Autor Thema: Bestes PDQ für Anfänger?  (Gelesen 2462 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline sbr

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 100
  • Username: Miso
Bestes PDQ für Anfänger?
« am: 17.02.2013 | 14:01 »
Welches PDQ für einen One-Shot, um die Spieler von dem System zu überzeugen? Genre egal.
Ich finde ja Achtung!Cthulhu gut, aber die Mythos- und Fahrzeug-Regeln scheinen mir zu kompliziert, wenn die Spieler das System nicht kennen und nur ausprobieren sollen.
blog
& more

  (^v^)
<(     )>
  W W

Offline condor

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 343
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: condor
Re: Bestes PDQ für Anfänger?
« Antwort #1 am: 17.02.2013 | 20:16 »
Ich habe auf einer Con mal ohne Vorkenntnisse eine Runde "Zauberer von Zo" mitgespielt. Das fand ich super einfach, und auch die anderen Mitspieler haben die Regeln und die Spielweise schnell erfasst.
Für die einen ist es DSA - für die anderen der längste Inside-Joke aller Zeiten.

Nin

  • Gast
Re: Bestes PDQ für Anfänger?
« Antwort #2 am: 17.02.2013 | 20:18 »
(...) PDQ für einen One-Shot (...)

PDQ#
- weil eigentlich alle was mit Mantel&Degen anfangen können;
- es schlanker ist als die anderen Settings;
- es auf deutsch
- und umsonst zu erhalten ist.

Offline Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 17.940
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Bestes PDQ für Anfänger?
« Antwort #3 am: 17.02.2013 | 20:56 »
PDQ# ist nicht nur für Mantel und Degen geeignet, sondern grundsätzlich, wenn man stark beschreibungslastig spielen mag und gegen Player Empowerment nichts einzuwänden hat. Wenn man es tödlicher mag, lässt man einfach zu, dass die Leute sterben, wenn sie zeroed out sind.

PDQ# kommt aber ohne Setting daher. Ich würde da eher Jaws of the 6 Serpents nehmen, damit man nicht nur ein System, sondern auch was zum damit bespielen hat. Swashbucklers of the 7 Skies ist sehr abgefahren und von daher nicht so geeignet für Einsteiger.
« Letzte Änderung: 17.02.2013 | 20:58 von Metal King »
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Jed Clayton

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.630
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jed Clayton
Re: Bestes PDQ für Anfänger?
« Antwort #4 am: 17.02.2013 | 21:06 »
Ich habe auf einer Con mal ohne Vorkenntnisse eine Runde "Zauberer von Zo" mitgespielt. Das fand ich super einfach, und auch die anderen Mitspieler haben die Regeln und die Spielweise schnell erfasst.

Gell, das fand ich auch! Wahrscheinlich war ich da der Spielleiter. ;)

Aber Zauberer von Zo/Zorcerer of Zo empfehle ich tatsächlich sehr. Wer keine Lust auf Märchenfiguren und Fantasy-Zeug hat, kann sich ja gratis das Mini-Regelwerk PDQ Core herunterladen.

Sehr schön ist außerdem Monkey, Ninja, Pirate, Robot.

Der Erfinder von PDQ arbeitet soweit ich weiß an einer zweiten Edition von Dead Inside. Vielleicht bringt die dem PDQ-System noch weitere Aufmerksamkeit und etwas frischen Wind. Das Ur-System ist mittlerweile eben auch schon rund 9 Jahre alt.
"Somewhere there is danger, somewhere there's injustice, and somewhere else the tea is getting cold."

(Doctor Who, Survival, 26th season, serial 4, part 3)

Offline condor

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 343
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: condor
Re: Bestes PDQ für Anfänger?
« Antwort #5 am: 17.02.2013 | 21:22 »
PDQ# kommt aber ohne Setting daher.

Wenn man einfach das "reale" (bzw. als Fiktion etablierte) Zeitalter der Cavalier Years nimmt, hat man doch erst mal setting genug.
Für die einen ist es DSA - für die anderen der längste Inside-Joke aller Zeiten.

Offline Laivindil

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 763
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Laivindil
Re: Bestes PDQ für Anfänger?
« Antwort #6 am: 18.02.2013 | 14:45 »
Ich find' ja Ninja Burger für einen abgefahrenen One-Shot genau richtig  ;D

Offline sbr

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 100
  • Username: Miso
Re: Bestes PDQ für Anfänger?
« Antwort #7 am: 24.02.2013 | 15:22 »
Danke für die Vorschläge  :)
Ich denke ich nehme erst mal Ninja Burger,weil das so schräg ist.
Zorcerer of Zo finde ich vom Setting her nicht so interessant.
« Letzte Änderung: 27.05.2013 | 13:32 von sbr »
blog
& more

  (^v^)
<(     )>
  W W