Autor Thema: [DSA1] Wie spielt ihr's?  (Gelesen 3141 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Pöppelschubser

  • Gast
[DSA1] Wie spielt ihr's?
« am: 5.04.2011 | 16:52 »
Ich starte demnächst eine Einführungsrunde mit Neu- oder Wiedereinsteigern ins Rollenspielhobby. Als System habe ich mir DSA 1 ausgesucht. Beim Durchlesen der Regeln stellt sich mir die Frage: Wie spielt ihr DSA 1 (oder habt es gespielt)? Nur mit den Basisregeln? Mit Ausbau-Set? Verwendet ihr irgendwelche Hausregeln?

Meine Suche hat bisher noch nicht viel mehr zutage gefördert als diverse Vorschläge, die Parade zu ersetzen. Die möchte ich jedoch gerade beibehalten, weil ich sie recht schnieke finde und mich daran auch in der Anwendung nie gestört habe.

Oder habt ihr noch andere Tipps, um den Spielern den Einstieg speziell mit diesem Regelsystem zu erleichtern?

Offline Glgnfz

  • Großpropeller
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.526
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Glgnfz
    • Von der Seifenkiste herab...
Re: [DSA1] Wie spielt ihr's?
« Antwort #1 am: 5.04.2011 | 17:04 »
Wir haben neulich ein paar Runden nur mit den normalen Basisregeln gespielt. War erfrischend einfach und hat allen Spaß gemacht.
Visionär: "Geht weg ihr Rabauken mit eurer Rockmusik und den Rauschgifthaschischspritzen!"

Coldwyn: "Hach, was haben die Franzosen für schöne Produkte, wir haben irgendwie nur Glgnfz. Wie unfair."

Offline KlickKlack

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 766
  • Username: KlickKlack
Re: [DSA1] Wie spielt ihr's?
« Antwort #2 am: 5.04.2011 | 17:11 »
Wenn ich Einsteigerrunden mit wirklichen Neulingen (vor allem mit echten Rollenspielneulingen)  geleitet habe, war DSA1 immer die optimale Wahl. Ergänzen würde ich das ganze durch Talente, die ich jedoch nicht im Vorfeld festlegen, sondern am ersten Spielabend mit den Spielern aussuchen würde. Reihum fragst Du sie, welche drei (5, 6 oderwievieleduwillst) Talente (Hier folgt dann eine kurze Erläuterung was Du damit eigentlich meinst) sie für ihre Charaktere auswählen würden. Mit deiner Hilfe sollten da schnell ein paar Ideen zusammen kommen die den Spielern gefallen und die ihnen helfen sich besser in die Charaktere und ins Rollenspiel zu versetzen. Die Regeln würde ich auch da sehr einfach halten, einfach ein Attribut zu ordnen, durch zwei teilen und 2W6 Punkte hinzuaddieren und dann auf W20 unterwürfeln... Mehr braucht man am Anfang nicht, damit läßt sich prima spielen.

Offline Lyonesse

  • Famous Hero
  • ******
  • Emeritierter MERS-Club Präsi
  • Beiträge: 3.847
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lyonesse
Re: [DSA1] Wie spielt ihr's?
« Antwort #3 am: 5.04.2011 | 17:19 »
Mit Rollenspielneulingen läuft DSA1 recht problemlos, und kann eigentlich uneingeschränkt empfohlen werden. Nach 3-4 Abenteuer kann man auch etwas aus den Ausbau-Regeln einführen, da die Helden dann auch schon Punkte zur Steigerung von Talenten einsetzen können. Vielleicht vorher ein paar unwichtigere Talente streichen oder mit anderen zusammenfassen. Man kann damit jedenfalls erstmal Spaß haben.  
KlickKlacks Vorschlag zu den Talenten gefällt mir auch.
Es kommt die Nacht, da niemand wirken kann.
Johannes 9:4
''This land does not belong to you!''
Aragorn (to a dying ork)

The Hunt for Gollum
Die City-Cobra - Stallone macht Feierabend
Fear of Girls: Ep 2
Uthred vs Ubba
Major Lennox

Offline Ein Dämon auf Abwegen

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.139
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ein Dämon auf Abwegen
    • Derische Sphaeren
Re: [DSA1] Wie spielt ihr's?
« Antwort #4 am: 6.04.2011 | 14:29 »
Ich hab jetzt mit DSA1 keine aktiven Erfahrungen, sondern mir nur mal mir nur mal die Regeln spaßeshalber angesehen, wenn du wirklich DSA1 als Grundlage nehmen willst, solltest mMn darüber nachdenken folgende "bahnbrechenden Neuerungen" aus DSA2/3 als Hausregel zu übernehmen:

- freie Wahl wie man die bei der Generierung gewürfelten Eigenschaftswerte auf die Eigenschaften verteilt
- nächtliche Regeneration
- Und auf höheren Stufen AT+ (gegebenenfalls auch noch Finte, Attackeserie ...) sonst dürften die Kämpfe irgendwann richtig lang und öde werden

Vom dem Verwenden von Bodenplänen (Ausbau Box Regeln) würd ich stark abraten, das hab ich einmal spaßeshalber getestet, aber damit erhöht sich die Kampfdauer einfach zu krass.
Merke: Neue Regeln zu erfinden ist nicht schwer, unnötige Regeln zu erkennen und über Bord zu werfen erfordert bedeutend mehr Mut und Sachverstand.

Butt-Kicker 100%, Tactician 83%, Power Gamer 75%, Storyteller 75%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Method Actor 17%

Offline Sephiron

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 268
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sephiron
    • Requiem Diskordia
Re: [DSA1] Wie spielt ihr's?
« Antwort #5 am: 6.04.2011 | 16:38 »
Aus eigenen Erfahrungen mit DSA1 (mit dem Spiel hab ich auch angefangen) und dem Ausbau-Set:
Nimm auf keinen Fall Talente und/oder die neueren Zauberregeln mit rein. Kampfoptionen etc. kannst du jedoch ruhigen Gewissens benutzen.
Reife des Mannes: das heißt den Ernst wiedergefunden haben, den man als Kind hatte, beim Spiel.

Offline Archoangel

  • superkalifragilistigexpialigetisch
  • Legend
  • *******
  • Stimme der Vernunft
  • Beiträge: 4.299
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Archoangel
Re: [DSA1] Wie spielt ihr's?
« Antwort #6 am: 7.04.2011 | 20:39 »
1. Charakterklassen aus Basis und Ausbauspiel.
2. Ausbauregeln (und Talente) ab Stufe 5
3. Magie nach dem System von DLH.
4. Kleinere Hausregeln im Stile von Krieger kriegen 4-6 LE pro Stufe.

... und im Eigentlichen spielen wir DSA1 mit D&D (BECMI) Regeln ;). Obiges gilt jedoch für meine Memorial Runde.
4E Archoangel - Love me or leave me!

Methuselah-School GM

Ideologie ist der Versuch, den Straßenzustand durch Aufstellung neuer Wegweiser zu verbessern.

Offline LordOrlando

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 348
  • Username: LordOrlando
Re: [DSA1] Wie spielt ihr's?
« Antwort #7 am: 10.04.2011 | 10:28 »
Hier das Abenteuer Zusatzspiel von Norbert Matausch. Enthält einige interessante & unkomplizierte Regelerweiterungen, darunter ein schnelleres Kampfsystem und einfache Talente.  
Ich schicks dir einfach, es scheint im Netz nimmer auffindbar zu sein....

P.s.: War wohl zu groß zum Anhängen, einfach PM an mich bei Interesse.
« Letzte Änderung: 10.04.2011 | 18:44 von LordOrlando »

Offline Ein Dämon auf Abwegen

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.139
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ein Dämon auf Abwegen
    • Derische Sphaeren
Re: [DSA1] Wie spielt ihr's?
« Antwort #8 am: 10.04.2011 | 13:57 »
Auch haben will  >;D
Merke: Neue Regeln zu erfinden ist nicht schwer, unnötige Regeln zu erkennen und über Bord zu werfen erfordert bedeutend mehr Mut und Sachverstand.

Butt-Kicker 100%, Tactician 83%, Power Gamer 75%, Storyteller 75%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Method Actor 17%

Offline Ein Dämon auf Abwegen

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.139
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ein Dämon auf Abwegen
    • Derische Sphaeren
Re: [DSA1] Wie spielt ihr's?
« Antwort #9 am: 11.04.2011 | 00:43 »
Aufm Orkenspalter gibts auch noch ein überarbeites DSA1 unter der Bezeichunung "Die Schwarze Revision" hab mir aber ehrlich gesagt noch nicht angeschaut was die taugt.
Merke: Neue Regeln zu erfinden ist nicht schwer, unnötige Regeln zu erkennen und über Bord zu werfen erfordert bedeutend mehr Mut und Sachverstand.

Butt-Kicker 100%, Tactician 83%, Power Gamer 75%, Storyteller 75%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Method Actor 17%

Offline LordOrlando

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 348
  • Username: LordOrlando
Re: [DSA1] Wie spielt ihr's?
« Antwort #10 am: 12.04.2011 | 07:19 »
Kannte ich bisher nicht. Beim durchlesen kommts mir aber schon wie ein DSA3 Hybrid vor, was das ganze schon sehr viel komplexer machen dürfte. Das AZS (siehe oben) macht da hingegen kaum Veränderungen am Core-System, was ich besser finde.

Ein

  • Gast
Re: [DSA1] Wie spielt ihr's?
« Antwort #11 am: 12.04.2011 | 08:35 »
Ich weiß nicht, sofern davon ausgehe, dass das graue Heftchen in HdSA (DSA2) weitestgehend mit DSA1 identisch ist, muss ich sagen, dass ich nicht wüsste, warum man heutzutage diesem noch Vorzug gegenüber Systemen wie LL geben sollte.

Offline Deep One

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 496
  • Username: Deep One
Re: [DSA1] Wie spielt ihr's?
« Antwort #12 am: 12.04.2011 | 11:59 »
Ich finde die Frage ganz spannend. Ab&an were ich gefragt, ob wir nicht mal wieder DSA spielen können "wie früher". Natürlich wird wegen Terminschwierigkeiten nie was draus, aber trotzdem ...

Nach meinem Empfinden sorgen die DSA1-Regeln für LP und ASP für einen anderen Spielablauf, als ich ihn von Alt-D&D her kenne. Da muß man als SL ja doch einplanen, dass die SCs sich nach einem schweren Kampf zum Wundenlecken & Sprüche einlernen zurückziehen. Bei DSA1 (viele LP/ASP, Regeneration findet nicht statt) dürfte es sich eher wie in einem Hollywood-Film anfühlen, die SCs kämpfen sich durch Mooks bis zum Endmonster und erst dann zeigt sich, ob sie vorher zu viel LP/ASP verloren haben, oder ob es noch reicht. Ich hab' noch nicht 'rausgefunden, wie man diesen Umstand positiv ins Spiel einbringen kann, aber vielleicht hat ja wer von Euch eine Idee?

Bezüglich der Regeln würde ich DSA1 vermutlich noch mehr verschlanken, als es das ohnehin schon ist. Die AT/PA-Abzüge für Waffen sind m.E. kontraproduktiv (Zweihandwaffen rechnen sich ja gar nicht), können also ersatzlos gestrichen werden. Die Fernkampfregeln mit den Extra-Tabellen können eigentlich auch wech, läßt sich einfacher & besser über AT/PA regeln. Ich denke auch, es wäre für das Spielgeleichgewicht nicht hinderlich, wenn Abenteurer zu Magiern aufsteigen könnten. Wären das halt Magier mitn paar mehr LP. 

Offline Ein Dämon auf Abwegen

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.139
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ein Dämon auf Abwegen
    • Derische Sphaeren
Re: [DSA1] Wie spielt ihr's?
« Antwort #13 am: 12.04.2011 | 12:33 »
Zitat
Bezüglich der Regeln würde ich DSA1 vermutlich noch mehr verschlanken, als es das ohnehin schon ist. Die AT/PA-Abzüge für Waffen sind m.E. kontraproduktiv (Zweihandwaffen rechnen sich ja gar nicht), können also ersatzlos gestrichen werden.
Naja wenn da ne vernünftige Balance zwischen dem Schaden und den Abzügen gäbe wären die garnicht so falsch, aber bei den Maximal 1W+6 bzw. 2W+2 bei den Zweihandwaffen, gegenüber 1W+4  vom nen Schwert, sind die Abzüge doch etwas zu hoch.

Zitat
Die Fernkampfregeln mit den Extra-Tabellen können eigentlich auch wech, läßt sich einfacher & besser über AT/PA regeln.
  Ich find ehrlichgesagt generell die Lösung Fernkampf über GE-Proben statt über den AT-Wert zu handhaben, irgendwie inkonsitent.  Und die Berechnugsmethode mit dem Talentwert in den Ausbauregeln find ich ziemlich strange.
Merke: Neue Regeln zu erfinden ist nicht schwer, unnötige Regeln zu erkennen und über Bord zu werfen erfordert bedeutend mehr Mut und Sachverstand.

Butt-Kicker 100%, Tactician 83%, Power Gamer 75%, Storyteller 75%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Method Actor 17%

Offline Dirk Remmecke

  • Adventurer
  • ****
  • Dragon Master
  • Beiträge: 692
  • Username: Dirk Remmecke
    • Record of Dragon War! Kickstarter!!
Re: [DSA1] Wie spielt ihr's?
« Antwort #14 am: 12.04.2011 | 14:13 »
dass ich nicht wüsste, warum man heutzutage diesem noch Vorzug gegenüber Systemen wie LL geben sollte.

Nostalgie?
Für viele Spieler ja auch ein hinreichender Grund, LL den Vorzug gegenüber eleganteren oder schlüssigeren Systemen zu geben.

Ein anderer Grund wäre Grundlagenforschung.
"Wie war es, mit solchen Regeln zu spielen?"
Was konnte man damit machen, wann stieß man auf welche Grenzen? Welche Lösungen ergaben sich im Spiel(fluss)?

Die gesamte Old School Renaissance speist sich aus diesen beiden Motivationen.

Offline LordOrlando

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 348
  • Username: LordOrlando
Re: [DSA1] Wie spielt ihr's?
« Antwort #15 am: 30.04.2011 | 09:49 »
LL, ja da kommt Nostalgie hoch! Eigene Tabellen für Charackterklassen bzw. Fähigkeiten, hurrah! Jetzt weiß ich wieder, warum ich AD&D nie wirklich spielen wollte ;) - da lob ich mir schon z.B. ein (wesentlich) moderneres DS....

Offline Adanos

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.731
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Adanos
Re: [DSA1] Wie spielt ihr's?
« Antwort #16 am: 30.04.2011 | 14:56 »
Hab die Schwarze Revision mal durchsichtet, die wesentlichen Änderungen sind:

  • Sieben Eigenschaften, dh IN und FF kommen dazu.
  • Talentwerte gibt es nicht, sondern man würfelt mit 1W20 auf (EIG1/EIG2/EIG3)/3. Die Eigenschaften sind bei dem jeweiligen Talent angeben. Das ist zwar recht simpel, aber problematisch, da die Eigenschaften zufällig per Würfelwurf ermittelt werden. Außerdem fällt das beliebte Talentsteigern weg.
  • Die Talentliste basiert auf DSA3, das ist unnötig viel.
  • Schlechte Eingenschaften sind nunmehr Talente, zB würfelt man für Aberglaube auf (KL/KL/IN)/3. Die Idee gefällt mir ganz gut.


Der Rest bleibt im wesentlichen gleich und hat immer noch dieselben Balance-Mängel insb. bei der Waffenliste und den immer noch enthaltenen horrenden AT/PA Abzügen für schwere Waffen.
Der Kampf basiert immer noch auf gAT und gPA und Ausfall, Manöver gibt es nicht.
Der Schild gibt PA+1 statt RS+1.

Offline Deep One

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 496
  • Username: Deep One
Re: [DSA1] Wie spielt ihr's?
« Antwort #17 am: 5.06.2011 | 20:45 »
Just zurück von einer Runde Basis-DSA1 mit zwei Spielern, die es zum letzten mal gespielt hatten, als die Regeln noch aktuell waren.  ^-^ Die SCs Helden befreiten Silvana, die Tochter des Bauern Alrik, aus den Fängen des bösen Vampirbarons Schwarzenfels und übernahmen seine Baronie. Das nächste Spiel wird lustig.

Ich empfand es als angenehm, dass es nicht viele Regeln gab (ich bin auch begeisteter BEA-D&D-Spieler) und habe alle Würfe im Nichtkampfbereich über Proben gegen die Eigenschaften gelöst. In den Kämpfen habe ich AT/PA-Abzüge, Bruchfaktor und die kompletten Fernkampfregeln ignoriert und den Elfen mit seinem Langbogen gegen den AT-Wert würfeln lassen. Ging gut. Die Dauer der Kämpfe blieb im Rahmen, da die SCs Helden es mit Niedrig-PA-Monstern zu tun hatten (besoffene Goblins, Oger, Vampir) und die im Vergleich zu 1.-Stufe-D&D-Charakteren hohe LE hielt das Spiel flüssig, da keine Pausen für Heilung eingelegt werden mußten.

War fein und nächten Monat geht's weiter.  :)