Tanelorn.net

Autor Thema: Witcher 3 - Wild Hunt - Irgendwann 2014  (Gelesen 7731 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Crimson King

  • Mutter aller Huren
  • Titan
  • *********
  • Crimson King
  • Beiträge: 13.075
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Witcher 3 - Wild Hunt - Irgendwann 2014
« Antwort #100 am: 7.02.2017 | 16:39 »
und warum bilden Hexer keine neuen Hexer mehr aus ?

Weil es eine grausame Praxis ist. Man kann nur unmündige und nicht entscheidungsfähige Kinder als Schüler nehmen. Ein hoher Prozentsatz der Kinder stirbt während der Ausbildung. Alle anderen werden zeugungsunfähig. Aber andere Schulen bilden wohl auch noch aus.
Du kannst nicht zwei mal in den selben Fluss pissen.
Wer ich bin

Offline Supersöldner

  • Legend
  • *******
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 6.125
  • Username: Supersöldner
Re: Witcher 3 - Wild Hunt - Irgendwann 2014
« Antwort #101 am: 7.02.2017 | 17:54 »
ja viele sterben bei der probe.aber werden nicht noch viel viel  mehr unschuldige sterben wenn keine Hexer da sind um sich um Monster und Flüche zu kümmern?
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Chiungalla

  • Gast
Re: Witcher 3 - Wild Hunt - Irgendwann 2014
« Antwort #102 am: 7.02.2017 | 23:11 »
Es macht aber für das Individuum und dessen Gewissen einen riesigen Unterschied ob man annonyme Leute dadurch tötet das man eine Handlung unterlässt, oder ob man sie quasi aktiv umbringt nachdem man sie eine Weile lang kennengelernt hat.

Und gerade solchen ethischen Dilematta machen ja die Geschichten um Geralt aus. Es gibt ja ein paar Dialoge zu dem Thema in denen man sieht wie unterschiedliche die Leute dazu stehen. Ich glaube aber Vesemir ist der einzige der NSC der es nie so wirklich verteufelt. Wohl aber auch, weil er der einzige ist der das Ritual selbst mal beaufsichtigt hat.

Offline Vasant

  • Adventurer
  • ****
  • Hegel der Rollenspielrunden
  • Beiträge: 680
  • Username: Vasant
Re: Witcher 3 - Wild Hunt - Irgendwann 2014
« Antwort #103 am: 7.02.2017 | 23:51 »
Oh, ich dachte, die ganzen Rezepte für die entsprechenden Tränke etc. seien verloren gegangen?

Online Der Tod

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 424
  • Username: Der Tod
Re: Witcher 3 - Wild Hunt - Irgendwann 2014
« Antwort #104 am: 8.02.2017 | 00:25 »
Und es gibt einfach weniger Bedarf. Die Sphärenkonjunktion war ein singuläres Ereignis und die Monster werden weniger. Die Welt bewegt sich weiter, und Geralt beklagt sich drüber, dass es kaum noch Geld für Aufträge gibt, die Adligen ihren letzten Lindwurm als Wappentier unter Naturschutz stellen, etc. Die Witcher-Stories stellen die Hexer als Relikt der Vergangenheit dar, in einer Fantasy-Welt, die zur Moderne wird (oder werden kann).
Im Videospiel gibt es natürlich solche Massen an Monstern, dass diese Erklärung aus den Büchern nicht mehr ganz greift und mehr die Etik-Schiene bedient wird (die sicher auch da ist).
Frau Himmelhuber auf dem Weg zur Hölle

Offline Hewisa

  • Spielfehlerarchivar
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.449
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hewisa
Re: Witcher 3 - Wild Hunt - Irgendwann 2014
« Antwort #105 am: 8.02.2017 | 07:24 »
Oh, ich dachte, die ganzen Rezepte für die entsprechenden Tränke etc. seien verloren gegangen?
Für die Romane kann ich nichts sagen, aber im Spiel ist das nicht so. Wird sogar während der Hauptquest thematisiert.
Formerly known as Preacher.

Offline Supersöldner

  • Legend
  • *******
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 6.125
  • Username: Supersöldner
Re: Witcher 3 - Wild Hunt - Irgendwann 2014
« Antwort #106 am: 8.02.2017 | 11:41 »
ich hatte noch Kerzen. aber das Quest blockte die schnell Reise und man kam sich nicht sehr weit vom Berg weg bewegen. ich kann also keine Armbrust bekomme also nie mehr in der Handlung voran schreiten. oder irgend was machen.
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Chiungalla

  • Gast
Re: Witcher 3 - Wild Hunt - Irgendwann 2014
« Antwort #107 am: 8.02.2017 | 11:54 »
Dann gibt es zwei Möglichkeiten: Das Spiel nicht weiter spielen oder ein alten Spielstand laden.

Offline Supersöldner

  • Legend
  • *******
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 6.125
  • Username: Supersöldner
Re: Witcher 3 - Wild Hunt - Irgendwann 2014
« Antwort #108 am: 8.02.2017 | 11:57 »
dafür hätte ich weit zurück gehen müssen. aber ich hab es durch versuchen ganz ganz ganz Knabe nun auch ohne Armbrust geschafft. und hatte fast den folgenden Boss Kampf gewonnen als der PC aus und wieder an geht wie die der Schlacht um die Burg. kann es sein das  Witcher  3 das irgendwie verursacht ?
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Chiungalla

  • Gast
Re: Witcher 3 - Wild Hunt - Irgendwann 2014
« Antwort #109 am: 8.02.2017 | 12:34 »
Wenn Dir das ausschließlich bei Witcher 3 passiert und sonst nie: Vielleicht. Mir ist auf jeden Fall nie etwas ähnliches passiert.

Offline Supersöldner

  • Legend
  • *******
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 6.125
  • Username: Supersöldner
Re: Witcher 3 - Wild Hunt - Irgendwann 2014
« Antwort #110 am: 8.05.2017 | 14:53 »
weiß jemand was über die Länder im Osten wo die Mantikor Schule der Hexer ist ?
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline Professor Farnsworth

  • Famous Hero
  • ******
  • Mir dampft hier schon die Bluse!
  • Beiträge: 2.445
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Noir
Re: Witcher 3 - Wild Hunt - Irgendwann 2014
« Antwort #111 am: 13.06.2018 | 11:56 »
So ... ich bin jetzt durch das Hauptspiel durch. Mit 70 Stunden auf der Uhr und Stufe 36.

Vom Finale war ich dann irgendwie doch arg enttäuscht. Die Wilde Jagd war lächerlich simpel zu besiegen und Eredin einfacher als so manches Monster, dass ich einfach so in der Welt gefunden habe. Hätten sie den Twist am Ende durchgezogen ...

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

... dann hätte ich es cool gefunden, denn damit hab ich in der Form nicht gerechnet. So war das ganze Finale irgendwie underwhelming. Auch das Drama um die drohende Eiszeit wurde im Spiel vorher nicht stark genug thematisiert, so dass ich am Ende sogar kurz überlegen musste, worum es nochmal genau geht. Dementsprechend schwach ...

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Bitter ... und das bei einem bis dahin fast perfekten Spiel. Aber "Hauptquests" werden in Videospielen gefühlt oft verkackt.

Trotzdem war das Spiel bis hierher genial. Allerdings hätte ich die beiden DLCs vorher durchspielen sollen. Wie immer bei solchen Spielen verlässt mich schnell die Motivation, wenn die Hauptgeschichte vorbei ist. Das hätte ich wissen sollen.

Ich vergebe hier 9 von 10 Hexeraufträgen.
Good news, everyone!

- Prof. Farnsworth

Online Der Tod

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 424
  • Username: Der Tod
Re: Witcher 3 - Wild Hunt - Irgendwann 2014
« Antwort #112 am: 13.06.2018 | 12:12 »
Wenn es dir Motivation gibt: Die Hauptquests der DLCs sind besser als die des Grundspiels.
Frau Himmelhuber auf dem Weg zur Hölle

Online Tütenclown

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 126
  • Username: Tütenclown
Re: Witcher 3 - Wild Hunt - Irgendwann 2014
« Antwort #113 am: 13.06.2018 | 19:01 »
Also bei DEN DLCs brauchst du dir keine Sorgen um die Motivation zu machen. Blood&Wine "trägt Schuld" daran, dass unsere Flitterwochen in die Provence gingen :D
Power Gamer: 54% | Butt-Kicker: 33% | Tactician: 75% | Specialist: 46% | Method Actor: 42% | Storyteller: 71% | Casual Gamer: 46%

Offline Menthir

  • Experienced
  • ***
  • Urbild der kognitiven Insuffizienz
  • Beiträge: 273
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Menthir
    • Darkenfalls
Re: Witcher 3 - Wild Hunt - Irgendwann 2014
« Antwort #114 am: 14.06.2018 | 07:41 »
@Prof. Farnsworth

Deine Erfahrung teile ich. Das ist das, was ich in dem anderen Faden schon angerissen hatte. Für mich war das Ende auch schlichtweg underwhelming.
Und das Spiel unter dem Strich dennoch gut.

Ich habe aber auch noch die DLCs vor mir. Und diese werde ich mir dieses Wochenende anfangen zu können. Morgen Mittag geht es vor den Kasten und Montagmorgen stehe ich davon auf und gehe wieder zur Arbeit. Soweit der Plan.
Mir wurde von den DLCs nämlich sehr gutes berichtet. :)
„Zutrauen veredelt den Menschen, ewige Vormundschaft hemmt sein Reifen“ - Johann Gottfried Frey