Autor Thema: Latex-Schild fürs Larp bemalen?  (Gelesen 4409 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Grey

  • Karl Ranseier der Fantasy-Literatur
  • Titan
  • *********
  • Nebulöse Neuerscheinung
  • Beiträge: 14.500
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grey
    • Markus Gerwinskis Website
Latex-Schild fürs Larp bemalen?
« am: 16.08.2012 | 22:38 »
Mal eine Frage an die Polsterwaffenbastler: fürs Larp habe ich mir einen Latex-Rundschild gekauft. Um ihn individuell als meinen zu kennzeichnen, würde ich ihn gern bemalen. Was für Farben sollte ich dafür sinnvollerweise nehmen?

Wenn Bemalen bei einer fertigen Latexwaffe keine Option ist: gibt es andere Tips, wie ich die Waffe nachträglich bearbeiten könnte, ohne sie zu ruinieren? Z.B. ein Muster in die Oberfläche schmelzen oder so?
"Wenn du alles weißt, dann weißt du auch, was du mich kannst!" -- aus: Rainer Fuhrmann, Die Untersuchung
--
"Vertraue niemandem, der dir auf eine komplexe Frage eine einfache Antwort bietet!" -- meine Frau
--
Lust auf ein gutes Buch oder ein nettes Rollenspiel? Schaut mal rein! ;)

Offline Boni

  • Niveauversenker
  • Legend
  • *******
  • Boni Baratheon
  • Beiträge: 5.043
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Boni
    • Meine Spielrunden
Re: Latex-Schild fürs Larp bemalen?
« Antwort #1 am: 16.08.2012 | 23:18 »
Wenn du eine neue Waffe hast, wird die schon mit TopCoat oder Isoflex behandelt sein. Darauf hält Farbe nicht, bzw. nicht dauerhaft. Reinschmelzen/ritzen solltest du da auch nichts, da die Versiegelung an dieser Stelle zerstört wird und damit dem Latexkrebs den Weg ebnet.

Beste Möglichkeit, wenn es unbedingt individualisiert werden soll: Einen Stoffüberzug erstellen und über das Schild ziehen. Ansonsten bleibt nur das komplette Abziehen und neu latexen.
Jiba, Boni, DSA - what could possibly go wrong?

Boni ist der fiesere Jeoffrey Baratheon!

Boni? - Neulich - Boni spielt...

Offline Timo

  • Bärenmann
  • Mythos
  • ********
  • Lonesome Traveller
  • Beiträge: 10.988
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ChaosAptom
    • ChaosAptoms Homepage
Re: Latex-Schild fürs Larp bemalen?
« Antwort #2 am: 17.08.2012 | 00:45 »
Ich weiss ist ewig her bei mir, aber sollte es nicht gehen Abtönfabre mit Latexmilch zu mischen und damit aufzutragen?
"The bacon must flow!"

Offline Grey

  • Karl Ranseier der Fantasy-Literatur
  • Titan
  • *********
  • Nebulöse Neuerscheinung
  • Beiträge: 14.500
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grey
    • Markus Gerwinskis Website
Re: Latex-Schild fürs Larp bemalen?
« Antwort #3 am: 17.08.2012 | 09:00 »
Ich weiss ist ewig her bei mir, aber sollte es nicht gehen Abtönfabre mit Latexmilch zu mischen und damit aufzutragen?
Gute Frage, ginge das? Oder würde das von diesem TopCoat oder Isoflex verhindert?

Kann man vielleicht ein Muster reinschmelzen oder -ritzen und dann irgendwie neu versiegeln?
"Wenn du alles weißt, dann weißt du auch, was du mich kannst!" -- aus: Rainer Fuhrmann, Die Untersuchung
--
"Vertraue niemandem, der dir auf eine komplexe Frage eine einfache Antwort bietet!" -- meine Frau
--
Lust auf ein gutes Buch oder ein nettes Rollenspiel? Schaut mal rein! ;)

Offline Timo

  • Bärenmann
  • Mythos
  • ********
  • Lonesome Traveller
  • Beiträge: 10.988
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ChaosAptom
    • ChaosAptoms Homepage
Re: Latex-Schild fürs Larp bemalen?
« Antwort #4 am: 17.08.2012 | 11:39 »
Also früher haben wir das so gemacht(also Milch+Farbe), aber da wurde auch noch nicht versiegelt.

Reinritzen funktioniert definitiv nicht.

btw Latexkrebs gibt es so nicht, das liegt hauptsächlich an der miesen Qualität der günstigen Latexmilch, habe ich mir mal von einem SFX-Maskenbildner sagen lassen, mit teurer Latexmilch gibt es auch keinen Latexkrebs.
"The bacon must flow!"

Offline Skele-Surtur

  • Münchhausen der Selbstauskunft
  • Titan
  • *********
  • Skeletor Saves!
  • Beiträge: 27.070
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surtur
Re: Latex-Schild fürs Larp bemalen?
« Antwort #5 am: 18.08.2012 | 17:14 »
Auf hochwertige Latexmilch kann man sich bei Kaufware von der Stange nur leider nicht verlassen. Prinzipiell könnte man was draufkleben. Da würde ich aber aufpassen, nicht, dass die Lösungsmittel im Kleber den Topcoat angreifen und am Ende sogar das Latex. Eigentlich sollte da nichts passieren, aber eigentlich ist eigentlich ein blödes Wort. Also da besser zweimal nachschauen, ob der Kleber für Latexoberflächen geeignet ist. Das wird nur bei handelsüblichen Klebern kaum draufstehen... wer klebt schon Latex? Da denkt doch keiner dran... Gaffa macht ja auf Latex keine Probleme, also sollte handelsüblicher Klebstoff schon gehen.

Ein Stoffüberzug (muss ja nicht das ganze Schild verdecken) wäre wohl die praktikabelste Lösung. Allerdings hielte ich die Version, Latexmilch mit Farben (geeignet sind angeblich auch Modellbaufarben) mit Latexmilch zu mischen und damit die Schriftzeichen aufzupinseln. Ich sehe da kein großes Probelm, die so präparierten Stellen sollte man dann vielleicht nochmal topcoaten.
« Letzte Änderung: 18.08.2012 | 17:17 von Surtur »
Doomstone ist die Einheit in der schlechte Rollenspiele gemessen werden.

Korrigiert meine Rechtschreibfehler!