Autor Thema: Was hört Ihr gerade so?  (Gelesen 919978 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lyonesse

  • Famous Hero
  • ******
  • Ayatori Amateurspieler
  • Beiträge: 3.702
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lyonesse
Re: Was hört Ihr gerade so?
« Antwort #18625 am: 4.05.2022 | 10:07 »
The woods are lovely, dark and deep,  
But I have promises to keep,  
And miles to go before I sleep.

Robert Frost

Fußball ohne Mediencoach
Dirty Harry's Brieffreund
Uthred vs Ubba
Major Lennox Answered With His Life, Sir!

Online Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Titan
  • *********
  • Crimson King
  • Beiträge: 18.506
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Was hört Ihr gerade so?
« Antwort #18626 am: 4.05.2022 | 21:33 »
Keine deutsche Band fängt den 68er Zeitgeist so gut ein wie Ton Steine Scherben, und das, obwohl die Gruppe keinen studentischen Hintergrund hatte, sondern sich tatsächlich aus einfacheren Menschen zusammensetzte. Verglichen mit Bands wie Amon Düül oder Can fuhren Ton Steine Scherben dementsprechend einen deutlich weniger intellektuellen Ansatz und hatten einen ordentlichen Einfluss auf die im Entstehen befindliche Punk-Bewegung. Auch inhaltlich präsentierte man sich radikaler und bekam deshalb von großen Labels regelmäßig die Tür vor der Nase zugeschlagen. Stücke wie Macht kaputt was euch kaputtmacht oder der Rauch-Haus-Song brachten diese offensive Seite ihrer muskalischen Agitation zum Vorschein. Andererseits haute man gelegentlich auch jammige Stücke raus, die mit den Klassikern der Krautrock-Größen mithalten konnten und textlich eher einen naiv-positiven Anstrich hatten. Großartig ist z.B. Der Traum ist aus.

Ton Steine Scherben - Keine Macht für Niemand
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline FaustianRites

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 75
  • Username: FaustianRites
Re: Was hört Ihr gerade so?
« Antwort #18627 am: 7.05.2022 | 11:01 »
Ich höre momentan wieder sehr viel Christian Mistress, von denen ich eigentlich jedes Album empfehlen kann. Unter metal-archives.com sind sie leider als aufgelöst gelistet.

Hier gibt es eine Hörprobe.

Offline Metamorphose

  • Adventurer
  • ****
  • Das Mondschaf
  • Beiträge: 682
  • Username: Metamorphose
    • vonallmenspiele
Re: Was hört Ihr gerade so?
« Antwort #18628 am: 7.05.2022 | 11:55 »
Ich höre aktuell viel "The Head and the Heart" eine alternativelige Folkloreband... denke ich zumindest. Strahlt zumindest eine ganz positive Stimmung aus :)
Keys RPG - Durchgeknalltes Universalrollenspiel in verschiedenen Welten
ZweiKopfDämon - Kreatives Erzählrollenspiel für zwei Personen
vonallmenspiele - Rollenspiele aus der Schweiz
Instagram vonallmenspiele

Online Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Titan
  • *********
  • Crimson King
  • Beiträge: 18.506
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Was hört Ihr gerade so?
« Antwort #18629 am: 7.05.2022 | 21:28 »
Ich höre momentan wieder sehr viel Christian Mistress, von denen ich eigentlich jedes Album empfehlen kann. Unter metal-archives.com sind sie leider als aufgelöst gelistet.

Hier gibt es eine Hörprobe.

Ich finde das Songwriting zugegebenermaßen recht bieder, aber der starke Gesang reißt es einigermaßen raus. Ich stelle da immer wieder fest, dass Metal für mich sehr stark vom Gesang lebt. Es muss dabei nicht notwendigerweise eine absolute Sangeskoryphäe sein, auch solide Sänger tun es, wenn sie machen, was sie können, und Stimme und Musik sich organisch zusammenfügen. Ozzy Osbourne, Lemmy Kilmister oder James Hetfield sind da klassische Beispiele. Die machen nix außergewöhnliches, haben keine besonders variablen Stimmen und nicht das krasse Volumen oder den großen Umfang, aber sie machen nix falsch und passen perfekt zur Musik, die sie besingen. Echte Meister können aber auch sehr mittelmäßige Kompositionen auf überdurchschnittliche Gesamtqualität heben. Ich nenne das den Judas Priest-Effekt.

Was ich ebenfalls für mich feststelle: während Leute wie Dio, Rob Halford, Bruce Dickinson, Eric Adams oder Geoff Tate absolute Kracher sind oder zumindest zu ihrer besten Zeit waren, hat es bei den Sängern im traditionellen Metal inzwischen echt ein Nachwuchsproblem. Anders bei den Sängerinnen. Da fällt mir zuletzt wesentlich häufiger jemand positiv auf.

Ansonsten bewege ich mich zur Zeit in völlig anderen Gefilden. Bei mir läuft gerade Polar Bear. Die machen postmodernen Experimentaljazz und holen sich elektronische Unterstützung dazu, ohne in die üblichen Jazz Fusion oder Nu Jazz-Muster zu verfallen. Das ist insofern interessant, als ich den "reinen" Jazz schwerpunktmäßig als seit 1970 klinisch toten musikalischen Zombie wahrgenommen habe. Aber weit gefehlt. Polar Bear schaffen es tatsächlich, hier neue Facetten zu entwickeln. Geiler Stoff, wenn man mit Experimentaljazz was anfangen kann.

Polar Bear - Same As You
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline FaustianRites

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 75
  • Username: FaustianRites
Re: Was hört Ihr gerade so?
« Antwort #18630 am: 7.05.2022 | 22:22 »
Heute habe ich den Kitsch-Regler auf 11 gedreht und einen modernen Klassiker mal wieder eingelegt:

Stormwarrior - Heading Northe

Wieso Kitsch-Regler auf 11? Das ist pure Lebensqualität :D. Das ist mindestens unter meinen Top 10 der besten Power Metal Alben, wenn nicht sogar höher! 9.5/10 Daumen hoch für das Album!

"The Holy Cross", "The Revenge Of Asa Lande" => Grand Master Quorthon approves and you hear him calling...  "In this short time, far from home, a man of Iron I've grown.
A man of Iron I have grown..."

Offline Orlando Gardiner

  • Bloody Beginner
  • *
  • Hartwurstbarbiebuttkicker
  • Beiträge: 35
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orlando Gardiner
Re: Was hört Ihr gerade so?
« Antwort #18631 am: 8.05.2022 | 01:35 »
Ich höre gerade Jean-Luc Ponty (der wahrscheinlich bekannteste Jazz-Geiger) rauf und runter. Kannte ihn ursprünglich nur von meinen Lieblings-Zappa-Platten, aber er war in den 70ern als Fusion-Komponist und Arrangeur sehr erfolgreich. Zugänglicher als die meiste Fusion, die um ihn herum produziert wurde. Meines Erachtens hat es auch Art-Rock-Elemente (Ein Art-Rock-Pendant wäre vielleicht Selling England by the Pound von Genesis, auch wenn das etwas älter und weniger funky ist).
Jean-Luc Ponty: Cosmic Messenger (ganzes Album): https://www.youtube.com/watch?v=t3vgGPwxoGc
Jean-Luc Ponty: Don't Let the World Pass You By (Anspieltipp, nach etwa 2 Minuten geht es richtig zur Sache): https://www.youtube.com/watch?v=SXWSdErCajg
Zur pophistorischen Bildung gibt's den Link zu seiner Wikipedia-Seite: https://en.wikipedia.org/wiki/Jean-Luc_Ponty
« Letzte Änderung: 8.05.2022 | 01:41 von Orlando Gardiner »
"To you I'm an atheist; to God, I'm the loyal opposition." (Woody Allen)

Online Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Titan
  • *********
  • Crimson King
  • Beiträge: 18.506
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Was hört Ihr gerade so?
« Antwort #18632 am: 8.05.2022 | 17:20 »
Ich höre gerade Jean-Luc Ponty (der wahrscheinlich bekannteste Jazz-Geiger) rauf und runter. Kannte ihn ursprünglich nur von meinen Lieblings-Zappa-Platten, aber er war in den 70ern als Fusion-Komponist und Arrangeur sehr erfolgreich. Zugänglicher als die meiste Fusion, die um ihn herum produziert wurde. Meines Erachtens hat es auch Art-Rock-Elemente (Ein Art-Rock-Pendant wäre vielleicht Selling England by the Pound von Genesis, auch wenn das etwas älter und weniger funky ist).
Jean-Luc Ponty: Cosmic Messenger (ganzes Album): https://www.youtube.com/watch?v=t3vgGPwxoGc
Jean-Luc Ponty: Don't Let the World Pass You By (Anspieltipp, nach etwa 2 Minuten geht es richtig zur Sache): https://www.youtube.com/watch?v=SXWSdErCajg
Zur pophistorischen Bildung gibt's den Link zu seiner Wikipedia-Seite: https://en.wikipedia.org/wiki/Jean-Luc_Ponty

Ponty hat auch eine Zeitlang beim Mahavishnu Orchestra mitgemischt. Wem die Zappa-Sachen zu eingängig sind, der kann sich da seine Portion akkustischer Verknotung abholen.


Ich selbst höre mehr Polar Bear.
« Letzte Änderung: 8.05.2022 | 17:25 von Crimson King »
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline klatschi

  • Adventurer
  • ****
  • Eichhörnchen auf Crack
  • Beiträge: 603
  • Username: klatschi
    • Like A Squirrel On Crack
Re: Was hört Ihr gerade so?
« Antwort #18633 am: 12.05.2022 | 22:31 »
Bei mir schallt gerade Horn aus dem Kopfhörer, deutscher Pagan Black Metal.

Interessanterweise finde ich die alten Alben gar nicht interessant, aber mit Turm am Hang ging es los, dass mir die Musik wirklich zusagt. Mohngang setzt dem ganzen nochmal ne Schippe drauf, aber die beiden Alben sind ähnlich gut, dass sie sowieso immer in einem großen Hördurchgang durchlaufen.
Das Ganze wird nun mit dem nächste Woche erscheinenden Verizet ergänzt - hier kann man reinhörenund das ist auch schon wieder ganz großes Kino in meinen Ohren.

Darüber hinaus macht der Typ alles allein und produziert auch selbst, das finde ich absolut unterstützenswert.

Offline FaustianRites

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 75
  • Username: FaustianRites
Re: Was hört Ihr gerade so?
« Antwort #18634 am: 13.05.2022 | 23:13 »
Gerade jetzt: RAM - Welcome to my funeral, ein Cover von Portrait. Entnommen von der genialen Split RAM - Portrait - Under Command (hört sich übrigens besser an, wenn man es schwedisch ausspricht "ünderrr kommande").

RAM ist geniale Priest Huldigung, siehe z.B. RAM - Flame of the Tyrants oder RAM -Blades of Betrayal.

Online Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Titan
  • *********
  • Crimson King
  • Beiträge: 18.506
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Was hört Ihr gerade so?
« Antwort #18635 am: Gestern um 21:56 »
Jazzmusiker, deren Werke in die Liste der Jazzstandards aufgenommen werden, haben sowas wie 'nen Jackpot. Mit Jazz lässt sich nämlich an sich nicht besonders viel Geld verdienen, es wurden überhaupt erst sieben Jazz-Alben mit Platin ausgezeichnet, und drei davon sind der Jazz Fusion zuzuordnen und in der Zeit ab 1969 entstanden, in denen komplexere Rockmusik durchaus beliebt war und Jazzrock sich dementsprechend gut verkaufen konnte. Jazzstandards werden aber oft gecovert, was dem Originalkomponisten Tantiemen einbringt. So finanzierte Herbie Hancock seine mäßig erfolgreichen frühen Fusion-Alben über die Tantiemen zu seinem Jazz-Welthit Watermelon Man, das er bereits auf seinem ersten Album veröffentlichte. Watermelon Man ist ein für Hard Bop angenehm ein- und leichtgängiges Stück, das ich persönlich auch eher dem Soul Jazz, einer mit Pop-Elementen vermischten Variante des Hard Bop, zuordnen würde. Basis des Themas ist laut Hancock der Ausruf eines schwarzen Chicagoer Wassermelonenverkäufers während Hancocks Kindheit. Das Stück wurde bereits 1962 von einem Latin Jazz-Musiker namens Mongo Santamaria gecovert und in dieser Fassung 1963 ein Tophit.

Herbie Hancock - Watermelon Man (Takin' Off 1962)

Mongo Santamaria - Watermelon Man (La Bamba 1963)

Es hat aber noch einen weiteren Vorteile, wenn die eigenen Stücke zu Jazzstandards ernannt werden: man kann sich selbst covern und so erfolgreiche und bekannte Stücke wiederverwenden, ohne Tantiemen bezahlen zu müssen. So geschehen zum Beispiel auf Herbie Hancocks legendärem Jazz Fusion Album Head Hunters, dem am zweithäufigsten verkauften Jazz Album auf dem Planeten. Das Stück wird hier als Funkjazz abgemischt. Die poppig groovende Ausrichtung des Originals macht die Aufgabe dabei einfach. Das Ergebnis ist trotz gleichbleibendem Thema ein anderes Stück. Darüber, welches besser ist, kann man sich vermutlich streiten. Ich sage: beide.

Herbie Hancock - Watermelon Man (Head Hunters 1973)
« Letzte Änderung: Gestern um 22:04 von Crimson King »
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe