Autor Thema: Beastmaster(Ranger build)in hohen Stufen unspielbar?  (Gelesen 1524 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Pendragon

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 432
  • Username: Pendragon
hallo Leute,

ich zocke gerade eine dark sun kampagne und komme in nächster zeit ins genuss des spielens. Ich will einen Halblingranger mit einem Kirre(Dschungellöwe mit 6 Beinen ;))als Begleiter. Das Bild von dem kleinen, wilden Halblings aus dem Dschungel manchmal reitend auf dem Rücken des Löwen....-ich mag diese Idee und der Charakter hat eigentlich auch schon einen Hintergrund und ich habe wirklich Lust diesen Char zu spielen. Aber ich habe gelesen, dass der Build im Martial Power 1 Beastmaster eine regeltechnisch schlechte Wahl ist und dies mit zunehmenden Level schlimmer wird-unschön weil wir auch noch einen richtig lange Kampagne im Sinn haben.
Habt ihr eine Idee wie ich mein Konzept umsetzte ohne dabei regeltechnisch nutzlos zu sein, ist das alles nur ein Gerücht und man kann mit dem Beastmaster rocken, welche Tipps hättet ihr für so ein Konzept!

Vielen Dank schon im Voraus an euch!


gruß Niklas

Offline Thandbar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.890
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thandbar
Re: Beastmaster(Ranger build)in hohen Stufen unspielbar?
« Antwort #1 am: 9.06.2013 | 07:52 »
Die Frage ist, welche Optimierungsansprüche Du an Dich selber stellst. Ich selber habe keine Erfahrungen mit Deinem Build, habe aber zumindest ebenfalls gehört, dass er gegenüber den anderen Optionen etwas schwächer ausfällt. Unspielbar wird er aber dadurch nicht - wenn aber Deine Gruppe durchoptimiert ist, würdest Du, denke ich, schon einen Unterschied merken.

Wenn ihr mit Themes spielt, könnte auch ein klassischer Ranger mit dem Thema "Fey Beast Tamer" vielleicht etwas für Dich sein.
Dann kannst Du die stärksten Ranger-Optionen wählen und trotzdem ein Vieh haben. :D
"Du wirst direkt in diesem Moment von einer Zilliarde grünkarierter Kakerlakeneinhörner in Tweedanzügen umzingelt, die mit Fallschirmen aus gebeiztem Vanillepudding aus der nächstgelegenen Dattelpalme springen und dich zu ihrer Avonberaterin krönen - und die Krone ist aus Dr. Frankensteins bösartig mutiertem Killernougat! Streich dir 78000 Hirnschadenspunkte ab und mach sofort eine Jodelimprovisation!"

Offline Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 17.909
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Beastmaster(Ranger build)in hohen Stufen unspielbar?
« Antwort #2 am: 9.06.2013 | 11:31 »
Es ist nahezu unmöglich, einen unspielbaren Ranger zu bauen, solange man bei der Wahl der Powers und Feats nicht totalen Mist baut.

Die Schwäche des Beastmaster ist, dass Powers mit dem Beast Keyword nicht besonders toll sind und man den Beast Companion recht oft wiederbeleben wird müssen, was jedes Mal Geld kostet. Wenn man den Build aber als Bogenschütze mit Reittier spielt, sieht das fast genauso aus wie ein normaler Archer Ranger Build.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Wellentänzer

  • Gast
Re: Beastmaster(Ranger build)in hohen Stufen unspielbar?
« Antwort #3 am: 9.06.2013 | 13:22 »
Es ist nahezu unmöglich, einen unspielbaren Ranger zu bauen, solange man bei der Wahl der Powers und Feats nicht totalen Mist baut.

Die Schwäche des Beastmaster ist, dass Powers mit dem Beast Keyword nicht besonders toll sind und man den Beast Companion recht oft wiederbeleben wird müssen, was jedes Mal Geld kostet. Wenn man den Build aber als Bogenschütze mit Reittier spielt, sieht das fast genauso aus wie ein normaler Archer Ranger Build.

Jo, hier mal ein Beispiel. Das ist quasi ein reiner Archer, dessen Companion im Weg steht und durch Opportunity Attacks tierisch rumnervt. Der Charakter ist auf Multi- und Off-Action-Attacks spezialisiert.  Fluff den Lizard einfach als Kirre ein. Passt wunderbar. Alternativ könntest Du auch einen Ranger-Schamanen-Hybriden bauen, dessen Spirit-Companion dann halt Dein Companion ist. Der macht Schaden wie ein reiner Ranger, kann aber zusätzlich noch heilen und der Spirit-Companion verleiht weitere Basic Attacks. Das hängt aber davon ab, wie flexibel Ihr in der Runde Dinge einflufft.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Gasbow

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 372
  • Username: Gasbow
Re: Beastmaster(Ranger build)in hohen Stufen unspielbar?
« Antwort #4 am: 9.06.2013 | 14:07 »
Das Hauptproblem ist, dass die Angriffswerte des Companions langsamer steigen als die von SCs. Es fehlen soweit ich das sehe halt die Feat und proficiency boni.
Das dir dein Companion dauernd weg stirb kannst du eigentlich mit ein paar feats ganz gut verhindern, die dem temps geben und Nahkampfangriffe gegen ihn bestrafen.

Aber wie Crimson King schon schreibt ist der Ranger eigentlich immer stark ;)

Wenn es dir hauptsächlich ums reiten geht könntest du auch einfach ein Reittier und das feat mount combat nehmen.

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: Beastmaster(Ranger build)in hohen Stufen unspielbar?
« Antwort #5 am: 9.06.2013 | 14:17 »
Das Hauptproblem ist, dass die Angriffswerte des Companions langsamer steigen als die von SCs. Es fehlen soweit ich das sehe halt die Feat und proficiency boni.
Dafuer steigen die Boni (Angriff und Verteidigung) des Beast Companion um 1/Level und nicht 1/2 pro Level wie bei PCs dasdurch sollten die fehlenden Boni (fast?) drin sein. (Es kann ja mal jemand durchrechnen wenn er Spass an sowas hat ;) )
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Pendragon

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 432
  • Username: Pendragon
Re: Beastmaster(Ranger build)in hohen Stufen unspielbar?
« Antwort #6 am: 9.06.2013 | 14:42 »
Oh hier liegt ein Missverständnis vor, der Kirre soll nicht vormalig das Mount sein sonder er und der Halbling eine Einheit und ich würde mich halt gern auf das Beast von den Powers her konzentrieren. Von der Möglichkeit einen Ranger mit quasi anghehängten Vieh zuspielen ohne die powers vom beastmaster und so, klingt für mich relativ unpassend(trotzdem danke für den Hinweis). Das Beast soll für meinen Halbling auch im System sichtbar sehr wichtig sein.
Feats für die Beastverteidigung habe ich gespeichert und werde das mal beachten.


Wahrscheinlich werde ich einfach die Powers nehmen die gut passen und nicht so sehr auf regeltechnische seite achten...
aber über weiter hinweise würde ich mich natürlich freuen

Offline Praion

  • Famous Hero
  • ******
  • Storygamer
  • Beiträge: 2.638
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Praion
Re: Beastmaster(Ranger build)in hohen Stufen unspielbar?
« Antwort #7 am: 9.06.2013 | 15:04 »
Die ganzen powers bekommen eben auch nicht die Boni die magische Waffen etc. geben. Daher verliert man auch viel Schaden. UND kein Twin Strike...
"Computers! I got two dots in Computers! I go find the bad guy's Computers and I Computers them!!"
Jason Corley

Offline Mouncy

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 747
  • Username: Mouncy
Re: Beastmaster(Ranger build)in hohen Stufen unspielbar?
« Antwort #8 am: 9.06.2013 | 22:16 »
Also ich hatte in einer Eberon Kampagne mal einen Zwergen Ranger mit Warforged-Mietzekatze mit Fokus auf Beastpowers. War definitiv nicht der effektivste Striker den ich gespielt habe, aber es war der einzige Striker in der Gruppe weshalb das im Endeffekt gar nicht so sehr aufgefallen ist. Man macht immer noch am meisten Schaden wenn kein zweiter Striker da ist mit dem man sich direkt vergleichen kann. Und ja, das Teil hat MEGA FETT KRASS GEIL viel SPaß gemacht, also scheiß auf optimieren und spiel den Hlabling einfach wenn du so Bock drauf hast  :d