Welt blicken und mit Ihr interagieren, andere ganz in ihr verschwinden.
Wesen die ganz in ihr abtauchen können sind nicht mehr greifbar in der realen Welt.

@Killerklown
Die Standartwaffen wie Ihre Rüstungen sind an sie gebunden, sie müssten sie nur "rufen". Doofe Amnesie. ;O)
Gleiches gilt für Ihren Untersatz.
Da sie das aber irgendwann herausfinden werden bekommen sie ihre Waffen dann auch direkt.
Die werden dann aber ziemlich alt und kraftlos sein und müssen erst wieder etwas entstaubt werden.  8]

Tja im moment noch nicht, habe einige die nicht abgeneigt wären ne Runde zu zocken.
Ob es aber genau 4 oder doch nicht 5 oder 6 werden weiß ich noch nicht.
Sollten es mehr werden kriegen die gefallene Engel/Dämonen oder Zwischenwesen, je nach Lust, in die Hand gedrückt.  >;D
Samael und Uriel schienen mir im Game nicht so schwach zu sein.  ;)


Gruß,
Dan


- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen

Offline Tigerbunny

  • Strahlemann
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.041
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Saulus Traiton
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #6 am: 24.09.2010 | 18:46 »
Da ich jetzt nicht gleich mit meinen zwei epischen Runden (WH/WH40K) weitermachen wollte und die Leute erstmal kennenlernen will wollte ich kleinere Kampagne anfangen.
Inspiriert von dem Spiel Darksiders.

Entschuldigung, aber das muß ich loswerden: Es klingt zwar toll, ich würds sofort spielen, aber das als "kleinere, unepische" Kampagne zu beschreiben, Du stapelst tief!  ~;D
Warum Kinder im Nebenzimmer beim Rollenspiel schwierig sind: "Der alte Magier blickt erwartungsvoll von einem zum anderen, ihr wisst bereits was er fragen will, als er ansetzt: Kann ich was Süsses?"

"Optimisten machen Sudoku mit Kugelschreiber."
"Ein Freund ist jemand, der die Melodie in Deinem Herzen kennt, und Dich daran erinnern kann, wenn Du sie vergessen hast." - Eckhardt von Hirschhausen

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #7 am: 24.09.2010 | 19:05 »
Gute Frage.
Nach meiner Vorstellung ist das Shadow Realm eine Welt neben der unsrigen wo übernatürliche Kreaturen wie Dämonen, Engel und Zwischenwesen leben, unerkannt von den meisten Menschen.
In diesem Realm werden übergänge zur Hölle, zur goldenen Stadt oder zu anderen geheimen Orten sichtbar, die in der normalen Welt verborgen bleiben.
Es gibt unterschiedliche Wege auf dieses Shadow Realm zuzugreifen, manche Wesen können nur aufgrund übernatürlicher Sinne in diese Welt blicken und mit Ihr interagieren, andere ganz in ihr verschwinden.
Wesen die ganz in ihr abtauchen können sind nicht mehr greifbar in der realen Welt.
Wenn die Wesen die ganz im Shadow Realm sind keinen Einfluss auf die Realitaet ausueben koennen, dann ist die Mask einfach ein Dimensional-Zusatz zur Sight (6E1, p. 212).

Um von der Realitaet aus im Shadow Realm noch was manipulieren zu koennen (Kisten oeffnen usw.) braucht man den +1/2 Advantage Transdimensional auf die eigene Staerke (+evtl. Angriffsbooster wie z.B. Waffen)

Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #8 am: 24.09.2010 | 19:35 »
@Selganor
Also würdest du es als Extra-Dimensional Movement bauen?

Step Sideways into the Shadow Realm
Extra-Dimensional Movement (Single Dimension, Any Location corresponding to current
physical location), x2 Increased Weight
27 RP/AP END 3

Brauch ich auch auf Mental Attacks den +1/2 Advantage Transdimensional wenn ich schon die Sight habe?

@Saulus Traiton
Ist vielleicht nicht weniger Episch aber naja mit weniger Aufwand verbunden.
Kein Wirtschaftssystem bauen, nicht für jeden Spieler ein eigenes Territorium ausarbeiten (Karten, Bevölkerung etc), keine 10 Seiten Hintergrund schreiben, keine Armeen aufbauen etc.
Ist einfach weniger Aufwand und etwas mehr Comic und nicht das Warhammer feeling "Ich muss mir alles erarbeiten".
Hier sind es Superhelden und zwar vorsätzlich.  :D  ;D
Es ist nicht die Story vom Tellerwäscher zum Halbgott sondern vom Halbgott mit Gedächtnisverlust zum Gott.  ::)
Das macht es für mich weniger Episch.  8]  ;)

Gruß,
Dan
- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #9 am: 24.09.2010 | 19:51 »
Wieso Step Sideways?

Ich denke die Mask erlaubt es nur zu sehen was im Shadow Realm ist?
Und das man durch Tore im Shadow Realm reisen kann koennte man auch in die Tore selbst einbauen (dann muessen die Charaktere fuer diese Plot-Device keine XP ausgeben)

Bloss weil du jemanden siehst kann der mentale Angriff trotzdem nicht die Dimensionen kreuzen
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #10 am: 24.09.2010 | 20:09 »
Das mit den Toren muss ich mir mal überlegen, find die Idee ziemlich gut!  :d :)
Würde erstmal den Druck rausnehmen das ich das genau definieren muss.

Wenn die Spieler das wollen können sie ja selbst nachher entscheiden ob sie das als natürliche Fähigkeit erwerben wollen, kostet eben ne Menge Punkte.

Danke!  :)
- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #11 am: 24.09.2010 | 20:14 »
Sicht aus dem Shadow Realm in die normale Welt kannst du ja als "World Rule" in den Shadow Realm einbauen (Nach der Methode: Wer von der Realen Welt in die Schatten schauen kann der kann auch von den Schatten in die Reale Welt schauen), da das dann jeder kann muss nicht jeder die doppelten Kosten zahlen und wen es in die Schatten verschlaegt ohne von der normalen Welt dahin schauen zu koennen (warum auch immer) der sieht die normale Welt auch nicht von den Schatten aus.
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #12 am: 24.09.2010 | 22:52 »
Fluff Ideen

Bewohner des ersten Königsreichs
-Erste Gedanken -

Engel -
Ihre Heimstadt ist die weiße Stadt.
Erzengel und Heerführer der himmlischen Heerscharen:
Abbadon
Uriel

weitere Erzengel
Metathron (Die Stimme Gottes und oberste Gerichtsbarkeit unter den Engeln),  Raziel (Hüter der Geheimnisse, hier laufen die Fäden zusammen), Azrael (Engel des Todes), Seraphiel(verschollen)


Bewohner des zweiten Königsreichs
-Erste Gedanken -

Dämonen -
Die Hölle ein zufluchtsort und Heimstadt alles Bösen und Korrumpierten.
Oftmals aber auch nur Zuflucht oder Versteck für Vertriebene.

Heerführer -
The Dark Prince

Mächtige Fürsten unter den Dämonen
Samael, Baal, Astarte, Amducias, Astaroth, Eurynome

Bewohner des dritten Königreichs
-Erste Gedanken -

Vor allem erstmal Menschen, aber auch Zwischenwesen bewohnen diese Welt. Abkömmlinge der Alten, Mischlinge aus Verbindungen zwischen Menschen und Dämonen oder Engeln.
Ihre bekanntesten Vertreter sind Trolle oder Elfen. Naturgeister wie Feen oder einige der Alten (Elementare zum Beispiel) haben ihre Zuflucht ebenfalls im dritten Königreich gefunden.
Diese Wesen sind meistens an den weniger belebten Orten zu finden, weit außerhalb der Wahrnehmung der Menschen.
Einige Menschen Organisationen sind sich allerdings auch im klaren darüber das etwas passiert und bereiten sich auf ihre Art vor.

Orte:
Los Angeles

Das Büro ist groß und geräumig eine Frau Anfang dreißig steht an der langgezogenen Glasfront und scheint den Ausblick zu genießen. Sie trägt einen schwarzen Hosenanzug und eine weiße Bluse.
Es klopft.
Sie wendet ihren Blick vom Fenster ab und geht zurück zu Ihrem Schreibtisch kurz nachdem sie Platz genommen hat sagt sie fast beiläufig „Herein.“
Ein Mann mitte ende vierzig betritt den Raum, die Frau lächelt ihn an und sagt gespielt überrascht.
„Aron, was verschafft mir die Ehre den Stabschef der Präsidentin zu empfangen?“
Der Mann schließt die Tür lächelt sie an und geht einige Schritte in den Raum und auf Ihren Schreibtisch zu.
„Nun ja die Präsidentin glaubt nicht allzu sehr an mythologische Kreaturen, geschweige denn an Engel oder Dämonen, dennoch hattest Du eine Gewisse überzeugende Wirkung.“
Er schaut sie einige Momente durchdringend an. Sie erwidert den Blick und  schaut freundlich zurück, wie sie es die ganze Zeit bisher getan hat.
„Die Präsidenten gewährt Deiner Abteilung zusätzliche Mittel und erlaubt die Forschungen die Du anstellen möchten.“
Ein Lächeln umspielt den Mund der Frau in ihrem großen Bürosessel.
„Das sind gute Neuigkeiten Aron, aber Du hättest doch nicht persönlich vorbeikommen müssen um mir das zu sagen.“ Sie lächelt ihn offen und freundlich an.
„Ich bin hier wegen unseres letzten Abends in Washington.“ er schaut zum Fenster. „Ich wohne im Four Seasons.“ erwähnt er,  legt eine Türkarte auf den Tisch und geht ohne auf eine Erwiderung zu warten zur Tür. Beim rausgehen hört er noch „Dann bis heute Abend Aron.“

Etwa 30 Minuten später zerreißt ein heftiger Ruck das Gebäude.

Einige Bücher fallen aus den Regalen und eins zwei Vasen fallen um.
Die Frau bleibt unberührt in Ihrem Bürosessel sitzen und dreht sich Richtung Fenster in dem sie die Auswirkungen des Erdbebens auf die Stadt begutachtet.
„Es hat also begonnen.“

Henoch – City of Twilight
„Die Stadt verkommt zusehends.“ Ein Mann mit dunklen Haaren und einer Grünschwarzen, sehr martialisch aussehenden Kampfuniform steht nahe einer riesigen Fensters und blickt hinaus auf eine riesige Stadt die sich bis zum Horizont hinzieht.
Der Himmel ist bewölkt und Dunkel, nur ein mattes grün-gelbliches Licht erhellt ihn. Das Licht ist nicht viel Stärker wie kurz vor einem Sonnenuntergang, daher brennt im Raum auch hoch an der Decke ein Kronleuchter und erhellt den Raum. In der Stadt sind auf den ersten Blick unterschiedliche große Gebäude zu sehen.
Aber auf den zweiten Blick sind nur die Nahestehenden Gebäude mehrstöckig. Danach werden die Gebäude immer flacher.
Im Raum steht ein riesiger Tisch der von Oben wie ein dreiviertel Kreis anmutet der genau mittig zur Öffnung mit irgendetwas wie einem Stab oder Schwert durchstoßen wurde.
Der Tisch ist aus einem roten Holz und die dazugehörigen Stühle ebenfalls.
An der Spitze des Tisches steht ein etwas größerer Stuhl der eher einem Thron gleicht und auf dem Tisch vor ihm liegt auf einer Unterlage ein faustgroßer scharfkantiger Stein.
Ein Mann in einer dunkel grünen Robe sitzt auf dem Thron sein Gesicht liegt im Schatten unter einer Kapuze.
„Siehst du nicht das wir gar nicht mehr wissen was sich in dieser Stadt alles verkriecht?“ mit Zorn in der Stimme aber einem flehentlichen Unterton dreht sich der Mann in Richtung Thron.
„Auf den Straßen wimmelt es von Schatten keiner fühlt sich mehr sicher! Vater, lass mich härter Kontrollieren und Wesen fortschicken die nichts...“
„Genug!“ fällt ihm der Mann auf dem Thron ins Wort.
„Wir bleiben neutral und nehmen jeden auf der Willens ist. Keine Ausnahme!“
Kurz sah man das Symbol das der Tisch nachvollziehen soll auf dem Gesicht des Mannes leicht aufglühen.
Der Mann am Fenster verzieht kurz das Gesicht, nickt dann aber.
„Wie du wünschst Vater.“ sagt er und verbeugt sich kurz.
In dem Moment geht die Große Flügeltür auf und einige Frauen und Männer mit einer ähnlichen Rüstung wie der Mann am Fenster betreten den Raum.
Ein heftiger Ruck durchzuckt das Gebäude und das dröhnen einer tiefer Ton erschallt.

Ein Lichtblitz durchzuckt den Himmel.
Alle im Raum erstarren.

Der Mann auf dem Thron steht auf , den Blick starr auf die Fensterfront gerichtet, am Firmament sind einige Lichtsäulen zu erkennen.
„Es hat also begonnen.“


Lybische Wüste, Ägypten
Irgendwo in einer Wüste in Afrika nahe einer kleinen Oase hat eine kleine Karawane Ihre Zelte aufgeschlagen.
Ein lautes dröhnen und ein starker Ruck in der Erde lassen Bewegung in das improvisierte Zeltdorf kommen. Was sich aber bald wieder beruhigt.
Einige Stunden später torkelt ein zittriger alter ausgemergelter Mann, mit weißem langem Haar, aber splitternackt mit frischem Blut an Händen und an den Füßen, auf das Zeltdorf zu.
Die Wachen trauen Ihren Augen erst nicht, bitten Ihn aber nach dem ersten Schock direkt ans Feuer und besorgen Decken.
Schnell ist ist wieder Leben in das Zeltdorf gekehrt.
Da der Mann nicht spricht schwärmen die Männer etwas vom Lager aus um herauszufinden was passiert ist und um mehr Menschen zu finden.
Eine junge Frau setzt sich neben den Alten Mann der nur apathisch in das Feuer blickt.
„Mein Name ist Jasmin“, sagt die junge Frau.
Keine Reaktion.
„Wie ist dein Name?“ fragt sie vorsichtig.
Keine Reaktion.
„Darf ich mir deine Hand mal anschauen?“ vorsichtig fasst sie eine Hand des Mannes an die bislang die Decke die um ihn geschlagen wurde, festklammert.
Ohne Widerstand löst sich die Hand von der Decke und fällt in die Hand der Frau, die sie vorsichtig mit einem feuchten Tuch bearbeitet.
Nach einigen Momenten der Säuberung entfährt ihr vor Schreck ein „Oh ihr Heiligen.“
Tränen füllen ihre Augen als sie bemerkt das die Hand des Mannes fast in zwei geteilt ist.
„Was ist mit euch passiert?“ fragt sie aufgelöst.
Mit einer Stimme wie von Hunderten antwortet der Mann.
„Man hat uns an die Höllenpforte geschlagen die unter dieser Oase liegt.“ mit diesen Worten packt er die Hand der verwirrten Frau.
„Sie haben mich im Stich gelassen!“ spricht er voller Zorn.
„Wer?“ fragt die etwas verstörte junge Frau.
„Die Fürsten der Hölle von denen ich einst einer war. Ausgeliefert haben sie mich.“ sagt er mit viel Bitterkeit in der Stimme.
„Bald sind meine Brüder zurück und dann werden wir dich zu in eine Stadt bringen und... „ wollte die junge Frau erklären, aber der alte Mann unterbricht sie jäh ohne Regung in den Stimmen mit denen er spricht. „Deine Brüder sind tot. Ich muss mich nähren an Ihren Seelen.“
Bei diesen Worten reißt sie sich los.
„Wahnsinnig! Du bist völlig Wahnsinnig!“ dreht sich um und rennt ein paar Schritte in Richtung ihres Zeltes, hält aber abrupt inne.
Aus der Dunkelheit kommen ihr hunderte von Alten Männern entgegen die genauso aussehen wie der der am Feuer sitzt.

Atlantischer Ozean
*Plönk*
„Prost!“ schallt es gleichzeitig aus zwei Kehlen.
Zwei amerikanische Piloten, in den typischen Overalls, sitzen an einem ungesicherten Teil der Reling, hinter Ihnen starten Flugzeuge mit einem Ohrenbetäubenden Lärm, was die Beiden nicht zu stören scheint.
Wäre einer Ihrer Kameraden in der Nähe und würde das Gespräch durch den Krach hören können, er würde folgendes hören.
„War ein extrem guter Einsatz, aber wenn du nicht endlich mal mit deinen Anstellwinkeln aufpasst dann reißt es dich irgendwann wieder in den Stall.“ der andere Prustet leicht.
„Du trägst mir das echt nach oder?“ schaut er ihn grinsend an.
„Wieso nachtragen? Es ist nun mal so das du einfach recht waghalsig fliegst und teilweise auch unverantwortlich.“ meint der andere mit ernstem Blick.
„Hallo? Das letzte mal das ich die Maschine nicht Heim gebracht hatte war im Ersten Weltkrieg!“ verteidigt sich der Angegriffene schmunzelnd.
„Das is grad mal 100 Jahre her,“ führt der  Andere aus „als ob du schlechte Gewohnheiten so schnell ablegen würdest, Gabriel.“ meint er immer noch ernst.
„Sag ich ja du bist nachtragend und nur weil wir in der selben Maschine saßen und uns alleine zwei Monate durch die feindlichen Linien schleichen mussten.“ meint der Angegriffene das schelmische Grinsen nicht aus seinem gesicht kriegend. „Aber eins musst du zugeben Michael ohne mich wäre das ziemlich langweilig gewesen!“ darauf lacht Michael laut los und beide stoßen an.
„Ja langweilig wird es …“ mit einem tiefen dröhnen wird der große Flugzeugträger einmal durchgeschüttelt.
Michael verliert das Gleichgewicht und im letzten Moment greift Gabriel nach seinem Arm und zieht ihn hoch.

Beide stehen auf dem Flugdeck und schauen zum Firmament wo ein Sturm wie aus dem nichts aufzieht.

„Sag mal hast du eigentlich noch Kontakt zum Doc?“ fragt Gabriel nach einem Moment des Schweigens.
„Sicher Raphael und ich mailen jeden Monat .“ bei dem Begriff mailen zieht Michael eine Augenbraue hoch.
„Und das von Mister 'Ich weiß nicht was die Leute gegen Briefe schreiben haben' ...“
Ein ziemlich heftiger Blitz schlägt auf dem Flugzeugträger ein.
„Wir sollten uns beeilen und den Widerstand formieren, sonst ist das dritte Königreich Geschichte bevor der eigentliche Krieg begonnen hat.“ meint Michael bevor Beide unter Deck gehen um nicht nass zu werden.

...

Ideen, Anregungen sind gerne gelesen. ;D

Gruß,
Dan

« Letzte Änderung: 16.10.2010 | 21:00 von dedan »
- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen

Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #13 am: 24.09.2010 | 22:53 »
@Selganor

Das is ne gute Idee. Is gekauft.  :d :)

Dankeschön!
- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen

Offline Tigerbunny

  • Strahlemann
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.041
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Saulus Traiton
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #14 am: 25.09.2010 | 09:17 »
Dann will ich hier auch mal was Konstruktives beitragen: Azrael gehört meines Wissens auch zur Hölle, ist wohl einer derjenigen, die Luzifers Revolte unterstützt haben.

Das verlassene Paradies könnte man als weiteren Ort einbauen. Der gute Michael steht da vorm Tor, wenn mich nich alles täuscht(Ich mag mich jetzt nur nich durch Apokryphen, Koran, altes Testament und Kabbala kämpfen).

Willst Du andere Glaubenskonstrukte berücksichtigen?
 In dem Fall sind das Nirvana, die Millionen Kami der Japaner, die himmlischen Königreiche der Chinesen und die tausenden Götter der Inder noch interessant. Wenn schon die Thule-Gesellschaft mitspielt, dann sind Asgard und Utgard sicher auch noch von Interesse.

Der Abgrund, wo der Teufel angekettet ist, wär vielleicht auch noch interessant, das wär ja schließlich das Primärziel der Reiter, das fünfte Bandmitglied zu befreien.

Oh ja, dann bleibt noch die Frage: Ist der Menschensohn(Antichrist) schon geboren? Je nachdem, wie lang das dann her ist, gibt es im dritten Königreich bereits eine sterbliche Streitmacht der Hölle.

Von wegen Mischwesen aus Engeln und Menschen, da sind allen voran die Nephilim zu nennen, "große Männer und Frauen" werden die in der Bibel genannt. Schön und unsterblich wie die Engel, aber mit freiem Willen wie die Menschen.

Dann fallen mir da noch eine Handvoll Einzelpersonen ein, die berücksichtigt werden könnten: Kain(Erster Mörder, unsterblich bis zum jüngsten Gericht), sein Nachkomme Lamech(Vergehen unbekannt, aber die gleiche Strafe), Cassius Longinus(Hat Jesus am Kreuz verwundet, ebenfalls verurteilt zum Leben bis zum jüngsten Tag), Lilith(zweite Frau Adams, Schicksal ungeklärt). Die könnten so ihre eigenen Ziele verfolgen.

Ich weiß, ist ein bissl ungeordnet... Aber ich bin zu früh aus dem Bett gefallen heute. Aber immerhin konnte ich sicher ein paar Google- und Wiki-Tips beitragen, ist ja dann auch bedeutend weniger Aufwand in dieser unepischen Kampagne...  >;D
« Letzte Änderung: 25.09.2010 | 09:38 von Saulus Traiton »
Warum Kinder im Nebenzimmer beim Rollenspiel schwierig sind: "Der alte Magier blickt erwartungsvoll von einem zum anderen, ihr wisst bereits was er fragen will, als er ansetzt: Kann ich was Süsses?"

"Optimisten machen Sudoku mit Kugelschreiber."
"Ein Freund ist jemand, der die Melodie in Deinem Herzen kennt, und Dich daran erinnern kann, wenn Du sie vergessen hast." - Eckhardt von Hirschhausen

Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #15 am: 25.09.2010 | 10:09 »
Darksiders Campaign Rules

Style - Superheroic

Rule of X - 40

Offensive:
Active Points des stärksten Angriffs durch 5
OCV des stärksten Angriffs mit allen möglichen Combat Skill Leveln und +2 wenn Matrial Maneuvers eingesetzt werden
SPD des Characters
Active Points der stärksten Attack support Power durch 5

Defensiv:
Active Points der stärksten Defense durch 5
Höchst möglicher DCV mit allen Combat Skill Leveln und +2 wenn Matrial Maneuvers eingesetzt werden
SPD des Characters
Active Points der stärksten Defense support Power durch 5

Sind Powers zum gleichzeitigen Einsatz gedacht addieren diese natürlich auch, nach dem oben gezeigten Schema.

Beispiel :
War
Bei einer  Rule of X 50, ja er hat noch Möglichkeiten sich zu verbessern.

Offensiv - 42
Souleater Killing Attack - Hand-To-Hand 3d6+1 (6d6 w/STR)
8 OCV, +4 Combat Skill Levels for Souleater, +4 Combat Skill Levels for all attacks, +2 Matrial Maneuvers
SPD 6

Defensiv - 44
45 Armor of the horseman:  Resistant Protection (30 rPD)
6 DCV, +4 Combat Skill Levels for all attacks, +2 Matrial Maneuvers
SPD 6
30 Damage Reduction physical 50%
57 Regeneration (2 BODY per Turn), Can Heal Limbs, Resurrection
« Letzte Änderung: 6.10.2010 | 08:13 von dedan »
- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen

Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #16 am: 25.09.2010 | 10:12 »
@Saulus Traiton

Supi!!!   :d
Danke für die Anregungen, werden eingearbeitet!  :)
Ja gestern abend war dann doch etwas zuviel gewollt.
- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen

Offline Tigerbunny

  • Strahlemann
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.041
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Saulus Traiton
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #17 am: 25.09.2010 | 10:48 »
Mythologie der verschiedenen Glaubenskonstrukte ist so ein heimliches Steckenpferd von mir. Die besten Geschichten sind schon vor laaanger Zeit erzählt worden...

Da fällt mir gleich noch was ein... Ich verkürze es mal auf ein Stichwort: Ägypten!
Besonders die älteren Götter und die nubischen Gottheiten sind da sehr interessant, wie ich finde. Cthulhu ist eine prima Quelle, da ist das nämlich alles schon zum Spielen aufbereitet.

Was Engel angeht, empfehle ich Dir zusätzlich noch die islamische Sicht, die geht nämlich ziemlich weg von androgynen Supermodels. Es heißt zum beispiel das, als Gabriel dem Propheten das erste Mal erschien, er nur einen Teil seiner 900 Flügelpaare ausgebreitet hatte.

Der Dämon Legion ist auch noch super: Er gewinnt an Macht, indem er sich wie eine Krankheit verbreitet(Agent Smith aus Matrix und Schweinepest fallen mir da spontan ein).
Warum Kinder im Nebenzimmer beim Rollenspiel schwierig sind: "Der alte Magier blickt erwartungsvoll von einem zum anderen, ihr wisst bereits was er fragen will, als er ansetzt: Kann ich was Süsses?"

"Optimisten machen Sudoku mit Kugelschreiber."
"Ein Freund ist jemand, der die Melodie in Deinem Herzen kennt, und Dich daran erinnern kann, wenn Du sie vergessen hast." - Eckhardt von Hirschhausen

Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #18 am: 25.09.2010 | 12:13 »
@Saulus Traiton
So jetzt hab ich wirklich viele Ideen!  :D
Jetzt fehlen nur noch sinnvolle Städte/Orte die ich mit den Namen in Verbindung bringen könnte.
Ich habe im Moment leider noch keine Vorstellung wo das ganze starten soll, geschweige denn welche Städte.  :-\
Haste da noch ein paar Ideen.  :P
- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen

Offline Tigerbunny

  • Strahlemann
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.041
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Saulus Traiton
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #19 am: 25.09.2010 | 12:24 »
Für die reale Welt würd ich die finstersten Seiten von L.A., New York, Berlin, Rio und Gotham City in einen Topf werfen und ne fiktive Stadt entwickeln.

Für das Shadowrealm eignet sich, ich glaube Enoch heißt die, die Stadt, die Kain gegründet hat. Das könnte man dann auch prima verknüpfen. Das ist die Stadt des lichtscheuen Gesindels, so könnte man die Bibelstelle interpretieren.
Warum Kinder im Nebenzimmer beim Rollenspiel schwierig sind: "Der alte Magier blickt erwartungsvoll von einem zum anderen, ihr wisst bereits was er fragen will, als er ansetzt: Kann ich was Süsses?"

"Optimisten machen Sudoku mit Kugelschreiber."
"Ein Freund ist jemand, der die Melodie in Deinem Herzen kennt, und Dich daran erinnern kann, wenn Du sie vergessen hast." - Eckhardt von Hirschhausen

Offline Tigerbunny

  • Strahlemann
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.041
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Saulus Traiton
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #20 am: 25.09.2010 | 12:29 »
Wie wärs, wenn die vier aus verschiedenen Erdteilen kommen, sich "zufällig" treffen und feststellen, dass sie sich verständigen können, ohne eine gemeinsame Sprache zu sprechen?
Warum Kinder im Nebenzimmer beim Rollenspiel schwierig sind: "Der alte Magier blickt erwartungsvoll von einem zum anderen, ihr wisst bereits was er fragen will, als er ansetzt: Kann ich was Süsses?"

"Optimisten machen Sudoku mit Kugelschreiber."
"Ein Freund ist jemand, der die Melodie in Deinem Herzen kennt, und Dich daran erinnern kann, wenn Du sie vergessen hast." - Eckhardt von Hirschhausen

Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #21 am: 5.10.2010 | 20:53 »
Hallöchen,

tja da is er wieder.  ;D
Also ich bin gerade bissel am Welt basteln, Orte ausdenken etc. .
Hab oben den Flufftext bisschen ergänzt und werde den Text sobald ich was vorzeigbares habe weiter ergänzen.
Ein Block is schon voll geschrieben, jetzt muss ich das ganze noch irgendwie ordnen.  ;)
Hab mir jetzt auch mal das Artbook gekauft um noch bisschen mehr Input von der Welt zu bekommen, neben dem Spiel.

Wo ich aber noch etwas Input brauchen könnte wären die Waffen der Horsemen.
Ich hab noch so keine klare Vorstellung wie ich die Umsetzen soll, beziehungweise was man denen an Sonderfähigkeiten zusprechen kann.
Beispielweise war es im Spiel so das War mehr Kampf-Manöver erlernt hat und sein Schwert immer heftiger wurde was den Schaden anging.

Im Comic/Artbook hatte man kurz alle Horseman in Aktion.
Ist etwas phantasielos, aber ich denke mir das man
Fury -
Mit ihrer einen Klauenhand sowas wie AP oder Penetrating und mit der Whip einen entangle geben könnte

Strife -
zwei Schusswaffen da könnte man zwei Multipowers dranhängen eine Waffe is gegen Massen die andere für gezielte Schüße.
Da bin ich mehr als Planlos.

Death -
Der hat seine Sense, vielleicht Life Stealing, also Drain oder sowas, ansonsten is der Junge ja eher der Tank der Gruppe.

Was ich auch noch nicht so ganz weiß ist ob ich allen Waffen die Option zur Multi gebe damit alle Area effect sein können.

Wie gesagt bin da noch etwas unschlüssig.

Ideen?  :)

Gruß,
Dan




« Letzte Änderung: 5.10.2010 | 21:01 von dedan »
- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen

Offline Jed Clayton

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.630
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jed Clayton
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #22 am: 14.10.2010 | 03:00 »
Hallo dedan,

ich habe mir diesen Thread nun auch mal vorsorglich abonniert. Zum einen deshalb, weil es sich um Hero 6th dreht, und zum anderen, weil mich dein Ansatz in diesem Thread unter anderem an eine Idee von einem alten Mitspieler von mir erinnert hat. Dieser Spieler meinte neulich mal, dass es zwar zahlreiche Filme, Bücher, Comics und Rollenspiele zum Thema "Post-Apokalypse" gäbe, aber nichts, das wirklich "während einer Apokalypse" spiele. So allgemein gesagt stimmt das sicherlich nicht, aber mein Bekannter ist da ein kleiner Rechthaber und meinte eben, es hätte noch nie jemand tatsächlich versucht, ein Setting mit Handlung "während" statt "nach" dem Weltuntergang zu kreieren.

Ich bleibe hier mal gespannt dabei. Bisher gefällt mir deine Welten-/Kampagnenidee recht gut.

Bis bald.
"Somewhere there is danger, somewhere there's injustice, and somewhere else the tea is getting cold."

(Doctor Who, Survival, 26th season, serial 4, part 3)

Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #23 am: 14.10.2010 | 19:49 »
Huhu,

cool, werde mich bemühen und weiter Content liefern.
Ich denke am Wochenende komme ich wieder dazu.  :)

Gruß,
Dan


- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen

Offline Tigerbunny

  • Strahlemann
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.041
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Saulus Traiton
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #24 am: 14.10.2010 | 20:22 »
Was Du bisher aus meinen Anregungen gemacht hast, gefällt mir auch richtig gut.
Warum Kinder im Nebenzimmer beim Rollenspiel schwierig sind: "Der alte Magier blickt erwartungsvoll von einem zum anderen, ihr wisst bereits was er fragen will, als er ansetzt: Kann ich was Süsses?"

"Optimisten machen Sudoku mit Kugelschreiber."
"Ein Freund ist jemand, der die Melodie in Deinem Herzen kennt, und Dich daran erinnern kann, wenn Du sie vergessen hast." - Eckhardt von Hirschhausen

Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #25 am: 16.10.2010 | 21:05 »
Servus,

danke für die Blumen!  :D
Hoffe es gefällt dir auch weiterhin, hab bisschen was wieder dazugeschrieben.  ::)

So meine Ideen für den ersten Teil der Kampagne sind folgende

Buch 1: Leviticus

Was passiert im ersten Buch?
- Die sieben Siegel wurden entwendet und das erste Gebrochen
- Die Armeen der Hölle suchen Möglichkeiten auf die Erde zu gelangen
- Riesige Höllenpforte in Afrika deutet sich an, ihre Öffnung kann verhindert werden
- Formierung eines Wiederstandes für die Menschen

Nur erste Gedanken.

Gruß,
Dan

- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen

Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #26 am: 4.11.2010 | 09:23 »
Hallöchen,

nachdem ich mir etwas Inspiration geholt habe ist mir eine Idee gekommen.
Die sieben Siegel sind mehr als einfach nur Steine die man kaputtmachen kann.
Um jeweils ein Siegel zu brechen müssen 10 "Ereignisse" eintreffen und die gilt es aufzuhalten.
Je mehr verhindert werden desto schwerer wird es für die "böse" Seite die nächsten Siegel zu brechen und am Ende die Apokalypse wirklich zuende zu bringen.

Was meint Ihr?

Gruß,
Dan

P.S.: Sorry im Moment is die Hölle los im Job und Privat daher komm ich gerade nicht so sehr dazu zu schreiben. :O(
- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen

Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #27 am: 4.11.2010 | 09:34 »
Hallöchen nochmal,

hab da noch ne Regelfrage, das wurde zwar schon im Hero Forum erörtert, aber fällt jemandem ausser Drain/Aid eine Möglichkeit ein "Vampiric" Abilities abzubilden?
Irgendwie kommt mir das so unelegant vor... . *schielt zu Selganor*

Grüße,
Dan
- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #28 am: 4.11.2010 | 09:54 »
Was genau sollen denn die "Vampiric" Abilities machen?

Einfach mal im Klartext (ohne irgendwelche Systemwerte) aufschreiben was es machen soll, davon kann man dann anfangen zu bauen.
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #29 am: 4.11.2010 | 10:01 »
Erstmal danke!  :D

Jetzt das was ich mir vorstelle.
Bei einem Angriff soll man sich wie ein Vampir am Opfer nähren können.
Variante 1:
Also bei einem Schwert zum Beispiel soll bei einem Treffer ein Teil des angerichteten Schadens auf den Angreifer übergehen.
 
Variante 2:
Bei einem Angriff mit einer Waffe wird bei einem Treffer zusätzlich zum Waffenschaden noch "Leben" abgezogen und das dem Angreifer übergeben.

Gruß,
Dan
- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen

Offline Jed Clayton

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.630
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jed Clayton
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #30 am: 4.11.2010 | 11:43 »
Erstmal danke!  :D

Jetzt das was ich mir vorstelle.
Bei einem Angriff soll man sich wie ein Vampir am Opfer nähren können.
Variante 1:
Also bei einem Schwert zum Beispiel soll bei einem Treffer ein Teil des angerichteten Schadens auf den Angreifer übergehen.

Toll, gefällt mir. Sozusagen das vampirische Schwert (oder parasitäres Schwert?) ... ist glaub' ich eine alte AD&D-Fähigkeit.

In den 6th-Edition-Regeln müsste es eine passende Drain-Fähigkeit dazu geben. Das wäre mein erster Tipp, müsste aber erst mal selbst nachschauen.

Zitat
Variante 2:
Bei einem Angriff mit einer Waffe wird bei einem Treffer zusätzlich zum Waffenschaden noch "Leben" abgezogen und das dem Angreifer übergeben.

Die erste Variante finde ich im Moment besser. Dieses zweite Ding wird blöd auszurechnen, sobald eine Waffe oder Attacke STUN-Schaden bewirkt und man dann erst mal auf BODY umrechnen muss.
"Somewhere there is danger, somewhere there's injustice, and somewhere else the tea is getting cold."

(Doctor Who, Survival, 26th season, serial 4, part 3)

Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #31 am: 4.11.2010 | 15:33 »
Noch ne Regelfrage, War hat eine spezielle Fähigkeit die Chaos Form

When War is in Chaos Form he is invulnerable, inflicts massive damage, and even a Trauma  will die in five strikes. While in Chaos Form your chaos gauge will drain rapidly, the gauge will refill while destroying enemies, however Chaoseater will fill it up at the highest rate. The Legendary Enhancement War's Glory drastically increases the amount of time War remains in Chaos Form for, as well as the rate at which the Chaos Gauge is filled.

Jetzt frage ich mich wie könnte man solch eine "Form" umsetzen.

Was die Gestaltwandlung beinhalten muss:
- Um sich zu verwandeln muss man "Zorn" im Kampf aufbauen, also zornig werden, vll sogar schaden nehmen
- Die Form darf nur recht kurze Zeit anhalten
- Sollte nicht ständig genutzt werden können oder ausgenutzt werden können, nach dem Motto: "Oh ein Papierschnitt!" -> Monsterout

Natürlich würde jeder Horseman eine bekommen, auf Ihn zugeschnitten.

Gruß,
Dan

- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen

Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #32 am: 4.11.2010 | 21:26 »
Hallöchen,

tja nachdem ich nachgelesen habe muss ich feststellen das das mit dem LifeLeech gar nicht so einfach ist...

Ich stelle es mir so vor:

Killing attack plus Aid  Body 1d6, Trigger (Activating the Trigger is an Action that takes no time, Trigger resets automatically, immediately after it activates; +1) (12 Active Points); Linked (-1/2), Unified Power (-1/4), Only Aid Self (-1)

Das entspricht in etwa Varainte 2.

Ich will eigentlich nicht den Spaß dauernd zweimal Würfel, jetzt könnte man pro 2w6 einfach 3 Punkte Body fix annehmen, leider ist das immer noch nicht vom Schaden abhängig. :O(

Vorschläge, Ideen?

Gruß,
Dan
« Letzte Änderung: 5.11.2010 | 08:05 von dedan »
- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen

Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #33 am: 5.11.2010 | 08:12 »
So ich würde sagen wir haben hier 4 Varianten die man mehr oder weniger sinnvoll nutzen könnte

1.) Seperates Auswürfeln des Aid Effektes
2.) Den Schnitt ohne Nachkommastelle als Fixwert annehmen, wäre mir ein 1/4 Nachteil Wert.
3.) Den ausgewürfelten Schaden, z.B. 4w6w/Str ebenfalls in Aid zu kaufen, so daß man wenn man würfelt nur einmal würfeln muss.
4.) Unterschiedliche Würfel beim Schadenswurf nutzen, wobei das nur "sinnvoll" geht solange der Schaden höher ist als der Aid.

Ich werde Variante 3 nutzen und Variante 2 und 1 zur Wahl für die Spieler stellen.

Einwände? Gedanken?

Gruß,
Dan
- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen

Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #34 am: 7.11.2010 | 13:14 »
51 Horseman Form:
Multiform (1.000 Character Points in the most expensive form) (Instant Change); Time Limit (Extra Phase, +1 Phase per point the Skill Roll succeeds by 2;-3)

Das ist so das was ich denke was dem ganzen am nächsten kommt.
Ich denke nicht das ich diese Formen ausarbeiten werde. :O)

Gruß,
Dan
- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen

Offline Jed Clayton

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.630
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jed Clayton
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #35 am: 7.11.2010 | 18:27 »
51 Horseman Form:
Multiform (1.000 Character Points in the most expensive form) (Instant Change); Time Limit (Extra Phase, +1 Phase per point the Skill Roll succeeds by 2;-3)

Upps, das klingt heftig. Wieso sind es gerade 51 Reiter?

Zitat
Das ist so das was ich denke was dem ganzen am nächsten kommt.
Ich denke nicht das ich diese Formen ausarbeiten werde. :O)


Es ist eben etwas verzwickt bei einem System wie Hero, wenn man zwar am "Write-Up" der Power ablesen kann, dass der Charakter sich in eine 1000-Punkte-Form verwandeln kann, aber nicht feststeht, was die 1000-Punkt-Form eigentlich kann. Ich denke, für 1000 Punkte bekommt man vieles.
"Somewhere there is danger, somewhere there's injustice, and somewhere else the tea is getting cold."

(Doctor Who, Survival, 26th season, serial 4, part 3)

Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #36 am: 7.11.2010 | 19:12 »
Servus,

51 sind die Realpoints.  :)
Hab auch noch einen Nachteil vergessen, das er eben gekämpft haben muss um sich in diese Form verwandeln zu können.
Wird auf eine Limited Power rauslaufen, das ganze dürfte dann in etwa so aussehen.

Chaos Form:  Multiform (1.000 Character Points in the most expensive form) (Instant Change) (205 Active Points); Time Limit (Extra Phase, +1 Phase per point the Skill Roll succeeds by 1; -3), Limited Power Power only works after killing 10 Enemies in a row. Time between kills is one Turn or counter will be reset. (-2);
AP:205
RP:34

Naja die 1000 Points sind nur symbolisch.
Er hat dadurch Unlimited Armor 100 rPD/rED, 10d6 AP KD, sowas eben. ;O)
Ergo groß und mächtig aber nur für ne kurze Zeit.
Wobei das nur für War gelten wird, die anderen Reiter kriegen unterschiedliche Formen.

Gruß,
Dan
« Letzte Änderung: 7.11.2010 | 20:13 von dedan »
- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen

Offline Jed Clayton

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.630
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jed Clayton
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #37 am: 7.11.2010 | 19:28 »
Servus,

51 sind die Realpoints.  :)
Hab auch noch einen Nachteil vergessen, das er eben gekämpft haben muss um sich in diese Form verwandeln zu können.
Wird auf eine Limited Power rauslaufen, das ganze dürfte dann in etwa so aussehen.

Ach so. Jetzt verstehe ich das auch alles viel besser. Danke für die Antwort.

Zitat
Chaos Form:  Multiform (1.000 Character Points in the most expensive form) (Instant Change) (205 Active Points); Time Limit (Extra Phase, +1 Phase per point the Skill Roll succeeds by 1; -3), Limited Power Power only works after killing 10 Enemies in a row. Time between kills is one Turn or counter will be reseted. (-2);
AP:205
RP:34

Das Partizip zu reset heißt auch "reset", nicht "reseted". Ansonsten passt alles.

Zitat
Naja die 1000 Points sind nur symbolisch.
Er hat dadurch Unlimited Armor 100 rPD/rED, 10d6 AP KD, sowas eben. ;O)
Ergo groß und mächtig aber nur für ne kurze Zeit.
Wobei das nur für War gelten wird, die anderen Reiter kriegen unterschiedliche Formen.

Hmm. Gut, das dachte ich mir schon. Sieht recht gut aus bisher.
"Somewhere there is danger, somewhere there's injustice, and somewhere else the tea is getting cold."

(Doctor Who, Survival, 26th season, serial 4, part 3)

Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #38 am: 7.11.2010 | 20:14 »
Ok verbessert.  :)

Danke für die Antworten! :O)

Is immer etwas blöd wenn man davor sitzt und nicht weiß ob das Sinn macht was man sich so zusammen baut.  ;)

Gruß,
Dan
- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen

Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #39 am: 8.11.2010 | 18:57 »
Verschiedene Völker/Rassen/Wesen wie auch immer man sie nennen möchte

Dämonen:
Man kann Dämonen in zwei Gruppen unterteilen, die Hohen und die Niederen-Dämonen.
Unterscheiden tun sich diese vor allem darin das Hohe-Dämonen einen Körper haben der in allen Ebenen existiert. Die Niederen können sich nur in der Hölle manifestieren und müssen im dritten Königreich in einen Menschen fahren um mit der Welt dort zu interagieren.
Dann jedoch haben sie die Möglichkeit den besessenen Körper an seine Grenzen und darüber hinaus zu stimulieren. Welches dem Körper übermenschliche Kraft und Schnelligkeit verleiht.
Auch kann der Dämon den Körper schneller heilen als es normalerweise der Fall wäre.
Hohe Dämonen haben einen Körper den sie unter normalen Umständen nicht verlassen können.
Hohe Dämonen können nur auf die Erde beschworen oder gerufen werden, brauchen aber auch dort im Normalfall einen Wirt der sie aufnimmt. Dieser wird anders als bei den niederen Dämonen allerdings schnell verbraucht und stirbt. Im dritten Königreich wirklich einwirken können sie nur wenn sie wirklich durch ein Höllentor auf die Erde gelangen, was aber bis zur Apokalypse unmöglich ist, bzw. von den Reitern verhindert wird.

Dschinn:
Unter den Hohen der Hölle gibt es solche die an Macht kaum zu übertreffen sind und sich von einigen der Fesseln losreisen konnten.
Sie sind aus dem Kreislauf ausgebrochen und dem ewigen Krieg zwischen Himmel und Hölle. Sie können sich frei zwischen den Ebenen bewegen.
Ihre Macht ist groß, doch trotzdem sind sie Dämonen und können gewisse Gesetze nicht übertreten oder brechen.
Eines dieser Gesetze ist das jeder Dschinn an ein materielles Objekt gebunden ist, wer dieses Objekt dem Dschinn entreisen kann bekommt Macht über ihn.
Dies ist die letzte Hürde die Dschinns essentiell von Alten unterscheidet, jeder Dschinn würde dies gerne hinter sich lassen.
Ausserdem können Sie wie andere Dämonen beschworen werden, was für sie sehr schmerzhaft ist, da nicht nur Ihr Geist sondern ihr ganzes Wesen an einen anderen Ort gerufen wird.
Die Legende besagt das Sie wenn sie beschworen werden demjenigen Wünsche erfüllen müssen die in Ihrer Macht stehen.
Trotz Ihrer großen Macht sind sie nur sehr wenige und leben meist zurückgezogen an ruhigen Orten.


Nephilim
Nephilim waren vor den Engeln die ersten Krieger Gottes, stark groß und ausgestattet mit unbeugsamer Macht. Leider war Ihr Geist nicht ohne Fehler und sie waren korrumpierbar.
Als die Menschen erschaffen wurden trafen sich die Engel mit den Nephilim auf dem Schlachtfeld des Paradieses. Nur vier diese Volkes überlebten diese Schlacht und stellten sich in den Dienst des feurigen Rates. Einer Institution der Alten die die Balance zwischen Himmel und Hölle erhalten soll. Dafür wurden sie zu den vier Apokalyptischen Reitern und mit deren Macht ausgestattet.
Reine Nephilim sind außer den vier Reitern keine Bekannt, wobei klar ist das nicht alle dem Ruf folgten und sich auf dem Schlachtfeld den Engeln stellten.

Die Alten:
Wesen die keinem der drei Königreiche angehören, die meisten existieren schon sehr lange.
Einige haben sich für eine Seite entschieden, andere halten sich neutral, andere kämpfen für die Balance. Es gibt allerdings auch solche die soviel Macht erhalten haben von einer Seite und sich nun der Balance oder Neutralität verschrieben haben das sie als „old One“ wahrgenommen werden, Kain zum Beispiel. Einige haben sich sogar einen gewissen Ruf erarbeitet als Götter der Menschen, aber auch diese Zeit ist meistens schon lange vorbei.
Bekannte Alte sind: Ulthane, Kain, der feurige Rat

Zwischenwesen:
Hierunter fallen sehr viele Kreaturen die meistens aus der Vereinigung zwischen Engeln, Dämonen oder Alten mit Menschen. Hierunter fallen die die sich heutzutage Nephilim nennen, aber nichts mehr mit dem früheren Volk der Nephilim zu tun haben. Elfen, Vampire, Riesen, Oger, Trolle und viele sehr unterschiedliche Wesen. Einige haben sich untereinander vermehrt, andere sind bei der Geburt verstorben.
Diese Wesen wurden zum Teil dort sogar verehrt, weil sie in die Zukunft blicken konnten oder sehr gute Kämpfer waren. In der heutigen Zeit ziehen sich aber die meisten zurück an die Orte die die Menschen nur selten besuchen. Viele aber leben im Schattenreich oder verbergen sich mit Magie vor den Augen der Menschen.

Engel:
Krieger Gottes und Bewohner der weißen Stadt, dem Mittelpunkt des Himmels. Die Engel haben eine sehr klare Hierachie und verwalten zum einem guten Teil nur den Himmel. Die Erzengel verkünden das Wort Gottes den anderen Engel und stehen Ihnen damit vor. Von Ihnen gibt es acht. Michael, Gabriel und Raphael haben Ihr verschwinden angekündigt in Zeiten des Friedens gelten als verschwunden, aber nicht als vermisst. Anders verhält es sich da mit Seraphiel der nicht mehr auffindbar ist.
Uriel, Anführerin der Seraphim ist somit die letzte im Himmel verbliebene der höchsten vier Engel. Metathron, Raziel und Azreal sind zusammen mit Uriel die verbleibenden vier Engel die den Himmel beherrschen.
Die Engel halten sich stoisch an das Friedensabkommen und werden nicht übereilt den Frieden aufs Spiel setzen.



Wird noch erweitert.

Vorschläge, Ideen?

Gruß,
Dan
« Letzte Änderung: 10.11.2010 | 21:27 von dedan »
- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen

Offline Tigerbunny

  • Strahlemann
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.041
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Saulus Traiton
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #40 am: 8.11.2010 | 21:11 »
An sich sehr schön, ich will alles, wenns fertig ist, schön aufbereitet haben. Wäre fast ein Argument, mich auch noch mit dem HERO System auseinanderzusetzen.
Mir fehlen bloß die Dschinnen. Nach der christlichen Lehre werden die zwar als Dämonen definiert, aber das ist irgendwie nicht treffend. Auch wenn gemäß dem heiligen Koran Shaitan(Satan, Luzifer) kein Engel sondern ein Dschinn war, ist das irgendwie stark vereinfacht. Ich empfehle Dir mal den Film "Wishmaster"(tu Dir selbst einen Gefallen und schau nur den ersten... Bewahr Dir Deine Unschuld!), der zwar recht trashig(aber ein Wes Craven) ist, aber die Dschinnen recht vorlagengetreu darstellt.

Hach, es ist einfach ein Steckenpferd...
Warum Kinder im Nebenzimmer beim Rollenspiel schwierig sind: "Der alte Magier blickt erwartungsvoll von einem zum anderen, ihr wisst bereits was er fragen will, als er ansetzt: Kann ich was Süsses?"

"Optimisten machen Sudoku mit Kugelschreiber."
"Ein Freund ist jemand, der die Melodie in Deinem Herzen kennt, und Dich daran erinnern kann, wenn Du sie vergessen hast." - Eckhardt von Hirschhausen

Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #41 am: 8.11.2010 | 21:20 »
Hallöchen,

Film ist bestellt.  :)
Danke für den Input und die Resonanz, es ist eben schwer das ganze einfach so runter zu schreiben.
Bei den Engeln verzettel ich mich immer, bei den Dämonen eigentlich auch, daher schreib ich hier erst mal die einfachen Ideen nieder.
Wenn die gefallen versuch ich mich im Detail dran. :)

Also wenn dir was einfällt oder du noch Anregungen hast dann nur her damit.

Gruß,
Dan
- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen

Offline Tigerbunny

  • Strahlemann
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.041
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Saulus Traiton
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #42 am: 8.11.2010 | 21:48 »
Ich helfe immer gern, wenn ich kann. Werd die Tage schauen, dass ich Dir ein wenig unter die Arme greife mit Ideen. Ist im Moment viel los auf der Arbeit, da ist das mit der Konzentration so eine Sache.
Warum Kinder im Nebenzimmer beim Rollenspiel schwierig sind: "Der alte Magier blickt erwartungsvoll von einem zum anderen, ihr wisst bereits was er fragen will, als er ansetzt: Kann ich was Süsses?"

"Optimisten machen Sudoku mit Kugelschreiber."
"Ein Freund ist jemand, der die Melodie in Deinem Herzen kennt, und Dich daran erinnern kann, wenn Du sie vergessen hast." - Eckhardt von Hirschhausen

Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #43 am: 9.11.2010 | 19:18 »
Hallöchen,

ich mal wieder, hab oben bisschen was ergänzt und bin immer noch nicht so ganz mit den Engeln zufrieden.
Aber mich treibt noch etwas anderes um und zwar die Frage nach der Währung, ich denke kaum das ein Dämon sich mit Gold bezahlen lässt.
Daher würde ich sagen das man entweder Seelen von Mensch/Zwischenmenschen sammeln kann um diese dann einzutauschen bei Engeln oder Dämonen.
Wobei das eher selten vorkommen wird, daher denke ich ist sowas wie Essenz nicht verkehrt.
Tötet man einen Dämon kann man zum Beispiel seine zurückbleibende Essenz verkaufen, das gleiche gilt für Engel.

Es kommt mir aber etwas makaber vor Seelen nicht zu erlösen sondern sie "einzutauschen".
Die Spieler könnten davon wenig erfreut sein.

Was meint Ihr?

Gruß,
Dan
- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen

Offline Tigerbunny

  • Strahlemann
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.041
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Saulus Traiton
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #44 am: 9.11.2010 | 19:44 »
Mir fehlt bei den Engeln ein wichtiger Aspekt. Sie verfügen nicht über einen eigenen Willen, sondern vollstrecken lediglich Gottes Willen. Das ist nicht einfach umzusetzen, dessen bin ich mir bewußt.

Dämonen sollte man fangen können(nachdem ihre Hülle vernichtet wurde), um sie dann entweder der Hölle zur Bestrafung oder dem Himmel zur Vernichtung zu übergeben. Geeignete Gefäße zu beschaffen könnte an sich schon zusätzlichen "Sidequest"-Stoff liefern. Die Essenz-Idee ist auch nicht schlecht, wirkt aber ein wenig wie "Orbs" aus Videospielen.

Wobei sich mir da eine Frage stellt... Wenn ich Dich richtig verstanden habe, sind die 4 SC doch die apokalyptischen Reiter, oder? In dem Fall solltest Du bei Death vielleicht das "Harvester of Souls" wörtlich nehmen...

Wie sich nun ein Dämon bezahlen lässt... Naja, mit einem Pakt(muß nicht immer gleich die Seele sein, Gefallen, zeitweilige Besessenheit, etc. ...).

Bezüglich der "Verkaufs"-Problematik: Naja, sobald die Spieler mitbekommen haben, wen sie eigentlich spielen, sind das ja eher ethisch-moralische Peanuts. Dazu kommt, dass der Himmel da ja sicher auch dran interessiert ist: Kill 'em all and let God sort out the good...

Was die Dschinnen angeht, joa, das gefällt mir. :d Da fällt mir noch ein Stichwort ein: Ergänze bitte folgenden Buchtitel: Aladdin und die ...  ~;D (Schau den Film, der ist da sehr aufschlussreich!)
« Letzte Änderung: 9.11.2010 | 19:51 von Saulus Traiton »
Warum Kinder im Nebenzimmer beim Rollenspiel schwierig sind: "Der alte Magier blickt erwartungsvoll von einem zum anderen, ihr wisst bereits was er fragen will, als er ansetzt: Kann ich was Süsses?"

"Optimisten machen Sudoku mit Kugelschreiber."
"Ein Freund ist jemand, der die Melodie in Deinem Herzen kennt, und Dich daran erinnern kann, wenn Du sie vergessen hast." - Eckhardt von Hirschhausen

Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #45 am: 9.11.2010 | 20:08 »
Hallöchen,

ja das mit den Engeln... naja Gott hat für mich sowas Allmächtiges, ich glaube den Jungen nehm ich aus dem Spiel.
Also keine Übergeordenete göttliche Fügung, jedenfalls nicht so direkt, eher subtil.
Das hat mich zugegeben auch am Spiel "Darksiders" gestört, das dritte Königreich geht vor die Hunde und der Gute hält sich einfach raus.
Daher ist er in dieser Version schon seit geraumer Zeit nicht da, wobei ich das die Spieler während des Spiels rausfinden lassen will.
Gott hat nur die Karten ausgeteilt, spielen muss jeder selber, jedenfalls ist das jetzt erstmal meine Idee.  ;D

Zu den Seelen.
Ja ok ist ein Punkt, jeder Reiter kriegt etwas worin er die Seelen aufbewahren kann, also nicht direkt am Anfang.
Wenn man die Seelen befreit is es gut für den Himmel, sammelt man sie kann man sie auch zum handeln bei Dämonen einbringen.

Hab mir übrigens soeben Wishmaster reingezogen und wenn du jetzt Aladin erwähnst, da is was wahres dran, ein Gefäß an das Sie gebunden sind.
Keine Schlechte Idee!  :)

 Danke für die Anregungen
- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen

Offline Tigerbunny

  • Strahlemann
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.041
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Saulus Traiton
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #46 am: 9.11.2010 | 20:30 »
ja das mit den Engeln... naja Gott hat für mich sowas Allmächtiges, ich glaube den Jungen nehm ich aus dem Spiel.
Also keine Übergeordenete göttliche Fügung, jedenfalls nicht so direkt, eher subtil.

Dafür gibts ja die Engel...  ;) Direkte Intervention hat Gott sich nach der Sintflut selbst versagt. Er hat seine eigene Regel zwar ein paarmal verletzt(Babel, Sodom und Gommorrha), hält sich an sich aber dran.

Gott hat nur die Karten ausgeteilt, spielen muss jeder selber, jedenfalls ist das jetzt erstmal meine Idee.  ;D

Und durchaus eine gültige Koranauslegung, wenn auch stark vereinfacht.

Zu den Seelen.
Ja ok ist ein Punkt, jeder Reiter kriegt etwas worin er die Seelen aufbewahren kann, also nicht direkt am Anfang.
Wenn man die Seelen befreit is es gut für den Himmel, sammelt man sie kann man sie auch zum handeln bei Dämonen einbringen.

Oder Du überträgst das Sammeln halt einem. Stärkt den Teamcharakter.

Hab mir übrigens soeben Wishmaster reingezogen und wenn du jetzt Aladin erwähnst, da is was wahres dran, ein Gefäß an das Sie gebunden sind.
Keine Schlechte Idee!  :)

Ich mag auch die Idee mit den verdrehten Wünschen. Er wird alles tun, um aus seinem Gefängnis zu kommen. Und die Gefängnisse stammen von Zauberern. Wobei Zauberei an sich seit der Geburt des Propheten verboten/nicht mehr möglich ist. Allah schloß die Tür zum siebten Himmel für die Menschen, heißt es.

Werd mich noch ein wenig einbringen im Laufe der Woche, aber nicht mehr heute...
Warum Kinder im Nebenzimmer beim Rollenspiel schwierig sind: "Der alte Magier blickt erwartungsvoll von einem zum anderen, ihr wisst bereits was er fragen will, als er ansetzt: Kann ich was Süsses?"

"Optimisten machen Sudoku mit Kugelschreiber."
"Ein Freund ist jemand, der die Melodie in Deinem Herzen kennt, und Dich daran erinnern kann, wenn Du sie vergessen hast." - Eckhardt von Hirschhausen

Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #47 am: 9.11.2010 | 21:00 »
Zitat
Und durchaus eine gültige Koranauslegung, wenn auch stark vereinfacht.

Ok dann erstmal nicht meine Idee... ~;D

Zitat
Oder Du überträgst das Sammeln halt einem. Stärkt den Teamcharakter.

Ja ich denke da is was dran, Death wird von Anfang an sammeln können und immer mehr seelen "speichern" können als die anderen.

Zitat
Ich mag auch die Idee mit den verdrehten Wünschen. Er wird alles tun, um aus seinem Gefängnis zu kommen. Und die Gefängnisse stammen von Zauberern. Wobei Zauberei an sich seit der Geburt des Propheten verboten/nicht mehr möglich ist. Allah schloß die Tür zum siebten Himmel für die Menschen, heißt es.

Ja das arbeite ich noch ein!  :d

Zitat
Werd mich noch ein wenig einbringen im Laufe der Woche, aber nicht mehr heute...

Cool! Ich freu mich!  :d
- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen

Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #48 am: 10.11.2010 | 21:19 »
Hallöchen,

das is der erste grobe Entwurf für die Stadtführung von Kairo, ich hab vor alle aus der Sicht einer wichtigen Person des Settings zu beschreiben.
Ideen und Anregungen sind wie immer gerne gelesen, ist ja noch in der Mache.

Gruß,
Dan

Kairo -
„Ich grüße dich, alter Freund.“ ein hochgewachsener Mann in weiten weißen Hosen und Hemd hebt die Hand zum Gruß. Sein Kopf und Gesicht ist von einem Kopftuch, ebenfalls in weiß bedeckt, nur seine unnatürlich hellblauen stechenden Augen sind zu sehen.
Du reichst ihm deine Hand in Freundschaft.
„Komm ich führe dich herum, du warst sehr lange fort und vieles ist nicht mehr an dem Ort wo du es vermuten würdest.“ er geht voraus und du folgst ihm.
Die Sonne brennt, die Luft ist trocken, die Autos fahren an euch ungeordnet vorbei.
Auf den Bürgersteigen herrscht reges trieben, kleine stände deren Besitzer lautstark um die dort ausgestellten Waren preisen.
Bald schon biegt ihr von der großen Straßen in eine kleine Gasse, welche ebenfalls mit Geschäften gespickt ist. Am Ende der Gasse betretet ihr ein kleines Teehaus, keiner nimmt von euch große Notiz. Dein Freund geht zielstrebig voraus, in ein Hinterzimmer und von dort in den Keller
Größtenteils wirkt alles wie ein ganz normaler Keller, einige Kisten, Säcke, Getränke stehen oder liegen herum. Nur die golden schimmernde sehr alt wirkende Tür an einer Wand scheint abnormal zu sein.
„Stell dir vor, der willenlose Fleischsack der das Teehaus vorher geleitet hat wusste nicht mal das es diese Tür gab.“ raunt dir dein Freund zu während ihr euch der schimmernden Tür nähert. „Hab ihn ersetzt durch jemand vertrauenswürdigeren.“
Bei der Tür angekommen, legt er die rechte flach Hand an die Tür und murmelt „Ich, geboren im zweiten Königreich verlange Einlass zum dunklen Basar.“ die Tür verschwindet und gibt den blick frei auf eine riesige Halle die Übervoll ist mit einfachen Marktständen und bevölkert wird von den Seltsamsten Geschöpfen. Elfenwesen die fast zu schweben scheinen gehen neben Wesen die wie aus dunklem Stein gemacht scheinen und wieder andere sehen wie gewöhnliche Menschen aus.
Niemanden scheint das hier zu verwundern oder zu stören.
Ihr geht einige Stufen hinunter bevor ihr auf den Markt betretet.
Dein Freund hält sich recht dicht bei dir und sagt dir beim gehen.
„Hier kriegst du praktisch alles, die Himmlischen trauen sich nicht her, daher haben wir hier unsere Ruhe. Wenn du ein paar Gefolgsleute brauchst, die findest du dahinten," er deutet in Richtung Norden. "Die Jungs hier tun für etwas Macht, fast alles. Auch wenn du Zutaten suchst bist du hier bestens bedient, jedenfalls für die einfachen Zutaten.“ Ihr geht ein wenig über den Markt und er zeigt dir verschiedene seiner Meinung nach vertrauenswürdige Händler.
„Am besten zeig ich dir jetzt die anderen Sehenswürdigkeiten.“
Ihr wählt einen anderen Ausgang und steht einige Straßen weiter vor dem Ägyptischen Museum.
„Da drin liegen einige Schätze derer ich gerne wieder habhaft werden würde. Leider haben hier die Himmlischen Ihren Sitz, aber wer weiß wie lange noch da du jetzt wieder unter uns weilst.“ du kannst sein grinsen unter dem Turban sehen.
„Lass uns gehen, hier gibt es nichts für uns zu holen.“
Ihr wendet euch zum gehen und taucht wieder in die überfüllte Stadt ein und bleibt auf der Gegenüberliegenden Straßenseite zum Fairmont Nile City Kairo Hotel stehen.
„Hier wohnen deine alten Freunde wenn sie in der Stadt sind, ich glaube selbst die Zimmermädchen sind Dämonen.“ er dreht sich zu dir um. „Vielleicht sollten wir gehen.“ zum ersten mal wirkt die Stimme deines Freundes leicht flehentlich und etwas ängstlich.
Einen Moment verharrst du noch dann geht ihr weiter.
Die nächsten Stationen sind noch in der Stadt, einige okkulte Versammlungsorte und die größten Kulte die die Stadt unter sich aufgeteilt haben.
Dann geht ihr in Richtung Totenstadt Kairos, dem Friedhof von Qarafa …

tbc


« Letzte Änderung: 10.11.2010 | 21:29 von dedan »
- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen

Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #49 am: 13.11.2010 | 13:02 »
Regelfrage:

Wie baue ich "sinnvoll" Auras?

Bin gerade dabei die Charactere auszuarbeiten und bin bei den Magic Abilities von Death.
Er soll Auras bekommen, vier verschiedene.
Im Kampf soll immer nur eine aktiv sein können -> mulitpower
Die letzte Aura fehlt mir noch, ideen?
Bin mir auch mit der Healing aura nicht sicher, sollte ich vll besser zu Regeneration umbauen, oder?

Ich bin bisher soweit:
22 Magic Spells Multipower, 60-point reserve; all slots Increased Endurance Cost (x4 END; -1 ½), Only In
Alternate Identity (-¼) (60 APs)
1f Aura of Fear 1) Change Environment (-1 point of EGO), Area Of Effect (6m Radius; +½), Selective (+¼);
Increased Endurance Cost (x4 END; -1 ½), No Range (-½), Only In Alternate Identity (-¼) (9
APs) 4 END
1f Aura of Death 2) Drain BODY 1d6, Area Of Effect Nonselective (8m Radius; +¼), Constant (+½);
Increased Endurance Cost (x4 END; -1 ½), No Range (-½), Only In Alternate Identity (-¼)
(17 APs) 8 END
1f Aura of Healing 3) Healing BODY 1d6, Constant (+½), Area Of Effect (8m Radius; +½), Selective (+¼);
Increased Endurance Cost (x4 END; -1 ½), Only In Alternate Identity (-¼) (22 APs) 8 END

Was meint ihr? Was hab ich vergessen? Was fehlt noch?
- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen

Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #50 am: 13.11.2010 | 13:17 »
Hallöchen,

Hab mir mal Gedanken um die Aufgaben Verteilung der vier Reiter im Teamfight gemacht und deren Möglichkeiten sich zu entwickeln.

Jeder Character kriegt vier Multipowers welche er erhöhen kann je nach Gusto.
Primary, Secondary, Magic Abilities und Item Multipower.

Ich baue gerade an den "Basis Characteren" und werde sie hier anhängen sobald Sie fertig sind.

Death
Aufgabe: Heaviest Brick ever
Schaden: Niedrig-Mittel
Geschwindigkeit: Niedrig

War
Aufgabe: Offensiv Brick
Schaden: Mittel-Hoch
Geschwindigkeit: Mittel

Strife
Aufgabe: Ranged Damage Dealer
Schaden: Hoch
Geschwindigkeit: Mittel-Hoch

Fury
Aufgabe: Speedster/Supporter
Schaden: Mittel-Hoch
Geschwindigkeit: Hoch

Um Tod von War besser zu separieren wird Tod ein Automaton werden, von Anfang an.
War wird hingegen der "Standart" Brick werden mit DMG Reduction etc.
Strife wird alle Register im Fernkampf ziehen von Flächenschaden, Autofire, Indirect Attacks bis zu gezieltem Snipe wird alles dabei sein.
Fury kriegt alles mögliche was mit Entangle, Mental Powers, Desolidification und Support zu tun hat.
Natürlich kann auch jeder Reiter am Anfang alleine kämpfen ohne Schwierigkeiten zu haben, aber als Team sollten die Synergien extrem geil werden.

Tante Edith sagt :
Ich muss die Charactere nochmal balancen und schreibe gerade an der Rule of X, hier passiert also demnächst noch bisschen was.



[gelöscht durch Administrator]
« Letzte Änderung: 1.12.2010 | 09:43 von dedan »
- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen

Offline Tigerbunny

  • Strahlemann
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.041
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Saulus Traiton
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #51 am: 13.11.2010 | 13:27 »
Ich bemerke gerade, dass das Spiel Darksiders wohl einiges anders macht... Strife und Fury sagen mir irgendwie nix...

Die biblischen Reiter sind doch Tod, Krieg, Hunger und Pestilenz?

Finde da auch auf der Website nix zu den anderen Reitern... obwohl ich das glaub ich spielen möchte...
Warum Kinder im Nebenzimmer beim Rollenspiel schwierig sind: "Der alte Magier blickt erwartungsvoll von einem zum anderen, ihr wisst bereits was er fragen will, als er ansetzt: Kann ich was Süsses?"

"Optimisten machen Sudoku mit Kugelschreiber."
"Ein Freund ist jemand, der die Melodie in Deinem Herzen kennt, und Dich daran erinnern kann, wenn Du sie vergessen hast." - Eckhardt von Hirschhausen

Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #52 am: 13.11.2010 | 13:37 »
Hiho!  :D

Es ist zugegeben eine sehr freie Interpretation.  :)

Gibt nicht viel zu den anderen drei ausser etwas Artwork in dem Artbook/Comic.  :-[
Daher muss ich mir recht viel aus den Fingern saugen.
Aber hier nochmal was ich von den Jungs weiß.

Zitat
Grobe Beschreibungen der vier Horsemen

Fury is an Old One. She is also one of the last of the Nephilim and Horsewoman of the Apocalypse, replacing the traditional horseman Famine. She is the rider of the Black Horse. Fury wields a fiery whip as her weapon, and can also use claws to tear at her enemies. The name of Fury's horse is unknown as are her whereabouts.

Strife is an Old One Nephilim and Horseman of the Apocalypse, replacing the traditional horseman Pestilence. He wields two large handguns. His whereabouts are unknown.

Death is an Old One (one of the Nephilim) and a Horseman of the Apocalypse. He wields a scythe called The Harvester.

War naja den stell ich hier ma nicht mehr vor ;O)

Ausserdem werde ich das vorhandene Artwork verwenden.

- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen

Offline Tigerbunny

  • Strahlemann
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.041
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Saulus Traiton
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #53 am: 13.11.2010 | 13:41 »
Vielen Dank! Joa, kann man machen... Naja, ich glaube, die Macher haben so entschieden, weil die Reiter hier ja wohl die "Guten" sind... und Hunger und Pestilenz taugen irgendwie so gar nicht als Identifikationsfiguren... Das Artwork find ich sehr cool.
Warum Kinder im Nebenzimmer beim Rollenspiel schwierig sind: "Der alte Magier blickt erwartungsvoll von einem zum anderen, ihr wisst bereits was er fragen will, als er ansetzt: Kann ich was Süsses?"

"Optimisten machen Sudoku mit Kugelschreiber."
"Ein Freund ist jemand, der die Melodie in Deinem Herzen kennt, und Dich daran erinnern kann, wenn Du sie vergessen hast." - Eckhardt von Hirschhausen

Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #54 am: 13.11.2010 | 21:38 »
So, alle Reiter sind jetzt erstmal geschrieben.
Hab versucht jedem so etwa 30-50 Punkte übrig zu lassen für Skills und Hintergrund, mal sehen ob das reicht.
Die Powers stehen soweit erstmal, ob allerdings alles so funktioniert wie ich mir das vorstelle weiß ich nicht.
Gerade Death macht mir da etwas sorgen, als Automaton ist er bissel schwach was Resistant Protection angeht.   :-\
Ich weiß nicht ob er die Rolle als Tank so durchziehen kann, ohne gleich auseinander zu fallen.
Strife und Fury sind mit deso bzw. invis plus hohem DCV denke ich mal genug geschützt.

Also ich bin offen für Vorschläge und/oder Meinungen was die Vier angeht.
Wenn ihr Fehler findet, dann nur raus damit, besser jetzt als beim Spielen.  ;)
- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen

Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #55 am: 25.11.2010 | 09:15 »
Hallöchen,

hab mir jetzt ein paar Figuren ausgesucht für meine Truppe und bin tapfer am Spieler rekrutieren.  :D
Bin auch weiter am schreiben der Stadtführungen und hoffe das bis zum WE Cairo fertig hab und Jerusalem ebenfalls abschließen kann.

Gruß,
Dan

P.S.:
Hier noch die Modelle

Death
http://www.shop.battlefield-berlin.de/index.php/katalog/artikelinfo/9387-1-show-marchosias.html

Sense und eine Maske werden dran gebastelt

Fury
http://store.fantasyflightgames.com/productdetails.cfm?sku=CS1035

Wobei ich da noch schauen muss was an der Figur noch zu machen ist, da noch nicht released.

Strife
Eine Mischung aus
http://www.shop.battlefield-berlin.de/index.php/katalog/artikelinfo/15392-1-show-forsaken_deathstryke_banger_1.html
und
http://www.shop.battlefield-berlin.de/index.php/katalog/artikelinfo/14206-1-show-cygnar_warcaster_lt_allister_caine.html

War
http://www.coolminiornot.com/132438
« Letzte Änderung: 25.11.2010 | 09:23 von dedan »
- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen

Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
Re: [Setting] Darksiders with Hero 6th Edition
« Antwort #56 am: 28.11.2010 | 19:23 »
Jerusalem -

Mittags im King David Hotel in der Jerusalemer Innenstadt.
„Guten Tag Pater DaSilva.“ Ein hagerer älterer Mann mit grauen Haaren, blauen Augen und einem müde wirkenden Lächeln in einem schwarzen Anzug heißt einen jungen Priester mit einem Händeschütteln Willkommen. Sie nehmen in einer kleinen Sitzecke im Voyeur des Hotels platz.
„Sie wurden uns als Stadtführer empfohlen.“ der ältere Geschäftsmann lächelt den junge Priester mit den weichen Gesichtszügen wohlwollend an. Dieser lächelt etwas verunsichert zurück.
„Zuerst würde mich interessieren von wem haben sie meine Adresse, ich war von Ihrer Einladung etwas überrascht?“ kommt recht bestimmt und keineswegs schüchtern von dem junge Priester dessen sanften Gesichtszüge und  blauen Augen sehr an Ewan McGregor erinnern.
„Die Unternehmung für die ich arbeite hat langjährige Kontakte zum Vatikan und sie wurden uns wärmstens  empfohlen.“ er lächelt besänftigend. Bevor der junge Mann etwas erwidern kann fügt der ältere Herr noch an. „Wir unterstützen Ihr Entwicklungsprojekt hier mit einer Spende von 100.000 Euro wenn sie uns alle Orte zeigen die wir sehen wollen, auch die etwas ungewöhnlichen Versteht sich.“
Skepsis und ein wenig Abscheu zeichnen sich recht deutlich auf dem Gesicht des Priesters ab, trotzdem nickt er nach kurzem zögern.
„Wunderbar, dann mal los wir haben keine Zeit zu verlieren.“ sagt der ältere Herr beschwingt und alsbald steht eine Schar von 10 Anzugträgern bei den beiden und die kleine Truppe verlässt das Hotel und bahnt sich ihren Weg durch die Straßen von Jerusalem.
„Wohin wollen sie denn eigentlich? Ich weiß ja gar nicht was ich Ihnen alles zeigen soll.“ kommt etwas verstört von dem Priester der jetzt zum Stadtführer avanciert ist.
„Erstmal wäre der Weg über die Dächer nicht schlecht für den Anfang, dann werden wir uns orientieren.“ Wie gesagt so getan.
Er führt die Männer, wie ihm geheißen wurde zu dem Aufgang und auf die Dächer, an einer ruhigen Stelle orientieren sich die Männer recht schnell und der Chef der ganzen Anzugträger, der ältere Mann, fragt nur kurz nach „Ich gehe doch richtig das in die Richtung der Tempelberg liegt, nicht wahr?“ er zeigt grob in die richtige Richtung und der Priester nickt nur etwas verdutzt. Wo der Tempelberg liegt hätte er auch Ihnen beim Hotel sagen können. Auf das Nicken hin setzen sich drei Anzugträger von der Gruppe ab und gehen in eine andere Richtung. Gleich ist der Priester zur Stelle um die Leute aufzuhalten. „Da geht es nicht lang, egal wo sie hin wollen, da geht es nicht zur Straße.“ Der Redeführer lächelt den Priester freundlich an, keine Angst, alles ist Ok, die Drei kommen zurecht. Ich würde jetzt gerne den Garten Gethsemane sehen.“ der Priester stutzt etwas, „Wenn Sie mir Ihre Ziele nennen würden könnte ich eine Route vorschlagen.“ merkt der Priester sanft an.
„Nein das ist nicht notwendig, wir bezahlen die Taxis, wenn nötig.“ erwidert der Redeführer ohne großartig Zeit mit einer Diskussion verbringen zu wollen.
„Wie sie wünschen.“ mit den resignierenden Worten setzt sich die kleine Gruppe wieder In Bewegung.
Sie besuchen den Ölberg, gehen aber nicht mal in Sichtweite der Todesangstbasilika, wieder wird die Gruppe um ein Mitglied dezimiert, der sich nach kurzer Absprache alleine in den Garten aufmacht.
Das nächste Ziel ist das Mausoleum von Absalom wo aber wieder wiederum ein weiteres Mitglied ihrer immer weiter schrumpfenden Gruppe zurück gelassen wird.
„So nun können wir die Richtige Stadtführung beginnen. Ich würde nun gerne die Alten Stadtviertel sehen.“ verkündet der Chef der Anzugträger. Dem Priester ist langsam sowieso alles egal, zu erwähnen das sie da ja am Anfang waren erscheint ihm ziemlich sinnlos.
So führt er die Herren durch die Stadt, erzählt was er weiß über die Viertel und deren Besonderen Orte. Im Christliches Viertel bzw. Armenisches Viertel welches mit die ruhigeren Viertel sind fällt ihm jeweils nach der der Grabeskirche und der Lutherische Erlöserkirche auf das wieder zwei Personen verschwunden sind. Was niemanden außer ihn zu beunruhigen scheint.
Auch nach dem Besuch der Klagemauer im muslimischen Viertel fehlt wieder einer in der Gruppe,
was sie jetzt auf drei Leute dezimiert, den Priester mitgezählt.
Es ist schon spät als sie die Via Dolorosa erreichen.
„Nun  Pater DaSilva, hier trennen sich unsere Wege, Dankeschön für den angenehmen Tag.“ sagt der ältere Herr abrupt, bevor sie in die belebte Gasse einbiegen.
„Ich kann sie noch zu ihrem Hotel bringen … .“
„Nicht nötig, wir kommen zurecht, sie waren eine große Hilfe.“ versichert der alte Mann und taucht mit seinem verbleibenden Kollegen in die Menge ein und verschwinden, im wörtlichen Sinne des Wortes.

Einige Momente später im Schattenreich.

„Was ist hier passiert.“ zwei sehr erstaunte Anzugträger stehen in der Mitte der  Via Dolorosa. Die Gassen sind voller rotem Sand und kein Lebewesen ist auszumachen. Es wirkt wie ausgestorben. Nicht mal die Schatten der realen Welt sind wahrzunehmen.
Langsam bewegen sich die Beiden weiter durch die Gasse, ihre Gesichter mit Ihren Sakkos gegen die oftmals heftig aufflackernden Winde schützend.
„Was tut ihr hier?“ die Blicke der beiden Männer schauen entsetzt zu einem Menschen dessen Oberkörper und Kopf halb aus einer oberen Wand heraushängt. Seine Gesichtskonturen sind vom Sand wie abgeschliffen und er wirkt fast tönern.
„Ihr dürft hier nicht sein, das ist seine Stadt und er bestraft alle die sie betreten.“ spricht das Wesen.
Die beiden Geschäftsmänner finden schnell Ihre Fassung wieder.
„Wir sind Diener des dunklen Prinzen und haben Niemanden zu fürchten, aber deinen Herren wünschen wir zu sprechen.“ sagt der Ältere der Beiden selbstsicher.
„Er ist nicht mein Herr. Mein Name war Asmodäus und einst war ich einer der Mächtigen in der Hölle und dies war meine Stadt.“ die Beiden unten in der Gasse werden etwas blasser.
„Wer hat euch das angetan mein Lord?“ fragt der ältere mit einem jetzt etwas ängstlichen Unterton.
„Er nennt sich selbst Herr des roten Sandes, er kam zu mir und sagte das dies die Stadt der Menschen sei und wir friedlich gehen könnten. Ich habe ihn nicht ernst genommen.“ die Stimme von Asmodäus wirkt gleichmütig. „Er kam an 3 Tagen hintereinander und sagte es mir, das dies nun die Stadt der Menschen sei und wir gehen sollten. Nach dem dritten Tag kam er mit dem roten Sand.“ ein heftiger Windstoss lässt das Gespräch unterbrechen und aus einem Hauseingang tritt der junge Pater. „Und alle Engel verließen die Stadt und die Dämonen stellten sich mir und da Ihr Wunsch so tief war in dieser Stadt zu verweilen erfüllte ich Ihnen diesen.“ Kälte und tiefe Gleichgültigkeit schwingen in seiner Stimme mit während der Priester sich ruhigen Schrittes den Beiden Dämonen nähert.
„Wir wollen mit euch etwas aushandeln. Die Apokalypse hat begonnen und wir könnten euch unterstützen.“ sagt der Ältere rasch um seinen Standpunkt darzulegen.
„Wirke ich auf euch so, als ob ich irgendeine Unterstützung bräuchte?“
Kurz bevor der Pater die beiden erreicht färben sich die Augen des Begleiters des älteren Mannes Schwarz und er springt den jungen Pater an. Ein paar Zentimeter bevor er DaSilva erreicht wird er zurückgehalten. Der Rote Sand hat sich um ihn geschlungen wie eine Schlange und mit unnatürlicher Wucht wird der junge Dämon von dem Sand in die gegenüberliegende Hauswand geschlagen. Was ein sehr ungesundes schmatzendes Geräusch erzeugt.
Der Sand tropft wie Wasser von der Wand herunter und gibt den Blick auf einen halb mit der Wand verschmolzenen Menschen wieder, der sich in Schmerzen windet, aber anscheinend nicht schreien kann, sondern nur unmenschliche Laute von sich gibt.
Geschockt von dem was eben passiert ist, reißt der ältere Dämon den Blick von seinem Begleiter los und will sich dem Pater wieder zuwenden, der zu seinem Schrecken nur wenige Zentimeter von ihm weg steht.
„Asmodäus, mein Angebot steht noch.“ spricht der Pater immer noch ohne jegliches Gefühl den Dämon vor ihm immer noch in die Augen schauend.
„Der dunkle Prinz selbst würde die Stadt dem Erdboden gleichmachen wenn … .“ versucht der Dämon sich zu verteidigen vor dem Pater, wird aber jäh unterbrochen von Asmodäus.
„Ja ich nehme an gib mir seinen Körper.“ geschockt von der Aussage dreht sich der Dämon auf der Gasse um und wendet seinen Blick seinem dämonischen Bruder zu bevor er von dem roten Sand übermannt wird.

Einige Stunden später auf dem Tempelberg.

Der Pater wandert mit älteren Herren in Anzug umher, stöhnende Leiber und leise stöhnende Wesen die in den Mauern und Fußböden gefangen sind untermalen das unnatürliche Szenario.

„Wie soll ich euch nennen?“ fragt der Asmodäus.
„Die Frage ist falsch.“ kommt recht kühl zurück.
„Bitte?“ fragt der Dämon etwas irritiert.
„Wenn du etwas wissen willst dann frag danach. Ich bin Cassius Longinus, Hüter des Heiligen Speers und Befehlshaber des Roten Sandes.“ Während er spricht formt der Sand vor Ihnen einen Brunnen, der sich langsam mit schwarzer Flüssigkeit füllt.
„Du wirst mein Botschafter sein, denn ich muss diese Stadt beschützen, dafür brauchst du deine alten Fähigkeiten.“ er deutet auf den Brunnen. „Das ist Dämonen-Essenz, über Jahrhunderte gesammelt und aus den Unglücklichen extrahiert die diese Stadt betreten haben.“
Wie ein verdurstender stürzt sich Asmodäus auf den Brunnen und saugt gierig die schwarze Substanz in sich ein.
Cassius wartet bis Asmodäus fast ausgetrunken hat und sich langsam anfängt in seine alte Form zu verwandeln. „Bevor du auf dumme Ideen kommst, du hast eben auch eine ungesunde Menge roten Sand getrunken. Er wird in deinem Körper verbleiben bis du mir das gebracht hast was ich suche, danach bist du frei.“
Der Dämon stöhnt wegen der noch vorgehenden Verwandlung. „Was soll ich für dich finden?“
„Den Heiligen Speer.“ kommt von Cassius zurück.
- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen