Umfrage

welche Standard-Fantasy-Völker zockt ihr am liebsten?

Menschen
125 (29.9%)
Zwerge
68 (16.3%)
Gnome
8 (1.9%)
Halblinge
15 (3.6%)
Elfen
52 (12.4%)
Halborks
5 (1.2%)
Halbelfen
26 (6.2%)
Echsenmenschen
11 (2.6%)
Obsidianer
4 (1%)
Feen/Windlinge
10 (2.4%)
Orks
24 (5.7%)
Trolle
9 (2.2%)
Minotauren
5 (1.2%)
Gestaltwandler
8 (1.9%)
Untote
8 (1.9%)
Dunkelelfen/Drow
6 (1.4%)
Tskrang
4 (1%)
sonst. Tiermenschen (Wolfsm./Katzenm.)
19 (4.5%)
spiele lieber exotischere Völker
7 (1.7%)
Goblins
4 (1%)

Stimmen insgesamt: 139

Autor Thema: Standard-Fantasy-Völker-Umfrage  (Gelesen 6977 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Callisto

  • Gast
Re: Standard-Fantasy-Völker-Umfrage
« Antwort #75 am: 16.03.2011 | 16:29 »
Weil ich persönlich zum Beispiel auf zwischenmenschliches Drama und soziales Wer-mit-Wem im Rollenspiel stehe... wie in einer guten TV-Serie. Und das geht am besten mit den guten alten Menschen (wegen der Menschlichkeit) und ist ohne Mitmenschen nicht so recht möglich...

Na ganz ehrlich, dafür find ich brauchts nur engen sozialen Kontakt in der Gruppe. Das kann auch dadurch kommen, dass die komplette Gruppe bspw. eine Familie Halblinge oder eine anderen Rasse in der Minderheit im entsprechenden Settting ist.

Du kennst doch Farscape? Das war teilweise hochdramatisch mit Liebesgeschichten die die Rassengrenzen überschritten hat. Und es gab nur einen einzigen Menschen an Board. OK, der Zusammenhalt kam halt erstmal durch äussere Umstände, aber das Drama kam durch die Figuren. Aber stell dir vor die wären alle Menschen gewesen, wieviele Geschichten hätte man nicht so schreiben können?

Natürlich entwickelt sich eine ernsthafte Liebesgeschichte zwischen zwei Angehörigen der selben Rasse schneller als zwischen unterschiedlichen Rassen. Aber welche Geschichte ist wohl interessanter? Und für Drama braucht man enge Bindungen, wäre es bei zwei Brüdern nicht vllt sogar interessanter wenn sie zwergisch, elfisch, hobbitsch oder werwölfisch anstatt von menschlich sind? Das Argument "zwischenmenschliches Drama" zieht da bei mir einfach nicht. Denn das is ein Gruppen- und Spielerding und hängt erstmal nich von der Rasse ab.

Offline Jiba

  • SL-Overajiba
  • Mythos
  • ********
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 9.644
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: Standard-Fantasy-Völker-Umfrage
« Antwort #76 am: 16.03.2011 | 17:08 »
Lest doch in meinen Beitrag nicht den Teufel rein... ;)

War ja eine Reaktion auf das, was vorher geschrieben wurde. Wenn ein Mittanelorni dazu aufruft, dass man doch sowieso permanent Mensch ist und doch bitte was nicht-menschliches Spielen soll (auch, weil ihm seine Mitmenschen auf die Nerven gehen - zwischenmenschlicher Umgang schwingt da also mit), dann wollte ich mit meinem Beitrag darauf aufmerksam machen, dass mir etwas total unmenschliches nicht liegen würde, weil mir da das Drama fehlen würde. Und klar, auch Zwerge, Elfen und Orks gehen zwischenmenschlich miteinander um, einfach weil wir als Spieler sie menschlich spielen. Etwas total abstrakt unmenschliches können wir gar nicht spielen (ein Wesen aus reiner Energie z.B... und das will laut "Futurama" immer noch deine Telefonnummer  :D )
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

Callisto

  • Gast
Re: Standard-Fantasy-Völker-Umfrage
« Antwort #77 am: 16.03.2011 | 17:15 »
Da hast du natürlich auch wieder recht. Nur weil ein Chara nicht der menschlichen Rasse angehört macht das allein ihn noch lange nicht interessanter :)