Tanelorn.net

Autor Thema: Uhrwerk Verlag  (Gelesen 133563 mal)

0 Mitglieder und 5 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Quendan

  • grim & pretty
  • Systembetreuer
  • Famous Hero
  • *****
  • Beiträge: 2.010
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quendan
Re: Uhrwerk Verlag
« Antwort #1300 am: 17.02.2017 | 11:45 »
und Uhrwerk zugleich per Lizenz verboten wird, eigene zu entwickeln

Kurze Anmerkung dazu: Vllt sähe das heute anders aus. Denn da steht nicht in irgendeinem Lizenzvertrag ein Verbot, sondern als wir vor ein paar Jahren mal dazu angefragt hatten (da wir akutes Interesse hatten) hieß es sinngemäß "ne, lieber nicht".

Heute hätten wir auch schlicht kein Interesse mehr, da für "vanilla HEX" nicht wirklich Nachschub kam in den letzten Jahren und es jetzt nicht mehr lohnen würde, begrenzte Ressourcen auf Eigenentwicklungen zu werfen.

Offline HEXer

  • Famous Hero
  • ******
  • Ubiquity-Boardsäule & Kummerkasten
  • Beiträge: 2.071
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: eldaen
Re: Uhrwerk Verlag
« Antwort #1301 am: 17.02.2017 | 12:18 »
Ich jammere ja gar nicht. Ich stelle doch nur fest... Gerade mit dem ganzen Meta-Hintergrund Infos über die Atlanter (die ja das zentrale Element bei HEX sind, finde ich den Mars Band schon Extrem nützlich, auch wenn man nicht auf dem Mars selbst spielt... YMMV ich finde, für nen Fannoy meiner Gewichtsklasse war das doch total harmlos...

@Quendan: das "alternative Fakten" bezog sich auf meine Aussagen. Wollte dir nichts unterstellen, der Begriff passte nur grad so gut...:)
"You can take the geek out of the hood but you can't take the hood out of the geek." -Ron Leota

Typographieschöngeist und Ästhetikjammerlappen

50% Storyteller | 30% Specialist | 10% Casual Gamer | 10% Power Gamer | 0% Butt Kicker

Offline Clausustus Doom Occulta

  • Legend
  • *******
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 6.604
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: Uhrwerk Verlag
« Antwort #1302 am: 17.02.2017 | 13:57 »
Chapeu für die Darstellung der Gründe für die Einstellung auf euerer Homepage!


Übersetzte Linien nicht solange es so wirkt als würde man Grundregelwerke an die Wand werfen und schauen was kleben bleibt.
Die Ulisses-Strategie Uhrwerk vorzuwerfen halte ich für gewagt. (Bei Ulisses wird mittlerweile vieles nach folgendem Schema produziert: Crowdfunding + ein paar wenige Erweiterungen für die Fans. Wenn die Verkaufszahlen im Ladenverkauf nachziehen, dann wird es weiter gemacht. Wenn nicht, dann nicht.) Ich weiß noch nicht, was ich davon halten soll. Bei dem CF-Modell kann man immerhin abschätzen, ob ne Reihe mindestens mittelfristig Support bekommen wird. Ulisses hat auch so viele abgebrochene Spiellinien/Reihen. Fan-Ware-Reihe, Narrativa-Reihe, Kaphornia?, Iron Kingdoms/Hordes RPG?, ...

Bei Uhrwerk sehe ich bei jeder Linie - neben wirtschaftlichen Überlegungen - jede Menge Begeisterung für die Sachen, die sie machen. (Manchmal hab ich den Eindruck, die Uhrwerk-Leute wären zu sehr Fans.)

Wenn ich mich an L5R erinnere, dann hab ich mich
a) über die Begeisterung gefreut, die Uhrwerk da gezeigt haben,
b) über den Abenteuerwettbewerb geärgert, weil es zu früh kam, da hätten erst ein paar kleine Abenteuer veröffentlicht sein müssen,
c) über die Übersetzung gefreut und geärgert. Für den Spieltisch löst ne Übersetzung bei so einer fremdartigen Spielwelt einige Probleme. Andererseit hatte die Übersetzung auch ihre Mängel (wie nen Abschnitt stehengebliebenen englischen Textes). Gerade bei einem so schönen und teueren Buch besonders ärgerlich. (@ "schön": Gestaltung und fand ich gegenüber dem Original deutlich überlegen).

@ 13th Age: MMn ist dessen Scheitern auf dem deutschen Markt ein klarer Fall von "Gute Rezeption beim Fachpublikum ungleich Erfolg bei der Masse". Ist im Filmbereich ja auch nicht anders. Wenn ich mir Musik- und Kino-Charts anschaue dann ... OK, eigentlich schaue ich mir die schon gar nicht mehr an. Oder Qualität und Massenzugänglichkeit ist ne extrem hohe Kunst, die wenige beherrschen. (Und ein später Erfolg hilft nur Unternehmen, die viel Durchhaltekraft haben. Als Beispiel für nen Film, der bei Kritik und Publikum ursprünglich durchgefallen ist und später nicht nur Publikumsliebling sonder auch die Aufnahme in die National Film Registry erfahren hat, ist Harold & Maude). Beispiele für gutes Design/ Qualität und Zuganglichkeit? Mir fallen nur zwei Beispiele ein: Ikea und Ghost.


Der Markt hat sich in den letzten Jahren sehr geändert. Nicht zum Schlechteren - nur einfach "anders".
Sehe ich auch so.

Vielleicht abgesehen von "den letzten Jahren". Der Markt ist doch immer im Fluss.
Für mich waren die größten Veränderungen:

1) The Return of the Older Ways (hierzulande: Rolemaster, Traveller, Aborea, Beyond the Wall, Vampire: V20, Dungeonslayers, BRP/RQ-Renaissance).
Das sind zwar unterschiedliche Sachen (und unterschiedliche Traditionen), aber das Phänomen, dass ältere Sachen/Designansätze zur Konkurrenz werden, ist grundsätzlich ein neueres Phänomen.

2) Indie + Selfpublishing.
Beides hat - auch in Kombination mit 1) zu einer ungeheueren Diversifizierung geführt.

3) Diversifizierung der Fangruppen.
Immer mehr auseinander gehende Bedürfnisse von Spielern und Sammlern. (Auch ein Ergebnis von 1), 2) und 4).)

4) Crowdfunding ... und Vorbestellaktionen, welche verlegerisches Tun erst ermöglichen. Für System Matters und die Deutsche RuneQuest Gesellschaft trifft das mMn voll zu. Für andere Verlage weniger. Prometheus pendelt wohl irgendwo dazwischen.

5) PDFs und PoD.
Beides gewinnt zunehmend an Bedeutung.
« Letzte Änderung: 17.02.2017 | 14:02 von Clausustus Doom Occulta »
Robin's Laws:   T 92%   MA 75%   Sp 55%   BK 50%  PG 50%   CG 42%   St 33%


Schweiß, Hoffnung, Wahnsinn, Verdammnis.
Die Alte Welt - das offizielle wfrp/40k-Fanforum

Offline Rhylthar

  • Fate-Leaks
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.452
  • Username: Rhylthar
Re: Uhrwerk Verlag
« Antwort #1303 am: 17.02.2017 | 14:16 »
Ergänzend dazu:

13th Age hatte von vorneherein einen schweren Stand, denn

a) ist Deutschland einfach DSA-Land und hat
b) eine sehr große Spielerschaft, die der englischen Sprache mächtig ist und auch bereit ist, damit zu spielen.

Ist keine wirklich neue Erkenntnis, aber das deutschsprachige 13th Age als Nischenprodukt musste sich neben englischsprachigem D&D, Pathfinder, 13th Age, OSR, etc. behaupten und gleichzeitig auch Marktanteile gegenüber deutschsprachigen Produkten wie DSA, Splittermond, Pathfinder, Beyond the Wall, Midgard, etc. gewinnen.

Hätte klappen können, hat es aber nicht. "Poor Dogs" werden aus dem Portfolio gestrichen, damit andere Produkte mehr Aufmerksamkeit bekommen.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Offline Boba Fett (away)

  • Sickest-of-four
  • Administrator
  • Titan
  • *****
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 31.755
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Uhrwerk Verlag
« Antwort #1304 am: 17.02.2017 | 14:19 »
Ich jammere ja gar nicht. Ich stelle doch nur fest...
...für nen Fannoy meiner Gewichtsklasse war das doch total harmlos...

Naja, das mit den Würfel war schon ein Schmunzler - konstruktiver Vorschlag für Uhrwerk:
Anstatt die Würfel umständlich zu übersetzen und Übersetzungsfehler zu riskieren, könntet ihr ja die Bezugsmöglichkeit der Originale auf Eurer Page verlinken...
Das Crowdfunding für die übersetzte deutsche Würfelvariante als PDF könnte man ja zu Anfang April ankündigen...


Wegen DER finde ich es echt schade. Allerdings hat es bei mir jetzt den gegenteiligen Effekt:
Anstatt das Zeug nicht zu kaufen, reizt es mich jetzt, die interessanten Werke zu kaufen, bevor sie nicht mehr zu haben sind...




Der Inhalt meiner Beiträge repräsentiert meine Meinung und erhebt keinen Anspruch auf universelle Wahrheit!
Wertungen resultieren aus meiner Meinung, meinen Erfahrungen und sind subjektiv!
Es möge bitte jeder nach seiner Façon glücklich werden und sich durch meine subjektive Sichtweise nicht diskriminiert oder herabgesetzt fühlen,
denn dass entspricht weder meiner Intention noch meiner Einstellung.


Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline HEXer

  • Famous Hero
  • ******
  • Ubiquity-Boardsäule & Kummerkasten
  • Beiträge: 2.071
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: eldaen
Re: Uhrwerk Verlag
« Antwort #1305 am: 17.02.2017 | 14:42 »
Naja, das mit den Würfel war schon ein Schmunzler - konstruktiver Vorschlag für Uhrwerk:
Anstatt die Würfel umständlich zu übersetzen und Übersetzungsfehler zu riskieren, könntet ihr ja die Bezugsmöglichkeit der Originale auf Eurer Page verlinken...
Das Crowdfunding für die übersetzte deutsche Würfelvariante als PDF könnte man ja zu Anfang April ankündigen...

Na, dafür war das hier jetzt so'n Brüller, dass mir immernoch die Schenkel weh tun.

Lies doch bitte noch mal den genauen Kontext - da ging es nicht dediziert um eine "Übersetzung", sondern um das erscheinen von Material bzw. Zubehör. Und falls dich das nicht überzeugt: Vielleicht könnten sie ja die Übersetzung der Ubiquity Würfel nach dem gelichen Muster Produzieren, wie die Übersetzung der Fate Würfel für Malmsturm...  ::) Na, fühlt sich gut an, wenn man vorgeführt wird?

Tu uns beiden doch bitte einen gefallen: Wenn ich oder das was ich schreibe dich prinzipiell so aufregt, dass du keinen sinnvollen, konstruktiven oder zumindest nicht bissigen Kommentar schreiben kannst, dann wirf mich hier raus oder setz mich auf deine Ignorier Liste. Oder geh ne Runde vor die Tür, bevor du eine Antwort auf einen meiner Posts schreibst, und überleg, ob das was du im ersten Moment loswerden wolltest, wirklich Wert ist, unser beider Zeit und Energie drauf zu verwenden. Danke.
« Letzte Änderung: 17.02.2017 | 14:45 von HEXer »
"You can take the geek out of the hood but you can't take the hood out of the geek." -Ron Leota

Typographieschöngeist und Ästhetikjammerlappen

50% Storyteller | 30% Specialist | 10% Casual Gamer | 10% Power Gamer | 0% Butt Kicker

Offline Quendan

  • grim & pretty
  • Systembetreuer
  • Famous Hero
  • *****
  • Beiträge: 2.010
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quendan
Re: Uhrwerk Verlag
« Antwort #1306 am: 17.02.2017 | 14:50 »
Soltet ihr beide das weiter klären wollen, dann macht das doch bitte per PM. :)

Offline Silent Pat

  • Kofferraumdealer
  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 468
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Silent Pat
    • Uhrwerk Verlag
Re: Uhrwerk Verlag
« Antwort #1307 am: 17.02.2017 | 14:52 »
Viertens gibt es Ubiquity dice, die ihr bislang in keiner der der drei Varianten veröffentlicht habt.

hüstel...

http://shop.uhrwerk-verlag.de/space-1889/504-space-1889-wuerfelset-9783958670457.html
Werde Fan... oder sonst...
http://www.facebook.com/pages/Uhrwerk-Verlag/281617929543

Das neue Uhrwerk Forum ist online:

http://community.uhrwerk-verlag.de/

If you don´t stand for something, you will fall for everything.

Offline HEXer

  • Famous Hero
  • ******
  • Ubiquity-Boardsäule & Kummerkasten
  • Beiträge: 2.071
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: eldaen
Re: Uhrwerk Verlag
« Antwort #1308 am: 17.02.2017 | 14:56 »
Ja, die kenn ich ja... hab ja sogar schon Aufträge, auf der HeinzCon welche für Leute in Übersee zu schoppen! :)

Ich bezog mich auf die original Ubi Würfel und die beiden neuen Varianten (die Mars-Variante, die ihr ja logischerweise nicht veröffentlicht, und die neuen, truncated D8 - sie würfeln ja soooooo viel angenehmer als D8. ;)
"You can take the geek out of the hood but you can't take the hood out of the geek." -Ron Leota

Typographieschöngeist und Ästhetikjammerlappen

50% Storyteller | 30% Specialist | 10% Casual Gamer | 10% Power Gamer | 0% Butt Kicker

Offline Swafnir

  • Manowar-Model
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.841
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
    • Rollenspielverein Kurpfalz
Re: Uhrwerk Verlag
« Antwort #1309 am: 17.02.2017 | 15:24 »
Bei Der Eine Ring bin ich sehr traurig. Aber da ist ja wirklich einiges erschienen - damit kann ich gut leben. Aber nach L5R, Hölle auf Erden und nun 13th Age hab ich jetzt eben das dritte GRW ohne irgend ein Zusatzmaterial mit dem man kaum was anfangen kann. Beim ersten sind kaum Gegner etc. drin, bei Hölle auf Erden ist die Welt wenig bis gar nicht beschrieben und 13th Age kann man alleine auch deutlich schlechter nutzen als die englische Variante.

Da komme ich für mich zu dem Schluss, dass ich in Zukunft abwarten werde, ob noch mehr Sachen kommen, bevor ich da Geld ausgebe. Das werde sicher nicht nur ich so machen. Da müssen sich die Uhrwerker jetzt aber Gedanken machen, wie sie das vermeiden wollen, denn sonst wird das ne selbsterfüllende Prophezeiung.

Ich freu mich schon auf Mutant Year Zero, werd mich aber genau erkundigen, was ich nur mit dem GRW anfangen kann. Aber die ganzen FATE Sachen kann ich zum Glück weiter blind kaufen  :d
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Offline Horadan

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 56
  • Username: Horadan
Re: Uhrwerk Verlag
« Antwort #1310 am: 17.02.2017 | 15:46 »
[...] das dritte GRW ohne irgend ein Zusatzmaterial mit dem man kaum was anfangen kann.
Sollte ein GRW nicht grundsätzlich allein ausreichen? Auch wenn Zusatzprodukte natürlich beim Ergänzen und Vertiefen helfen (sollten).


Offline Rhylthar

  • Fate-Leaks
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.452
  • Username: Rhylthar
Re: Uhrwerk Verlag
« Antwort #1311 am: 17.02.2017 | 15:49 »
Zitat
Ich freu mich schon auf Mutant Year Zero, werd mich aber genau erkundigen, was ich nur mit dem GRW anfangen kann. Aber die ganzen FATE Sachen kann ich zum Glück weiter blind kaufen  :d
Kannst Du blind kaufen. Die Zone Compendiums sind nur die Sahne auf dem Kuchen, aber nicht zwingend notwendig.

Einzig Genlab Alpha ist eben komplett anders.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Online Lasercleric

  • Hero
  • *****
  • Dracolich
  • Beiträge: 1.886
  • Username: Lasercleric
Re: Uhrwerk Verlag
« Antwort #1312 am: 17.02.2017 | 16:14 »
Kannst Du blind kaufen. Die Zone Compendiums sind nur die Sahne auf dem Kuchen, aber nicht zwingend notwendig.

Einzig Genlab Alpha ist eben komplett anders.

Genau, und zwar Sahne auf einem Kuchen, auf dem schon wirklich ausreichend Sahne ist.  ::)

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 4.293
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Uhrwerk Verlag
« Antwort #1313 am: 17.02.2017 | 16:22 »
Ich bezog mich auf die original Ubi Würfel und die beiden neuen Varianten (die Mars-Variante, die ihr ja logischerweise nicht veröffentlicht, und die neuen, truncated D8 - sie würfeln ja soooooo viel angenehmer als D8. ;)

Bei allem gutwilligen Lesen - ich kapier auch immer noch nicht, auf was du hier rauswillst.
Würfel sind international. Es gibt sie, man kann sie bereits kaufen - wo ist das Problem? Warum sollte Uhrwerk da was machen müssen?
Über Geschmack kann man nicht streiten. Aber auf Tanelorn hindert das niemanden daran, es trotzdem zu tun.

Spielleitermotto: Ein Kaufabenteuer ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: Spuren von Shangri-La (HEX), Abenteuer auf der Erde (Space 1889)
Pausierend: Im Auftrag des Sternenkönigs (Splittermond)

Offline aikar

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.431
  • Username: aikar
Re: Uhrwerk Verlag
« Antwort #1314 am: 17.02.2017 | 16:23 »
Kannst Du blind kaufen. Die Zone Compendiums sind nur die Sahne auf dem Kuchen, aber nicht zwingend notwendig.
+1.

Offline Clausustus Doom Occulta

  • Legend
  • *******
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 6.604
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: Uhrwerk Verlag
« Antwort #1315 am: 17.02.2017 | 16:41 »
Da komme ich für mich zu dem Schluss, dass ich in Zukunft abwarten werde, ob noch mehr Sachen kommen, bevor ich da Geld ausgebe. Das werde sicher nicht nur ich so machen. Da müssen sich die Uhrwerker jetzt aber Gedanken machen, wie sie das vermeiden wollen, denn sonst wird das ne selbsterfüllende Prophezeiung.
Das ist KEIN Uhrwerk-Problem, sondern eines, das alle Übersetzungen teilen.

Siehe dazu: Einstellung der nWoD (wegen Verkaufszahlen), von D&D 4 (weil WotC die Lizenzverlängerung nicht wollten) und WFRP2 (Lizenzwechsel zu FFG, welche keine weiteren Übersetzungen von WFRP2 erlaubten - obwohl die Möglichkeit einer Übersetzung von WFRP3 erst drei Jahre später überhaupt gegeben war) bei Feder & Schwert.

Das extremste Beispiel für die Hürden, die es so gibt: Ulisses & FFG Star Wars.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Robin's Laws:   T 92%   MA 75%   Sp 55%   BK 50%  PG 50%   CG 42%   St 33%


Schweiß, Hoffnung, Wahnsinn, Verdammnis.
Die Alte Welt - das offizielle wfrp/40k-Fanforum

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 4.293
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Uhrwerk Verlag
« Antwort #1316 am: 17.02.2017 | 16:48 »
Da komme ich für mich zu dem Schluss, dass ich in Zukunft abwarten werde, ob noch mehr Sachen kommen, bevor ich da Geld ausgebe. Das werde sicher nicht nur ich so machen.

Dann darfst du aber unabhängig von Übersetzung oder nicht keine Sachen kaufen, die nicht schon jahrelang am Markt etabliert sind. Denn auch bei Originalen kann gleich nach dem Start, noch vor dem Erscheinen wichtiger Quellenbände oder auch mitten in einer Kampagne Schluss sein, wenn sich die Verkaufszahlen nicht einstellen, der Verlag Probleme kriegt oder was weiß ich. So gesehen hätte ich noch nicht mal die DSA1-Box kaufen dürfen - wer konnte damals schon absehen, dass das längerfristig supported wird... >;D
Über Geschmack kann man nicht streiten. Aber auf Tanelorn hindert das niemanden daran, es trotzdem zu tun.

Spielleitermotto: Ein Kaufabenteuer ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: Spuren von Shangri-La (HEX), Abenteuer auf der Erde (Space 1889)
Pausierend: Im Auftrag des Sternenkönigs (Splittermond)

Offline Swafnir

  • Manowar-Model
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.841
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
    • Rollenspielverein Kurpfalz
Re: Uhrwerk Verlag
« Antwort #1317 am: 17.02.2017 | 16:50 »
Sollte ein GRW nicht grundsätzlich allein ausreichen? Auch wenn Zusatzprodukte natürlich beim Ergänzen und Vertiefen helfen (sollten).

Dann schau dir mal Hölle auf Erden an. Damit kannste wenig bis nichts anfangen.
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Offline Swafnir

  • Manowar-Model
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.841
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
    • Rollenspielverein Kurpfalz
Re: Uhrwerk Verlag
« Antwort #1318 am: 17.02.2017 | 16:54 »
Dann darfst du aber unabhängig von Übersetzung oder nicht keine Sachen kaufen, die nicht schon jahrelang am Markt etabliert sind. Denn auch bei Originalen kann gleich nach dem Start, noch vor dem Erscheinen wichtiger Quellenbände oder auch mitten in einer Kampagne Schluss sein, wenn sich die Verkaufszahlen nicht einstellen, der Verlag Probleme kriegt oder was weiß ich. So gesehen hätte ich noch nicht mal die DSA1-Box kaufen dürfen - wer konnte damals schon absehen, dass das längerfristig supported wird... >;D

Kommt halt immer auf das Spiel an. Bei nem Indiespiel erwarte ich sowas nicht. Oder aber auch bei GRWs, die alleine funktionieren.
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Offline La Cipolla

  • Fate-Scherge
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.055
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: La Cipolla
    • Facebook-Page für Los Muertos
Re: Uhrwerk Verlag
« Antwort #1319 am: 17.02.2017 | 18:09 »
Es ist halt auch nicht unbedingt kundenfreundlich, von vornherein so zu tun, als würde man ein Spiel definitiv dauerhaft und ausgiebig unterstützen, ganz unabhängig von den Verkäufen. Das ist für einen wirtschaftlich arbeitenden Laden nicht unbedingt haltbar (also potenziell eine Lüge), und die Unterstützung ist ist halt definitiv auch nicht der einzige Faktor für die endgültigen Zahlen. Dann lieber mal den Fuß ins Wasser halten und ihn wieder rausziehen, wenn das Wasser zu lauwarm ist. Gibt genügend andere Teiche.

13th Age ist denk ich auch aus den verschiedensten Gründen nicht für Größeres aufgestellt, vor allem nicht in Deutschland und über die "200-Internet-Hanseln-Zielgruppe" hinausgehend, für die so Sachen wie eine zeitnahe und ordentliche Übersetzung überhaupt irgendeine Rolle spielen.

Offline TeichDragon

  • kann Hänflinge betreuen
  • Moderator
  • Famous Hero
  • *****
  • Beiträge: 2.814
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: TeichDragon
Re: Uhrwerk Verlag
« Antwort #1320 am: 17.02.2017 | 19:38 »
Das extremste Beispiel für die Hürden, die es so gibt: Ulisses & FFG Star Wars.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Etwas OT:
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Julius

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 21
  • Username: Julius
Re: Uhrwerk Verlag
« Antwort #1321 am: 17.02.2017 | 20:06 »
Was mir zu dem Thema in den Sinn gekommen ist: Werden die Bücher dann eventuell noch zu günstig verkauft?

Offline Silent Pat

  • Kofferraumdealer
  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 468
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Silent Pat
    • Uhrwerk Verlag
Re: Uhrwerk Verlag
« Antwort #1322 am: 19.02.2017 | 19:28 »
Und heute mal schamlose Werbung für eine "kleine" Ebayaktion von uns, die derzeit läuft.

Wir lösen gerade das Rollenspielarchiv von Feder & Schwert auf. So schön und selten viele der Bücher auch sind - wir brauchen den Platz und können auch das Geld ganz gut gebrauchen (das sozusagen direkt in die Anschubfinanzierung eines neuen Mitarbeiters für Feder & Schwert geht, der AUCH dringen gebraucht wird :) )

Seit heute gibt es deutschsprachige WoD Bücher - es werden sehr sehr viele englischsprachige Bücher, Einzelstücke und Kuriositäten in den nächsten Wochen folgen:

http://www.ebay.de/sch/uhrwerkverlag/m.html?item=182460303423&viewitem=&sspagename=STRK%3AMESE%3AIT&rt=nc&_trksid=p4340.l2562
Werde Fan... oder sonst...
http://www.facebook.com/pages/Uhrwerk-Verlag/281617929543

Das neue Uhrwerk Forum ist online:

http://community.uhrwerk-verlag.de/

If you don´t stand for something, you will fall for everything.

Offline Rhylthar

  • Fate-Leaks
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.452
  • Username: Rhylthar
Re: Uhrwerk Verlag
« Antwort #1323 am: 19.02.2017 | 19:32 »
Nur WoD oder auch andere Dinge?
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Offline Silent Pat

  • Kofferraumdealer
  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 468
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Silent Pat
    • Uhrwerk Verlag
Re: Uhrwerk Verlag
« Antwort #1324 am: 19.02.2017 | 19:35 »
Nur WoD oder auch andere Dinge?

Auch andere Dinge, wenn uns was in die Hände fällt ;) (D&D, Warhammer...)  Aber es sind vor allem VIELE WoD Bücher.
Werde Fan... oder sonst...
http://www.facebook.com/pages/Uhrwerk-Verlag/281617929543

Das neue Uhrwerk Forum ist online:

http://community.uhrwerk-verlag.de/

If you don´t stand for something, you will fall for everything.