Umfrage

Wie häufig schaut Ihr öffentlich-rechtliche Fernsehsender?

Täglich
7 (21.9%)
Mehrmals wöchentlich
8 (25%)
Ein- oder zweimal pro Woche
5 (15.6%)
Ab und zu
9 (28.1%)
Nie
3 (9.4%)

Stimmen insgesamt: 19

Autor Thema: Öffentlich-rechtliches Fernsehen  (Gelesen 5992 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ByC

  • Wicki
  • Famous Hero
  • ******
  • Ich hab's
  • Beiträge: 3.089
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: ByC
Öffentlich-rechtliches Fernsehen
« am: 18.09.2003 | 14:03 »
OK, Selganor hat mich vorhin mit der Aussage geschockt, dass er glaubt, dass hier im Forum kaum jemand öffentlich-rechtliche Sender sieht. (Für alle die es nicht wissen, dass sind ARD, ZDF, die ganzen Dritten, und so Sender wie 3sat, arte und Phoenix ;D)

Also, wie häufig verirrt Ihr Euch zu diesen Sendern? Und welche Sendungen schaut Ihr auf diesen Sendern?
"Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt." (A. Einstein)

Gast

  • Gast
Re:Öffentlich-rechtliches Fernsehen
« Antwort #1 am: 18.09.2003 | 14:06 »
Schaue ich genauso oft wie die Privaten.
Eigentlich nie, nämlich...

Gast

  • Gast
Re:Öffentlich-rechtliches Fernsehen
« Antwort #2 am: 18.09.2003 | 14:07 »
nachrichten & dokus, mehr nicht

Offline Wawoozle

  • Sultan des Unterwasser-Kingdoms
  • TechSupport
  • Mythos
  • *****
  • would you kindly
  • Beiträge: 10.620
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Wawoozle
Re:Öffentlich-rechtliches Fernsehen
« Antwort #3 am: 18.09.2003 | 14:08 »
Ich glaub wenns kein Arte, 3sat, Phönix oder BRalpha gäbe, dann würde ich bedeutend weniger Zeit vor dem Flimmerkasten verbringen.

Ausserdem wo, ausser in einem dritten Programm, hätte eine Sendung wie bspw. Alpha Centauri überhaupt eine Chance bekommen ?
Und das ist, mit abstand, eine der besten Sendungen des deutschsprachigen Fernsehens.

Dicht gefolgt von Lesch & Co *lol*
« Letzte Änderung: 18.09.2003 | 14:09 von Wawoozle »
Ihr wollt doch alle den Nachtisch zuerst !

Gast

  • Gast
Re:Öffentlich-rechtliches Fernsehen
« Antwort #4 am: 18.09.2003 | 14:10 »
Naja, all das, was man sich bei den privaten unmöglich anschauen kann:
nachrichten, reportagen, kommentare etc. etc.
sprich: immer wenn es um information geht, dann sind die öffrech die sender der wahl.
zumeist auch für das thema: gute bis sehr gute alte filme!

schonmal nachrichten auf rtl2 gesehen?  *tränenlachundheulgleichzeitig*

Nightsky

  • Gast
Re:Öffentlich-rechtliches Fernsehen
« Antwort #5 am: 18.09.2003 | 14:16 »
Ich bin selten auf den ÖR.
Nachrichten lese ich im Internet.
Wenn ich mal zufällig eine Doku finde, die mich interessiert, dann schau sie und die sind meinst im ÖR.
Sowas wie Galileo kann man ja nur vergessen.

Gast

  • Gast
Re:Öffentlich-rechtliches Fernsehen
« Antwort #6 am: 18.09.2003 | 14:21 »
Ich sehe bis auf ein paar seltene Ausnahmen nie fern.

Ich laß den Fernseher manchmal aber als Beleuchung laufen ;o)


Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.291
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re:Öffentlich-rechtliches Fernsehen
« Antwort #7 am: 18.09.2003 | 14:26 »
Ich schaue täglich ÖR TV!
Ich gucke mir jeden Tag die Tagesschau an, und schaue mir auch oft Dokumentationen im ÖR an.
Sehr genial ist die Sendung Nano auf 3SAT (täglich ab 18:30).
Ist quasi ein "Galileo für intelligente Menschen". ;)
(Gut ist auch Quarks & Co. mit Rangar Yorischwa [oder so ähnlich!])

Ansonsten sehe ich noch regelmäßig Plusminus und Monitor.
Ab und zu gucke ich auch den Talk mit Sabine Christiansen.

Auf den Privaten sehe ich eigentlich nur "Friends" am Dienstag wirklich regelmäßig.
Absolut NICHT sehen kann ich die verblödeten Casting Shows oder Nachrichten auf den privaten (da schalte ich ab, oder gehe raus, was besseres machen).
Auch die Dokus auf den privaten sehe ich ungern, da sie meist schlecht recherchiert sind und nur kurz möglichst spektakulär das Problem schildern, aber weder über Ursachen informieren, noch Lösungs-Möglichkeiten aufzeigen.

Gar nicht sehe ich VIVA oder MTV.
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Wawoozle

  • Sultan des Unterwasser-Kingdoms
  • TechSupport
  • Mythos
  • *****
  • would you kindly
  • Beiträge: 10.620
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Wawoozle
Re:Öffentlich-rechtliches Fernsehen
« Antwort #8 am: 18.09.2003 | 14:31 »
Wobei man bei den Privaten eins vielleicht noch sagen kann.
Die Sendungen, die innerhalb der DCTP Blöcke laufen, sind eigentlich immer recht gut.
Z.b. die BBC-Reportagen/Dokumentationen auf VOX.
« Letzte Änderung: 18.09.2003 | 14:32 von Wawoozle »
Ihr wollt doch alle den Nachtisch zuerst !

Offline Arbo

  • Legend
  • *******
  • Guru und Rockermulla mit der Lizenz zum Motzen!
  • Beiträge: 6.272
  • Username: Arbo Moosberg
    • KrAutism
Re:Öffentlich-rechtliches Fernsehen
« Antwort #9 am: 18.09.2003 | 14:36 »
Hi!

Also, ohne das Öffentliche komme ich nicht aus. Wie oben schon geschrieben, dies betrifft vor allem die Informationen. Phoenix läuft bei täglich irgendwie.

Auch muss ich sagen, dass so manch kleine Perle im Öffentlichen offeriert wurde. Und dies ist mir tlw. lieber als im Privaten, wo dann die Filme regelrecht malträtiert werden.

Negativ ist m.E. die fehlende Innovation ... Formate werden abgekupfert, und dies sieht dann tlw. auch noch so aus. Billige Plagiate. Im Durchschnitt kommt bei mir das Öffentliche in seiner Gesamtheit allerdings trotzdem recht gut weg. Wenn ich mir dazu mal die Alternativen anschaue, fällt mir dies nicht schwer :)

-gruß,
Arbo
KrAutism (Blog)
Low Life Syndicate (Soundcloud)
Wirschaftsexperten, etwas Blöderes gibt's in keinem Tierpark! (V. Pispers)

Offline Arbo

  • Legend
  • *******
  • Guru und Rockermulla mit der Lizenz zum Motzen!
  • Beiträge: 6.272
  • Username: Arbo Moosberg
    • KrAutism
Re:Öffentlich-rechtliches Fernsehen
« Antwort #10 am: 18.09.2003 | 14:39 »
@ Wawoozle:

Ergänzung ... dazu kommen m.E. noch diese verrückten Kulturdinger ... Diskussionen und so ... SW-Bilder/Schwarzer Grund/weiße Schrift/ manch Worte ROT hervorgehoben ... usw. Die Dinger sind echt klasse. Allerdings auch hier ... ärgerlich ist die Werbung.

-gruß,
Arbo
KrAutism (Blog)
Low Life Syndicate (Soundcloud)
Wirschaftsexperten, etwas Blöderes gibt's in keinem Tierpark! (V. Pispers)

Offline Wawoozle

  • Sultan des Unterwasser-Kingdoms
  • TechSupport
  • Mythos
  • *****
  • would you kindly
  • Beiträge: 10.620
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Wawoozle
Re:Öffentlich-rechtliches Fernsehen
« Antwort #11 am: 18.09.2003 | 14:45 »
@Arbo

Ausserdem laufen innerhalb des DCTP auch noch die ganzen Anime-Serien auf VOX ;D

Aber stimmt... mit der Werbung hast Du natürlich Recht :(
« Letzte Änderung: 18.09.2003 | 14:45 von Wawoozle »
Ihr wollt doch alle den Nachtisch zuerst !

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.291
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re:Öffentlich-rechtliches Fernsehen
« Antwort #12 am: 18.09.2003 | 14:55 »
Was mich äergert, ist die GeZ-Gebührenstruktur.
Ich möchte, da ich GeZ zahle (und das auch gerne), dass alle ÖR Programme verschlüsselt werden und GeZ Zahlende einen Decoder bekommen. Decoder für den zweit-TV könnten ja günstiger werden...
Alle, die dann keine GeZ zahlen, könnten ihre Sport- und Tagesschau auch nicht sehen. Ich glaube das wäre gerecht und würde jede Menge Geld in die ÖR TV Kassen bringen.
Dass die Decoder zu teuer wären, glaube ich nicht, denn man könnte die ganzen GeZ Spione einsparen.
Und Verschlüsselungsmethoden gibt es genug.

Denn eigentlich ist ÖR TV ja PayTV... (um mal wider zum Topic zu kommen!)

Edit: GeZ statt GEMA
« Letzte Änderung: 18.09.2003 | 15:09 von Boba Fett »
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Wawoozle

  • Sultan des Unterwasser-Kingdoms
  • TechSupport
  • Mythos
  • *****
  • would you kindly
  • Beiträge: 10.620
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Wawoozle
Re:Öffentlich-rechtliches Fernsehen
« Antwort #13 am: 18.09.2003 | 14:57 »
Naja... nur wäre es dann halt kein "öffentliches" Fernsehen mehr.
Ihr wollt doch alle den Nachtisch zuerst !

Offline Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Titan
  • *********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 12.840
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
Re:Öffentlich-rechtliches Fernsehen
« Antwort #14 am: 18.09.2003 | 14:58 »
Auf jeden Fall gibt es bei mir Sonntags um zehn nach sieben Weltspiegel. Zur Zeit die beste Info-Sendung die ich kenne.
Machen
-> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - SRAP (mit Diary)
-> Diaries 212 (nWoD) - Cypher Suns (Fadings Suns/Cypher) - Anderland (Liminal) - Feierabendhonks (DnD 5e)

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.

Nightsky

  • Gast
Re:Öffentlich-rechtliches Fernsehen
« Antwort #15 am: 18.09.2003 | 15:01 »
GEZ und nicht GEMA
und das ist ein Reizthema.
Als ich noch GEZahlt habe, waren das die höchsten Ausgaben, die ich im Monat hatte.
Ich muß sagen, dazu war ich nicht bereit, weil ich bei den ÖR ebenso Werbung gesehen habe und die GEZ Werbung im Kino. Dafür habe ich meine Beiträge nicht bezahlt.
Genausowenig um "Schwarzseherfahndung" zu finanzieren.
Wenn dann um die Sender zu finanzieren, okay aber nicht so dermaßen teuer.

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.291
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re:Öffentlich-rechtliches Fernsehen
« Antwort #16 am: 18.09.2003 | 15:07 »
Zitat
Naja... nur wäre es dann halt kein "öffentliches" Fernsehen mehr.

Sind sie das denn heute?
Jeder der ÖR TV gucken möchte, muss Gema zahlen, oder er macht sicht strafbar. Blöd ist nur, dass die Gema keine Möglichkeit hat, jeden Nutzer dazu zu bringen, die Gebühren zu zahlen.
Man kann sich in Deutschland einen TV kaufen, ohne nachzuweisen, dass man Gema zahlt. Besitzen darf man ihn aber nicht, ohne Gema zu zahlen.
Und die Gema hat auch keine wirklich effektive Möglichkeit der Kontrolle. Also bietet sich doch eine Verschlüsselung an.

Zumal dann jeder, der nur private gucken will, keine Probleme hat, sich der GeZ zu entziehen.
« Letzte Änderung: 18.09.2003 | 15:10 von Boba Fett »
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Gast

  • Gast
Re:Öffentlich-rechtliches Fernsehen
« Antwort #17 am: 18.09.2003 | 15:13 »
Und was ist mit den all den Leuten die keine GEZ zahlen müssen?

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.291
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re:Öffentlich-rechtliches Fernsehen
« Antwort #18 am: 18.09.2003 | 15:14 »
Die bekommen einen Decoder ohne bezahlen zu müssen.
Und wenn sich ihre Situation ändert, können sie ihn zurückgeben, oder müssen zahlen.
Und ich behaupte, das ist nicht teurer, als TV und Kino - Werbung dafür zu schalten und in jeder Stadt die GeZ Fahnder zu unterhalten.
« Letzte Änderung: 18.09.2003 | 15:15 von Boba Fett »
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Eye Of Gruumsh

  • Gast
Re:Öffentlich-rechtliches Fernsehen
« Antwort #19 am: 18.09.2003 | 17:38 »
Auf den Privaten sehe ich eigentlich nur "Friends" am Dienstag wirklich regelmäßig.
Geht mir ganz genauso.
Zitat
Gar nicht sehe ich VIVA oder MTV.
Doch, da laufen schließlich zur Zeit mehr Animes als bei VOX (Ausserdem läuft bei VOX so ein Müll wie Agent Aika).

Die ÖR schalte ich nur zwecks Tagesschau ein (was allerdings nicht so oft vorkommt, mir reichen die morgendliche Zeitung und das Internet), und wenn auf ARTE ein guter Film läuft, was ja ab und zu der Fall ist.

Offline Wawoozle

  • Sultan des Unterwasser-Kingdoms
  • TechSupport
  • Mythos
  • *****
  • would you kindly
  • Beiträge: 10.620
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Wawoozle
Re:Öffentlich-rechtliches Fernsehen
« Antwort #20 am: 18.09.2003 | 17:40 »
Naja...
Jin Roh lief neulich auf VOX ;)
Ihr wollt doch alle den Nachtisch zuerst !

Gast

  • Gast
Re:Öffentlich-rechtliches Fernsehen
« Antwort #21 am: 18.09.2003 | 17:55 »
Nachrichten sind eigentlich nur noch auf den öffentlich rechtlichen seriös, deshalb guck ich die nur da.

Ansonsten empfange ich hier in Meersburg auch ORF und SF, da läuft oft dasselbe wie auf deutschen Kabelsendern, nur halt ohne Werbung. Und auch Sportereignisse wie die Champions League sind auf diesen Sendern oft noch zu sehen, während man hierzulande schon teuer für Premiere zahlen müsste.

Alles in allem nimmt mein fernsehkonsum stetig ab, seit mir irgendwann bewußt geworden ist, dass unsere Lebenszeit begrenzt ist.

Offline Jestocost

  • Famous Hero
  • ******
  • even if it's sunday may i be wrong
  • Beiträge: 3.294
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jestocost
    • Unknown Armies - Ein Rollenspiel um Macht und Konsequenzen
Re:Öffentlich-rechtliches Fernsehen
« Antwort #22 am: 18.09.2003 | 18:08 »
Ich weiß, dass man ja gern meckern möchte. Aber ich halte unser duales Rundfunksystem für sehr vernünftig. Privatfernsehen und Radio wurde 1984/1985 nur unter der Bedingung eingeführt, dass eine öffentlich-rechtliche Grundversorgung gewährleistet wird (Stichwort: Rundfunkstaatsvertrag).

Und wer schon mal in Amiland war, weiss wie schön es ist, auch was anderes als Privatfernsehen zu haben - vor allem, wenn es um Nachrichten geht.

Und wem die GEZ so weh tut - man kann sich beim Sozialamt auch als armer Student befreien lassen.
"When I became a man, I put away childish things, including the fear of being childish, and the desire to be very grown up."
--C.S. Lewis, 1947

Komm in den okkulten Untergrund - das UA Forum!
www.unknown-armies.de

Offline Morpheus

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.450
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Morpheus
Re:Öffentlich-rechtliches Fernsehen
« Antwort #23 am: 19.09.2003 | 12:19 »
Nachrichten und Dokus nur in den ÖR.
Spielfilme, wenn ich sie nicht schon aus dem Kino kenne, versuche ich möglichst bei ORF anzuschauen genauso wie Formel 1
Einzig ein paar Serien (z. Zeit vor allem Anime) schaue ich auf den Privaten.
Mitarbeiterführung ist die Fähigkeit, den Mitarbeiter so über den Tisch zu ziehen, dass er die Reibungshitze als Nestwärme empfindet.

Nightsky

  • Gast
Re:Öffentlich-rechtliches Fernsehen
« Antwort #24 am: 19.09.2003 | 12:24 »
Und wem die GEZ so weh tut - man kann sich beim Sozialamt auch als armer Student befreien lassen.

mit reiner Willkühr!
Ich habs damals versucht!
Aber nein, sie haben es nicht zugelassen, weil ich mut meiner Ex zusammen wohnte, deren Einkünfte auch mit eingerechnet wurden.
Einen Tag nach der Ablehnung sollte sie aber auch Rundfunkgebühren zahlen.

Die GEZ Gebühren sind eindeutig zu hoch.
Sie versuchen damit ihre Mißwirtschaft zu korrigieren, abgesehen von Kinowerbeung etc.

Gast

  • Gast
Re:Öffentlich-rechtliches Fernsehen
« Antwort #25 am: 19.09.2003 | 12:29 »
Zitat
Aber nein, sie haben es nicht zugelassen, weil ich mut meiner Ex zusammen wohnte, deren Einkünfte auch mit eingerechnet wurden.

Du hättest einen von euch beiden unterschriebenen Wisch mitnehmen müssen, dass ihr getrennte Haushalte habt und nur WG-mäßig in derselben Wohnung lebt, dann hätte das geklappt.
War bei mir und meinem Mitbewohner genauso (Gut wir wollten zuerst "Wir sind nicht schwul" auf den Wisch schreiben, aber das haben wir dann doch lieber gelassen)

Nightsky

  • Gast
Re:Öffentlich-rechtliches Fernsehen
« Antwort #26 am: 19.09.2003 | 12:37 »
Ich hatte es angegeben. Hat nicht geklappt.
Aber das Thema ist Geschichte

Offline Wodisch

  • Der graue Wortwitzwolf!
  • Legend
  • *******
  • Wortwitze für alle!
  • Beiträge: 5.624
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Wodisch
    • www
Re:Öffentlich-rechtliches Fernsehen
« Antwort #27 am: 19.09.2003 | 21:47 »
Tja, ohne Fernseher kann ich ja nur "Nie" anklicken ;-)
Es aergert mich zwar, dass meine Radio-GEZ-Gebuehren so dicht an den Radio-Plus-TV-Gebuehren dran sind, aber Radio hoere und zahle ich.
Ausserdem macht es jedes Jahr wieder Spass den GEZ-Menschen vom HR nach einem Fernseher suchen zu lassen (dass er schon mal versucht hat, an einem X-Terminal einen Sender einzustellen, habe ich ja schon mal irgendwo beschrieben).

Haeufige Auslandsaufenthalte haben mir aber ohnehin nur gezeigt, dass auch die vielgeruehmten Oeffentlich-Rechtlichen Nachrichtensendungen stark gefaerbt sind.
Aber wer hat schon Zeit, jeden Tag deutsche, schweizer, britische, amerikanische und arabische Nachrichten zu vergleichen...